Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen BOGESTRA

ÖPNV - Straßenbahnen, Busse, Stadtbahn, Verkehrsverbund Rhein-Ruhr

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Lucasdakar
Beiträge: 227
Registriert: 19.01.2015, 14:46
Wohnort: Oberdürenbach

Re: bogestra

Beitrag von Lucasdakar »

Männlein hat geschrieben:Habe zufällig was ganz interessantes gefunden.Sogar mit dem Foto hat es einigermaßen geklappt. Kleiner Faltprospekt aus dem Jahre 1959!
Was heute mehr oder weniger intensiv diskutiert wird, haben wir alles schon gehabt. Da gab es noch einen gut funktionierenden ÖPN.
Bogestra und Männlein grüßen

Bild

In Gelsenkirchen gab es bis in die Mitte der 70 iger Jahre ein sehr gute Nahverkehr. Vor allen profitierte die Stadt davon, das zwei Verkehrsbetriebe ( Bogestra und Vestische) gute Verbindungen innerhalb und Städteübergreifend anboten. Das Fahrplanangebot war sehr gut. Durch die Einstellung des Straßenbahnbetrieb der Vestischen und die Einschränkungen im Fahrplanangebot wurde es zunehmend schlechter.
Die ersten dicken Kürzungen gab es im Fahrplanjahr 1973, dann nochmals ganz schlimm 1976 und dann 1985.
Da ich noch alle Fahrpläne Mitte der 60 iger Jahre habe, weiß ich was da alles gekürzt und kaputt gemacht worden ist.
Es sind nicht die Verkehrsbetriebe die das gemacht haben, es ist die Politik.

Ich bin immer gerne mit der Bogestra gefahren und tue es heute noch.
Wenn ich sehe wie sich die Fahrgäste in Busse und Bahnen aufführen wird mir schlecht.
Völlig daneben.

Lucasdakar

Benutzeravatar
Gelsiptus
Beiträge: 10
Registriert: 11.04.2013, 21:20

Beitrag von Gelsiptus »

Die Rekonstruktion des historischen Nahverkehrs ist ein äußerst spannendes Thema zumindest für die speziellen Spezies;=)

Ich meine, am Straßenprofil rund um den Hauptmarkt - Hauptstraße - Pastoratsstraße , zu erkennen, das dort unter dem Straßenbelag noch ein paar Gleise verborgen ihr Dasein fristen...


Auch am Ende der Adenauerallee, am Buer Bergmannsheil scheinen Gleise begraben zu sein..die werden nicht einmal auf der Tramtrack Seite erwähnt...äußerst spannend, da die Adenauerallee doch heute in einer Sackgasse endet, aber früher wohl durchging war und die Von - Stein - Str. kreuzte...

Der Plan von 1959 zeigt wie vielfältig und ausgebaut der Nahverkehr einst war.

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2268
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

In den 1950er Jahren befand sich noch eine Strassenbahntrasse am Hauptmarkt, zweigleisig ausgebaut. Aber was am Strassenprofil hat Dich veranlässt, dort noch vorhandene Gleise anzunehmen. (Ich habe keine Kenntnis darüber, ob dort tatsächlich noch alte Gleise schlummern)Bild(Planausschnitt 1953)

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Beitrag von Schacht 9 »

Bild
!955 fuhr die Straßenbahn noch am Marktplatz vorbei.

Troy
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 12681
Registriert: 25.06.2007, 21:41

Beitrag von Troy »

Gibt es davon Fotos mit höherer Auflösung?

Lucasdakar
Beiträge: 227
Registriert: 19.01.2015, 14:46
Wohnort: Oberdürenbach

Beitrag von Lucasdakar »

Bretterbude hat geschrieben:In den 1950er Jahren befand sich noch eine Strassenbahntrasse am Hauptmarkt, zweigleisig ausgebaut. Aber was am Strassenprofil hat Dich veranlässt, dort noch vorhandene Gleise anzunehmen. (Ich habe keine Kenntnis darüber, ob dort tatsächlich noch alte Gleise schlummern)Bild(Planausschnitt 1953)
Ich glaube, wenn man in der van-Oven-Straße den mitteleren Parkplatzstreifen aufreissen würde, würden die Gleise zum vorschein kommen.
Dort sagte mein Vater, wäre in der Mitte der Straße die Straßenbahn gefahren.

Als im Zuge des Straßenumbaues, Vattmannstraße, Eberstraße, Eimündung Alter Markt, die Straße richtig aufgerissen wurde, wurden auch Gleisreiste freigelegt und entfernt.

Lucasdakar
@Lucasdakar
mit Ruhrpott im Herzen-Toleranz und Gerechtigkeit sind mein Credo

Benutzeravatar
Brummischubser
Beiträge: 457
Registriert: 14.10.2014, 11:11

Beitrag von Brummischubser »

Sommerfest Schloß Berge 2013. Linie 302 mal mit zwei gekoppelten Variobahnen?
Ich habe hin und her überlegt, ob ich die Bahn damals aus diesem Grund abgelichtet habe oder ob es nur eine optische Täuschung ist. Diese doppelten Bahnen haben in Gelsenkirchen ja Seltenheitswert oder irre ich mich da?

Bild

Viele Grüße

Rainer

Benutzeravatar
Buko
Beiträge: 9
Registriert: 23.02.2015, 21:22
Wohnort: Herten

Beitrag von Buko »

Die BOGESTRA fährt bei hohem Fahrgastaufkommen in Doppeltraktion - Sommerfeste u. Heimspiele der Blau-Weißen etc.

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Vielleicht ist der Vortrag kommenden Donnerstagabend für die Freunde der Bogestra von Interesse... :D


http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=13168

Obi-Wan
Beiträge: 62
Registriert: 13.05.2013, 10:54

Beitrag von Obi-Wan »

Kleiner Tipp:

[center]»Nostalgische 1«: GE Hbf – ZOOM Erlebniswelt – Erle – Buer – Horst, Essener Straße
Termine: 24. Mai · 28. Juni · 26. Juli · 23. August · 27. September · 25. Oktober 2015[/center]

Im Zwei-Stunden-Takt fahren wir mit unserem Straßenbahn-Oldtimer quer durch Gelsenkirchen entlang der Linie 301: vom Haupt­bahnhof unterirdisch durch Bismarck – die Stadtbahnhaltestellen sind eine echte Sehenswürdigkeit –, an der ZOOM-Erlebniswelt vorbei, durch Erle, Buer und Horst.

Zur Mitfahrt genügt ein gültiges, entwertetes VRR-Ticket. Ein Nachlösen im Zug ist nicht möglich.

Bei Großveranstaltungen in der Veltins-Arena pendeln die Züge zwischen Horst und der Haltestelle Zeche Consolidaton.

In den Fahrzeugen werden Souvenirs, Postkarten und weitere »Fanartikel« angeboten. Wir freuen uns, wenn Sie unsere ­ehrenamtliche Arbeit und den Erhalt der Fahrzeuge mit dem Kauf dieser Artikel oder Spenden unterstützen.

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Re: Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen BOGESTRA

Beitrag von brucki »

VhAG Bogestra hat geschrieben:»Nostalgische 1«: GE Hbf – ZOOM Erlebniswelt – Erle – Buer – Horst, Essener Straße

Termine: 24. Mai · 28. Juni · 26. Juli · 23. August · 27. September · 25. Oktober 2015

Im Zwei-Stunden-Takt fahren wir mit unserem Straßenbahn-Oldtimer quer durch Gelsenkirchen entlang der Linie 301: vom Haupt­bahnhof unterirdisch durch Bismarck – die Stadtbahnhaltestellen sind eine echte Sehenswürdigkeit –, an der ZOOM-Erlebniswelt vorbei, durch Erle, Buer und Horst.

Zur Mitfahrt genügt ein gültiges, entwertetes VRR-Ticket. Ein Nachlösen im Zug ist nicht möglich.

Bei Großveranstaltungen in der Veltins-Arena pendeln die Züge zwischen Horst und der Haltestelle Zeche Consolidaton.

In den Fahrzeugen werden Souvenirs, Postkarten und weitere »Fanartikel« angeboten. Wir freuen uns, wenn Sie unsere ­ehrenamtliche Arbeit und den Erhalt der Fahrzeuge mit dem Kauf dieser Artikel oder Spenden unterstützen.
Link: http://www.vhag-bogestra.de/index.php?i ... em=214&L=0
VhAG Bogestra hat geschrieben:»Nostalgische 7«: Gelsenkirchen Hbf – Katernberg – ­Zeche Zollverein – Essen Hbf

Termine: 6. Juni · 5. September 2015*

Zusammen mit den Kollegen der VHAG EVAG fahren wir am ersten Samstag im Mai, Juni und September im Stundentakt von Gelsen­kirchen aus über Feldmark, Essen-Katernberg, vorbei an der ­Zeche Zollverein nach Essen Hauptbahnhof. Zwischen Zeche Zollverein und ­Essen Hbf besteht durch den ­Einsatz weiterer historischer Straßen­bahnen ein 30-Minuten-Takt. Die Zwischenkurse verkehren zwi­schen Abzweig Katernberg und ­Klinikum Holsterhausen.

Zur Mitfahrt genügt ein gültiges, entwertetes VRR-Ticket. Ein Nachlösen im Zug ist nicht möglich.

Bei Großveranstaltungen in der Veltins-Arena sind Fahrplan und Streckenveränderungen notwendig.

In Ausnahmefällen kann es auch betriebsbedingt zu Fahrtausfällen kommen.

* Wegen Baumaßnahmen im Essener Stadtgebiet können diese Fahrten nur an den genannten drei Terminen angeboten werden.
Link: http://www.vhag-bogestra.de/index.php?i ... em=216&L=0
VhAG Bogestra hat geschrieben:Rundfahrt: Gelsenkirchen mit der ­historischen Straßenbahn
Termine: Samstag, 30. Mai (14 Uhr)
Sonntag, 30. August (10 Uhr)


Treffpunkt: Haltestelle »Musiktheater« der ­Linie 302 ­(oberirdisch) Fahrtrichtung Bochum

In diesem Jahr mit zwei Terminen in unserem Tourenprogramm vertreten ist die Rundfahrt mit der historischen Straßenbahn durch Gelsenkirchen. Eine besondere Tour nicht nur für Liebhaber ­alter Straßenbahnen.

Steigen Sie in unseren historischen Triebwagen ein zu einer Reise in die Vergangenheit der Straßenbahn. Entlang der Rou­te durch Ückendorf, Erle, Horst, Schal­ke und Feldmark stellen wir Ihnen ­Sehens­wer­tes entlang der Trasse vor. Unser Begleitpersonal unterhält Sie mit kurzweiligen Informationen und Geschichten rund um Stadt und Bahn.

Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt.


Preise
Erwachsene: 15 € pro Person; Kinder/Jugendliche: 10 € pro Person

Dauer
ca. 3 Stunden

Tickets über Stadt- und Touristinfo Gelsenkirchen
Vorverkauf: Stadt- und Touristinfo Gelsenkirchen im Hans-Sachs-Haus, Ebertststr. 11, Tel. 02 09 – 169 3968
Link: http://www.vhag-bogestra.de/index.php?i ... em=219&L=0


Den kompletten Fahrplan 2015 findet Ihr hier:

http://www.vhag-bogestra.de/uploads/tx_ ... 15_WEB.pdf

schoenesbleibt
Beiträge: 314
Registriert: 15.08.2008, 00:02

Beitrag von schoenesbleibt »

Muss mir mal ein wenig Luft verschaffen. Und ja es ist jammern auf hohem Niveau.

Mit dem Unternehmen BOGESTRA bin ich als berufstätige so gar nicht mehr zufrieden. Jeden Tag, wirklich jeden Tag als auch jede Bahn sind seit zwei Monaten unpünktlich. Ich bekomme kaum mehr Anschlüsse und das ärgert mich enorm. In meinen Augen wird das von der monopol Stellung der BOGESTRA so sehr ausgereizt und ich sehe da auch keinen Weg der Besserung. Oder die fahren eher und lachen noch wenn ich angerannt komme.

Aufgrund von Fahrwerkproblemen kommt hinzu, dass auf der Hauptstrecke zwei Bahnen eingesetzt werden. Angeblich kann eine von denen nicht durchfahren. Das halte ich ebenfalls für eine Ausrede. Anfangs stand die Anschlußbahn sofort vor Ort bereit, nachdem ich die erste Bahn zum umsteigen verlassen muss.

Nun warte ich je Fahrt 10 - 15 Minuten auf die zweite Anschlußbahn. Ich finde das geht gar nicht. Mittlerweile stehe ich um 04.00 Uhr auf, um um 06.00 Uhr in Essen zu sein.

Es fallen auch teilweise Bahnen ständig aus. Ständig.

Hinzu kommt das aggressive Publikum. Jeden Tag werde ich - und nicht nur ich - angepöpelt, provoziert und teilweise mit Flaschen beworfen (3 x in einem Monat). Auch fahren dort immer mehr unangenehme Zeitgenossen mit. Weit und breit kein Ansprechpartner, keiner traut sich zum Fahrer zu gehen und jeden Tag bekomme ich mit, wie sich zwei prügeln. Kommen von den Fahrgästen sachliche Kommentare heisst es: Sind wir nicht zuständig.

Wo sind wir denn gelandet?

Verständnis habe ich für vieles. Allerdings sehe ich echt keinerlei Reaktionen der BOGESTRA. Ich würde auch mehr zahlen, wenn sich einiges einschränken liese. Stattdessen werde ich - nicht nur ich - vertröstet auf die HOTLINE. Die a) sowieso nix zu melden hat und b) dazu angehalten wird still zu sein und zu verweisen.

Vielleicht wird es Zeit, dass dies Monopol fällt und private Busunternehmen für die Hauptstrecken als alternative zur Verfügung stehen. Wie gesagt ich bin gerne bereit dafür zu zahlen. Und: Ab nächsten Monat wird es für mich keine Monatskarte mehr geben. Ich fahre dann lieber wieder Auto.

Von Stressfrei mit der Bahn und BOGESTRA kann hier keine Rede mehr sein.

Mit den Bussen ist das anders. Pöbel wird rausgeschmissen. So einfach ist das.

So. Sorry. Mußte mal sein. Wie sind den Eure Erfahrungen?

Lederhosenfan
Beiträge: 57
Registriert: 03.07.2010, 21:17
Wohnort: Herten

Beitrag von Lederhosenfan »

Guten Abend! Ob diese Schilderungen wirklich den Tatsachen entsprechen halte ich persönlich für sehr stark Übertrieben. Das schonmal ein Anschluß weg ist, kommt schonmal vor, selbst damals mit Österreich, aber das ist ein anderes Thema. Das ständig Bahnen ausfallen kann auch nicht sein, aber ich denke, Du suchst was gegen die BOGESTRA. Dann zu den Flaschenwerfenden Mitmenschen, ich hoffe die Flaschen sind wenigstens noch voll und man will Dir freundlicherweise was abgeben. Unangenehme Zeitgenossen? Was sind das, etwa unrasierte Männer? Das klingt alles sehr merkwürdig was Du hier niederschreibst. Gruß Klaus

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8129
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

schoenesbleibt hat sicherlich nix gegen die BoGeStra
zufällig ausbleibende Verbindungen bzw. tatsächlich überhaupt Vorhandene sind rein zufällig und so sollen sie auch wirken
je nach Linie, je nach Urlaub, je nach Krankenstand

ich plädiere dafür, nur noch Menschen einzustellen mit täglich 3,15 Stunden Arbeitszeit - dann kann man Ausfälle besser begutscheißen

ExilErler
Beiträge: 81
Registriert: 09.12.2009, 17:51

Beitrag von ExilErler »

Bogestra bestellt weitere 42 Variobahnen + 8 Optionen zur Auslieferungs ab 2016:

http://roter-renner.de/nc/detail/datum/ ... adler.html
Heimat ist kein Zustand, sondern ein Gefühl

Antworten