Weißer Riese

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Blacksvs
Abgemeldet

Beitrag von Blacksvs »

Das 2´te ist das Hochhaus hinter dem Zentralbad

Benutzeravatar
Doktor Profit
Beiträge: 641
Registriert: 02.12.2006, 16:40

Beitrag von Doktor Profit »

Blacksvs hat geschrieben:Das 2´te ist das Hochhaus hinter dem Zentralbad
Am Schlegel-Haus...

Die Industrie ist ja noch ziemlich nahe...

Propietario
Beiträge: 432
Registriert: 05.11.2007, 23:46
Wohnort: Spanien und Recklinghausen

Beitrag von Propietario »

pito hat geschrieben:Hier ein Pränatal-Foto aus dem Jahre 1969:

Bild

Hallo, das Bild ist absolut der "HAMMER" und erweckt bei mir Erinnerungen aus der Zeit, wo der Weiße Riese noch nicht geplant war.
In dem Eckbau, auf dem Bild oberhalb des Arbeitsamtes, Wilhelminenstr.Einmündung Feldmarkstraße zu erkennen, befand sich die bekannte Gaststätte, "Zur "Börse" Inhaber war Franz Schwering. Die frühere Straßenführung der Wilhelminenstraße, diagonal der jetzigen Kreuzung verlaufend, ist deutlich auszumachen. Auf dem sichtbaren Bereich der vis a vis der Baustelle noch befindlichen Häuser der Wilhelminenstraße schlossen sich von der Ecke aus ein Lebensmittelgeschäft mit ambulantem Gewerbe, das Cafe und Konditorei Hunold, der Tabakladen Vogel, die Frühstücksstube Schürmann, der Optiker Brettschneider, Gardinen Nilles und an der Ecke der Fleischgroßhänder Stutte an. Gegenüber Hunold war der Haupteingang zum alten Gelsenkirchener Großmarkt. In der Nähe ab 1958 eine Lehre absolviert, von daher habe ich auch alle dort ansässigen Kaufleute kennengelernt. Eine schöne Zeit, an der man sich wirklich gern erinnert.

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Gastätte Marktbörse

Beitrag von Schacht 9 »

Bild
Auf dem Bild sieht man die ehemalige Gaststätte Zur Börse und die alte Führung der Wilhelminenstraße.

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15631
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Bild
doch irgendwie Imposant, dieser weiße Riese.
Bild
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

andreas-ge
Abgemeldet

Beitrag von andreas-ge »

Auch jetzt ist wieder die blaue Plane am Haus (Overwegstraße) zu sehen: schon im dritten Jahr wird abschnittsweise der Beton nach über 32 Jahren saniert. Die machen einen Höllenlärm mit ihren Bohrern, um den brüchigen Beton herauszubekommen.
Aber ansonsten wohnt es sich gut in diesem Haus.

zufall
Abgemeldet

Beitrag von zufall »

unserer tochter ist mal in dem hof zwischen bildungszentrum und hochhaus 1 selbstmörder vor die füße gesprungen. da war die 12.

MichaL
Abgemeldet

Beitrag von MichaL »

zufall hat geschrieben:unserer tochter ist mal in dem hof zwischen bildungszentrum und hochhaus 1 selbstmörder vor die füße gesprungen. da war die 12.
Gab es da öfter Selbstmorde? Von einem besonders dramatischen weiß ich, da hat die
Mutter vorab die kleine Tochter geworfen :(

andreas-ge
Abgemeldet

Beitrag von andreas-ge »

MichaeL hat geschrieben:
zufall hat geschrieben:unserer tochter ist mal in dem hof zwischen bildungszentrum und hochhaus 1 selbstmörder vor die füße gesprungen. da war die 12.
Gab es da öfter Selbstmorde? Von einem besonders dramatischen weiß ich, da hat die
Mutter vorab die kleine Tochter geworfen :(
Soviel ich weiß, gab es Mitte/Ende der 70ger Jahre diesen einzigen Selbstmord von Mutter und Tochter. Diese waren keine Hausbewohner. Danach wurde die Aufzuganlage derart umgestellt, daß man nur mit Schlüssel nach ober und in den Keller fahren kann. Insofern kommen Fremde nicht mehr nach oben, allerdings müssen Hausbewohner Gäste auch im Erdgeschoß abholen. Das ist bisweilen sehr lästig.

Binisoft
Beiträge: 29
Registriert: 19.04.2008, 17:11
Wohnort: Essen Katernberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Binisoft »

Hi Leute,
ist "Weisser Riese" ein verbreitete Bezeichnung für dieses Hochhaus?
Oder ist das nur der Sprachgebrauch hier im Forum?

Der Hintergrund: auf meiner Revierpanorama-Seite ( www.revierpanorama.de ) habe ich das Haus immer allgemein als "City-Hochhaus" bezeichnet.

Würde den Namen ggf. ändern.

Gruß aus Katernberg
Andreas

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10526
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Binisoft hat geschrieben:ist "Weisser Riese" ein verbreitete Bezeichnung für dieses Hochhaus?
Der Volksmund hat ihm vor Jahrzehnten diesen Namen gegeben. ;-)
Wir folgen den Ideen der Open-Source / Access- und Common Lizenz Bewegung. Solltest du dein Bildmaterial aus beruflichen oder persönlichen Gründen nicht freigeben können, kennzeichne das bitte durch einen Copyright-Zusatz

Benutzeravatar
Black_Devil_NRW
Beiträge: 61
Registriert: 25.05.2008, 01:13
Wohnort: Gelsenkirchen/Hildesheim

Beitrag von Black_Devil_NRW »

andreas-ge hat geschrieben:
Soviel ich weiß, gab es Mitte/Ende der 70ger Jahre diesen einzigen Selbstmord von Mutter und Tochter. Diese waren keine Hausbewohner. Danach wurde die Aufzuganlage derart umgestellt, daß man nur mit Schlüssel nach ober und in den Keller fahren kann. Insofern kommen Fremde nicht mehr nach oben, allerdings müssen Hausbewohner Gäste auch im Erdgeschoß abholen. Das ist bisweilen sehr lästig.
Gibt es im "weißen Riesen" keine Treppen?

Benutzeravatar
Lene22
Beiträge: 73
Registriert: 03.12.2007, 09:48
Wohnort: Bochum

Beitrag von Lene22 »

@black devil: na wenn de die alle hochläufst, brauchste wohl nicht mehr springen, da biste schon von selber tot :P

Benutzeravatar
Black_Devil_NRW
Beiträge: 61
Registriert: 25.05.2008, 01:13
Wohnort: Gelsenkirchen/Hildesheim

Beitrag von Black_Devil_NRW »

@ Lene22

Die Treppen sind für die Leute gut, die zu feige zum springen sind.

*ganz boshaft lach*

Spaß muss ja auch mal sein. Hoffe das ich nie zu so einem Einsatz gerufen werde.

Benutzeravatar
Lene22
Beiträge: 73
Registriert: 03.12.2007, 09:48
Wohnort: Bochum

Beitrag von Lene22 »

Hähähä :twisted:

Jaja, ich muss diesen Anblick auch nicht haben...
Schönen Abed noch !

Antworten