Die Industriekinder im Schalker Verein Untergrund

Die industrielle Vergangenheit Gelsenkirchens zwischen Kohle und Stahl. Alles was stank. ;-)

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Antworten

Daniel Hinze
Beiträge: 14
Registriert: 07.01.2007, 19:04
Wohnort: Gelsenkirchen-Buer
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel Hinze »

Danke für diese interessanten Bilder. Besonders die unterirdischen Aufnahmen sind eine Rarität.

Daniel

Josel
Beiträge: 3773
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Warum hat man eigentlich das auf den Bildern erkennbare Gebäude als einziges nicht abgerissen?

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Daniel Hinze
Beiträge: 14
Registriert: 07.01.2007, 19:04
Wohnort: Gelsenkirchen-Buer
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel Hinze »

Josel hat geschrieben:Warum hat man eigentlich das auf den Bildern erkennbare Gebäude als einziges nicht abgerissen?

J.
Meines Wissens handelt es sich um das Schalthaus ("Travohaus"). Hier standen sehr viele Hochspannungskäfige und riesige Schalter. Aus welchem Grund man gerade dieses Gebäude nicht abgerissen hat, kann ich nicht sagen. Immerhin hat es eine sehr schöne Aussenfassage (Ziegel). Vielleicht steht es auch einfach nicht im Weg?

Daniel

Zorro
Beiträge: 222
Registriert: 13.02.2007, 17:47
Wohnort: Bulmke

Beitrag von Zorro »

Soll es nicht der Mittelpunkt der neuen Siedlung werden die dort errichtet werden soll.
Ein Freund hat sich darüber mal bei einer Veranstaltung über den Bebauungsplan in Bulmke informiert aber was genau aus dem Gebäude gemacht werden soll und wie hab ich mittlerweile wieder vergessen.
MfG
Zorro

Gast
Abgemeldet

Beitrag von Gast »

Es soll auf jeden Fall stehenbleiben, wie auch ein Teil der langen Beton-Bunker. Dort soll glaube ich sogar eine Licht-Installation entstehen.

Daniel Hinze
Beiträge: 14
Registriert: 07.01.2007, 19:04
Wohnort: Gelsenkirchen-Buer
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel Hinze »

Anonymous hat geschrieben:Es soll auf jeden Fall stehenbleiben, wie auch ein Teil der langen Beton-Bunker. Dort soll glaube ich sogar eine Licht-Installation entstehen.
Korrekt. Auf den Hochbunkern sollen Solarzellen installiert werden.

Daniel

Benutzeravatar
Tekalo
Beiträge: 1555
Registriert: 07.03.2007, 15:38

Beitrag von Tekalo »

Josel hat geschrieben:Warum hat man eigentlich das auf den Bildern erkennbare Gebäude als einziges nicht abgerissen?

J.
Nach meinen Informationen steht das Teil unter Denkmalschutz.

MichaL
Abgemeldet

Beitrag von MichaL »

Daniel Hinze hat geschrieben:Korrekt. Auf den Hochbunkern sollen Solarzellen installiert werden.
Daniel
Wer es genauer wissen will, der schaut sich mal das aktuelle VHS-Programm an:

Kursnummer: R3104 Das ehemalige Gelände des "Schalker Vereins"
Im westlichen Teilbereich dieses ehemaligen Industriegebietes, wo über Jahrzehnte Stahl erzeugt und weiterverarbeitet wurde, entsteht in den kommenden Jahren auf einer ca. 37 ha großen Fläche ein neuer Innenstadtstandort. Durch die günstige Lage in unmittelbarer Nähe der Gelsenkirchener City bieten sich vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten an. Ziel ist ein Campus attraktiver, unterschiedlich dicht bebaut mit unterschiedlichen Baugebieten, Plätzen und Grünverbindungen in die angrenzenden Stadtviertel.
Den zentralen Teil des Konzeptes stellt die von der Innenstadt in das Plangebiet verlängerte Dienstleistungsachse "Wildenbruchstraße" dar. An ihr liegen die Eingangsplätze, die ein gestalterisch wirksames Entrée für das Gesamtgelände bilden und Raum für verschiedene Funktionen und Aktivitäten bieten. Das ehemalige Schalthaus und der ehemalige Erz-/Koks-Hochbunker, der zu einem Solarkraftwerk umgenutzt werden soll, werden als Baudenkmäler von der industriellen Vergangenheit zeugen.
Auf einem Rundgang über das Gelände zeigt der Stadtplaner Ingo Stapperfenne die Planungen und Realisierungsschritte.


Kursleitung: Ingo Stapperfenne
ab Do. 20.09.2007
16:00 - 18:00 Uhr
Der Treffpunkt wird kurz vorher bekannt gegeben.

Dieser Kurs kann - wie alle anderen auch - im Internet über www.vhs-gelsenkirchen.de gebucht werden.

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16075
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Bild
gefunden bei ebay

Antworten