Ringlokschuppen Bismarck allgemein

Die "Vereine Historische Eisenbahn Gelsenkirchen e.V." und "Bahnwerk Bismarck e.V." arbeiten am Erhalt des Ringlokschuppens. Wird er in Zukunft Standort einer "Rail-World" Gelsenkirchen ???

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Tekalo
Beiträge: 1550
Registriert: 07.03.2007, 15:38

Eisenbahn und Gelsenkirchen

Beitrag von Tekalo »

Schöne Bilder unter anderem von Alma.

http://h1336311.stratoserver.net/bg/?action=galery

Hier als Suchbegriff "Gelsenkirchen" eingeben.

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Hier, ihr Schienenfahrzeugfetischisten,da habt ihr mal ne richtig schöne Bahn :wink: :) Bild
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Benutzeravatar
Tekalo
Beiträge: 1550
Registriert: 07.03.2007, 15:38

Beitrag von Tekalo »

DA fehlt aber noch das Hinterteil. :lol:

Mütze
Abgemeldet

Beitrag von Mütze »

Katzev12 hat geschrieben:Als Liebhaber der Baureihe 44 hatte ich die Absicht, den Verein bei der Aufarbeitung der 44-1558 finanziell zu unterstützen.
Katzev12,
ich bin bei beiden Vereinen nicht Mitglied.
Dennoch bekam ich einmal vor Ort allseits freundliche Auskünfte.
Meine Meinung:
Da sind absolute Freaks am Werk. Aber keine Menschen mit Erfahrung in Öffentlichkeitsarbeit.
Wenn Du einen oder beide Vereine unterstützen willst freuen die sich bestimmt sehr.
Brauchen tun es vermutlich beide.

Eine CD mit Aufnahmen kannst Du jederzeit bei mir anfordern.
Gruß
Mütze
[center]
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
[/center]

Babapapa
Abgemeldet

Beitrag von Babapapa »

trixexpress hat geschrieben:BW Bismarck hin und her - eine große Leistung des Herrn Lindemann ... aber ich möchte gern wissen, warum kommt der Herr hier nie zu Wort ?? Kennt er die GG nicht :? ???
dochdoch! nach dem kürzlichen krabbelbesuch am bahnbetriebwerk schaute herr lindemann am sonntag bei der ausstellungseröffnung der GEsichter vorbei und ersucht in unserem kreise unterstützung bei der öffentlichlichkeitsarbeit.

DerFormer
Beiträge: 251
Registriert: 13.01.2009, 14:09
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von DerFormer »

Ich war heute morgen mal am Ringlockschuppen in Bismarck.
!!! Was für ein entäuschender Anblick, und so etwas steht unter Denkmalschutz?
Der Eigentümer sollte sich was schämen.

Babapapa
Abgemeldet

Beitrag von Babapapa »

@ derformer: eigentümer ist laut hrn. lindemann der RVR, die sich laut förderverein wohl wirklich nicht um die gebäude kümmern.

DerFormer
Beiträge: 251
Registriert: 13.01.2009, 14:09
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von DerFormer »

Babapapa@ Aber da muss doch gearbeitet werden.
Wem gehören denn die Lokomotiven und die Wagons?
Anmerkung: Das Alma Gebäude sieht allerdings noch schlimmer aus, und wenn niemand etwas macht, sollte es nicht unter Denkmalschutz gestellt werden.
Bekommen die denn Geld dafür? hab keine Ahnung!

KarlB
Abgemeldet

Beitrag von KarlB »

Hallo,

wer glaubt das Fördergelder dort ankommen wofür die gedacht sind irrt sich gewaltig. Möchte nicht wissen wo die Millionen, die für Gutachten seinerzeit bereitgestellt wurden, geblieben sind.
Hatte damals die Drehscheibensteuerung provisorisch gangbar gemacht weil "hohe Herren um Prof. Ganser und H. Ganser selbst zu Besuch in Bismarck waren. Ein geliehener mobiler Drehstrom-Generator wurde von den Eisenbahnfreunden um H. Lindemann hingestellt und lieferte die Energie. War doch irgendwas mit "Ruhr-Schau" oder ähnliches. Ist aber an Bismarck vorbeigegangen.

DerFormer
Beiträge: 251
Registriert: 13.01.2009, 14:09
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von DerFormer »

Hätte ich mir doch denken können.
Warum sollte es hier anders sein als anderswo.
Es gibt zuviele Leute die erst an sich denken, darum geht auch alles den Bach runter und das schon seit über 50 Jahren.

Stromwort
Abgemeldet

Beitrag von Stromwort »

Hier ein paar Bilder vom 1.8.2009

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Stromwort
Abgemeldet

Beitrag von Stromwort »

"DerWesten.De" glaubt, das Dieselloks mit Kohlen befeuert werden :lachtot:

(Zitat):

Die große, schwarze Diesellok kämpft sich langsam durch die idyllischen Landschaften. Ihr Rauch ist schon aus der Ferne zu sehen, ihr Pfeifen kilometerweit zu hören. Während die Fahrgäste die vorbeiziehenden Ortschaften, Seen und Wälder bestaunen, steht der Lokführer hoch oben im Fahrerhaus, bestimmt das Tempo und so manches Mal die Richtung. Die tonnenschwere Lok rattert unter seinen Füßen, die Luft ist heiß von den Kohlen, mit der er die Lok befeuert.

(Zitat Ende)

Quelle :
http://www.derwesten.de/nachrichten/sta ... rchen.html

Benutzeravatar
Tim
Beiträge: 277
Registriert: 04.05.2008, 10:57

Beitrag von Tim »

:shock:

Gerade in der WAZ gelesen.... sehr bedauerliche Entwicklung...
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 50842.html

MfG

Wolf
Beiträge: 1943
Registriert: 24.02.2008, 20:05

Beitrag von Wolf »

Im ZDF gab es heute einen ca 6 minütigen Beitrag zu dem Ringlokschuppen.
Wer ihn nicht gesehen hat und ihn möchte, .... ich habe ihn mitgeschnitten.

omopitz
Abgemeldet

Beitrag von omopitz »

Und wieder eine Sache die Gelsenkirchen eventuell etwas Attraktiver machen könnte, wo aber so lange herumgedoktort wird und kaputt geredet wird bis alles zusammenfällt.
Ist das Eisenbahnmuseum in Dahlhausen vielleicht zu Mächtig, hat es eventuell Angst um Besucher? Oder ist Gelsekirchen wirklich zu blöd um Chancen zu sehen?
Wäre doch keine schlechte Sache wenn man hingeht und regelmäßig einen Bahnverkehr von Bismarck bis zum Karl am Kanal machen würde, oder? Oder vielleicht, wenn möglich, weiter bis nach Oberhausen.
War nur mal so nachgedacht.

Antworten