Jürgen Kramer

Maler, Bildhauer, Fluxus ...

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

Rabe...
Ob die Empfänger die versteckte Provokation bemerken?
Du meinst bestimmt das Endspiel........ 8)
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Weil das Endspiel auf dem Plakat am Anfang steht?

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

rein bildlich gesehen fällt es aus dem Rahmen und ist wahrscheinlich ein Vorahnung vom Raben von 1970.... :idea:
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Alles falsch. Warum sollte das Endspiel provozieren? Ich sehe da nicht den geringsten inhaltlichen Unterschied. art returns...

DThamm
Abgemeldet

Beitrag von DThamm »

rabe,
Bild
Der Kampf geht weiter!
Um es mal mit deinen eigenen Worten zu sagen.
Seit Mitte der 90er Jahre Protest gegen die unkünstlerischen Modetrends des Kunstmarktes mit den Mitteln einer "heiteren" Nitsche Kunst und Malerei.
Arbeit am Paradigmenwechsel
Paradigma: zeigen, begreiflich machen.
Paradigmen: Beispiel, Vorbild, Muster.
Beispiele zeigen, Vorbild sein, Muster begreiflich machen.

Man könnte art returns, auch anders deuten.
Rückführung von Kunstwerke: Beispiel Jacques Goudstikker.

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Richtig, Dieter, das ist es.
Arbeit am Paradigmenwechsel!
Nach Kuhn ist ein Paradigma solange anerkannt, bis Phänomene auftreten, die mit der bis dahin gültigen Lehrmeinung nicht vereinbar sind. Zu diesem Zeitpunkt werden neue Theorien aufgestellt, die dann meist zwischen den Verfechtern der unterschiedlichen Lehrmeinungen ausgefochten werden. Setzt sich dann eine neue Lehrmeinung durch, spricht man vom Paradigmenwechsel.
Und
In den 1980er Jahren hat der Physiker und Esoteriker Fritjof Capra den Begriff Paradigmenwechsel verwendet, um die von ihm postulierte Wende zu einem harmonischen freiheitlichen und ganzheitlichem neuen Zeitalter zu kennzeichnen.
Was vor sich geht, woran gearbeitet werden muß, ist ein Paradigmenwechsel in der gesamten Kultur und Kunst. Der "erweiterte Kunstbegriff" von Beuys ist da nur ein Indiz. Die Kehrtwendung von den Lehrsätzen der Moderne in der Kunst seit den 80er Jahren ("Transavantguardia") ist ein Weiteres.

DThamm:
Der Kampf geht weiter!

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Nochmal zum Lokalen aus eigener "Leidensgeschichte": Vor 25 Jahren habe ich zum ersten und einzigen Mal in Gelsenkirchen als Gelsenkirchener offiziell durch Kunstverein und Museum gemanagt hier ausgestellt. Und das auch hauptsächlich, weil die Krupp-Stiftung den Katalog gefördert hat. Seitdem nix mehr.Seitdem hier nicht mehr gefördert durch die hiesigen Institutionen. Ich weiß, der Prophet gilt nichts im eigenen Land. Ich weiß, es ist hier Provinz. Nur, besonders aufbauend ist das nicht.
Das schrieb ich in einem anderen Fred.
Ich muß mich korrigieren: Die "Kommunale Galerie" (Reinhard Hellrung) machte gemeinsam mit Heiko Richter 1991 noch eine Ausstellung mit meinen Arbeiten im Hans-Sachs-Haus. Anneliese Knorr überschrieb damals (Juni 1991) in den Mitteilungen des Kunstvereins einen Artikel zu meiner Rückkehr nach GE: "Ein immer noch Unangepaßter". Hat man damals schon erwartet, dass ich mich anpasse?

Benutzeravatar
ausdemhinterhof
Beiträge: 1325
Registriert: 25.10.2007, 21:11
Wohnort: zwischen den Welten

Re: Plakatentwurf

Beitrag von ausdemhinterhof »

rabe489 hat geschrieben:Bild

Das fertig gedruckte A3-Plakat kann gratis bei mir angefordert werden.
sorry...
gehe seit einigen Tagen damit schwanger!
Lieber Rabe was meinst Du mit Falz? Meinst Du eventuell den Bruch in der Mitte?
Oder wolltest Du die Mitte frei halten um das Plakat besser versenden zu können??
Fragen über Fragen Inhaltlich finde ich das plakat gut! aber vom Punkte des Layouts...
Was will der Künstler uns damit sagen?
Ganz liebe Grüße aus der Mittagspause ;-)
lebdamitsonstnix

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Liebe Leute, ich gedenke den Malochern, der ich auch einer bin und stelle zwei Bilder, die heute entstanden sind, als Balsam hier vor:

J.K.: Griechische Idylle 1 + 2 , 40 x 100cm, Öl. a. Lwd -
Bild


Bild

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Rabe, bitte sei vorsichtig was Du sagst!

Darf man folgende Frage stellen?:

Können in einer Provinzstadt hinsichtlich der Weltanschauungen, die in der Kunst präsent sind, mafiöse Tendenzen von Machenschaften der Anerkennung und Ablehnung bestimmter Haltungen strukturell präsent sein?

cue
Abgemeldet

Beitrag von cue »

[Ironie]...organisierter Frauenbilderhandel?
...Schutzgeldexpressionismus?[/Ironie]

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Genau: "man handelt nicht gegen die Familie".

P.S.: Quizfrage: Welches Wappen trägt die Familie?

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Okay, keiner weiß es.

Hier Copyrightfrei 1949

Bild

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

rabe489 hat geschrieben:Können in einer Provinzstadt ... mafiöse Tendenzen ... präsent sein?
Du meinst den berüchtigten Clan Moderno mit ihrem Paten Il Funzione? :scared:

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Don't speak too loud! Es kostet das (bequeme) Leben! :lol:

Antworten