Jürgen Kramer

Maler, Bildhauer, Fluxus ...

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Nein, sich im Kreise zu drehen ist keine Perspektive Wenn die RAF einen Kinderwagen vor den Mercedes des XY schiebt, um ihn zu bomben, dann zeigt mir das das ganze linke Defizit. Diese Fragestellung sollte eigentlich als erledig gelten, nicht nur angesichts der französischen Philosophen.
Geschenk? Lebt der Künstler von Luft und Liebe?
Schach

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

rabe489 hat geschrieben:Nein, sich im Kreise zu drehen ist keine Perspektive
Yin-Jan, das ewig wiederkehrende?

rabe489 hat geschrieben:Wenn die RAF einen Kinderwagen vor den Mercedes des XY schiebt, um ihn zu bomben, dann zeigt mir das das ganze linke Defizit. Diese Fragestellung sollte eigentlich als erledig gelten, nicht nur angesichts der französischen Philosophen.
Ähhh, wer beschäftigt sich noch mit den "Theorien" der RAF?
rabe489 hat geschrieben:Geschenk? Lebt der Künstler von Luft und iebe?
Nee, der braucht Mäzäääen, um etwas von dem gesellschaftlichen Reichtum bzw. der Überschussproduktion abzubekommen.
Lebt der "Mechaniker" dieser Seiten vom Einkommen aus den Ausgaben für diese Seiten? :wink:
rabe489 hat geschrieben:Schach
Halma

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Ähhh, wer beschäftigt sich noch mit den "Theorien" der RAF?
Leider ist das keine "Theorie", sondern linke Praxis: War das Ponto oder XZ? Um den Wagen zu stoppen, rollten die Terroristen einen Kinderwagen auf die Straße. Pfui deiwel.

Ich habe mit all dem nichts zu tun. Ich male: je oller - je doller.

Matt.-Schwarz gibt auf!

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

rabe489 hat geschrieben:Leider ist das keine "Theorie", sondern linke Praxis: War das Ponto oder XZ? Um den Wagen zu stoppen, rollten die Terroristen einen Kinderwagen auf die Straße. Pfui deiwel.
Ja,... hast du denn Kenntnisse darüber, ob das in bestimmten kreisen wieder perspektivisch besprochen wird?
Ist das Realität zur zeit?
Oder arbeitest du für die RAf Leute Vergangenheit auf?
rabe489 hat geschrieben:Ich habe mit all dem nichts zu tun. Ich male: je oller - je doller.
Joo, ich bin mitten drin ohne damit zu tun zu haben und male nicht mal. Je Außer desto Drinner!
rabe489 hat geschrieben:IMatt.-Schwarz gibt auf!
Re.-Weiß bleibt unschuldig! Mensch Ärger dich nicht.

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Ich gebe auf :roll: :roll: :roll:

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

rabe489 hat geschrieben:Ich gebe auf :roll: :roll: :roll:
Gut.
Null Punkte für alle.
Lass uns das noch mal später aufgreifen!
Ich mag deine schwarzen Bilder.
Die haben durchaus auch hoffnungsvolles!
(Bitte keine Diskussion nun)

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Die ungekonnten Beleidigungen von Heinz nehmen kein Ende, was ist das? Bestimmt nicht Gelsenkirchener Art. Wo bist Du geboren, Heinz? Im übrigen mache ich zetzet Pfingstferien. 8)

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

rabe489 hat geschrieben: Wo bist Du geboren, Heinz?
In Hunnebruck.
rabe489 hat geschrieben:Im übrigen mache ich zetzet Pfingstferien. 8)
Schöne Ferien. :wink:
zetzet
= zur Zeit zelte ich im Pfingstlager der MLPD auf der Trabrennbahn? :shock:

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Spann mal fein die rabenschwarzen Flügel aus !

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Mach ich doch glatt.

Hier mein neuestes "Kitschbild" (Heinz):

"Gelassenheit", 80 x 100 cm, Öl...

Bild


"[...] Nicht länger gilt mehr, daß Kitsch keine avancierte
Kunst sein kann. Im Gegenteil: Spätestens seit Jeff Koons
wissen wir: der Kitsch selbst ist nun Avantgarde. [...]
Was lange als Kitsch gegolten hat, bildet nun die Speer-
spitze des ästhetischen Bewußtseins. Herz auf Schmerz zu
reimen und dankbar gen Himmel blickende Engel zu ma-
len signalisiert nicht Rückständigkeit, auch keinen Mas-
senbetrug, sondern den fortschrittlichen und anspruchs-
vollen ästhetischen Geschmack unserer Tage. Wer gegen
den Kitsch heute noch zu polemisieren wagte, machte sich
nicht nur des Kulturpessimismus verdächtig, sondern ge-
nerell des ästhetischen Banausentums. Denn nur dieses hat
noch nicht begriffen, daß der schlechte Geschmack heute
der eigentlich gute ist. Wer die Opposition von Kitsch
und Kunst noch aufrechterhalten wollte, entlarvte sich da-
mit als zumindest gestrig, wenn nicht vorgestrig. Kitsch
und Kunst fallen in der Post-Postmoderne zusammen.
Damit aber, nicht paradox, sondern folgerichtig, hört der
Kitsch tendenziell auf, Gegenstand der öffentlichen Zu-
gänglichkeit zu sein. Wie immer bei Kunstdingen, weiß
auch gegenwärtig nur der Kenner, welcher Kitsch als
Kunst en vogue und welche Kunst als Kitsch indiskutabel
ist." (K.P.Liessmann).

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

"[...] Nicht länger gilt mehr, daß Kitsch keine avancierte
Kunst sein kann. Im Gegenteil: Spätestens seit Jeff Koons
wissen wir: der Kitsch selbst ist nun Avantgarde. [...]
Beruhigend dass mein schlechter Geschmack nun der GUTE ist.
Ich als Banause nun ein Avantgardist? :shock:
Koons "Made in heaven" Kitsch-Pornos solltest du dann mal dem normalen "Kitsch" Publikum zeigen.
Und seine verchromten Ready-made Eimer, Loks und Autos.. :roll: Steckt da nicht in Arnheim ein 7 Meter Riesen-Tortenheber von ihm in einer Wiese?

Dann will ich dein Kitsch-Werk mal schnell uminterpretieren und aus dem Kitsch Kunst machen.
Was dich bestimmt erregen wird. :evil: :wink: Weil ich nun mal als Betrachter die Interpretationshoheit habe. 8)

Ein diagonal zweigeteiltes, sich spiegelnde Bild - Yin Yang - Himmel Erde - Fels Frau - Himmelseckchen Buch - Haar Baum.
Der kräftige Körper einer Riesin - in sich ruhend wie der Fels und mit ihm korrespondierend? Ist es die Überhöhung des Umkehrschlusses des Caspar Davidschen Welt- und Menschenbildes?
Statt Gott und Natur groß und übermächtig und den Menschen klein, suchend, unterwegs zu zeigen, die Anmaßung der Ruhe und Gelassenheit, der Gleichwertigkeit, womöglich Kraft der Erkenntnis (Buch?).
Brandung, Gewitterfront und darüber heitere Wolken? Vielleicht ein Turner Zitat? Liegende Lady weiß, dass nach dem einatmen das ausatmen kommt?
Oder ist es die entsinnlichte und auf sich selbst bezogene Reise in die Vergangenheit einer der großen Badenden von Renoir? Ort und Üppigkeit deuten es an. Also doch wieder Kopf gegen Bauch.
Meister, du weißt dass ich dein Grün nicht vertrage - es beißt mir in die Augen.
Ärgert es, wenn man das Bild entkitscht? :roll:

Gast
Abgemeldet

Beitrag von Gast »

Der "Tortenheber" in Arnhem ist

1. ca. 11 Meter hoch
2. eine Maurerkelle und
3. von Claes Oldenburg.

(wie übrigens auch die "Spitzhacke" für die Kasseler Dokumenta.)

Koons und Oldenburg verwechseln ........ tztz ......................

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

Heinz Ohff hat geschrieben: Koons und Oldenburg verwechseln ........ tztz ......................
Schlimmer noch, bei einer Maurerkelle an einen Tortenheber zu denken. 8) essen statt arbeiten... :shock:
          • Bild
Zuletzt geändert von Heinz am 27.05.2007, 12:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Bild

Ich bezweifele, dass das eine Maurerkelle ist, da es für einen Maurer zu groß
ist! Es scheint eine Skulptur zu sein, die eine Maurerkelle "abbildet".

stapel
Abgemeldet

Beitrag von stapel »

und schlecht zu greifen, griff zu flach.

Antworten