Jürgen Kramer

Maler, Bildhauer, Fluxus ...

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Debray
Abgemeldet

Beitrag von Debray »

rabe489 hat geschrieben:
Habt Ihr vielleicht Kritik zum Bild? Ich bin damit nicht recht zufrieden und beabsichtige eine zweite Version.

Rabe
Was ich persönlich sehr spannend fände - mal das Bild doch einfach noch einmal.

Das selbe Thema - 2 bis 3 Tage später ...

Was da wohl bei herauskommt?

Debray :grübel:

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

J. K.: Abschied 2, Öl..., 40 x 50cm

Bild

Benutzeravatar
ausdemhinterhof
Beiträge: 1325
Registriert: 25.10.2007, 21:11
Wohnort: zwischen den Welten

Beitrag von ausdemhinterhof »

rabe489 hat geschrieben:
J.K. Abschied, Öl..., 40 x 50cm
Bild
[/quote]


ich wollte die beiden Abschiede mal nebeneinander stellen ;-)
Zwei Bilder - Zwei Welten - Zwei Abschiede

schön, die Kraft zu sehen.
r
lebdamitsonstnix

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

@ adh

Zusammen, aber die Helligkeiten sind fotographisch nicht gleichwertig:
Bild

Rabe

Debray
Abgemeldet

Beitrag von Debray »

rabe489 hat geschrieben:...
Ich habe vielmehr das Bedürfnis, die Formen noch malerischer zu entwickeln - weniger illusionistisch - freier zu malen.
...
Lieber Rabe - ich finds sehr spannend wie die 2. Version von "Abschied" geworden ist, danke.

Was mich nun genauso interessiert ist, konntest du bei der 2. Version "die Formen malerischer und weniger illusionistisch" entwickeln? Als Nicht-Kunstverständiger kann ich das nicht beurteilen - wie siehst du das?

Debray

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Hallo Debray
Jau, sieht man doch. Und Du und Andere können das auch sehen: Die Malweise ist, einfach gesagt, emotionaler.

Übrigens beschäftige ich mich so intensiv mit dem Thema, weil ich einen Auftrag habe. Das soll es auch geben. :lol:

Ansonsten von heute:
Bild

Rabe, der einsame Aasfresser :wink:

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Pessoa: http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 638#266638
In meinem Buch Dortmund 1985 tauchen verschiedene Mottos von Pessoa auf:
Bild
Z. B.:
Wahrheit, vergiß mich. Alvaro de Campos
Ich selbst bin das Silbenrätsel
das niemand lösen kann an den
geselligen Abenden in der Provinz
ich bin es selbst, was kann ich dagegen tun? Alvaro de Campos
Alles ist Wahrheit und Weg. Fernando Pessoa

Benutzeravatar
Paul Herbstwald
Beiträge: 614
Registriert: 17.09.2010, 22:58

Beitrag von Paul Herbstwald »

Neuer Titel: "Schlaflos in Gelsenkirchen"

Aber Klasse, endlich die versprochenen Vierecke.

Bei "Abschied" rechte Ansicht finde ich die Pershing etwas dezent.

Geht ein wenig unter in den blauen Streifen.


:wink:

Benutzeravatar
ausdemhinterhof
Beiträge: 1325
Registriert: 25.10.2007, 21:11
Wohnort: zwischen den Welten

Beitrag von ausdemhinterhof »

rabe489 hat geschrieben:@ adh

Zusammen, aber die Helligkeiten sind fotographisch nicht gleichwertig:
Bild

Rabe

Es sind kaum zu vergleichende Spannungsfelder. in den 2 Bildern. Fast als seien die "Beschreibung" von zwei verschiedenen Personen abgegeben.
Das erste Bild wirkt filigraner verletzlicher und der Vogel schreckhaft scheu. Dafür ist das was geht, das Flugzeug dominanter, scheint als ob nur die Sorge und Tristes zurück geblieben sei.
Das zweite Bild ist rauer, voller Leben das Flugzeug tritt in den Hintergrund, der Vogel scheint zu schimpfen - Schön, dann geh doch ;-) Die Spuren bleiben zwar die gleichen, aber der Blick ist auch frei für andere Sachen und der Himmel reißt auf.
r
lebdamitsonstnix

Debray
Abgemeldet

Beitrag von Debray »

rabe489 hat geschrieben:Hallo Debray
Jau, sieht man doch. Und Du und Andere können das auch sehen: Die Malweise ist, einfach gesagt, emotionaler.
...
Alsooo ... ich kann das nicht sehen.

Darum frag ich auch dich.

Es ist dein Werk.

Danke.

An dieser Stelle erlaube ich mir noch eine Frage, im Zusammenhang mit einem anderen thread:

Inwieweit bilden beide Bilder "einen Seismographen für den Zustand der Menschen"?

Debray

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Debray hat geschrieben:Inwieweit bilden beide Bilder "einen Seismographen für den Zustand der Menschen"?
Du kannst Fragen stellen. :lol:
Spannend. Aber weiß ich nicht!

Kunst als Seismograph? Ja. Aber wissen wir auch die Kurven des Apparates zu deuten?

Und konkret "Abschied"? Ich sage mal so: Der Mensch ist ein Wesen, das sich dauernd verabschiedet, indem er auf den Tod zuläuft.
Aber.
Aber der Mensch ist auch ein Wesen, das dauernd ankommt, in Zukünfte, die er zur Aufgabe hat zu gestalten.

FF
Rabe

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Der seltene Hamburger Katalog 1988

Beitrag von rabe489 »

Jürgen Kramer: Katalog Hamburg (Produzentengalerie) 1988

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Debray
Abgemeldet

Beitrag von Debray »

Guten Morgen Rabe :)

Danke das du dir die Arbeit gemacht hast die Auszüge aus dem Katalog hier einzustellen.

Zum ersten Mal kann ich dadurch ein paar deiner Bilder im unmittelbaren Zusammenhang betrachten, was ich sehr interessant finde.

Natürlich drängen sich mir spontan 2 Fragen auf:
  • Wie hast du, bezüglich deines Schaffens, die 80er Jahre erlebt?

    Welchen Bezug hast du heute zu diesen Bildern?


Debray

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Debray hat geschrieben:

Natürlich drängen sich mir spontan 2 Fragen auf:
  • Wie hast du, bezüglich deines Schaffens, die 80er Jahre erlebt?

    Welchen Bezug hast du heute zu diesen Bildern?


Debray
zu 1. exzessiv
zu 2. einen guten Bezug

:wink: Du verstehst
Rabe

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Karneval is aus!

Bild
"Wie die Welt abfackelt", Wasserfarbe auf 30 x 40cm, jetzt.

Die Musik zum Begräbnis:




Rabe

Antworten