Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen BOGESTRA

ÖPNV - Straßenbahnen, Busse, Stadtbahn, Verkehrsverbund Rhein-Ruhr

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

exilErler
Abgemeldet

Beitrag von exilErler »

Kann uns der Frank vielleicht verraten, wann das neue Modell genau am 05.03. nach GE kommt und vor allem wo es vom Tieflader auf die Schienen gestellt wird.
Wäre doch ganz interessant, da mal zusehen zu können...

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 972
Registriert: 05.06.2007, 09:52
Wohnort: GE - Erle

Beitrag von Frank »

Der Tag hat 24 Stunden. Also, viel Spass beim Füße in den Bauch stehen.
Spass beiseite, NEIN......kann ich nicht. Die einzigsten, die das könnten, ist wohl die Spedition.
Aber in der Mitte liegt Erle ! (Werbeslogan der Erler Werbegemeinschaft aus den 70´ern)

Benutzeravatar
TêTe
Beiträge: 352
Registriert: 17.02.2008, 20:51
Wohnort: Zweckel

Die Fahrer warten wohl auch drauf :-)

Beitrag von TêTe »

Tach!

Scheinbar warten die Fahrer auch sehnsüchtig auf die neuen Bahnen.

Mir ist in den letzten Wochen aufgefallen, dass die FahrerInnen etwas
ruppiger mit den "Möhren" umgehen - als ob es bald neue gibt. :ka:


Meine täglichen 14 km zur Arbeit (und zurück) muss ich leider auch noch mit den OldtimerBahnen zurücklegen. Von der Bogestra (eher Bostra) bekommt man nur die Aussage "im Laufe des Jahres ..." :cry:.

Kann mir mal jemand sagen, was es mit dem NF-Schild am Bahnhof Buer-Süd bedeutet? Ich habe bislang immer gehört, dass nur die "Möhren" die Umschaltung von 750 auf 6xx Volt können und die Niederflurer deswegen nicht weiter dürfen(?).

Danke & Gruß
TêTe
„Je suis pour l'augmentation du goût de la vie”
Jacques Dutronc

trixexpress
Abgemeldet

Re: Die Fahrer warten wohl auch drauf :-)

Beitrag von trixexpress »

TêTe hat geschrieben:Tach!

Scheinbar warten die Fahrer auch sehnsüchtig auf die neuen Bahnen.

Mir ist in den letzten Wochen aufgefallen, dass die FahrerInnen etwas
ruppiger mit den "Möhren" umgehen - als ob es bald neue gibt. :ka:


Meine täglichen 14 km zur Arbeit (und zurück) muss ich leider auch noch mit den OldtimerBahnen zurücklegen. Von der Bogestra (eher Bostra) bekommt man nur die Aussage "im Laufe des Jahres ..." :cry:.

Kann mir mal jemand sagen, was es mit dem NF-Schild am Bahnhof Buer-Süd bedeutet? Ich habe bislang immer gehört, dass nur die "Möhren" die Umschaltung von 750 auf 6xx Volt können und die Niederflurer deswegen nicht weiter dürfen(?).

Danke & Gruß
TêTe
Hallo TeTe,

ich stamme selbst aus einer Straßenbahnerfamilie :wink: und bin dadurch auch vorbelastet (auch wenn mein alter Herr schon längst in Rente ist). Die Sache mit den NF-Bahnen am Bahnof Buer-Süd ist so, die dürfen nicht über die DB-Schienen, weil wohl aufgrund der Radsätze die Überquerung der DB-Gleise nicht ganz unproblematisch sein könnte. Wer sich die Kreuzung mal genauer anschaut, dem wird sicher aufgefallen sein, dass die Rillenschienen der Tram im Inneren eine Erhöhung vorweisen, so dass zwangsläufig die Bahn auf den Spurkränzen fahren muss und nicht wie sonst auf den Laufkränzen. Warum das so ist, muss ich mich bei meinen alten Kollegen bei der Bogestra erkundigen. Jedenfalls ist es so, dass die M-Wagen und die älteren Generationen da schon glatt rüber kommen, die NF-Bahnen dadurch Probleme bekämen, wenn diese auf den Spurkränzen fahren müßten (Entgleisungsgefahr !). Jedesmal, wenn ich an der Kreuzung vorbeikomme, frage ich mich, warum man die Rillen nicht hätte tiefer fräsen können wie an anderen Kreuzungen auch üblich.
Mit der Fahrdrahtspannung von 750 V hat das nicht zu tun, die NF-Bahnen sind für diese Spannung ausgelegt. Die M6S-Wagen, also die mit der Schützensteuerung, können die höhere Spannung als 600 V verkraften (dank der Widerstände auf dem Dach), die M6C-Bahnen, also die mit den Chopper-Steuerungen, müssten elektrotechnisch umgerüstet werden (etwa mit Thyristoren für höhere Fahrdrahtspannungen), und dass sich das finanziell nicht lohnt angesichts der Tatsache, dass in diesem Jahr neue Vario-Bahnen kommen, ist sicher verständlich, dass die M6C-Bahnen nur auf der 306 bzw. 310 eingesetzt werden, die älteren M6S-Bahnen dagegen auf der 301. Diese werden zuerst durch die Vario-Bahnen ersetzt, dann sind die Bochumer dran.

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 972
Registriert: 05.06.2007, 09:52
Wohnort: GE - Erle

Re: Die Fahrer warten wohl auch drauf :-)

Beitrag von Frank »

Die Sache mit den NF-Bahnen am Bahnof Buer-Süd ist so, die dürfen nicht über die DB-Schienen, weil wohl aufgrund der Radsätze die Überquerung der DB-Gleise nicht ganz unproblematisch sein könnte. Wer sich die Kreuzung mal genauer anschaut, dem wird sicher aufgefallen sein, dass die Rillenschienen der Tram im Inneren eine Erhöhung vorweisen, so dass zwangsläufig die Bahn auf den Spurkränzen fahren muss und nicht wie sonst auf den Laufkränzen. Warum das so ist, muss ich mich bei meinen alten Kollegen bei der Bogestra erkundigen. Jedenfalls ist es so, dass die M-Wagen und die älteren Generationen da schon glatt rüber kommen, die NF-Bahnen dadurch Probleme bekämen, wenn diese auf den Spurkränzen fahren müßten (Entgleisungsgefahr !).
So ist es ! Und zwar aus dem einfachen Grunde, dass die Niederflurwagen an den Gelnken nur jeweils eine Einzelachse haben. Daurch das die Schiene seitens der DB zugeschweißt ist, würde der Triebwagen beim überfahren der Kreuzung unweigerlich entgleisen. Selbstverständlich könnte man dort abhilfe schaffen, aber jegliche Vorschläge und Versuche wurden Seitens der DB abgelehnt.
Aber in der Mitte liegt Erle ! (Werbeslogan der Erler Werbegemeinschaft aus den 70´ern)

Benutzeravatar
TêTe
Beiträge: 352
Registriert: 17.02.2008, 20:51
Wohnort: Zweckel

Beitrag von TêTe »

Und ich habe immer gedacht die Bogestra wollte nur mal wieder irgendwo sparen.

Ist ja schon seltsam, da bremst eine 4mal-am-Tag-Verbindung die Strassenbahn aus.

Vielleicht würde es ja die neuen Bahnen ohne das Problem auf der Strecke gar nicht geben. Es wird nur Zeit dass die Dinger bald kommen, da sich die "kleinen Defekte" in der letzten Zeit häufen. Heute musste ein Fahrer wieder mal genervt den Vierkant rausholen um eine Türe stillzulegen, die ihn bei jeder Haltestelle zum Aufstehen animierte, weil sie nicht schliessen wollte.

Na ja, in Rumänien geht man da dann wohl gelassener mit um.

Danke für die Info!

Gruß
TêTe
„Je suis pour l'augmentation du goût de la vie”
Jacques Dutronc

exilerler
Abgemeldet

Beitrag von exilerler »

TêTe hat geschrieben: Na ja, in Rumänien geht man da dann wohl gelassener mit um.



Gruß
TêTe
Werden die alten Möhrchen nach Rumänien verkauft/verschenkt?

trixexpress
Abgemeldet

Beitrag von trixexpress »

Huch, da bin ich überfragt :( aber ich denke, selbst alte Bahnen würde man nicht umsonst her geben, sonst hätte ich gern einen M-Wagen in meinem Garten :D

Benutzeravatar
Doktor Profit
Beiträge: 641
Registriert: 02.12.2006, 16:40

Beitrag von Doktor Profit »

exilerler hat geschrieben:
TêTe hat geschrieben: Na ja, in Rumänien geht man da dann wohl gelassener mit um.



Gruß
TêTe
Werden die alten Möhrchen nach Rumänien verkauft/verschenkt?
Ich denke mal, dass man da wieder von Arad spricht.

Dort sind auch die alten GT8er (?) hingekommen.

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 972
Registriert: 05.06.2007, 09:52
Wohnort: GE - Erle

Beitrag von Frank »

Die sogenannten M-Wagen (M6S) gehen erstmal nirgendwo hin, zumindestens nicht ins Ausland, sondern nach Bochum. Statt dessen sollen die Chopper (M6C) veräußert werden. Warum ? KA !!
Aber in der Mitte liegt Erle ! (Werbeslogan der Erler Werbegemeinschaft aus den 70´ern)

Benutzeravatar
hertener
Beiträge: 517
Registriert: 06.11.2007, 11:15
Wohnort: Herten, geb in GE, aufgewachsen in Buer

Beitrag von hertener »

Frank hat geschrieben:Die sogenannten M-Wagen (M6S) gehen erstmal nirgendwo hin, zumindestens nicht ins Ausland, sondern nach Bochum. Statt dessen sollen die Chopper (M6C) veräußert werden. Warum ? KA !!

War das nicht so das die M6S auch auf der 107 eingesetzt werden können wegen der Fahrspannung aber die M6C nicht?! Das wäre doch schon mal ein Grund...

trixexpress
Abgemeldet

Beitrag von trixexpress »

Alleine wegen der Fahrspannung auf der 107 behält man die M6S-Wagen nicht. Zur Trabrennbahn kann man genauso gut die NF6D fahren lassen !!! :!:

exilerler
Abgemeldet

Variobahn auf Reisen

Beitrag von exilerler »

Hier schon mal Vorabbilder der neuen Variobahn, aufgenommen auf dem Sattelschlepper vor der Reise nach Gelsenkirchen
Sieht ziemlich schick aus, wie ich finde.

Bild

Bild

Benutzeravatar
107P5
Beiträge: 180
Registriert: 21.04.2007, 17:32
Wohnort: Wattenscheid-Südfeldmark

Beitrag von 107P5 »

Möchte nicht wissen wieviel Millionen Euro so eine Bahn kostet,schätze mal vorsichtig um die 25 Millionen €.

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 972
Registriert: 05.06.2007, 09:52
Wohnort: GE - Erle

Beitrag von Frank »

107P5 hat geschrieben:Möchte nicht wissen wieviel Millionen Euro so eine Bahn kostet,schätze mal vorsichtig um die 25 Millionen €.
Nee Nee, ganz so Teuer ist das Gute Stück nun doch nicht. Übrigens: Irgend ein Insider flüsterte mir, dass jene Variobahn am 5.3. in den frühen Morgenstunden (gegen 5.30 Uhr) in GE angeliefert werden soll. ;-)
Aber in der Mitte liegt Erle ! (Werbeslogan der Erler Werbegemeinschaft aus den 70´ern)

Antworten