Kath. Pfarrkirche St. Ludgerus

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16086
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Kath. Pfarrkirche St. Ludgerus

Beitrag von Heinz O. »

nach dem wir,die Agenten A und H, neulich bei der Polizei waren, und das für einigen Diskussionsstoff sorgte, haben wir uns nun der Geistlichen Welt zugewandt :wink:

Wir durften die Kath. Pfarrkirche St. Ludgerus besuchen und was wir (vor allem ich) dort zu sehen bekamen versetzte mich in Erstaunen und Freude.

Herr Pfarrer Zimmermann öffnete uns die Türen in der 1915 erbauten Kirche.

Wir betraten die Sakristei und ich bekam ein Gefühl dafür wie es sich im Jahre 1915 gelebt haben muß.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16086
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

es folgte eine weitere ,zweite Überraschung für uns:
Pfarrer Zimmermann öffnete für uns den Tresor und zeigte uns die Kirchen Schätze.

hier der irgendwann verschwundene Kelch, der später irgendwann im Berger See wieder entdeckt wurde.
Bild
unter welchen Umständen der Kelch damals abhanden kam und warum sie im Berger See gelandet ist, wußte Herr Zimmermann auch nicht.
Der Fuß des Kelches wurde übrigen im Halfsmannshof erneuert.

Der 2. Schatz ist eine goldener Monstranz von 1681 mit Lapislazuli SteinenBild
Bild

der der St.Ludgerus Kirche im Jahre 1914 von der St. Urbanus Kirche geschenkt wurde.


PS: wo sich der Tresor befindet, verraten wir nicht. Nur soviel: er ist sehr gut versteckt.

und hier schon mal ein ganz dickes Dankeschön an Herr Zimmermann, das er uns das alles zeigte, und uns anschließend das Vertrauen schenkte, das wir uns alleine Umsehen durften.

in der Kirche selber waren wir natürlich auch, aber das folgt später !
Zuletzt geändert von Heinz O. am 31.10.2008, 21:59, insgesamt 1-mal geändert.
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Heinz O. hat geschrieben:unter welchen Umständen die Monstranz damals abhanden kam und warum sie im Berger See gelandet ist, wußte Herr Zimmermann auch nicht.
Sicher hat sie jemand gestohlen, und dann ein schlechtes Gewissen gekriegt. Weil er aber Angst hatte sich zu stellen, warf er sie in den See.

In welcher Zeit ist denn das passiert?

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16086
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

hier noch ein paar Einblicke in die SakristeiBild
Bild
Bild
Bild
Bild
Wikipedia schreibt:
Die Sakristei ist in westlichen christlichen Gotteshäusern ein Nebenraum, in dem aufbewahrt wird, was für den Gottesdienst benötigt wird, wie liturgische Gewänder und Paramente, liturgische Geräte (Kelche, Hostienschalen, Leuchter, Liturgische Bücher, Hostien, Kerzen) und vieles andere mehr.
das alles haben wir bestaunen dürfen !
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16086
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

pito hat geschrieben:Sicher hat sie jemand gestohlen, und dann ein schlechtes Gewissen gekriegt. Weil er aber Angst hatte sich zu stellen, warf er sie in den See.

In welcher Zeit ist denn das passiert?
wann das weiß man nicht, vmtl. in der Zeit des 2. WK.
Sie hat übrigens weder einen hohen materiellen Wert, noch ist sie künstlerisch wertvoll.

wenn ich es richtig verstanden habe, war es wohl eine "Massenproduktion"

aber das verschwinden und vor allen das wiederauftauchen (im wahrsten Sinne des Wortes) machen sie zu diesem "Schatz".
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Heinz O. hat geschrieben:... verschwinden und ... wiederauftauchen ...
Könnte glatt ein neues Thema sein: "Lost and found". Mir fällt spontan die Anna Selbdritt ein, die auch mal verschwand und wieder gefunden wurde. Gibt es noch weitere Beispiele?

Und: Schöne Fotos. Sorry für mein Reinquasseln. :up:

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16086
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Sorry für mein Reinquasseln
Kein Problem, Pito !

Hier nun die Aufnahmen von dem renovierten und neu gestalteten Innenraum der Kirche.Bild
Bild
Bild

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16086
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Der BeichtstuhlBild
wurde inzwischen zum Beichtzimmer umgebaut.
Links der Eingang zum alten, uns noch bekannten Beichtstuhl, und rechts der Eingang zum Beichtzimmer.

das alte AltarkreuzBild
Bild
und der alte AltarBild
der nicht wie heutzutage nicht ungewöhnlich bei Ebay versteigert wurde, sondern in zwei Hälften geteilt wurde, um weiterhin in der Kirche zu bleiben.

Fotos vom Umbau der Kirche haben wir auch bekommen und die dürfen wir hier auch zur Verfügung stellen.
Dazu aber später.
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

salife
Abgemeldet

Beitrag von salife »

Tolle Fotos, die Du gemacht hast!
Da ist im Urlaub keine Kirche vor einem sicher, weil die alle so wunscherschön sind, und dabei sieht man gar nicht, dass man vor der eigenen Haustür genug Schätze zu begucken hätte.

Allerdings: die Kirchen im Urlaub sind in der Regel geöffnet - hier müsste man dann schon notgedrungen zum Kirchgänger werden (oder eine Privatführung bekommen :wink:), wenn man sie anschauen wollte.

:arrow: Weiß man, ob und in welchen Kirchen unserer Stadt es Öffnungszeiten außerhalb der Messen gibt?

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16086
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

hier die versprochenen Fotos vom Umbau der Kirche im Jahre 2003

Bild

der "alte" AltarBild
hier wird er zersägtBild
sehr gut auch zu sehen- das KreuzBild

Bild

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16086
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

und zu guter letzt:

eine Aufnahme die um 1915 herum entstanden ist und die Original Kirchen zeigt.Bild


die "Agenten A + H" bedanken sich nochmals recht herzlich :!:
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Früher eckige Treppen als Aufstieg zum Allerheiligsten, heute eine runde Erhöhung, die nach allen Seiten offen ist. Ausdruck eines anderen Glaubensverständnisses?

AnnA
Abgemeldet

Beitrag von AnnA »

In unserer Gemeinde ist es eben nicht so:
Die Gemeinemitglieder in den Bänken und der Priester steht vorne.

sondern:
Die Gemeinde feiert mit dem Priester in ihrer Mitte die Messe.

Zum Vater unser stehen die Kinder vorne mit im Kreis um den Altar und während der Kommunion auch alle Anderen.

Die architektonischen Gegebenheiten und Kosten setzen natürlich Grenzen. So stehen immer noch Bänke im Mittelschiff, allerdings schräg gestellt, einen Kreis andeutend.

AnnA

MichaL
Abgemeldet

Beitrag von MichaL »

pito hat geschrieben:Früher eckige Treppen als Aufstieg zum Allerheiligsten, heute eine runde Erhöhung, die nach allen Seiten offen ist. Ausdruck eines anderen Glaubensverständnisses?
Die kath. Liturgie als solche hat sich nach 1962 verändert. Früher stand der Priester mit dem Rücken zur Gemeinde, man war auf dem Weg und der Priester war der "Anführer". Die Altäre in den Kirchen waren entsprechend ausgerichtet.
Seither ist es eher eine Versammlung der Gläubigen, der Priester zelebriert mit der Gemeinde, er ist nicht mehr der Anführer oder Gastgeber. Sehr viele Altäre wurden umgebaut. Übrigens heiß diskutiert alles...

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Eine ähnlich offene Situation gibt es auch in der Georgskirche. Wurde dort auch irgendwann umgebaut?

Antworten