Jürgen Kramer

Maler, Bildhauer, Fluxus ...

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

An die GG

Gegen Alterszynismus der
Zuspätgekommenen und Übriggebliebenen
hilft das Feuer der Poesie
der Aufruhr des Herzens
dem inneren Ohr lauschend
mit Händen und Füßen
es darf nicht heißen
„Dat versteh ich nich“
denn das ist die Blockade der inneren
Sinne des wesentlichen Menschseins
in Empfindsamkeit und Heilung
der Antennen des guten Ichs
so gesehen
ist Poesie gar nicht
„verständlich“
insofern sie zu Herzen geht oder
an die Nieren
und also auf ’s Ganze während
der Verstand mit leeren Händen
hausiert

Rabe

Jazzam
Abgemeldet

Beitrag von Jazzam »

rabe489 hat geschrieben:An die GG

Gegen Alterszynismus der
Zuspätgekommenen und Übriggebliebenen
hilft das Feuer der Poesie
der Aufruhr des Herzens
dem inneren Ohr lauschend
mit Händen und Füßen
es darf nicht heißen
„Dat versteh ich nich“
denn das ist die Blockade der inneren
Sinne des wesentlichen Menschseins
in Empfindsamkeit und Aufruhr
der Antennen des guten Ichs
so gesehen
ist Poesie gar nicht
„verständlich“
insofern sie zu Herzen geht oder
an die Nieren
und also auf ’s Ganze während
der Verstand mit leeren Händen
hausiert

Rabe
Im Grunde ist das Wesentliche damit gesagt.

Mir bleibt nur zu ergänzen,
es geht nicht darum,

ob man den Raben mag,
ob man die Kunst vom Raben mag,

sondern darum, was die Beschäftigung mit seinen Werken und den Werken anderer Künstler

in einem selbst auslöst

und dann spürt man diesem nach.

Bernd Matzkowski
Beiträge: 628
Registriert: 29.05.2007, 14:44

mehr feuer

Beitrag von Bernd Matzkowski »

rabe489 hat geschrieben:An die GG

Gegen Alterszynismus der
Zuspätgekommenen und Übriggebliebenen
hilft das Feuer der Poesie
der Aufruhr des Herzens
dem inneren Ohr lauschend
mit Händen und Füßen
es darf nicht heißen
„Dat versteh ich nich“
denn das ist die Blockade der inneren
Sinne des wesentlichen Menschseins
in Empfindsamkeit und Heilung
der Antennen des guten Ichs
so gesehen
ist Poesie gar nicht
„verständlich“
insofern sie zu Herzen geht oder
an die Nieren
und also auf ’s Ganze während
der Verstand mit leeren Händen
hausiert

Rabe
Mephistos Ratschlag für Gedichteleser (aus der Sammlung: Literatur des Banalen)

Gegen die Floskeln
der Verkäufer von Worthülsen
und Händler des Banalen
die euch einwickeln wollen
im Packpapier schaumiger Worte
helfen
das Feuer des Prometheus
das Licht Apollons
die Weisheit des
Orakels von Delphi
und das
GANZ AUF SICH SELBST VERTRAUEN

Dies lehrt uns
das Beispiel
jenes Kindes
aus dem Märchen von
des Kaisers neuen Kleidern
als es
mit wachem Verstand
reinem Herzen
und großer Gelassenheit
aussprach
was jeder
hätte sehen
und sagen können:
ER IST JA NACKT

Folget dem Beispiel
jenes Kindes
prüft die Worte
und klopft sie ab
dann stehen
die Hausierer
von Floskeln
vor euch
MIT LEEREN HÄNDEN

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7823
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Von Engeln umgeben

Beitrag von Heinz H. »

Troy hat geschrieben:@ BABALU, du fragst nach Bildern an Wänden.

Kunstkenner bin ich nicht und rabe kannte ich vor den GG auch noch nicht.
Habe ihn durch Zusammenarbeit hier bei den GG erlebt.
Mensch, Maler, GG'ler - viele Facetten.
Innerhalb von zwei Jahren haben es zwei Bilder geschafft, sich in mein Leben zu drängeln.
Zuerst bekam ich per PN eins von einem User zugeschickt.BildDas wohnte lange in meinem PC.
Irgendwann dann habe ich nach Monaten angefangen darüber nachuzudenken, ob das Bild wohl noch besitzerlos ist.
Nach weiteren Monaten habe ich es dann irgendwann aus dem Atelier abgeholt.
Es hängt jetzt ganz fröhlich an einer Wand bei mir.
Liebe Troy,
wie du in deiner PN kürzlich vermutet hast, hatte ich vor zwei Jahren in einem nicht öffentlichen Fred dieses wunderschöne Bild von Jürgen Kramer eingestellt. Meine erste Begegnung mit diesem Bild und mit dem Künstler Jürgen Kramer hatte ich bereits im Jahre 2005, als die WAZ unter dem Titel „Von Engeln umgeben“ darüber berichtete.

Zitat WAZ: *Für den Maler stellt der Engel eine Heilsfigur dar.*
Nein, nicht nur für den Maler! Dieser Engel hat auch mir in einer schweren Situation des Lebens Trost gebracht.

Ich bin kein Kunstkenner und kannte den Künstler Jürgen Rabe auch nicht, erst durch die GG habe ich ihn letztendlich als einen liebenswerten Menschen und hochbegabten Künstler kennengelernt.

@Jürgen,
danke dafür!
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Perseus
Beiträge: 76
Registriert: 19.12.2008, 15:02

Re: mehr feuer

Beitrag von Perseus »

Bernd Matzkowski hat geschrieben:
rabe489 hat geschrieben:An die GG

Gegen Alterszynismus der
Zuspätgekommenen und Übriggebliebenen
hilft das Feuer der Poesie
der Aufruhr des Herzens
dem inneren Ohr lauschend
mit Händen und Füßen
es darf nicht heißen
„Dat versteh ich nich“
denn das ist die Blockade der inneren
Sinne des wesentlichen Menschseins
in Empfindsamkeit und Heilung
der Antennen des guten Ichs
so gesehen
ist Poesie gar nicht
„verständlich“
insofern sie zu Herzen geht oder
an die Nieren
und also auf ’s Ganze während
der Verstand mit leeren Händen
hausiert

Rabe
Mephistos Ratschlag für Gedichteleser (aus der Sammlung: Literatur des Banalen)

Gegen die Floskeln
der Verkäufer von Worthülsen
und Händler des Banalen
die euch einwickeln wollen
im Packpapier schaumiger Worte
helfen
das Feuer des Prometheus
das Licht Apollons
die Weisheit des
Orakels von Delphi
und das
GANZ AUF SICH SELBST VERTRAUEN

Dies lehrt uns
das Beispiel
jenes Kindes
aus dem Märchen von
des Kaisers neuen Kleidern
als es
mit wachem Verstand
reinem Herzen
und großer Gelassenheit
aussprach
was jeder
hätte sehen
und sagen können:
ER IST JA NACKT

Folget dem Beispiel
jenes Kindes
prüft die Worte
und klopft sie ab
dann stehen
die Hausierer
von Floskeln
vor euch
MIT LEEREN HÄNDEN
Hier wird gedichtet. Bravo. Da möchte ich doch auch einen bescheidenen Beitrag leisten:


[center]Freiheit nutzen


Sonntagnachmittag.

Mit Freunden im Garten,

bei Kaffee und Kuchen.

Ein Wölkchen musst du suchen,

zwei Motorsegler nicht.

Alle nutzen ihre Freiheit.

Die Einen gehen ins Haus,

die Anderen fliegen weiter.



*[/center]

Benutzeravatar
Heikonie
Beiträge: 748
Registriert: 05.11.2009, 19:00

Beitrag von Heikonie »

[center]Die Poesie


Gott sandte seinen rohen Kindern

Gesetz und Ordnung, Wissenschaft und Kunst,

Begabte die mit aller Himmelsgunst,

Der Erde grasses Los zu mindern.

Sie kamen nackt vom Himmel an

Und wußten sich nicht zu benehmen;

Die Poesie zog ihnen Kleider an,

Und keine hatte sich zu schämen.

J.W.Goethe[/center]
Hortikultur 2020

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10526
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Wir hatten rabe um Aufklärung darüber gebeten, was genau seine Einlassung
"gesundes Volksempfinden" ausdrücken will.
Die Wortkombination wird im Alltag gelegentlich verwechselt mit
"common sense" = "gesunder Menschverstand"
http://www.dict.cc/englisch-deutsch/common+sense.html
(Im Englisch-Unterricht wurde das Thema ja früher bis zur Erschöpfung behandelt, um eben die Übersetzung und die Bedeutung klar auseinander zu halten...)
rabe antwortete uns darauf:
„Klar meine ich sowas wie den "gesunden Menschenverstand".
Ich möchte keine Konflikte, die an politische Dimensionen erinnern.“
Das Wort „Hass“ entspringt seiner persönlichen Empfindung aus der Verletzung seiner Person heraus. Es sollte niemand angegriffen werden.
Wir gehen nun davon aus, dass es klar in der Sache, fair und respektvoll im Ton weitergehen wird, da dies seine Konsequenz ist:
„Ich bin bereit, mich für Missverständnisse zu entschuldigen.“
Selbstverständlich bleibt sein Angebot des Atelierbesuchs bestehen:

[center]Einladung zum Atelierbesuch am Mittwoch den 5. Mai um 17.00 Uhr.
Das Atelier befindet sich in der Grundschule Irmgardstraße in Bulmke.
Ihr braucht euch nicht anmelden, alle sind herzlich willkommen.
Für alle Fälle gibt's Telefon im Atelier: 2 48 05[/center]
Wir folgen den Ideen der Open-Source / Access- und Common Lizenz Bewegung. Solltest du dein Bildmaterial aus beruflichen oder persönlichen Gründen nicht freigeben können, kennzeichne das bitte durch einen Copyright-Zusatz

BABALU
Abgemeldet

Beitrag von BABALU »

Lasse aber hier nicht weiter meine poetische Existenz mit Füßen treten und befinde mich auf dem Rückzug.
Rabe

Guten Morgen Räblein,
Wenn sich jeder hier der schon mit Füßen getreten wurde den Rückzug angetreten hätte, wäre dieses Forum
ziemlich einseitig und leer.
Es gäbe auch keine Diskussionen über die Hartz 4ler mehr, denn was da zum Teil abläuft und gesagt wird sind nicht nur Fußtritte sondern Schläge ins Gesicht.

Meinst du diesen Leuten geht es nicht ans Herz und an die Nieren!
Und trotzdem stellen sich immer wieder einige den Diskussionen, weil diese Schläge auf Dauer nicht mehr weh tun und leider schon zum allgemeinen Alltag der Betroffenen gehören - Man wird Immun dagegen oder man zerbricht.

Räblein,
du beschwerst dich das deine poetische Existenz mit Füßen getreten wird, ich finde nicht das das so ist, sondern
es sind Meinungen und Konter auf das, was du so schreibst.
Z.b.
Fakt ist - Rabe schreibt:

Zitat:
Ich fasse mal zusammen:
Was mir hier begegnet (Bernd Matzkowski, Perseus, BABALU, früher Onkel Otto usw.) sind permanente Versuche, mich mißzuverstehen, mich zu beleidigen, anzufeinden oder zynisch der Lächerlichkeit auszusetzen.

Debray wiederholt das ganze auch noch und schreibt von Kleinbürgertum und armseligem Niveau.

und zusätzlich noch dazu;
DAS ist Fakt.
DAS sollte man genau SO stehen lassen.
SO empfindet Rabe die Kommentare hier.

Was bitteschön ist das?

Tritte, Schläge, oder nur bewußt ins Forum gestellte Sätze um

seinen "Meister" zu verteidigen,und das auf

Kosten anderer?



Räblein,

Du schreibst immer nur von dir, da stellt sich mir die Frage,

Ist Rabe von sich selber so überzeugt, das er andere gar nicht mehr wahr nimmt.

Es wäre vielleicht auch mal angebracht deine "Schüler" zurecht zu weisen, statt ihnen noch für ihre Worte zu Danken.

Gruß Babalu

Bernd Matzkowski
Beiträge: 628
Registriert: 29.05.2007, 14:44

aber hallo

Beitrag von Bernd Matzkowski »

Verwaltung hat geschrieben:Wir hatten rabe um Aufklärung darüber gebeten, was genau seine Einlassung
"gesundes Volksempfinden" ausdrücken will.
Die Wortkombination wird im Alltag gelegentlich verwechselt mit
"common sense" = "gesunder Menschverstand"
http://www.dict.cc/englisch-deutsch/common+sense.html
(Im Englisch-Unterricht wurde das Thema ja früher bis zur Erschöpfung behandelt, um eben die Übersetzung und die Bedeutung klar auseinander zu halten...)
rabe antwortete uns darauf:
„Klar meine ich sowas wie den "gesunden Menschenverstand".
Ich möchte keine Konflikte, die an politische Dimensionen erinnern.“
in rabes beitrag vom 27.4. steht:
"Dein Affront gegen mich erinnert mich an den Hammer des ´gesundes Volksempfindens´."

1. er will also erinnern
2. die floskel "gesunder menschenverstand" (die er hier jetzt als "übersetzung"liefert) macht hier keinen sinn- der hammer des gesunden menschenverstandes? was soll da der hammer?
3. jemand, der sich in kunstgeschichte, kunsttheorie und allgemeiner geschichte doch bestimmt auskennt, sollte doch wissen, dass das "gesunde volksempfinden" eine zentrale vokabel der nazis war, um "das volk" gegen künstler und kunst, die den nazis nicht ins konzept passten, aufzuhetzen, indem man an niedere instinkte anknüpfte. das verwechselt man doch wohl nicht mit dem gesunden menschenverstand.

aber wurscht.ich sehe es ihm nach- auch dass er sich jetzt rauszureden versucht. das ist meiner altersmilde geschuldet. bm

Benutzeravatar
Onkel Otto
Beiträge: 225
Registriert: 09.03.2007, 16:49

Re: Über den eigenen Schatten springen!

Beitrag von Onkel Otto »

Anne Bude hat geschrieben:
rabe489 hat geschrieben:Hiermit lade ich alle Interessenten und Neugierigen, besonders aber Jürgen Stutzinger, Bernd Matzkowski, Mutti hat Spaß denkt Vati und Onkel Otto zu einem Besuch in mein bescheidenes Atelier Grundschule Irmgardstrasse in Bulmke ein am Mittwoch den 5. Mai um 17.00Uhr. Ateliertelefon 2 48 05. Anmeldung nicht erforderlich. Ich bin da.

Rabe
Ja klasse, ich bin dabei. Wer kommt noch?
Ich passe.

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

Ich wäre gerne gekommen, muß aber kurzfristig ins Schloss. Jubiläumsveranstaltung der Gesamtschule Horst....
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

Jazzam
Abgemeldet

Beitrag von Jazzam »

bin immer noch krank, aber ich war ja schon mal da!!! :D :D :D

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

Gibt es hier dann noch Informationen über das Treffen.
Würde mich interessieren........
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

Troy
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 12681
Registriert: 25.06.2007, 21:41

Beitrag von Troy »

...für HelmutW!

Das gab's:
- Jürgen Kramers Gastfreundschaft und seine Geduld im Umgang mit Themen
- die nette kleine Runde der interessierten Menschen
- keine Fotos (Verprechen an Jürgen)
- Atelier-"Atmosphäre"
- gemeinsame Betriebstemperatur für Gedanken-Austausch: sowas muss sich "warmlaufen" können.
- Künstler-Selbstverständnis rabe
- Kunst und Kultur und GG
- Themenvielfalt von "Jürgen, warum bist du Künstler geworden" bis hin zu: "Was würden Sie, Herr Kramer, angesichts der Situation (Anm.: zum Stichwort Migration in GE) empfehlen, was getan werden könnte aus Sicht von Kunst?"
- Einschätzungen zu sozialpolitischen Entwicklungen und zur Situation der Kunst in GE in den letzen 25 - 35 Jahren
- ExtraKapitel: "Abgehängt" - das ist inhaltich gut; zeitlich-wettertechnisch nicht optimal begonnen; braucht mehr Öffentliches TamTam, um jetzt immer noch Wirkung zu erzielen; dafür wiederum braucht es einen Pusher, der das in die Hand nimmt

Meine Lieblings-Zitate:
rabes Satz: "Ich bin aus existenzieller Betroffenheit Künstler geworden."
Peter Roses Satz: "Ich unterscheide bei Künstlern grundsätzlich immer nach Talent und Charakter."

Pünktlich zur Tagesschau waren wir alle wieder auf dem Heimweg. :wink:

Dankeschön an rabe!

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

Danke Troy...........
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

Antworten