Jürgen Kramer

Maler, Bildhauer, Fluxus ...

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

..womit die Frage nach der Biologie-Note nun ebenfalls beantwortet sein dürfte. :D
Interoperabel!

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

@Fuchs, Globalrider, Emscherbruch

Alles Klasse. Die Welt ist nicht zweifelsfrei, d. h. eindeutig. Wo gerade das Subjekt, der Wahrnehmende, steht, so is sie. "Das Schiefe" - manche meinen man könne sich ja noch festhalten. Aber woran denn? Wer eine Antwort weiß, wird König(in).

Rabe sagt Danke.

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Am Rahmen von dat Ganze :roll: ?
Interoperabel!

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8129
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

jo, nur 6 statt 8 @Emschi, aber zwei Beinchen sind vllt. noch nicht draußen
Interpretationen sind mir ebenfalls seit meiner Schulzeit verhasst
ich war also in der Schule nie frei
meine Meinung war stets daneben

ach schitte, Fuchs hattet ja auch schon bemerkt, die Sache mit der Bioöolögie

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Malmusik 3 (für kg01):

http://youtu.be/xsNwOMjmd-8

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Beitrag von Emscherbruch »

Was heißt hier die Sache mit der Biologie? Reden wir von Kunst oder Wissenschaft?

Es war ein tragisches, männliches Exemplar, das 2 Extremitäten kurz nach der Fortpflanzung seiner Angebeteten als Mahlzeit überließ und es so gerade schaffte, aus ihren Fängen zu entkommen.
Vielleicht war es auch diese Erkenntnis, die dem Betrachter das Entsetzen ins Gesicht trieb. Er musste damals nur seine Haare lassen, bevor bei ihm alles in Schieflage geriet ...
Stell dir vor, es geht und keiner kriegt's hin.

cue
Abgemeldet

Re: Neu

Beitrag von cue »

rabe489 hat geschrieben:J. K. : "Die Schiefe", Öl usw., 50 x 60cm, 4 - 2011


Bild
Ich vermute aus Erfahrung: das Problem liegt woanders:

Bild

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8129
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

tja, so schaut's aus
drei, vier Pinselstriche (im übetragenen Sinne) und schon kann der Tod sich scheren

Natürlich kann der alte Mann auf rabe's Bild auch ein (Hobby)Gärtner sein.
Im Deuten von unbewegten Gesichtsausdrücken auf Fotos bin ich ziemlich schlecht.
Hier ist es ja so ähnlich ... Bild-Foto-unbewegt
Der alte Mann könnte auch total entrüstet sein, weil er seine Lieblingspflanze aus seinem Garten in des Nachbarn Vase wiederfindet. Eine sinnlose Handlung also, denn in der Vase überlebt die Pflanze nicht lange.
ach, doch irgendwie immer ein wenig Tod im Bild

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Spüre ich da ein wenig Hilflosigkeit, mit der Schiefe (des Lebens) umzugehen? Eine Zuflucht in den Humor ist nur von kurzer Dauer, nicht wahr?

Rabe :wink:

Benutzeravatar
ausdemhinterhof
Beiträge: 1325
Registriert: 25.10.2007, 21:11
Wohnort: zwischen den Welten

Beitrag von ausdemhinterhof »

aus dem Lot geraten
seine eigene Mitte verlieren
das Leben gerät auf die schiefe Bahn
etwas schief gehen

mein Gefühl bei den (ursprünglichen ;-) ) Bild ist der Moment des Erkennens, dass etwas aus dem Lot geraten ist. Da das aus dem Lot geraten ja meist ein Prozess ist, der häufig auch erst von außen wahr genommen wird. In dem Moment, wo der betroffene erkennt liegt Er meist schon fast auf der Nase. Die Vase zeigt für mich etwas wertvolles, dass für den externen Betrachter, aber schon etwas den Glanz verloren hat.
Wichtig scheint mir auch das der Mann gerade steht und Seine Umwelt in Schieflage geraten ist.
Interessant ist aber auch die Kopfhaltung des Mannes. Er versucht die Schieflage nicht zu kompensieren, sondern verstärkt sie noch in dem Er den Kopf zur anderen Seite neigt.

Beide Bilder zusammen sind ne gute Serie für Axels Geschäft 8) irgendwie...

na egal erst mal, ich muss an die Schüppe
r
lebdamitsonstnix

Benutzeravatar
Paul Herbstwald
Beiträge: 614
Registriert: 17.09.2010, 22:58

Beitrag von Paul Herbstwald »

Entsetzen im Moment der Katastrophe.

Frieden und Menschenwerk geraten ins Wanken.

Sie sind zerbrechlich, wie der Mensch.

Troy
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 12681
Registriert: 25.06.2007, 21:41

Beitrag von Troy »

Zwei Aspekte:
1.
Wer bestimmt, dass da was "schief" ist im Bild?
Der Künstler, weil er das Bild so nennt?
Er hätte es auch "Erstaunen" nennen können.
Oder "Figur mit Stock", oder "Rosa's Vase".
2.
"Das Bild weiß mehr als ich", sagt rabe immer. Und jetzt?
Jetzt wird er der Bestimmer über das Bild, und das Denken lässt sich leicht verführen, die Überschrift zu interpretieren und sich in düstere Gedanken zu versenken.
Das irritiert mich.
Bilder haben eine Freiheit, die muss man ihnen auch lassen.

Schief finde ich nix, ich denke eher nach darüber, wo der Betrachter wohl steht, wenn er so einen Ausschnitt sieht...

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

@ adh, phw

Ich bin erstaunt.

In allen Interpretationen, die ich hier lese und die hauptsächlich vom subjektiven Fühlen ausgehen, steckt etwas Wahres.
Das zeigt: Ein Kunstbild ist komplex und läßt dem Einzelnen einen freien Spielraum.

Hut ab.
Rabe

Bild
Übrigens lautet der ursprüngliche Titel "Das Schiefe".

@Troy Unsere Beiträge haben sich überschnitten. :)

Troy
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 12681
Registriert: 25.06.2007, 21:41

Beitrag von Troy »

rabe, du bis abba auch ein ollen Spassmacher,
gezz mussichdat Gegrübel nomma ganz vorn vorne anfangen!:skeptisch:
Meinzewoll, ich hätt so viel Zeit für um inne Tonne zu denken? :lachtot:

Stellma vor, ich hätte dat gezz in Schule machen müssen und der Kunstlehrer meines Vertrauens sacht nache Klausur:
"So, Blagens, passtma auf, ätsch, dat war ganich so gemeint!" :pfeif:

Nee, gehmichwechmit sowat, nie wieder! :warn:

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

Der alte Mann ist nicht erstaunt.....er ist erschrocken...über das, was er angerichtet hat....
Sein Tun gerät in Schieflage......Wenn etwas ins Rutschen gerät, ist es schwer, es zu stoppen.....
Tja.....der Mensch :wink:
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

Antworten