Jürgen Kramer

Maler, Bildhauer, Fluxus ...

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

manchmal bist du doch ein Meister der Schlagfertigkeit...und das so ganz ohne Worte..... :lol:
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

jvm
Abgemeldet

Beitrag von jvm »

Moin Rabe,

am 24. Februar 1970, heute vor 39 Jahren, stelltest Du die Frage „Werde ich sterben?“ an Beuys, Geiger und andere und die diversen Antworten/Reaktionen darauf finden sich in Deinem „Sterbe-Buch“. Heute kann ich konstatieren, dass Du noch unter den Lebenden weilst und – das ist auch gut so!! Fragen stellst Du Dir (und anderen) immer noch, versuchst aber auch, -zumeist sehr geduldig- Antworten zu geben. Nihilismus heißt vielleicht auch, das Fragen entnervt und/oder entmutigt aufgegeben zu haben, weil jede Antwort neue,weitere Fragen generiert? Vielleicht. Das hat wieder etwas von Brummkreisel. Wir stolpern beide regelmäßig über dumme Antworten, aber steckt hinter diesen nicht womöglich auch oft Hilflosigkeit? Möglichst viele Momente von Seelenruhe wünscht Dir jetzt und künftig jvm

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Moin JVM. ich bin gerührt, dass Du Dich an meine Briefaktion 1970 mittels Buch erinnerst und von unserer gemeinsamen Arbeit überzeugt bist. Nicht wahr?

Hier die Edition "Sterben" von 1991 in der die Briefaktion von 1970 veröffentlicht ist. Zwei, drei Exemplare habe ich noch:
Bild

DThamm
Abgemeldet

Beitrag von DThamm »

@Jürgen Kramer,
kann ich eins davon erwerben?

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Bitte weiter via PN. :)

jvm
Abgemeldet

Gedankenspiele

Beitrag von jvm »

Nun doch nicht via PN, weil das, was ich manchen sagen möchte, aus meiner Sicht allgemeingültig scheint:

Ein paar Menschen hier mögen tiefergehende Gedankenspiele offensichtlich nicht. Gedankenspiele sind aber doch auch - Spiele. Vielleicht warten manche, dass Nintendo endlich die Gedanken-Spielkonsole auf den Markt bringt, weil man dort mehr mit den Fingern, als mit dem Kopf agieren darf. :lol:


Von mir aus... Solange sie Fingerspitzen-Gefühl zeigen...

Ja, ich denke, unser Ziel liegt in der gleichen Region, wenn auch die Wege dorthin sich ein wenig unterscheiden. Egal

Benutzeravatar
-Locke-
Beiträge: 1552
Registriert: 26.06.2008, 18:09

Beitrag von -Locke- »

Ich denke jeder Mensch stellt sich - mehr oder weniger - die Frage nach wohin und Sinn. Diejenigen, die es offensichtlich stiller tun, spielen vielleicht nicht mehr. Sie haben eventuell ihre tiefen Überzeugungen bereits gefunden und sind kein Indiz für weniger Tiefgang. Außerdem sehe ich hier weniger Gedankenspiele, vielmehr sehe ich es als Arbeit an sich selbst.

jvm
Abgemeldet

Beitrag von jvm »

Oh Mensch! Ein paar Tage rückfällig und schon gibts wieder Watschen! Hab ich wirklich pauschal verunglimpft, obwohl ich schrieb "Ein paar Menschen hier..." ? Von einem User, den ich nun weißgottnicht im Hinterkopf hatte, als ich den Beitrag schrieb, kam eine bitterböse PN.
Sehen sich manche -egal, welcher Seite sie sich zurechnen, wenn das überhaupt Sinn macht- hier in einer Art "Verdrängungswettbewerb"? Das ist nicht wirklich meine Absicht. Also: wenns denn erleichtert: meine erneute Sperrung beantragen... :(

Benutzeravatar
-Locke-
Beiträge: 1552
Registriert: 26.06.2008, 18:09

Beitrag von -Locke- »

so'n Quatsch mit Sperrung.... :?

Aber Bitte an Verwaltung: Doppelten Post halbieren.....Danke!

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Neu gesehen

Beitrag von rabe489 »

Jürgen Kramer: Verkündigung, 2003-2009. 100 x 140cm, Öl.

Bild

Detail:

Bild

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Welch Kontrast zum klassischen Vorbild. Zwar finden sich die Grundelemente mittelalterlicher Verkündigungsszenen wieder (Zwei-Teilung des Bildraumes, Landschaft im Hintergrund, Kleidungs-Farb-Code, Symbol-Pflanze). Aber welche sonst unsichtbaren Geister oder gar Dämonen sind da noch im Bilde? Welcher Tiergeist führt dem Engel die Hand? Welches Zauberweib flüstert Maria da etwas ein? Und wer wird zu Boden getreten? Das kann nur Josef sein. Und die irrealen Gestalten kommen garantiert nicht aus himmlischen Sphären.

Die theologischen Implikationen bergen Zündstoff. :lol:

2003-2009. Ich schätze die Übermalungen sind frisch?

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

@pito

Ich steige gerade auf meinen Kopf, um mich und alles ganz zu übersehen. Ich kultiviere meine Albträume. Ich springe über Abgründe und Wirklichkeiten, um zuhause anzukommen. Ich spalte mich entzwei, weil der Teil mehr ist, als das Ganze. Ich habe die Farbe, um nicht an der Welt zugrunde zu gehen. Aber ich weiß, das ein zu Grunde gehen ja heißt, man geht zu seinem Grund, das heißt, der Mensch kehrt in sein Wesen ein. Gründen wir uns neu. ...

(Ja, die dämonischen Einsprengsel sind aktuell)

Rabe (6.März 2009)

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

@Rabe:

Banalste, dümmste, platteste, ernüchternste, degradierendste und kunstloseste jedoch unvermeidbare Frage: Bringt es Geld ein?

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Eine wichtige Frage. Ich hoffe es, um meiner Lebens- und Arbeitsmittel willen.

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

@ Rabe..
ich mache mal eine Erweiterung...
Bild
dazu fällt mir ein Zitat von Jules Bissier ein......
"In drei Strichen, die einer mit dem Pinsel macht, muss eingentlich schon alles drinstecken: er selbst mit Konstitution plus Temperament, etc., seine Zeit und ganz generell: meine Stellungnahme zum Leben. Wenn in den "drei Strichen" nicht alles steckt, so ist es auch in einem ganzen Gemälde - Triptychon - nicht,(...)" (Tagebucheintrag vom 23. Februar 1943)
Wie stehst du zu diesem Zitat......
Mit Selbst gefallen die späten Bilder von Jules Bissier...
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

Antworten