Freibad Grimberg -schluchz-

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Lo
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 6063
Registriert: 22.09.2007, 17:34
Wohnort: Oberhausen (früher Erle...)
Kontaktdaten:

Beitrag von Lo »

Och, ist das schöööön! ;-)
Komm´doch mal gucken: https://www.kohlenspott.de/

Benutzeravatar
Ströppken
Beiträge: 430
Registriert: 06.07.2018, 14:32
Wohnort: Recklinghausen

Beitrag von Ströppken »

Unser Weg zum Freibad Grimberg von der "Kolonie" aus war nur sehr kurz, natürlich gingen wir zu Fuß.

Immer Kotelett oder Frikadellen und Kartoffelsalat von Muttern eingepackt, denn man verbrachte dort den ganzen Tag.

Wir überquerten den Rhein-Herne-Kanal und beobachteten mit Gruseln, wie die jungen Männer dort von der Brücke einen "Köpper" machten....

An die Umkleidekabinen kann ich mich nicht mehr erinnern.

Nur soviel: Mein Bruder war wasserscheu und ist im Nichtschwimmerbecken fast ertrunken, weil er auf dem glitschigen Untergrund immer wieder ausrutschte.

Beherzt sprang ich hinterher und rette ihm das Läääben.... :kg:
Glück auf!

Das Gegenteil von Wissen ist nicht Unwissen, sondern die Illusion, wissend zu sein. (Stephen Hawking)

juevo
Beiträge: 453
Registriert: 06.04.2018, 17:18
Wohnort: Sankt Augustin

Beitrag von juevo »

Grimberg war nicht das Schlechteste. Wenn, dann sind wir von Rotthausen mit dem Fahrrad hingefahren. Abends fehlte dann hin und wieder eine Lampe oder eine Birne. Aber Spaß gemacht hat es dort meistens, auch wenn es voll war und man kaum ins Wasser kam, vom Schwimmen selber nicht zu reden.
juevo

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16668
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

juevo hat geschrieben:Grimberg war nicht das Schlechteste. Wenn, dann sind wir von Rotthausen mit dem Fahrrad hingefahren. Abends fehlte dann hin und wieder eine Lampe oder eine Birne.[...]
Bei uns waren es die Klingeldeckel und Ventile. Die haben wir dann immer vorsorglich selber abmontiert.
Es gab auch einen bewachten Fahrradabstellplatz. Da fehlten abends dann aber auch die Ventile. Ersatz gab es auf Nachfrage kostenlos beim Wärter. Das waren allerdings stinknormalen Ventile, mit Ventilgummis. Doof nur, wenn man vorher Blitzventile drin hatte. :P
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

juevo
Beiträge: 453
Registriert: 06.04.2018, 17:18
Wohnort: Sankt Augustin

Beitrag von juevo »

Jau, datt stimmt. Allerdings war uns der bewachte Platz zu teuer. Birnen und Lampen haben die Eltern bezahlt, Ventile waren nicht ganz so teuer wie Lampen, die "stemmten" wir selber.
juevo

Benutzeravatar
kalle45
Beiträge: 20
Registriert: 18.03.2019, 14:42
Wohnort: Reiferscheid

Beitrag von kalle45 »

Lo hat geschrieben:Och, ist das schöööön! ;-)
Danke für das Lob, leider ist das schon 65 Jahre her. So schnell vergeht die Zeit.
Für Stress hatte ich nie Zeit.

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4120
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Freibad Grimberg - 1946

Beitrag von Prömmel »

Bild
Das Foto stammt aus einer privaten Sammlung - Fotograf unbekannt.
Auf der Rückseite ist es beschriftet nit "Grimberg 1946".
1. Mai - April vorbei !
(alte Volksweishei)

Benutzeravatar
Ströppken
Beiträge: 430
Registriert: 06.07.2018, 14:32
Wohnort: Recklinghausen

Beitrag von Ströppken »

Wat ´ne schicke Frau!
Glück auf!

Das Gegenteil von Wissen ist nicht Unwissen, sondern die Illusion, wissend zu sein. (Stephen Hawking)

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4921
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Woher willst Du das wissen? Kanntest Du sie?
Zu erkennen ist es nicht. Zumindest erkenne ich gerade mal, vermutlich "Frau".
Was den Erinnerungswert des Photos nicht mindern soll.
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8129
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

is ainklich nur schade, dat man sich gezwungen sieht son altet Foto mit Augen wech zu posten
streng genommen müssten die GG nun aufräumen
besonders in den Jahren 2007 - 2010/11
dabei wußte die Perle noch nix davon
sie war einfach nur glücklich und froh über nen Knipser
is wie bei die Rauchers
allet wird verboten, sogar Glühbirnen und Diesel
iwann sind mal alle betroffen und wehren sich
Fusionen machen hartnäckich glaubende an ihre eigene Unkündbarkeit demütig
viele werden nie wieder nen 2500+€ netto Job bekommen
schon geil wie man abschweifen kann :)

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4120
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Städt. Strandbad Grimberg - um 1930

Beitrag von Prömmel »

[center]Diese Ansichtskarte soll aus der Zeit um 1930 stammen:
Bild
Quelle: Eigene Sammlung - postalisch nicht gelaufen

Das Motiv ist nicht ganz unbekannt und wurde auch schon mal veröffentlicht.
Hier habe ich es aber noch nicht gefunden.
Auf der Rückseite der Karte ist weder der Hersteller noch das Erscheinungsjahr angegeben.
Die einzige Information ist, dass es sich um eine sogenannte "Bromsilber Imitation" handelt.[/center]
1. Mai - April vorbei !
(alte Volksweishei)

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

In jedem Jahr

Beitrag von Emscherbruch »

In jedem Jahr
BildGrimberg, Sandwüste, März 2019

In jedem Jahr, wenn der Winter sich langsam verabschiedet hat und der Frühling sich erstmals zeigt; wenn der Emscherbruch in sich ruht und das Wachsen der Bäume zu hören ist; wenn die Emscher Hochwasser führt und der Duft des Gewässers die Luft noch nicht würzt; wenn das Gras langsam grünt und die Frühblüher blühen; wenn der Regen den Winter abgespült hat; wenn der Frost die verlorenen Plastikschüppchen wieder gehoben hat; wenn der graue Sand für kurze Zeit Farbe erhält und im schüchternen Sonnenlicht vorsichtig vergilbt; wenn Verlassenheit und Einsamkeit wettstreiten und niemand sich dorthin begibt; wenn Fahrradfahrer und Fußgänger noch nicht die Wege umkämpfen und Kinder noch nicht herumtollen:

Dann ist es Zeit nach Grimberg zu gehen. Dann ist es Zeit die Sandwüste zu suchen. Dann ist es Zeit sich mitten hinein zu stellen und den Blick schweifen zu lassen über das Fleckchen Erde, das einst eine Welt bedeutete. Dann ist es Zeit die Augen zu schließen und Szenen aus der Vergangenheit abzurufen, die keiner sehen kann als man selbst. Dann ist es Zeit vergangenen Geräuschen nachzuhören, die niemand hören kann als man selbst. Dann ist es Zeit seine Erinnerungen zu erwecken und Gedanken nachzuhängen und den Wind zu spüren und den Duft zu genießen und die Augen zu schließen und den Kopf leicht nach hinten zu legen und die Arme auszustrecken und sich langsam dabei zu drehen. Dann ist es Zeit!

Höchste Zeit!

Denn in wenigen Tagen, wenn der Frühling Fahrt aufnimmt und die Menschen die Einsamkeit fluten und die Hunde die Wege verlassen und der Lärm eindringt in diese Welt, kann man das nicht mehr - in jedem Jahr.
Stell dir vor, es geht und keiner kriegt's hin.

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8129
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

wenn der Emschi sowatt schreibt fühle ich mich wohl - aba hömma, bisse nich zu jung für Wüstengeknutsche? - darf gerne als Kompliment gelten

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Beitrag von Emscherbruch »

kleinegemeine01 hat geschrieben:aba hömma, bisse nich zu jung für Wüstengeknutsche?
Interessante Frage. Bis eben war ich der Meinung, bis zur Strafmündigkeit weitestgehend legal unterwegs gewesen zu sein. Ab welchem Alter hätte man denn gedurft? :wink:
Stell dir vor, es geht und keiner kriegt's hin.

Benutzeravatar
devo
Beiträge: 690
Registriert: 18.05.2015, 11:48
Wohnort: Berger Feld/Erle/Buer/Gelsenkirchen/ NRW/Deutschland/Europa/Welt

Beitrag von devo »

@ emscherbruch

Hömma, Du bis ja n richtigen Poeten.
Kann sich em nich jeder so ausdrücken.
Ich könnt sowat ma aba schon ma sowat von ganich

Reschpekt
Wenn ein Arzt dem Sarg seines Patienten hinterher geht, ist es wohl die einzige Gelegenheit, bei der die Ursache der Wirkung folgt ( frei nach Voltaire )

Antworten