Copyright, Urheberrecht, Creative Common Lizenzen u.ä.

Schreibt hier bitte eure Probleme mit der Bedienung des Forums herein, falls Ihr Bilder nicht einstellen könnt , euch nicht einloggen könnt etc.
Lest bitte vorher aber immer die FAQ (häufig gestellte Fragen) und benutzt die Suchfunktion.
Wir versuchen mit euch gemeinsam die Probleme zu lösen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Ego-Uecke
† 17. 10. 2019, War Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 11936
Registriert: 24.02.2007, 10:43
Wohnort: Gelsenkirchen-Ückendorf

Beitrag von Ego-Uecke »

brucki hat geschrieben:...
Das habe ich durchaus gelesen, doch habe ich Verständnisschwierigkeiten. Was sind denn konkret (bitte Beispiele wenn möglich)
- "künstlerischer Wert"
- "Lichtbildwerk"
- "künstlerischer Handschrift"
- "arrangiertes Motiv"
- "besonderer Blickwinkel" (hat nicht jedes Foto einen "besonderen Blickwinkel"?)?

In welche Kategorien fallen z. B. Ansichtskarten?
Tja, wenn das alles so einfach wäre ...
Pkt. 1 und 3 muss dir ein Künstler erklären.
Pkt. 2 ist sicher nicht nur eine andere höherwertige Benennung eines Fotos http://de.wikipedia.org/wiki/Lichtbildwerk
Pkt. 3: Ist z.B. die besondere Anordnung von Personen auf einem Porträtfoto (wie hier aktuell mehrfach gezeigt)
Pkt. 4: Schau dir mal die Bilder von remutus oder Uwe1904 (und Anderen) z. B. aus dem Zoom an. Ich als Fotoknipser käme gar nicht auf den Gedanken, solche Blickwinkel zu sehen, geschweige denn zu verwenden.

Nicht alle, aber einige, Ansichtskarten fallen sicher auch in diese Kategorien, besonderer Blickwinkel, künstlerischer Wert, allerdings sind die meisten von dir gezeigten Ansichtskarten auch schon sehr alt.


Aber bedenke: Meine Antworten sind auch nur Antworten eines Otto-Normalusers ohne juristische Ausbildung. Ich wiederhole: Bestehen Zweifel am Urheberrecht, entweder Genehmigung holen oder nicht einstellen.

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15631
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Ego-Uecke hat geschrieben:Bedauerlich finde ich, dass sich niemand äußert zu den Verletzungen von Urheberechten, die für die Verwaltung und damit für die GG ein echtes Problem sind.

Kann es sein, dass zu viele User denken: "Da suche ich mit viel Mühe ein passendes Bild, um den anderen Freude zu bereiten, dann kommen die Korinthenkacker von der Verwaltung, mäkeln rum und das Bild muss wieder weg."

Ich kann Euch versichern, dass es jeden Monat mehrere Aufforderungen gibt, solche Urheberrechtsverletzungen zu beseitigen. Meistens ist der Ton umgänglich und ein Schaden durch Anpassen des Beitrages vermieden. Aber im Moment liegt eine Rechnung vor, die schmerzhaft ist.
vielleicht wäre es in Zukunft auch ganz hilfreich, wenn man solche Urheberrechtsverletzungen in den betreffenden Fred kennzeichnet ? Dann kann 1. jeder User sehen das es zu solchen gekommen ist und 2. macht man sich vielleicht doch mehr Gedanken darüber.

Ist aber nur ein Gedanke und Vorschlag, auf den niemand eingehen muß, über den man aber evtl. diskutieren kann.
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Am 7.02 2013 schrieb ich im Gute Nacht Fred.
von waldbröl hat geschrieben:Ich mach gezz ma dat Licht aus.

BildBild

Gute Nacht GG, gute Nacht Gelsenkirchen, gute Nacht Welt.
Ich geh gezz auch bubu machen, is schon widda wat spät geworn.

Achtung keine Satire.

Hallo Wolle, wo wahße so lange? Warum hasse nix mehr geschriem?

Ach von Waldbröl. datt iss ne lange Geschichte, will ich gezz abba nix zu sagn.

Ja ne is klaa Wolle. Wie waret denn gezz inne letzte Zeit beie GG?

Ja von Waldbröl da waret so komisch ruhich.

Wie meinze datt gezz Wolle.

Na ja von Waldbröl, datt is mich allet wat komisch, ich weiß nich.

Ach Wolle un watt waa da los ?

Nix. datt is ja so komisch von Waldbröl.

Wiso Wolle?

Bisse ainklich doof, lieste hia nich mit von Waldbröl?

Man Wolle sach doch nich gleich blöden Hund für mich.

Nee von Waldbröl, happich nich so gemeint.

Außer, gezz is widder einen hier in Forum, der taucht alle paar Monate ma auf, macht in verschiedene Freds den Obalehra und taucht dann widda fürn halbet Jahr unter.

Und imma wieda dat Thema mit dat Uahebarecht.

Watt is denn Uaheba, ich kenn nur Wagenheba und Tortenheba Wolle.

Ach von Waldbröl, dat is so : wenn eina en Gedicht dichtet, dann musse wenner tot is 70 Jahre waaten bisse dat posten daafs ohne sein Name drunter zu schreim, odda auch mitten Bild watter gemalt hat is datt so.

Abba dat scheint schwierich zu sein dat zu vastehn.:roll:

Jau Wolle.
:roll:



Abba weiße watt von Waldbröl?

Ne Wolle watt denn?

Ich happ datt Gefühl, datt hier inne GG viele müde sind.

Wie meinze dat gezz Wolle?

Naja wird imma weniger geschriem, vonne Dose redet keina mehr, datt Fotorätzel wiad auch langsam müde un schwieriga, weil nur noch außen Norden, keine neuen Freds, neue Usas melden sich zwaa an abba kaum eina bringt watt neuet usw.

Jau Wolle stimmpt.

Und watt meinze gezz Wolle?

Ich weiß nich von Waldbröl, bin mit mein Latein an Ende.

Einige schreim, " Wolle mach ma widda datt Licht aus " ja mach ich gern, abba wenn ich kein Thema happ, mussich datt Licht anlassen.

Also Freunde, bringt ma widder bisken Leben in die GG, damit ich öfter datt Licht ausmachen kann. ( Wenn es denn gewünscht ist ) Würd mich freuen.

So von Waldbröl, ich wünsch dir eine gute Nacht, schlaf schön.

Wolle ich wünsch dir auch eine gute Nacht, bis denne.

Wolle von Waldbröl

Und es wird auch immer wieder ein Thema sein.

Wolle

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7831
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Beitrag von Heinz H. »

Ich finde es gut, dass das Thema Urheberrecht hier nochmal ausführlich diskutiert wird. Es ist in der Tat äußerst schwierig für einen normalsterblichen User, alle Finessen zu beachten. Es gibt so viele Feinheiten und Nuancen, denen der ungeübte Laie gar keine Beachtung schenkt. So war mir bisher auch nicht geläufig, dass Fotos der Titelseiten von Büchern oder Veranstaltungsplakate ohne Genehmigung nicht verwendet werden dürfen. :o
Es tut mir außerordentlich leid, dass jetzt Forderungen aus Urheberrechtsverletzungen an die GG gestellt werden. Ich hoffe, dass die User jetzt dadurch nicht abgeschreckt werden. Die Frage, die sich den GG stellt, ist wie so etwas in Zukunft vermieden werden kann. Toll wäre es sicherlich, wenn man einen Juristen für die GG begeistern könnte. 8)
Ansonsten wird es, wie von Waldbröl schon angemerkt hat, immer wieder ein Thema sein.
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Ich hatte bei der Geschichte mit den Kyffhäusern einen Link zu der Kleidung gepostet wo drunterstand, es liegt möglichererweise ein Urheberrecht auf den Fotos.

Das ist natürlich eine Gummimatte, die kann man ziehen. Mach ich`s, oder mach ich`s nicht.

Nur....... wieso darf derjenige, welcher das Foto dort eingestellt hat das ungestraft tun, bzw. ohne Angabe des Urhebers ins WWW setzen?


Wolle

Benutzeravatar
Lupo Curtius
Mitglied Verwaltung und Moderator WIKI
Beiträge: 5277
Registriert: 05.12.2008, 18:53
Wohnort: 45896
Kontaktdaten:

Beitrag von Lupo Curtius »

von waldbröl hat geschrieben: Nur....... wieso darf derjenige, welcher das Foto dort eingestellt hat das ungestraft tun, bzw. ohne Angabe des Urhebers ins WWW setzen?
weil derjenige Google heisst und seine Server unter amerikanischem Recht betreibt und es dort im Gegensatz zu unserer Rechtsordnung die Berechtigung des 'Fair use' (Angemessene Verwendung) gibt. Fair Use besagt, dass die Wiedergabe urheberrechtlich geschützten Materials zum Zwecke der Kritik, der Stellungnahme, der Berichterstattung, der Bildung und der Wissenschaft keine Urheberrechtsverletzung darstellt. Dies nimmt Google für sich in Anspruch. Wir müssen uns hier an unsere rechtlichen Regeln halten und die lassen das so nicht zu.
8)

Das Gelsenkirchenlexikon zum Mitmachen: WIKI der Gelsenkirchener Geschichten
Wir suchen noch Helfer - warum machst Du nicht mit?

Benutzeravatar
gelberrenner
Beiträge: 97
Registriert: 08.02.2009, 15:49
Wohnort: Hessler

Beitrag von gelberrenner »

von waldbröl hat geschrieben:Ich hatte bei der Geschichte mit den Kyffhäusern einen Link zu der Kleidung gepostet wo drunterstand, es liegt möglichererweise ein Urheberrecht auf den Fotos.

Das ist natürlich eine Gummimatte, die kann man ziehen. Mach ich`s, oder mach ich`s nicht.

Nur....... wieso darf derjenige, welcher das Foto dort eingestellt hat das ungestraft tun, bzw. ohne Angabe des Urhebers ins WWW setzen?


Wolle
Lieber .....von Waldbröl, du bist offenbar in GG sehr erfahren. Hat jemand, der verstorben ist ( oder seine Erben ) ein Recht am eigenen Bild ? Unser damaliger Vermieter, direkt nach dem Kriege, auch seine gesamte Familie, lebt nicht mehr. Es könnte irgendwo noch Enkel oder Urenkel geben. Darf ich so ein Bild veröffentlichen ?
Jeder macht was er will,
keiner macht, was er soll,
aber alle machen mit.

Benutzeravatar
Lupo Curtius
Mitglied Verwaltung und Moderator WIKI
Beiträge: 5277
Registriert: 05.12.2008, 18:53
Wohnort: 45896
Kontaktdaten:

Beitrag von Lupo Curtius »

Hallo gelberrenner,
das Recht am eigenen Bild ist Ausdruck des allgemeinen Persönlichkeitsrechts. Es besagt, dass jeder Mensch grundsätzlich selbst darüber bestimmen darf, ob überhaupt und in welchem Zusammenhang Bilder von ihm veröffentlicht werden. Rechtliche Grundlage ist § 22 Kunst-Urheber-Gesetz: „Bildnisse dürfen nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden. Die Einwilligung gilt im Zweifel als erteilt, wenn der Abgebildete dafür, dass er sich abbilden ließ, eine Entlohnung erhielt. Nach dem Tode des Abgebildeten bedarf es bis zum Ablaufe von zehn Jahren der Einwilligung der Angehörigen des Abgebildeten. Angehörige im Sinne dieses Gesetzes sind der überlebende Ehegatte oder Lebenspartner und die Kinder des Abgebildeten und, wenn weder ein Ehegatte oder Lebenspartner noch Kinder vorhanden sind, die Eltern des Abgebildeten.“

Also darfst du Bilder von Verstorbenen ohne ihre Zustimmung 10 Jahre nach dem Tod veröffentlichen. Das bezieht sich aber nur auf das Persönlichkeitsrecht des Abgebildeten. Unabhängig davon besteht das Urheberrecht desjenigen, der das Bild erstellt hat (gemalt, fotografiert oder dgl.). Da geltend folgende Fristen:
Künstlerische Werke: Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen sowie Texte und Gedichte
-> bis 70 Jahre nach Tod des Urhebers geschützt!
Lichtbildwerk: Foto mit künstlerischer Handschrift, z.B. arrangiertes Motiv, bes. Blickwinkel
-> bis 70 Jahre nach Tod des Urhebers geschützt!
Lichtbild: einfaches Foto, z.B. Straßen- oder Gebäudeansicht, Luftaufnahme, reines Privatfoto
-> bis 50 Jahre nach Erstveröffentlichung geschützt!
8)

Das Gelsenkirchenlexikon zum Mitmachen: WIKI der Gelsenkirchener Geschichten
Wir suchen noch Helfer - warum machst Du nicht mit?

AlterMann
Abgemeldet

Luftbilder

Beitrag von AlterMann »

Weiß es die Verwaltung?

Die Karten / Schrägansicht im Telekom-Telefonbuch zeigen Bilder mit dem Vermerk:
2015 Map and Route infoware, Blom

Dieselben Bilder erscheinen, wenn man http://www.mapandroute.de/ aufruft, auch hier mit dem Vermerk:
2015 Map and Route infoware, Blom

Die Bingkarten / Schrägansicht zeigen diese Bilder auch, diesmal mit dem Vermerk:
2014 BLOM, 2015 Microsoft Corporation

Man könnte meinen, daß BLOM das Recht zur Veröffentlichung der Bilder an 'Map and Route' und an 'Microsoft' vergeben hat, was aber nicht bedeutet, daß wir dieses Recht auch haben. - Dürfen wir also?

Schön wär's, aber ich glaube nicht daran.

AlterMann

Benutzeravatar
Lupo Curtius
Mitglied Verwaltung und Moderator WIKI
Beiträge: 5277
Registriert: 05.12.2008, 18:53
Wohnort: 45896
Kontaktdaten:

Beitrag von Lupo Curtius »

So wie ich das sehe, ist Blom (http://www.blomasa.com/) der Hersteller dieser Luftbilder und kann daher das Urheberrecht beanspruchen. Die anderen Anbieter (Bing, Nokia, Map & Route oder Telekom) werden wohl per Lizenz das Recht haben, die Luftbilder/Schrägansichten zu verwenden und machen darauf durch einen eigenen Copyrighthinweis aufmerksam. Das gibt uns nicht das Recht, diese Luftbilder auch hier zu verwenden, da wir keine Lizenz erworben haben und ich keinen Hinweis finde, dass dieses Recht allgemein eingeräumt würde.


Unnötiger Hinweis: Dies ist die persönliche Meinung von Lupo Curtius und spiegelt nicht unbedingt die Ansicht der Verwaltung wider.
8)

Das Gelsenkirchenlexikon zum Mitmachen: WIKI der Gelsenkirchener Geschichten
Wir suchen noch Helfer - warum machst Du nicht mit?

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 2827
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Panoramafreiheit

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

Die EU plant das Einschränken bzw. Abschaffen der sog. Panoramafreiheit. Am 09.07.2015 soll darüber abgestimmt werden.

In Deutschland war es bislang so geregelt, dass man von einem öffentlichen Platz aus z. B. Gebäude, Denkmäler, Kunstobjekte fotografieren und auch veröffentlichen durfte. Das soll nach EU-Plänen soweit geändert werden, dass man vor einer Veröffentlichung eines Fotos die vorherige Einwilligung der Urheber einholen muß.

Ein Beispiel: Möchte ich ein Foto des Musiktheaters hier in den GG einstellen, muß ich vorher die Einwilligung des Architekten bzw. seiner Erben einholen.

Ausnahmen soll es geben. Z. B. wenn der Urheber mehr als 70 Jahre tot ist.

Auf der Seite change.org kann man eine Petition unterschreiben. Es sind bereits über 32.000 Unterschriften eingegangen. 35.000 müssen erreicht werden.

https://www.change.org/p/european-parli ... hotography

Hier einige Links zur Aufhebung der Panoramafreiheit:

http://www.heise.de/foto/meldung/EU-Par ... 29013.html
http://www.zeit.de/digital/internet/201 ... ook-bilder
http://www.pro-panoramafreiheit.de/
https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia ... mafreiheit

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15631
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

wieder so eine unsinnige EU-Idee :twisted:

wenn das durchkomen sollte, dann gute Nacht und wir können hier zumachen :(
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
sirboni
Beiträge: 901
Registriert: 08.11.2009, 10:45
Wohnort: 39°N 9°O

Beitrag von sirboni »

Na ja, das ist auch wieder so eine Sommerlochgeschichte. Denn der EU geht es nur um die gewerbliche Nutzung.

Da hat wohl die "Piratin" Julia Reda an dem Thema - und wie es aussieht ohne besondere Ahnung - herum gebastelt.
Aber sie hat anscheinend noch nicht alles verdorben.

Nicht immer ist es die EU, auch die deutschen Wähler, die "Experten" in das EU-Parlament wählen, die nicht wissen was sie tun und wie sie es tun müssten, sollten sich erst einmal an die eigene Nase fassen.
Wer Bier trinkt hilft der Landwirtschaft

Benutzeravatar
Lupo Curtius
Mitglied Verwaltung und Moderator WIKI
Beiträge: 5277
Registriert: 05.12.2008, 18:53
Wohnort: 45896
Kontaktdaten:

Beitrag von Lupo Curtius »

Naja, der Begriff einer kommerziellen Verwendung ist in diesem Zusammenhang ja ziemlich weit gefasst. Es fallen auch Bilder darunter, die in sozialen Netzwerken wie beispielsweise Facebook veröffentlicht werden, da diese Netzwerke kommerzielle Interessen verfolgen.

Was hat denn Julia Reda falsch gemacht?
8)

Das Gelsenkirchenlexikon zum Mitmachen: WIKI der Gelsenkirchener Geschichten
Wir suchen noch Helfer - warum machst Du nicht mit?

Benutzeravatar
sirboni
Beiträge: 901
Registriert: 08.11.2009, 10:45
Wohnort: 39°N 9°O

Beitrag von sirboni »

Was hat denn Julia Reda falsch gemacht?
Falsch gemacht ist vielleicht nicht der treffende Begriff.
Ihr im Auftrag des Parlaments erstellter Bericht wurde durch den Änderungsantrag 421 des französischen Abgeordneten Jean-Marie Cavada praktisch ins Gegenteil verkehrt.
Womöglich ist die Dame als Verteterin der "Piraten" unter ihren Kollegen so isoliert, daß sie gegen die Änderungsanträge keine wirksame Unterstützung organisieren konnte.
Wer Bier trinkt hilft der Landwirtschaft

Antworten