Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen BOGESTRA

ÖPNV - Straßenbahnen, Busse, Stadtbahn, Verkehrsverbund Rhein-Ruhr

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 2827
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

Heinz O. hat schon Recht. Das erste Mal ist mir diese Vorrichtung vor einem halben Jahr an der Haltestelle Musiktheater aufgefallen. Wer aber meistens nur mit dem Pkw unterwegs ist, kriegt sowas nicht mit.

Bei der Bogestra gibt es einen Link dazu.

https://www.bogestra.de/news-liste/news ... nfang.html

Wolf
Beiträge: 1943
Registriert: 24.02.2008, 20:05

Beitrag von Wolf »

Jezz weiss ich bescheid.
Danke allen.

Mücke
Beiträge: 287
Registriert: 13.08.2015, 16:11
Wohnort: Gelsenkirchen

Aktion Linie 302

Beitrag von Mücke »

Seit dem 5. Februar unterstützt Bogestra die Stadt Gelsenkirchen in ihrer Absicht, die Luftqualität zu verbessern.
Dazu richtete das Unternehmen als Pilotprojekt einen 5-Minuten-Takt auf der Linie 302 ein.
Sie verkehrt zwischen Gelsenkirchen-Buer und Gelsenkirchen Hauptbahnhof in erster Linie entlang der
Kurt-Schumacher-Straße, die als Nord-Süd-Achse eine der meistbefahrenen Straßen und entsprechend feinstaubbelastet ist.


Hier der Bericht:
https://www.bogestra.de/news-liste/news ... -takt.html

Grundsätzlich halte ich dies für eine gute Idee. Mein erster Gedanke war, um Menschen vom Auto in den ÖPNV zu bekommen, müsste man auf dieser Strecke den Preis senken.

Und tatsächlich, es besteht die Möglichkeit für 2 EUR ein 24-Std. Ticket zu erwerben.

Bei näherer Recherche las ich dies:
"Direkt auf dem Parkplatz ist nur über unsere Mutti-App ein Aktionsticket zum Preis von zwei Euro buchbar,
und damit Sie dafür nicht ihr privates Datenvolumen verbrauchen müssen, können Sie dort einen eigens
eingerichteten WLAN-Spot (BOGESTRA MOBIL) nutzen."


Ja wie jetzt, nur auf dem Parkplatz der Veltins-Arena und nur über die "Mutti-App"?
Also in erster Linie für auswärtige Besucher der Stadt GE.

Meine Meinung wenn dem so ist: Gut gedacht aber schlecht gemacht...

christkind@work
Beiträge: 271
Registriert: 23.08.2011, 16:33
Wohnort: Buer

Re: Aktion Linie 302

Beitrag von christkind@work »

Mücke hat geschrieben:Bei näherer Recherche las ich dies:
"Direkt auf dem Parkplatz ist nur über unsere Mutti-App ein Aktionsticket zum Preis von zwei Euro buchbar,
und damit Sie dafür nicht ihr privates Datenvolumen verbrauchen müssen, können Sie dort einen eigens
eingerichteten WLAN-Spot (BOGESTRA MOBIL) nutzen."


Ja wie jetzt, nur auf dem Parkplatz der Veltins-Arena und nur über die "Mutti-App"?
Also in erster Linie für auswärtige Besucher der Stadt GE.

Meine Meinung wenn dem so ist: Gut gedacht aber schlecht gemacht...
Das sehe ich genauso, es gibt viele Pendler aus dem Süden, die in den Norden müssen und nun das Angebot nicht nützen können. Es bringt also nur etwas, wenn man aus dem Norden (oder von der Autobahn) kommt, sein Auto genau an dem Parkplatz parkt und dann Bahn fährt.

Mücke
Beiträge: 287
Registriert: 13.08.2015, 16:11
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Aktion Linie 302

Beitrag von Mücke »

christkind@work hat geschrieben:Das sehe ich genauso, es gibt viele Pendler aus dem Süden, die in den Norden müssen und nun das Angebot nicht nützen können. Es bringt also nur etwas, wenn man aus dem Norden (oder von der Autobahn) kommt, sein Auto genau an dem Parkplatz parkt und dann Bahn fährt.
Auf dieser Seite der Stadt GE lese ich folgendes:
https://www.gelsenkirchen.de/de/infrast ... _ride.aspx

"Deshalb gibt es "Park+Ride"-Plätze als weiteren Baustein eines attraktiven Nahverkehrsnetzes.
Diese speziellen Parkplätze ermöglichen Berufspendlern eine effektive und bequeme Vernetzung zwischen Auto und öffentlichen Nahverkehrsmitteln. Sie liegen nahe eines Bahnhofes oder einer Straßenbahnhaltestelle. Hier kann man sein Auto kostenlos abstellen und mit Bus und Bahn weiterreisen."


Dann steht in der Liste der P + R Parkplätze der Hbf Gelsenkirchen.
Wo bitte soll denn der kostenlose Park+Ride Parkplatz am Hbf Gelsenkirchen sein?
Tatsächlich kann man im Parkhaus ein Tagesticket für 2,50 EUR erwerben,
allerdings nur die Bahnkunden in Verbindung mit einer Bahnfahrkarte, sonst kostet es 5,00 EUR/Tag

Und warum kann man im Hbf Süd kein günstiges 24-Std.-Ticket der Linie 302 kaufen?

Liegt hier eine Diskriminierung der Bewohner des Stadtsüdens vor? :wink:
Oder erwartet man ohnehin keine auswärtigen Besucher im Süden von GE?
Oder sind die Feinstaubbelastungen bei Fahrzeugen aus dem Süden geringer?

Man weiß es nicht.... man munkelt so etwas! :ka:
Ironie aus.

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4919
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Für 2 Euro von Ückendorf nach Buer und zurück, da wäre ich ja doof, wenn ich das Auto nähme. Mach ich zwar nur 1x die Woche, aber muss ich ja wohl weiterhin, schade eigentlich.
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Mücke
Beiträge: 287
Registriert: 13.08.2015, 16:11
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Mücke »

Wie will man den doppelten Energieverbrauch, damit auch doppelte CO2 Belastung der Umwelt, beim 5 min Takt rechtfertigen, wenn man dieses Angebot für die Süd-Nord Richtung verhindert. Eine Straßenbahn benötigt laut Studien aus 2010 ca. 3-4 kwh je km. Neuere Fahrzeuge in 2018 möglicherweise weniger. Trotzdem, der Bürger soll Energie einsparen, dem Auto wird der Kampf angesagt, aber hier wird bei einem Test nicht alles ausgeschöpft.
Will man ein realistisches Testergebnis oder ein Ergebnis wie man will? In welcher Welt leben wir?

christkind@work
Beiträge: 271
Registriert: 23.08.2011, 16:33
Wohnort: Buer

Beitrag von christkind@work »

Mücke hat geschrieben:Wie will man den doppelten Energieverbrauch, damit auch doppelte CO2 Belastung der Umwelt, beim 5 min Takt rechtfertigen, wenn man dieses Angebot für die Süd-Nord Richtung verhindert. Eine Straßenbahn benötigt laut Studien aus 2010 ca. 3-4 kwh je km. Neuere Fahrzeuge in 2018 möglicherweise weniger. Trotzdem, der Bürger soll Energie einsparen, dem Auto wird der Kampf angesagt, aber hier wird bei einem Test nicht alles ausgeschöpft.
Will man ein realistisches Testergebnis oder ein Ergebnis wie man will? In welcher Welt leben wir?
Probleme werden nur verschoben, nicht gelöst ;)

Und so wie ich das verstehe (habe es noch nicht probiert), kann man das Ticket nur an den von der Bogestra genannten Parkplätzen (Link oben) kaufen und nicht an jedem P+R Parkplatz im Stadtgebiet.

harald kabbeck
Beiträge: 262
Registriert: 15.01.2008, 13:15
Wohnort: Gladbeck

Thema

Beitrag von harald kabbeck »

Wichtig wäre die Verlängerung zum Haltepunkt Buer Nord um den Vorteil des 5 min. Taktes voll auszuschöpfen.
Bahntrasse in der Mitte ist noch vorhanden und war bis 1984 auch von der BoGeStra befahren.
Was nützt der 5 Minuten Takt von GE nach Buer wenn durch umsteigen am Rathaus wieder wertvolle Zeit verlorengeht.
Die Bahn würde nur 3-5 Minuten brauchen mit vernünftiger Ampelschaltung, die Busse dagegen benötigen mit umsteigen bis 25 Minuten(der ganze Vorteil des 5 Minutentaktes verpufft so wieder).
Je weniger umsteigen, desto effektiver ist der Nahverkehr.

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 2827
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Alle 5 Minuten über'n Kanal

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

Bogestra führt nach den Sommerferien den 5-Minuten-Takt auf der 302 weiter fort. Erstmal bis zum Jahresende, allerdings mit zeitlichen Einschränkungen.

Meldung von Radio Emscher-Lippe:

https://www.radioemscherlippe.de/emsche ... fb9cc.html

schoenesbleibt
Beiträge: 314
Registriert: 15.08.2008, 00:02

Beitrag von schoenesbleibt »

Bin mal wieder mit der Bahn gefahren. Test.

Ungegnügend.

Morgen wollte ich Bus und Bahn fahren. Aus Bochum Wattenscheid bis nach Herne Wanne Nähe Röhlinghauser Kirche, benötige ich lt. Plan 1,38 Stunden. Zugegeben die Zeit ist früh. Gegen 06.00 Uhr.

Zurück sieht es genauso aus. Gegen 22 Uhr. Beide Fahrten sind jeweils mit 5 Umstiegen gekennzeichnet. An Punkten wo morgens und abends keiner gerne steht.

Berufstechnisch habe ich es ebenfalls probiert. Es ist einfach eine Katastrophe. Für mich steht fest, solange ich mir ein Auto leisten kann, fahre ich Auto. Alles andere ist wirklich zu Stoßzeiten eine Zumutung. Und unternommen wird nichts. Keine zusätzlichen Waggons werden angefordert durch die Verkehrsbetriebe. Konstruktive Kritik am Essener HBF 1 Etage: Da lacht sich das Personal sofort kaputt. Auch erlebt.

Entspannt fahren geht somit gar nicht. Das ist purer Stress. Autofahren ebenso.

Schade wa. ;-/

Lucasdakar
Beiträge: 227
Registriert: 19.01.2015, 14:46
Wohnort: Oberdürenbach

Beitrag von Lucasdakar »

schoenesbleibt hat geschrieben:Bin mal wieder mit der Bahn gefahren. Test.

Ungegnügend.

Morgen wollte ich Bus und Bahn fahren. Aus Bochum Wattenscheid bis nach Herne Wanne Nähe Röhlinghauser Kirche, benötige ich lt. Plan 1,38 Stunden. Zugegeben die Zeit ist früh. Gegen 06.00 Uhr.

Zurück sieht es genauso aus. Gegen 22 Uhr. Beide Fahrten sind jeweils mit 5 Umstiegen gekennzeichnet. An Punkten wo morgens und abends keiner gerne steht.

Berufstechnisch habe ich es ebenfalls probiert. Es ist einfach eine Katastrophe. Für mich steht fest, solange ich mir ein Auto leisten kann, fahre ich Auto. Alles andere ist wirklich zu Stoßzeiten eine Zumutung. Und unternommen wird nichts. Keine zusätzlichen Waggons werden angefordert durch die Verkehrsbetriebe. Konstruktive Kritik am Essener HBF 1 Etage: Da lacht sich das Personal sofort kaputt. Auch erlebt.

Entspannt fahren geht somit gar nicht. Das ist purer Stress. Autofahren ebenso.

Schade wa. ;-/
Von Bochum Wattenscheid nach Röhlinghausen Kirche mit 5 x Umsteigen? Von Warttenscheid fährt direkt die Linie 390 nach Röhlingausen Kirche , und die 390 kommt bereits von Höntrop kommend. Von Montag bis Samstag fahren die Busse bereits vor 06:00 Uhr. Außer an Sonntagen wo allgemein die meisten Linien erst gegen 06:00 Uhr einsetzten. Der Fahrplan der 390 kann über die Hompage der BOGeStra eingesehen werden.
@Lucasdakar
mit Ruhrpott im Herzen-Toleranz und Gerechtigkeit sind mein Credo

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Der niederflurgerechte Haltestelleausbau geht weiter und weiter und weiter ...!

https://ratsinfo.gelsenkirchen.de/ratsi ... 102166.doc

Bahnschalker
Beiträge: 196
Registriert: 31.07.2011, 22:20
Wohnort: Feldmark

Beitrag von Bahnschalker »

Eigentlich gehört dieser Beitrag in den Bereich Straßenverkehr. Da aber ein Busfahrer der Bogestra der Held des Tages ist und womöglich einen schweren Unfall verhindert hat, kommt die Geschichte hier hinein.

Heute Morgen kurz vor 9 beim Netto in der Feldmark. Der 383 steht an der Haltestelle Gartenkamp Richtung Stadteinwärts. Da kommt plötzlich eine Autofahrerin auf der falschen Spur und will auf der Hans-Böckler-Allee bei Netto einbiegen. Dazu steht sie auf Linkabbiegerspur, die eigentlich der Bus benutzen wollte. Der Busfahrer erkennt die Gefahr und stellt seinen Bus einen kurzen Moment quer auf die Fahrbahn (er war ja nicht zu übersehen) und gibt der Autofahrerin so Flankenschutz.So konnte sie gefahrlos abbiegen.

Das war eine starke Leistung vom Busfahrer. In der Situation hat er umsichtig und richtig gehandelt.
Nicht der Bessere soll gewinnen, sondern Schalke!

Benutzeravatar
Mechtenbergkraxler
Beiträge: 981
Registriert: 15.04.2011, 11:17
Wohnort: im Exil

Rotthausen und Feldmark per Bus zusammengerückt

Beitrag von Mechtenbergkraxler »

Am 1.7.2019 startet die neue Linie 388 mit einer sehr trickreichen Linienführung, die einmal (fast) im Kreis vom Junkerweg bis zum Hauptbahnhof führt, eine Strecke, die man in 10 Minuten zu Fuß gehen kann. Sinn macht die Streckenführung allerdings doch, wenn ich Rotthausen-Mitte als Ausgangspunkt nehme. Dann komme ich nämlich in der einen Richtung über den Düppel direkt zum Marienhospital, und über die Schwarzmühlenstraße in der anderen Richtung direkt in die Feldmark. Die Feldmarker dürfen dann die 388 auch noch zur Fahrt Richtung Hauptbahnhof nutzen. Eine feine Sache! Hoffentlich wird die Linie auch genutzt; lange genug wurde schließlich darum gekämpft.

Näheres findet Ihr in der neuen Rotthauser-Post www.rotthauser-post.de

Frage: Da gab es doch (früher) eine Linie unter gleicher Nummer in Bochum (Erschließung Springorum Gewerbegebiet). Was ist daraus geworden?

MK
"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher." (Charlie Rivel, Clown)

Antworten