Jürgen Kramer

Maler, Bildhauer, Fluxus ...

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Der Blickkontakt zieht ja den Betrachter mit ins Bild, ins Geschehen. Ich bin nicht sicher: Kommen die Flammen jetzt von außen oder vom Innen der Revoltierenden? :roll:

DThamm
Abgemeldet

Beitrag von DThamm »

Rabe schrieb Folgendes:
Na, wo bleiben denn die faulen Eier... Smile
@Rabe,erwartest du welche?


Vielleicht sollte man das BIld im Untertitel danach benennen, woran ich gedacht habe: "Revolte".
Ich denk da an die Kreuzzüge.
Warum sonst das Kreuz.

DThamm
Abgemeldet

Beitrag von DThamm »

Ergänzung:
Dein Bild passt ja auch vortrefflich in diese OH DU FRÖHLICHE, FRIEDEN BRINGENDE WEIHNACHTSZEIT und erinnert daran, dass die gleiche Institution auch anders konnte.

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

DThamm hat Folgendes geschrieben:
Ich denk da an die Kreuzzüge.
Warum sonst das Kreuz.
Das Kreuz ist ein Universalzeichen. Denke nur an das Rote Kreuz oder das Braunkreuz von Beuys. Es steht aber auf einer weißen Fahne, die Friedensfahne schlechthin. Usw... :wink:

DThamm
Abgemeldet

Beitrag von DThamm »

Rabe schrieb Folgendes:
Das Kreuz ist ein Universalzeichen. Denke nur an das Rote Kreuz oder das Braunkreuz von Beuys. Es steht aber auf einer weißen Fahne, die Friedensfahne schlechthin.
Das Kreuz ist freilich ein Universalzeichen.
Für das Rote Kreuz steht Henri Dunant.
Braunkreuz für J Beuys.
Eine weiße Fahne mit schwarzem Kreuz als Symbol für die Kirche, folglich die Kreuzzüge.
Hab ich so gesehen und will es auch weiter so sehen!
Außerdem eine enorme Leistung wenn du es an einem Tag gemalt hast. "echt"

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Wie Du willst. Allerdings die Kreuzzüge waren keine Revolte, sondern Imperialismus.

kwitsche
Abgemeldet

Beitrag von kwitsche »

rabe489 hat geschrieben:Wie Du willst. Allerdings die Kreuzzüge waren keine Revolte, sondern Imperialismus.
Ich bin Dichter, ich will meine eigene Sprache erfinden.
http://www.sueddeutsche.de/,tt2m4/kultu ... 5007/text/

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

J.K., Don Quichote und Dulcinea

Beitrag von rabe489 »

Nun Kwitsche, das ufert aus, hier das Bild von heute, die Waffen hingestreckt (gesteckt)!
------------------------------------------------------------------------------------------ --------


J.K.: "Don Quichote und Dulcinea (Bild vom 22.12.2008)", ca. 90 x 110cm, Öl/lwd.

Bild

Detail
Bild

Babapapa
Abgemeldet

Beitrag von Babapapa »

sophisticated {adj}
schick
komplex
mondän
elegant
gehoben
erfahren
weltklug
verdreht
exponiert
kultiviert
durchdacht
raffiniert
aufwändig
feinsinnig
niveauvoll
kompliziert
aufgeklärt
anspruchsvoll
ausgeklügelt
differenziert
intellektuell
hochentwickelt
fortgeschritten
hoch entwickelt
ausgefeilt [fig.]

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Hallo Michael, was möchtest Du damit sagen?


Von den "sophisticated ladies", Junge Frauen über 50, heißt es im Klappentext zum gleichnamigen Buch:
Klappentext

Schön sind sie alle, die "Sophisticated Ladies". Manche mussten sich von ihren Männern befreien und wurden zu Superstars wie Tina Turner oder Cher; andere kamen aus der Avantgarde wie Yoko Ono oder Laurie Anderson und waren plötzlich Pop; Frauen wie Marianne Faithfull oder Jane Birkin begannen als Anhängsel und wurden zu Ikonen; Unberührbare wie Charlotte Rampling oder Joni Mitchell schweben zwischen Ruhm und Vergessen; die "heimischen Girls" wie Senta Berger oder Pina Bausch zwischen Bodenständigkeit und Glamour. Konrad Heidkamp beschreibt einen Typus von Frau, dem die derzeitige Teeni-Schwemme als Farce erscheinen mag. "Sophisticated" kann nur sein, wer mit Stil zu seinen Wahrheiten und Fehlern steht, wer stolz und ein bisschen gelangweilt das Gefühl genießt, nichts mehr beweisen zu müssen.

Hervorhebungen Rabe

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Fröhliche Weihnachten!

Beitrag von rabe489 »

Fröhliche Weihnachten allen Usern der Gelsenkirchener-Geschichten wünscht Jürgen Kramer

"Verkündigung an die Hirten", 2005, (nach einer Illumination von 1010) mit gestresstem Raben 2005:

BildIn derselben Gegend waren Hirten auf freiem Felde und hielten Nachtwache bei ihrer Herde. Da trat ein Engel des Herrn zu ihnen, und es umstrahlte sie die Herrlichkeit des Herrn, und sie fürchteten sich sehr. Der Engel aber sprach zu ihnen: "Fürchtet euch nicht! Denn seht, ich verkündige euch eine große Freude, die dem ganzen Volk zuteil werden soll: Euch wurde heute in der Stadt Davids ein Retter geboren, der ist Messias und Herr. Und dies soll euch zum Zeichen sein: Ihr werdet ein Kindlein finden, in Windeln eingehüllt und in einer Krippe liegend!"
... (Lk.2, 8...)

kwitsche
Abgemeldet

Re: J.K., Don Quichote und Dulcinea

Beitrag von kwitsche »

rabe489 hat geschrieben:Nun Kwitsche, das ufert aus, hier das Bild von heute, die Waffen hingestreckt (gesteckt)!
------------------------------------------------------------------------------------------ --------


J.K.: "Don Quichote und Dulcinea (Bild vom 22.12.2008)", ca. 90 x 110cm, Öl/lwd.

Bild

Detail
Bild
Ist mir Klar daß du nicht an diesen Ufern wartest.
Ich meine auch keine Beziehun zwischen Mann und Frau
Eher die, zwischen mir und der Erde,der Gesellschaft und dann doch auch Mensch.
Dazu gehören auch manche unteilbare deutsche Polyprovinzkacker/innen.
Die gerettete Zunge.
Unbewusstsein.
:)

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Für alle unterkühlten Freunde des Winters:

J.K.: Eiszeit, Bild vom Dezember 2008, ca. 60 x 80cm. Öl.:
Bild

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

Hallo Jürgen,
frohe Weihnachten...
Gucke gerade mit meiner Tochter den Film..........
Das letzte Einhorn.....

kennst du den Film.....?
Zuletzt geändert von HelmutW am 25.12.2008, 19:05, insgesamt 1-mal geändert.
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Was aber habe ich damit zu tun?
Allerdings, eins ist wahr: Der Hunger nach Fantasie in dieser schnöden fantasielosen Welt ist unermesslich. Ohne Poesie degeneriert der Mensch zum Pantoffeltierchen.

Handlungsanweisung zur Entwicklung der Fantasie: Haltet Selbstgespräche! :shock:

Antworten