Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen BOGESTRA

ÖPNV - Straßenbahnen, Busse, Stadtbahn, Verkehrsverbund Rhein-Ruhr

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Melone
Beiträge: 125
Registriert: 05.06.2007, 11:19
Wohnort: Feldmark

Beitrag von Melone »

In Köln? Sicher?
In Search of Sunrise.

Benutzeravatar
Zenmiester
Beiträge: 155
Registriert: 16.01.2007, 17:18

Beitrag von Zenmiester »

http://www.bogestra.de/cipp/bogestra_on ... ,g_u_e_s_t
http://www.berlindesignblog.de/index.ph ... rd-teil-5/

So oder so ähnlich wird das Ganze auf der 301 aussehen.

Ach ja, so richtig hatte ich noch keine Lust, den M-Wagen mit der Kamera nachzujagen :)

lg45888
Beiträge: 317
Registriert: 08.05.2007, 00:22
Wohnort: 49080 Osnabrück

Eine etwas unsanfte Begegnung mit der Straßenbahn - 1965/66

Beitrag von lg45888 »

@ all (insbesondere StraBa-Experten, Linien die 1965/66 liefen...)

Ich hatte als kleiner Junge (7 / 8 Jahre alt) eine etwas unsanfte Begegnung mit der Straßenbahn. Auf der Horster Straße passierte es:

Begegnung der 3. Art - mein kleiner Holzroller und die mächtige StraBa... muss das Ding von vorne unsanft "geküsst" haben.

Verlauf der StraBa - Höhe Horster Straße FINA-Tankstelle - Richtung Buer Rathaus

Nun die Frage... Welche StraBa-Linie könnte es gewesen sein.

Wie man leicht entnehmen kann, bin ich ohne Folgeschäden davongekommen...

MfG

Lothar

Benutzeravatar
Doktor Profit
Beiträge: 641
Registriert: 02.12.2006, 16:40

Beitrag von Doktor Profit »

Melone hat geschrieben:In Köln? Sicher?
Nein, doch nicht...

Das sind Typen, ähnlich der Variobahn...

Aber München und Nürnberg bekommen die gleichzeitig wie wir...

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 972
Registriert: 05.06.2007, 09:52
Wohnort: GE - Erle

Beitrag von Frank »

Doktor Profit hat geschrieben:
Melone hat geschrieben:In Köln? Sicher?
Nein, doch nicht...

Das sind Typen, ähnlich der Variobahn...

Aber München und Nürnberg bekommen die gleichzeitig wie wir...
Ist ja interessant, was Du hier so schreibst ! Scheinbar bist Du bei der BOGESTRA tätig und dort für den Einkauf und die Disposition der Fahrzeuge zuständig! :roll:
Aber in der Mitte liegt Erle ! (Werbeslogan der Erler Werbegemeinschaft aus den 70´ern)

Benutzeravatar
Doktor Profit
Beiträge: 641
Registriert: 02.12.2006, 16:40

Beitrag von Doktor Profit »

Rede kein dummes Zeug...

Ich bin noch nicht mal annähernd mit Schienensystemen im städtischen Verkehr in Kontakt...

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 972
Registriert: 05.06.2007, 09:52
Wohnort: GE - Erle

Beitrag von Frank »

Doktor Profit hat geschrieben:Rede kein dummes Zeug...

Ich bin noch nicht mal annähernd mit Schienensystemen im städtischen Verkehr in Kontakt...
Dann schreib hier nicht so nen Mist rein. Wenn man Keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten !Ich schreib hier ja auch nichts über Geburtshilfe.
Aber in der Mitte liegt Erle ! (Werbeslogan der Erler Werbegemeinschaft aus den 70´ern)

Benutzeravatar
Doktor Profit
Beiträge: 641
Registriert: 02.12.2006, 16:40

Beitrag von Doktor Profit »

Hast du ein Problem?

Komm, geh mir weg!

Die Münchener und Nürnberger erhalten ihre Bahnen definitiv auch ´08...

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 972
Registriert: 05.06.2007, 09:52
Wohnort: GE - Erle

Beitrag von Frank »

Doktor Profit hat geschrieben:Hast du ein Problem?

Komm, geh mir weg!
Nein, ich habe kein Problem. Ich mag es nur nicht, wenn jemand über Dinge schreibt, von denen Er überhaupt keine Ahnung hat. Auskunft bekommt man, falls es jemanden interessiert, am besten DA, wo die Leute damit vertraut sind und davon Ahnung haben. Das wäre dann in diesem Falle die BOGESTRA. Nummer steht in jedem Telefonbuch. Oder bei Bombadier in Berlin.
Aber in der Mitte liegt Erle ! (Werbeslogan der Erler Werbegemeinschaft aus den 70´ern)

Benutzeravatar
Doktor Profit
Beiträge: 641
Registriert: 02.12.2006, 16:40

Beitrag von Doktor Profit »

Ich sagte nicht, dass ich keine Ahnung habe....

Nur bin ich beruflich nicht bei der Bogestra tätig...

Dein :roll: kannst du dir sparen....

Dank dem Wiki-Artikel "Variobahn" habe ich davon erfahren...

Lourdes
Abgemeldet

Ich kann wieder laufen.. nach dem Wässerchen

Beitrag von Lourdes »

Schluck Teichwasser für alle? :?

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 972
Registriert: 05.06.2007, 09:52
Wohnort: GE - Erle

Re: Ich kann wieder laufen.. nach dem Wässerchen

Beitrag von Frank »

Lourdes hat geschrieben:Schluck Teichwasser für alle? :?
:evil: Och nee, hier schleicht der Spinner auch rum !! :evil:
Aber in der Mitte liegt Erle ! (Werbeslogan der Erler Werbegemeinschaft aus den 70´ern)

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10526
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Heh, kühlt doch ab. Wenns sein muss mit Teichwasser. :D
Der Eintrag ist nicht von S. :!:
:D :D :D

Uns wäre lieb, wenn bis auf weiteres erst mal niemand etwas über S. sagt.

Wir klären noch und bitten alle, die Stimmung nicht runter zu ziehen. :oops: :roll:

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10526
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

WAZ hat geschrieben:Wahre Stoßzeiten

Bus & Bahn sind morgens und mittags vor und nach der Schule proppevoll. Die Bogestra weiß um den Andrang und setzt mehr Wagen ein. Was dann kurzzeitig doch nicht reicht

LESER-FRAGE WARUM WERDEN FÜR SCHÜLER KEINE GRÖSSEREN BUSSE EINGESETZT?"Autsch", "Rück mal", "Pass doch auf", "Mach Platz" - so und oft auch etwas böser klingt es morgens um halb acht in Bussen und Bahnen. An eine idyllische Straßenbahnfahrt durchs erwachende Revier ist nicht zu denken, denn für Schüler beginnt jetzt im wahrsten Sinne des Wortes die Stoßzeit.

"Ich fahre jeden Morgen mit der 302 nach Ückendorf zur Schule", erzählt Melanie wütend. "Ich muss mich immer in eine volle Bahn quetschen, manchmal komme ich gar nicht mehr hinein und muss auf die nächste warten." Auch Zoff gebe es oft in den überfüllten Fahrzeugen erzählt die 14-Jährige, während sie versucht zwischen all den Armen und Beinen der umstehenden Schüler das Gleichgewicht zu halten. Es ist rappelvoll, es wird gedrängelt, geschubst und geschimpft, denn fast alle wollen gleichzeitig zur Schule. Auch Ilias (13) stimmt zu: "Das ist richtiges Ölsardinen-Feeling, total ätzend."

Der Kampf um einen Platz in der Bahn beginnt jedoch recht spät: Um 7.30 Uhr können durchaus noch Sitzplätze ergattert werden, um 7.50 Uhr fällt dann schon das Stehen schwer. Für Frühaufsteher kein Problem: "Wir nehmen immer einen Bus früher, dann ist es nicht so voll", so die Freundinnen Joana und Judith (12) auf dem Weg zum Grillo-Gymnasium. Nachmittags, so schimpfen wiederum viele, sei es schlimmer, denn dann habe die ganze Schule gleichzeitig aus und wolle nach Hause.

Die Bogestra weiß um das Problem ihrer jungen Kunden. "Wir sind jedoch sehr auf die Zusammenarbeit mit den Schulen angewiesen", so Pressesprecherin Sandra Bruns. "Wenn uns die Unterrichtszeiten bekannt sind, richten wir uns nach ihnen und können sogar spontan, etwa für Feste oder Hitzefrei, zusätzliche Fahrten einrichten."

Die im 10-Minuten-Takt fahrende 302 wird zwischen 7 und 8 Uhr mit vier Einsatzwagen verstärkt, die 301 fährt als Zubringer bereits alle fünf Minuten und auch auf anderen Linien werden morgens und nachmittags Zusatzfahrzeuge eingesetzt.

Ralf Brepohl von der Dienstplanung geht regelmäßig selbst auf Erkundungstour und prüft die Lage in Bussen und Bahnen. Aus Erfahrung weiß er: "Dass die Schüler schnell von der Stelle kommen wollen, ist verständlich, doch die meisten verteilen sich nicht auf die Fahrzeuge, wollen alle in den ersten Bus und lassen es so zu Rangeleien und Verspätungen kommen." Bereits im zweiten Bus, der nach Schulschluss am Grillo-Gymnasium hält, geht es entspannter zu und 20 Minuten später ist die Haltestelle leer.

"Wir haben in diesem Schuljahr noch keine einzige Beschwerde erhalten", fügt Sandra Bruns hinzu. Was vielleicht auch daran liegt, dass die Bogestra als erstes Verkehrsunternehmen Schüler gemeinsam mit der Polizei zu Fahrzeugbegleitern ausbilden ließ. Die ehrenamtlich arbeitenden Schüler sorgten nachweislich für mehr Ruhe und weniger Vandalismus während der Fahrt. 2003 erhielt die Bogestra dafür den Landespreis für innere Sicherheit.



21.09.2007 Von Yvonne Buchwald

Benutzeravatar
rm
Beiträge: 405
Registriert: 20.01.2007, 00:50

Beitrag von rm »

Haltestellenansagen: wenn sie erklingen, was ja von unkalkulierbaren Zufällen abhängt, dann kommen solche Perlen der Linguistik zm Vorschein wie die Mischung von Automatenhochdeutsch und lokalem Idiom wie im 340: "Bulmkar Kirche", einerseits ein Zugeständnis an die Mundart: Bulmka Kiache, andererseits Fehlerkorrektur, so dass an "bulmka" ein korrektes hochdeutsches r angehängt wird.

Antworten