Vereine in Erle

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15630
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Heinz O. hat geschrieben: ne, im Ernst: es ist über die Jungs bisher nix bekannt,werde mich da mal schlau machen müssen :ka:
das Geheimniss ist gelüftet.
gestern Abend bekam ich folgende Antwort vom Deutschen Marinebund
in Gelsenkirchen gab es bis etwa 1945 fünf Marinevereine,
bzw. -kameradschaften. Hierbei ist zu berücksichtigen, daß am 1. April 1928
die Städte Gelsenkirchen, Buer und das Amt Horst zu einer gemeinsamen Stadt
zusammengeschlossen wurden. Auf dem seit dieser Zeit bestehenden Stadtgebiet
waren es folgende Marinevereine/--kameradschaften:

Gelsenkirchen v. 1890
Buer-Erle 1910
Buer 1911
Horst-Emscher 1912, sowie
Rotthausen.

Nach Wiedergründung des Deutschen Marinebundes im Jahre 1953 erfolgten nach
und nach in Gelsenkirchen in den Jahren 1954 und 1955 die Wiedergründungen
der Marinekameradschaften. Es wurden neu gegründet: Gelsenkirchen v. 1890,
Buer 1911 und Horst Emscher 1912. Eine Neugründung der MK Buer-Erle 1910
erfolgte nicht mehr. Letzter Vorsitzender der MK Buer-Erle war der
Gerüstbauunternehmer Otto Arnholdt. Nach seinem Tod hat die Witwe die alte
Vereinsfahne der Marinekameradschaft Buer 1911 übergeben. Nach Auflösung
dieser MK hat derzeit die MK Datteln u. Umg. e.V. diese Vereinsfahne zur
treuen Verwahrung erhalten.

Inzwischen bestehen in Gelsenkirchen keine MK mehr. Im Jahre 1972 erfolgte
die Auflösung der MK Horst-Emscher 1912. Die wenigen verbliebenen Mitglieder
traten in die MK Gladbeck 1907 und in die MK Buer 1911 ein. Die MK
Gelsenkirchen 1890 löste sich bereits vor etwa acht Jahren auf. Die
verbleibenden Mitglieder wechselten zum Teil zur MK Buer 1911 und zur MK
Wanne-Eickel. Als letzte MK löste sich zum 30. Juni 2006 die MK Buer 1911
auf. Grund für die Auflösung der Marinekameradschaften waren schwindende
Mitgliederzahlen und die häufig fehlende Bereitschaft, ein Vorstandsamt zu
übernehmen. Von den verbleibenden Mitgliedern der MK Buer 1911 hat sich
keiner mehr einer anderen MK angeschlossen. Hier erfolgte die Auflösung
offensichtlich durch Überalterung, da die meisten Mitglieder um die 80 Jahre
alt waren.

Abschließen d möchte ich noch bemerken, daß alle Marinekameradschaften
ursprünglich als "Marine-Vereine" gegründet wurden. Alle Vereine gehörten
zunächst dem Preußischen Landeskriegerverband (Kyffhäuserbund). Erst nach
und nach erfolgte der Beitritt in den damaligen "Bund Deutscher
Marinevereine" mit Sitz in Bremen. Nach der Machtübernahme durch die
Nationalsozialisten erfolgte hier die Umbenennung in "NS-Deutscher
Marinebund". In diesem Zuge wurden auch alle Marinevereine in
"Marinekameradschaften" umbenannt. Die Vereinsvorsitzenden wurden
"Kameradschaftsführer". Nach Wiedergründung nach dem 2. Weltkrieg hat man
die Bezeichnung "Kameradschaft" beibehalten. Das "Führerprinzip" aber über
Bord geworfen.

Ich hoffe, Ihnen mit meinen Ausführungen ein wenig geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich Dunker
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Der Cäcilien-Verein Erle-Middelich am 04. 08. 1903:

Bild
Interoperabel!

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4120
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Re: Auflistung der Vereine in Erle

Beitrag von Prömmel »

Chronistin66 hat geschrieben:1905 Christlicher Verein junger Männer (CVJM) Das „M“ für Männer wurde später ein „M“ für Menschen.
Bild
Chronistin66 hat geschrieben:1929 Evangelischer Meister- und Gesellenverein
Bild
Chronistin66 hat geschrieben:1949 Evangelischer Posaunen- und Bläserchor Erle
Bild
Der Evangelische Posaunen- und Bläserchor Erle wurde allerdings, wie man sieht, schon im Jahre 1946 gegründet.

Einige Auszüge aus den diversen Festschriften folgen demnächst.
1. Mai - April vorbei !
(alte Volksweishei)

Antworten