Polsumer Straße

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

pedder vonne emscher
Abgemeldet

Beitrag von pedder vonne emscher »

Animken hat geschrieben:Wenn man sich überlegt, welchen Wert moderne Discounter-Immobilien in Ihrer Substanz (Wert der verbauten Materialien und deren zu erwartender Bestandszeit ( Ironie: Lebenszeit :wink: ) im Gegensatz zu alten Bestandsimmobilien häufig leider nur haben und wenn man weiß, wie in dieser Art konzipierte Discounter-Gebäudekomplexe ohne Pflege nach zwanzig bis fünfundzwanzig Jahren so aussehen können, kann man sich einer gewissen Skepsis sicher nicht erwehren. 8)

Es ist zu hoffen, dass sich die Projektentwickler für die zu errichtende Discounter-Immobilie hier in Hassel auch Gedanken um ein gewisses Maß an "Gebäude-Nachhaltigkeit" gemacht haben.
Man darf bei den heutigen Discounter-Märkten keine großen Ansprüche an architektonische Kunstwerke haben oder daran glauben, dass diese in alte Bestandsimmobilien investieren. Dazu ist der Konkurrenzkampf untereinander viel zu hart.

Wie eine solche Immobilie in 25-30 Jahren äußerlich aussieht, interessiert die Discounter herzlich wenig. Denen geht es in erster Linie um Umsatz. Und wenn sie den in einer Ruine erwirtschften, wichtig sind die Zahlen. Gebäude-Nachhaltigkeit, ich glaube, davon haben die Discounter-Architekten höchstens im Studium an der Uni gehört.

Die Polsumer Straße wird nicht dadurch attraktiver, dass sich hier ein Penny-Markt niederläßt. Aber durch andere Geschäftsansiedelungen im Umfeld des Penny-Marktes. Das Zechengasthaus in unmittelbarer Nähe wird auch wiedereröffnet. Und Schritt für Schritt kann so die Attraktivität des Stadtteils wachsen.

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

pedder vonne emscher hat geschrieben:Wie eine solche Immobilie in 25-30 Jahren äußerlich aussieht, interessiert die Discounter herzlich wenig.
Aus gutem Grund, denn die Wahrscheinlichkeit ist groß, daß das Gebäude dann gar nicht mehr existiert. Die Handelsketten, die sie gebaut haben, sind dann wahrscheinlich längst weg, weil sich das ganze Geschätskonzept bis dahin drei mal geändert hat und die Immobilie nicht mehr dazu passt (heute sitzt ja auch kaum noch ein Discounter in einem Gebäude, das älter als 15 Jahre ist). Und genügend Getränke- und Ramsch-Märkte, um die ganzen leergezogenen Filialen zu belegen, wird es wohl nicht geben.

Ist halt die gleiche Diskussion wie die um "nachhaltige" Computer, Handtelefone u.Ä.. Sicher kann man sowas so bauen, daß es auch in 30 Jahren noch funktioniert. Aber wozu, wenn es dann eh längst veraltet und nutzlos geworden ist?
Und was hat das mit Gelsenkirchen zu tun?

Animken
Abgemeldet

Beitrag von Animken »

pedder vonne emscher hat geschrieben:
Man darf bei den heutigen Discounter-Märkten keine großen Ansprüche an architektonische Kunstwerke haben oder daran glauben, dass diese in alte Bestandsimmobilien investieren. Dazu ist der Konkurrenzkampf untereinander viel zu hart.


@pedder: Ach, ich weiß ja, was Du meinst :( und ich weiß auch, dass die Wahrscheinlichkeit, dass hier mit echter Nachhaltigkeit gerechnet werden darf, (und ich meine hier keine Nachhaltigkeitsfloskeln) wohl sehr gering sein wird. :kerze:

... meinen Wunsch um eine etwas andere "Schwerpunktsetzung" wollte ich aber wenigstens mal benannt haben... :roll:
pedder vonne emscher hat geschrieben: Die Polsumer Straße wird nicht dadurch attraktiver, dass sich hier ein Penny-Markt niederläßt. Aber durch andere Geschäftsansiedelungen im Umfeld des Penny-Marktes. Das Zechengasthaus in unmittelbarer Nähe wird auch wiedereröffnet. Und Schritt für Schritt kann so die Attraktivität des Stadtteils wachsen.
:gott: Anbetungswürdiger Optimismus :wink:
Du bist mit Deinem Optimismus Hassel gegenüber jedenfalls nicht alleine. Oh nein! :ja:
:blue_el: :danke:

pedder vonne emscher
Abgemeldet

Abriss Plesken-Haus

Beitrag von pedder vonne emscher »

BildSo sah es heute beim Abriss des Plesken-Hauses aus.
Das Foto hat mir ein Kollege geschickt und erlaubt, es hier einzustellen.

Animken
Abgemeldet

Beitrag von Animken »

[center]Bild

Bild

Bild[/center]

Polsumer Straße/ Ecke Valentinstraße (06.12.2012)

Schaffrather38
Beiträge: 2920
Registriert: 22.02.2011, 17:50
Wohnort: Schaffrath

Polsumer Straße

Beitrag von Schaffrather38 »

Abriss Polsumer Str. 212

2 Aufnahmen von Gestern
Und
Eine Montage:
„Staubfreie Aussichten“
BildBildBild

pedder vonne emscher
Abgemeldet

Beitrag von pedder vonne emscher »

BildBildWasser- bzw. Nebelkanone.

Handy-Fotos von meinem Kollegen, da ich momentan verhindert bin.

Animken
Abgemeldet

Beitrag von Animken »

[center]Bild[/center]

[center]Bildunterschrift: Neubau Olden in Buer Polsumer Str. 8/5 1932[/center]

[center]Scan einer Original-Fotografie aus Privatbesitz.
Vom Eigentümer explizit für diesen Eintrag mit freundlicher Genehmigung zur Verfügung gestellt.[/center]

Das abgebildete Gebäude im Vordergrund wurde in den Jahrzehnten nach Erstellung mehrfach um- und ausgebaut und erweitert.

An Hand dieses Fotos kann man sehr schön erkennen, wie spärlich die Wohnbebauung an der Polsumer Straße und in der näheren Umgebung im Bildhintergrund um 1932 noch war.

[quote="Emma: Thread: "Ehemalige Geschäfte in der Geschichte Hassels" auf Seite 9"]...
Polsumer Straße 162 im Vorderhaus rechtes Ladenlokal: Lebensmittel Eduard Becker (1932 bis 1953)
Lebensmittel Becker zog 1953 in das Haus Polsumer Straße 156 (linkes Ladenlokal). Die Tochter Frau Änne Brackmann (geb. Becker) führte hier ein Lebensmittelgeschäft bis ca. 1965. Anschließend war dort die Brennerei Brinkmann aus Buer (Ecke Hagenstraße) ansässig, bis die Bäckerei Bathen dort eröffnet wurde.

Polsumer Straße 162 (im Vorderhaus linkes Ladenlokal): Metzgerei Grob (aus Erle stammend) ab 1932 bis ca. 1939

Ab 1939 betrieb hier Frau Anna Steiner (Mutter von Astrid (Iri) Steiner) eine Heißmangel. Als die Angst um ihre Tochter Iri, die als behindertes Kind 1942, unter massiver Unterdrucksetzung der Eltern, in die Provinzialheilanstalt Aplerbeck eingeliefert worden war, immer größer wurde, entschloss sie sich diese Heißmangel aufzugeben. ...[/quote]

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7823
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Polsumer Straße 162

Beitrag von Heinz H. »

Animken hat geschrieben:[center]Bild[/center][center]Bildunterschrift: Neubau Olden in Buer Polsumer Str. 8/5 1932[/center]
Ein Foto von heute
BildPolsumer Straße 162, ehem. Polsumer Str. 8/5 1932
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Animken
Abgemeldet

Beitrag von Animken »

@Heinz H.: :winken:

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7823
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Abbrucharbeiten Polsumer Straße 212

Beitrag von Heinz H. »

Fotos vom Freitag 7. Dezember 2012
  • BildPolsumer Straße/ Ecke Valentinstraße
Bild
  • BildAbbruch des Plesken-Hauses
    Bild
    Bild
Bild
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7823
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Für das Heimatarchiv

Beitrag von Heinz H. »

Animken hat geschrieben:BildBildunterschrift: Neubau Olden in Buer Polsumer Str. 8/5 1932

Scan einer Original-Fotografie aus Privatbesitz.
Vom Eigentümer explizit für diesen Eintrag mit freundlicher Genehmigung zur Verfügung gestellt
@Animken,
Wolf und ich hätten gerne dieses Foto in einer höheren Auflösung für unsere Sammlung wenn das möglich wäre...?

Wenn es geht, dann bitte auch dat Fahrrad :lol: (-Foto) außem Geschäftefred
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 630#376630

Heinz
:flieger:
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Animken
Abgemeldet

Re: Für das Heimatarchiv

Beitrag von Animken »

Heinz H. hat geschrieben:...
@Animken,
Wolf und ich hätten gerne dieses Foto in einer höheren Auflösung für unsere Sammlung wenn das möglich wäre...?

Wenn es geht, dann bitte auch dat Fahrrad :lol: (-Foto) außem Geschäftefred
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 630#376630

Heinz
:flieger:
Ich frag gerne für Euch nach. :)

Animken
Abgemeldet

Beitrag von Animken »

WAZ/ Der Westen vom 12.12.2012:
Struktur-Wandel
Hassel verändert sein Gesicht

Gelsenkirchen-Hassel.
Es tut sich was in Hassel. ...

http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 86829.html
Neben dem zukünftigen neuen Penny-Markt, wird es nach Angaben der Veranstalter einer Bürgerversammlung am Eppmannsweg in "planerischer" Zukunft noch zwei weitere Projekte in Hassel geben...

8)

Wolf
Beiträge: 1943
Registriert: 24.02.2008, 20:05

Beitrag von Wolf »

nu isset wech .....................
Bild
Bild vom 13.12.2012

Antworten