Jürgen Kramer

Maler, Bildhauer, Fluxus ...

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

cue
Abgemeldet

Beitrag von cue »

rabe489 hat geschrieben:Spüre ich da ein wenig Hilflosigkeit, mit der Schiefe (des Lebens) umzugehen? Eine Zuflucht in den Humor ist nur von kurzer Dauer, nicht wahr?

Rabe :wink:
Da ich vermute, dass sich das auf mich bezieht:
Hier zeigt sich wohl ein deutlicher Unterschied zwischen uns beiden.
In meinem Leben haben gemalte Schieflagen, Lebensschieflagen und Gemütsschieflagen keine Berührungspunkte.
Für mich ist ein Bild ein Bild. Gefällt mir oder gefällt mir nicht, ohne meine Grundstimmung zu beeinflussen.
Trotzdem glaube ich zu erahnen, worum es geht.
Bei mir ist es eher Musik. Noch eher Natur.
Der eine so, der andere so.

Benutzeravatar
Sandra
Beiträge: 2062
Registriert: 18.08.2008, 19:44
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Sandra »

Einen Tag später schaue ich mir das Bild noch mal in Ruhe an und empfinde das Selbe wie gestern.

Ich sehe eine Momentaufnahme. Der Mann bringt einen Laut der Überraschung aus seinem geöffneten Mund. Die Augen schauen liebenswert und bedauernd, wohl wissend, dass gleich etwas wertvolles zu Bruch gehen wird.

Fast ruhend stützt er sich auf seinen Stock. Zu alt, um noch zeitnah reagieren zu können. Er hat sich mit dem Schicksal abgefunden. Aber nicht grollend sondern staunend.

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

@cue

Nicht ganz. Es stellte sich die Frage, ob Humor ein Drama retten kann. Da fällt mir doch der Joseph ein mit seinem "Kunst ist, wenn man trotzdem lacht".

@Troy

Deine Frage verstehe ich nicht, denn dann hätte ich schon längst die angemahnte Antwort gegeben.

Mit Kunstbildern ist es nicht so einfach, wie es aussieht: "Der Schein trügt." Stimmt das denn?
Man meint, man könne zur Tagesordnung übergehen und wird doch von einem Bild unwillkürlich geformt.

cue
Abgemeldet

Beitrag von cue »

rabe489 hat geschrieben:@cue
Nicht ganz. Es stellte sich die Frage, ob Humor ein Drama retten kann.
Sicher nicht.
Insofern war mein Eingriff respektlos.

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

@cue

Nicht doch! Respektlosigkeit wird heutzutage als Tugend gehandelt. Wie hieß die Dame noch, ach ja, Beate Klarsfeld? Nee, im Ernst, cue, ich mag Deine Interventionen, die mir natürlich zu denken geben.

Danke
Rabe

Troy
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 12681
Registriert: 25.06.2007, 21:41

Beitrag von Troy »

@ rabe:
nicht bös sein, "Das Schiefe" und "Die Schiefe" klingen in meinen Ohren völlig anders.
Haben jeweils eine eigene völlig andere Bedeutung.
Für mich.
Ich stimme zu: "Das Bild weiß mehr als ich."

Ich sehe auch nichts Schiefes in dem Bild.
Ich seh Diagonalen von links unten nach rechts oben, aufstrebende Linien, bestenfalls schräg - aber nicht schief.
Schief ist eine Bewertung, schräg ist eine Positionsbestimmung.
Für mich.

Ich weiß nichts über die Wirkung der Farbe, weil ich das Bild nicht sehe, sondern nur ein Foto davon.
Ich mache mir keine Gedanken über die Stimmung des Bildes, eher über die Geschichte.

Der Mann kann genauso gut sagen:

"Pass mal auf, Betrachter,
und beim nächsten Atemzug, den ich mache,
wird die Vase wieder in die andere Richtung rutschen.
Und wenn ich wieder atmen werde und hauche,
dann wieder zurück - und wieder hoch und zurück.
So lange wie ich das will.
Schau dich um, wass ich alles bewegen kann."

Benutzeravatar
Paul Herbstwald
Beiträge: 614
Registriert: 17.09.2010, 22:58

Die Flutwelle

Beitrag von Paul Herbstwald »

könnte auch ein Titel für das Bild sein.
Zumindest scheint ein Viertel der Fläche davon bestimmt.
Bild
Es gibt Situationen, die sind für Menschen final und nicht mehr abwendbar.
Trotz aller Planung, Berechnung, Vorsorge und Selbstfürsorge.

Zugegeben nicht einfach zu akzeptieren.

Bei der Masse an Katstrophenphotos geht das tatsächliche Elend auch häufig im
"Nicht wahrhaben wollen" der Betrachter unter.

Kein Grund zu verzagen.
Die Realität hat auch angenehme Momente, noch.
Brainpower against nuclear power

Gehirnstrom gegen Atomkraft

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

Nicht die Blume, nein, der Mensch befindet sich seit X Jahren auf einer Schiefebene...
Aber wahrscheinlich ist das seine Natur ( Bestimmung ).....
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

In manchen Momenten im Atelier überkommt mich die Gewißheit, dass alles umsonst ist und wir rettungslos verloren sind. :) Na ja, wenigstens gibt es noch Zigaretten.

Bild
J. K.: "Im Sturm", 2009, Öl., ca. 140 x 90cm

'tschuldigung
Rabe

Benutzeravatar
ausdemhinterhof
Beiträge: 1325
Registriert: 25.10.2007, 21:11
Wohnort: zwischen den Welten

Beitrag von ausdemhinterhof »

... umsonst ist besser als vergebens Rabe :roll:
Rettungslos ist alles Leben eh, da es kommt und im kommen das vergehen ruht.
Und doch lebt der Trotz im Geist etwas zu machen. Immer wieder, jeden Tag, gebetsmühlenartig etwas machen. Ob dies Bestand hat, oder einen nutzen wird das Morgen entscheiden. Wir können einfach nur machen. ;-)
r
lebdamitsonstnix

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Meine Entschuldigung findet sich hier:
http://rabe500.blogger.de/stories/1812935/

Rabe :?

Benutzeravatar
Heikonie
Beiträge: 748
Registriert: 05.11.2009, 19:00

Entschuldigung

Beitrag von Heikonie »

:streichel:
Hortikultur 2020

Benutzeravatar
ausdemhinterhof
Beiträge: 1325
Registriert: 25.10.2007, 21:11
Wohnort: zwischen den Welten

Beitrag von ausdemhinterhof »

Bild


:wink:
lebdamitsonstnix

Troy
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 12681
Registriert: 25.06.2007, 21:41

Beitrag von Troy »

Ach du rabe, dankefür!

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Neu

Beitrag von rabe489 »

Jürgen Kramer: Der Schwan, Öl. a. Lwd., 40 x 50cm

Bild

Wer weiß was?

Rabe :?

Antworten