Jürgen Kramer

Maler, Bildhauer, Fluxus ...

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Teekesselchen
Abgemeldet

Beitrag von Teekesselchen »

Mutti hat Spaß denkt Vati hat geschrieben: Na ja, die Art von seiner Kommunikation sieht ja auch so aus: "Wäh, wäh, wäh, wäh, wäh,wäh, wäh, wäh, wäh,wäh, wäh, wäh, wäh,wäh, wäh, wäh, wäh,wäh, wäh, wäh, wäh,wäh, wäh, wäh, wäh,wäh, wäh, wäh, wäh,wäh, wäh, wäh, wäh,wäh, wäh, wäh, wäh"

Ich guck gerade "Super-Nanny" und stell mir vor, wenn sich Rabe mit irgendwem mal "vertragen" sollte ("So, jetzt gebt Euch mal das Händchen und vertragt Euch" - "Nein, denn es geht um das Prinzip!"). Wär doch bestimmt `n lustiger Kabarett-Abend...
rabe489 hat geschrieben: Hass-User
find ich übrigens total kreativ. Ist das von Goethe? Oder Schiller? Oder von dem mit dem Hut? Oder dem mit nur einem linken Bein?

Ne echte Meisterleistung.

Oder, um es mit Aretha Franklin zu singen: R.E.S.P.E.C.T.
Veto ! Was soll das jetzt ? Das ist keine Auseinandersetzung mit dem Raben als Maler.
Das sind nun tatsächlich Anfeindungen gegen den Menschen JK. Übel, ganz übel.

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Ich liebe Gedichte - trotz der versprochenen Zurückhaltung!

Beitrag von rabe489 »

Rabes Notturno


Sonnenuntergang

Jetzt wo die Sonne
Ihr Gesicht abwendet
Und die Schatten der Dämmerung
An meine Tür klopfen
Habe ich in Kissen vergraben
Mein Gesicht verloren
Und irre im Nirgendwo
Und taste in drei Fenstern nach Lebendem
Du fahlblauer Himmel
Deine Botschaft der Vergänglichkeit und
Kommenden Finsternis erschüttert mich nicht
Denn durch Dich Engel
Noch an meiner Seite
Will ich wieder aufwachen
Aus verquerer Welt und gelber Eifersucht

Troy
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 12681
Registriert: 25.06.2007, 21:41

Beitrag von Troy »

Diskussionen werden geführt.

Zur Person eines Künstlers.
Zum "Beruf" eines Künstlers.
Zum Kunstbegriff bzw. -verständnis eines Künstlers.
Zum "Ruf" bzw. Image eines Künstlers.
... alles vermischt und geschüttelt und gerührt.

Liebe Claqueure, Heimlichleser, interpretatorische Ersttäter - da ist uns doch nicht etwa Hilfe zur Selbsthilfe das Mittel der Wahl?!
Guckstu hier:
Bild
Habe ich heute auf der Bahnhofstraße entdeckt - dient sowas der Versachlichung der Diskussion?

Oder vielleicht auch so:
ein schöner Abend in der FLORA,
eine Menge "Kunst" auf der Bühne in Wort und Bild und Tanz und Gesang und wasweißich
eine Menge Menschen, die dazu ihr Wissen, ihre Meinung, ihre Ideen austauschen...
Wer will, kann auch seinen Elfenbeinturm mitbringen!
Aber Achtung: mehr als 99 Menschen sind in der FLORA nicht erlaubt!

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

Troy....zum Kunst verstehen braucht es erstmal keine Bücher.....
Der Haupteingang sind erstmal die eigenen Sinne......
Und falls dann noch erforderlich, kann man immer noch zu einer intellektuellen Ergänzung übergehen....
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Über den eigenen Schatten springen!

Beitrag von rabe489 »

Hiermit lade ich alle Interessenten und Neugierigen, besonders aber Jürgen Stutzinger, Bernd Matzkowski, Mutti hat Spaß denkt Vati und Onkel Otto zu einem Besuch in mein bescheidenes Atelier Grundschule Irmgardstrasse in Bulmke ein am Mittwoch den 5. Mai um 17.00Uhr. Ateliertelefon 2 48 05. Anmeldung nicht erforderlich. Ich bin da.

Rabe

henna
Abgemeldet

Beitrag von henna »

@ Matzkowski, der da schrieb:

"dies schreibt- in aller demut- ein kulturbanause,ausgewiesen durch
1 musical(plot/songs)
1 oper(libretto)
mehrere theaterstücke(text)
rund zwanzig sachbücher zur deutschsprachigen und griechischen(antiken)literatur in diversen auflagen und vertreten in zahlreichen bibliotheken(auch international)
rund sechzig theater-inszenierungen mit schülern und jugendlich(auch im ausland)
diverse kabarettprogramme(mitarbeit und spiel)
etc."

Habe mit dieser Kunstdiskussion definitiv nichts "am Hut".
Beim zufälligen Lesen fiel mir nur die zitierte Passage auf.

Ich frage mich:
Wie arm muss man sein, wie gross müssen die Minderwertigkeitskomplexe sein, wenn man so argumentiert?
Hier wird auch für den an der Diskussion nicht beteiligten Leser deutlich, welche schlichten Kompetenzeifersüchteleien hier ablaufen.
Schade um die verbrauchte Serverkapazität!
:fressehalten:
Ich weiss, jetzt kommt der Spruch auf mich zu!

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Re: Über den eigenen Schatten springen!

Beitrag von rabe489 »

Nach vorn
rabe489 hat geschrieben:Hiermit lade ich alle Interessenten und Neugierigen, besonders aber Jürgen Stutzinger, Bernd Matzkowski, Mutti hat Spaß denkt Vati und Onkel Otto zu einem Besuch in mein bescheidenes Atelier Grundschule Irmgardstrasse in Bulmke ein am Mittwoch den 5. Mai um 17.00Uhr. Ateliertelefon 2 48 05. Anmeldung nicht erforderlich. Ich bin da.

Rabe
@henna
Man denkt sich lieber seinen Teil. Und: Ich habe nie in Abrede gestellt, daß Bernd Matzkowski in der Sprache bewandert ist.

DThamm
Abgemeldet

Beitrag von DThamm »

henna
Hier wird auch für den an der Diskussion nicht beteiligten Leser deutlich, welche schlichten Kompetenzeifersüchteleien hier ablaufen.
Schade um die verbrauchte Serverkapazität!
Schon klar, Bürgersteigkritzeleien und kaputte Schuhe im Straßenbild sind ja auch leichter zu verstehen.

Verwaltung, bitte meine Mitgliedschaft in diesem Forum beenden. Danke

buersche
Beiträge: 14
Registriert: 02.07.2008, 01:06
Wohnort: erle

Beitrag von buersche »

wo kein vogel singt,
singt selbst der rabe schön.

gruss buersche
"guter zwinger zwingt ohne zwang"

BABALU
Abgemeldet

Beitrag von BABALU »

DThamm hat geschrieben:henna
Hier wird auch für den an der Diskussion nicht beteiligten Leser deutlich, welche schlichten Kompetenzeifersüchteleien hier ablaufen.
Schade um die verbrauchte Serverkapazität!
Schon klar, Bürgersteigkritzeleien und kaputte Schuhe im Straßenbild sind ja auch leichter zu verstehen.

Verwaltung, bitte meine Mitgliedschaft in diesem Forum beenden. Danke
********************
Hallo Thamm,
ich mag dich ja eigentlich, aber zu deinem....
Schon klar, Bürgersteigkritzeleien und kaputte Schuhe im Straßenbild sind ja auch leichter zu verstehen.

Die meisten User hier interessieren sich bestimmt nicht für Kunst und Lesen ab und zu bei den Künstlern mal mit.
Die wenigsten davon trauen sich erst gar nicht einen Beitrag dazu zu schreiben.
Jetzt hat sich mal wieder jemand getraut und dann kommt so ein Satz von dir.

Hier ist ein sehr Themen reiches Forum,
jeder hat für dieses oder jenes Interesse und möchte darüber schreiben, Bilder einsetzen oder aber nur auch Reden.

Von den Nicht-Künstlern hier werden meist nur Kommentarlos Bilder mit Ort und Datum eingestellt,
und wenn ein Kommentar kommt, oft nur in einem Satz. Warum?

Wenn es Diskussionen über irgendetwas gibt, gibt es oft giftige Kommentare und Streitgespräche. Ist ja noch OK, die Meinungen egal um was es geht, gehen nun mal auseinander.
Man traut sich ja schon gar nicht mehr überhaupt was ein zu stellen oder zu schreiben und wenn dann nur kurz..

Mit dem Satz-
Schon klar, Bürgersteigkritzeleien und kaputte Schuhe im Straßenbild sind ja auch leichter zu verstehen.

Unterdrückst du die, die sich für was anderes als Kunst interessieren.
Bald traut sich niemand mehr hier überhaupt was ein zu stellen. Außer spezielle Themen.
Als es gestern hier um Rabe ging, lief hier lange gar nix mehr. Warum?

Wenn das hier ein Künstlerforum ist, was sollen dann die anderen User hier.
Vielleicht solltet ihr für Euch ein geschlossenes Forum machen und die, die wollen können ja dazu stoßen.
Ich interessiere mich für vieles, ich klicke viele Threads an und wenn es mir nicht zusagt, klicke ich wieder weg.
Manchmal entdecke ich auch etwas, was interessant ist , man kann sich auch ein bißchen Schlau hier machen, ohne einen Beitrag zu schreiben.

Es sind ja auch meist immer die gleichen User am Start, wo bleiben die anderen und die ganz neuen?

Ich denke die trauen sich gar nicht und verschwinden lieber in andere Foren.

Mich würde mal interessieren wenn man sich hier selber Abmelden könnte..
Wie viele von den 2200 angemeldeten Leuten dann noch in Wirklichkeit hier sind.

Oh man, wo bin ich hier gelandet ! Trotz allem ;-) Interessantes Forum.
Gruß Babalu

Troy
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 12681
Registriert: 25.06.2007, 21:41

Beitrag von Troy »

@ BABALU:
:up:

@ HelmutW:
danke für deine Antwort.
Ich glaube auch nicht, dass uns ein Buch wirklich weiterhilft.

Aber es war nunmal gestern auf der Bahnhofstraße einfach so da und "sprang mich an" (gezz bitte einen Cartoon von cue dazuuuuuu!!!) in der Mittagspause.
Als ich es sah, musste ich an den Fred hier denken.

Und dann schnell - zack!!! - die Knipskiste raus und ein Foto gemacht - musste einfach sein...
Am Besten waren die verschämt-neugierigen Blicke der Leute um mich rum, die gesehen haben, wie einer einen Buchtisch fotografiert...
Fragezichen-Gesichter:"Wat dat gezz wohl soll?" :grübel:

@ rabe:
Danke für das Mittwochs-Angebot, gute Idee!

Benutzeravatar
Westfale
Beiträge: 638
Registriert: 27.09.2009, 16:16
Wohnort: Buer

Re: taschenspielertricks

Beitrag von Westfale »

Bernd Matzkowski hat geschrieben:dies schreibt- in aller demut- ein kulturbanause,ausgewiesen durch
1 musical(plot/songs)
1 oper(libretto)
mehrere theaterstücke(text)
rund zwanzig sachbücher zur deutschsprachigen und griechischen(antiken)literatur in diversen auflagen und vertreten in zahlreichen bibliotheken(auch international)
rund sechzig theater-inszenierungen mit schülern und jugendlich(auch im ausland)
diverse kabarettprogramme(mitarbeit und spiel)
etc.
da scheint wohl dringend einer etwas nötig gehabt zu haben.
westfale
ps es gibt doch so viele möglichkeiten, minderwerigkeitskomplexe zu kompensieren

cue
Abgemeldet

Beitrag von cue »

Ich glaube auch nicht, dass uns ein Buch wirklich weiterhilft.

Aber es war nunmal gestern auf der Bahnhofstraße einfach so da und "sprang mich an"
Bild
schlagartiges Kustverständnis

Troy
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 12681
Registriert: 25.06.2007, 21:41

Beitrag von Troy »

:lachtot:
...inne ganze Abteilung hört man mich jetzt lachen!!!!!
Dankefein!

Bernd Matzkowski
Beiträge: 628
Registriert: 29.05.2007, 14:44

Re: taschenspielertricks

Beitrag von Bernd Matzkowski »

Westfale hat geschrieben:
Bernd Matzkowski hat geschrieben:dies schreibt- in aller demut- ein kulturbanause,ausgewiesen durch
1 musical(plot/songs)
1 oper(libretto)
mehrere theaterstücke(text)
rund zwanzig sachbücher zur deutschsprachigen und griechischen(antiken)literatur in diversen auflagen und vertreten in zahlreichen bibliotheken(auch international)
rund sechzig theater-inszenierungen mit schülern und jugendlich(auch im ausland)
diverse kabarettprogramme(mitarbeit und spiel)
etc.
da scheint wohl dringend einer etwas nötig gehabt zu haben.
westfale
ps es gibt doch so viele möglichkeiten, minderwerigkeitskomplexe zu kompensieren
richtig!

diese möglichkeit schien mir aber angebracht zu sein, weil sie genau die intendierten reaktionen provoziert hat.

Antworten