Jürgen Kramer

Maler, Bildhauer, Fluxus ...

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Heinz hat geschrieben:Wenn du mich nicht fragst, weiß ich es.
Inseln schaffen, tatsächlich diese alte Idee der Kloster, Zentren der spirituellen berufsrevolutionären Lehrer, Wissensvermittler ausbilden.


Könnte hier die Free International University ins Spiel kommen?

http://wapedia.mobi/de/Free_International_University
Die Free International University (FIU), auch Freie internationale Hochschule für Kreativität und interdisziplinäre Forschung oder Freie Internationale Universität, war ein von Joseph Beuys, gemeinsam mit Klaus Staeck (1. Vorsitzender), Georg Meistermann (2. Vorsitzender) und Willi Bongard (Schriftführer), gegründeter Trägerverein, der als „organisatorischer Ort des Forschens, Arbeitens und Kommunizierens“ die Fragen einer sozialen Zukunft durchdenken, [1] und als freie Hochschule das Schul- und Bildungssystem ergänzen sowie eine rechtliche Gleichstellung mit anderen Hochschulen anstreben wollte.[2]

Die FIU wurde am 27. April 1973 im Düsseldorfer Atelier von Joseph Beuys gegründet und bestand als gemeinnützig anerkannter, eingetragener Verein über zwei Jahre über den Tod des Künstlers hinaus bis zu ihrer Auflösung 1988. [3]

Die Idee der Free International University (FIU) wurde von verschiedenen Personen und Gruppierungen aufgegriffen und weitergeführt, darunter der FIU-Verlag des Autors und Verlegers Rainer Rappmann, die von Beuys-Schülern initiierten F.I.U. in Amsterdam, Gelsenkirchen, Hamburg und München sowie insbesondere der Verein Mehr Demokratie e.V. [4] und dem Omnibus für direkte Demokratie.
Pessimismus gilt nicht;der lebt doch in den herabgezogenenen SPD-Mundwinkeln.

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Innenschau. Die Fähigkeit dazu hat jeder, die ist dem Menschen angeboren. Doch die Tiefen erreicht man nicht mal ebenso, das braucht Zeit und Muße und manchmal auch Drang.

Doch wo bleibt das in einer materialistischen Gesellschaft, in der die Sinne pausenlos und überall mit Dummheiten zugeballert werden, in der die Äußerlichkeit über glitzernde Laufstege flaniert und gefeiert wird?

Wie soll ein Mensch, der in dieser "Flat-World" aufgewachsen ist und nichts anderes kennt, jemals erfahren, dass es die Möglichkeit zur Innenschau gibt???



@Rabe: Irgendwie zündelst du ja wirklich. Habe ich, der ewige Zeichner, doch heute tatsächlich ein Bild gemalt. Mit Pinsel und Farbe auf Leinwand. Das habe ich nie zuvor getan. Ist sogar hübsch geworden. :lol:

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

@pito: Na, das ist doch was! :up: BIn sehr gespannt!

Benutzeravatar
-Locke-
Beiträge: 1552
Registriert: 26.06.2008, 18:09

Beitrag von -Locke- »

pito hat geschrieben:Innenschau. Die Fähigkeit dazu hat jeder, die ist dem Menschen angeboren. Doch die Tiefen erreicht man nicht mal ebenso, das braucht Zeit und Muße und manchmal auch Drang.
......oder Unbewußtes taucht plötzlich an die Oberfläche,
oder auslösend sind intensive Erfahrungen, gleich welcher Art.
pito hat geschrieben:Wie soll ein Mensch ............. dass es die Möglichkeit zur Innenschau gibt???
Denke, manchmal wird man so oder so auf sich selbst zurückgeworfen und man bekommt Gelegenheit Innenschau zu betreiben. Sei es durch Krankheit, Verluste von Angehörigen / Freunden, Arbeitslosigkeit, oder andere schwierige Lebensituationen wo es dann gilt, sich irgendwie zu erneuern, oder auch tiefgreifend zu wandeln.

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Ja, so ist es. Aber wenn man den etwas belasteten Begriff "Innenschau" durch den der "Besinnung" ersetzt, tun sich noch weitere Perspektiven auf.
In "Besinnung" steckt ja "Sinn" und "Sinn-liches". Sich selbst besinnen, was für eine Aufgabe!

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Dass mir da die Beunsinnung nicht unter den Tisch falle. ;-)

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Frust überfällt mich, wenn ich die Steifheit in den GGs sehe.

Bin auf dem besten Wege wieder anzuecken, wie immer.

Mir fällt im Augenblick nicht ein, wie man die GGs zum Tanzen bringt, außer "Seid locker".

Zum Ärger all derjenigen, die keine Lautsprecher haben, mache ich mal ein wenig Tanzmusik:

(wie soll man sich auch besinnen, wenn nicht aus einer tiefen Besinnungslosigkeit heraus)


DThamm
Abgemeldet

Beitrag von DThamm »

@rabe,
was ich dich schon mal fragen wollte, hattest du schon mal was mit Todtnau-Berg zu tun?

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Ja.
Off topic ende :)

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Betr,: Anfrage DThamm

Rabe im Mai 1983 vor einer speziellen Hütte in Todtnauberg :wink:

Bild

Bild

jvm
Abgemeldet

Beitrag von jvm »

War Heidegger nicht zuhause :wink:

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

@jvm :lol:

Nee, wie auch, er verstarb sieben Jahre früher. Aber das ist tatsächlich seine Hütte in Todtnauberg, wo er Mitte der 20er Jahre sein legendäres Hauptwerk "Sein und Zeit" niederschrieb. Ich bin sentimental; aber auch begeisterter Heidegger-Leser seit meiner Studienzeit.

DThamm
Abgemeldet

Beitrag von DThamm »

auf den Spuren.
Bild

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Und an dem Ufer steh ich lange Tage, | das Land der Griechen mit der Seele suchend ... (V. 11) (Goethe, Iphigenie auf Tauris)

Darf ich sagen, dass ich jetzt ne Nachtschicht vor mir habe und allen schon mal einen Guten Morgen wünschen?

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Jürgen Kramer: Haus im Wasser, 70 x 90cm, Öl a. Lwd., 20.5.3009

Bild

Antworten