Suche alte Fotos aus Rotthausen

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

frosch27
Beiträge: 39
Registriert: 15.02.2007, 15:12
Wohnort: Gelsenkirchen

Suche alte Fotos aus Rotthausen

Beitrag von frosch27 »

Nun gut, also werde ich mich mal outen. Ich selber habe nie in Rotthausen gelebt aber meine Familie ist ein altes Rotthausener Urgestein. Ich werde einmal aufklären um welchen Namen es geht: Es ist der Name Steinfurt den ich auch führe. Warum ich hier Suche ist die Sache das ich meinem Vater H.J. Steinfurt eine Freude zu seinem Geburtstag machen möchte.Dsewegen suche ich alte Fotos vom SteinfurtsHof, der Kneipe usw.
Mit freundlichen Grüßen
Ingo Steinfurt

Gast
Abgemeldet

Rotthausen

Beitrag von Gast »

Stadtteilarchiv Karl Heinz Rabas fragen, der hat Bücher und Postkartensammlungen herausgegeben! :wink:

Edit:
gemeint ist das Archiv Rotthausen.
Es gibt in der Stadtbiliothek einige Bücher und Bildsammlungen über Rotthausen.

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

@Steinfurt*1980: Hast du vielleicht auch etwas für uns?

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1541
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Ich würde mal das Stadtteilarchiv Rotthausen in der Mozartstraße 9 in Rotthausen besuchen. Im Stadtteilarchiv befinden scih ca. 10.000 Fotos zu Rotthausen.
Öffnungszeit: jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr

Karlheinz Rabas

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Rotthausen um 1955:

Bild

ZUR EBAY-AUKTION

Benutzeravatar
Tekalo
Beiträge: 1550
Registriert: 07.03.2007, 15:38

Beitrag von Tekalo »

1908

Bild


Bild

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Die Robert-Schmidt-Straße hatte also nach dieser Postkarte offenbar selbst nach dem II. WK (denn vorher hieß sie anders...) auf ihren rechten Seite noch eine doppelte Baumreihe! Wie konnte man diese Reihe bloß für schnöde Parkplätze aufgeben? Oder gabs andere Gründe? Gibts noch mehr Fotos?

@Gelsenzentrum: Habe mal gehört, dass in dieser Straße viele "braune Größen" Gelsenkirchens wohnten (weshalb die Straße bis '45 auch nach irgendeinem braunen Kämpfer benannt war). Stimmt das?

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Josel hat geschrieben:Wie konnte man diese Reihe bloß für schnöde Parkplätze aufgeben?
Als Joseph Beuys in Kassel sein Projekt mit den 1000 Eichen begann, erfanden konservative Zeitgenossen die wohl unwürdigste Bezeichnung für das Lebewesen Baum: "Parkplatzvernichter".

:lol:

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1541
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Hallo Josel,

die Robert-Schmidt-Straße hatte in diesem Bereich immer nur einseitig eine Baumreihe. Was auf der linken Seite an Bäumen zu erkennen ist, sind einzelne Bäume zwischen den Häusern in der Baulücke und Einfahrt links neben der Polizeiwache.

Die Robert-Schmidt-Straße hieß auch vor dem 2. Weltkrieg so, wurde nur während der NS-Zeit, wie viele andere Straßen auch, umbenannt. Robert-Schmidt war der erste Direktor des RSV, des Ruhrsiedlungsverbandes, einer Vorläuferorganisation von KVR bzw. heute RVR.

Vor Robert-Schmidt-Straße hieß sie Moltkestraße.

Weitere Fotos gibt es - und zwar im Stadtteilarchiv Rotthausen.

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

@Karlheinz Rabas

Vielen Dank für die Information! Wie hiess die Robert-Schmidt-Straße denn nochmal in der NS-Zeit?

Mit "doppelter Baumreihe" meinte ich übrigen nur die Bepflanzung der rechten Straßenseite. Zumindest auf dem Postenkartenfoto sieht es so aus, als wäre dieser rechte Gehweg auf seinen beiden Seiten, d.h. sowohl auf seiner den Häusern als auch auf seiner der Straße zugewandten Seite, bepflanzt gewesen. Anzeichen dafür gibt es ja noch heute; so stehen die Bäume vor der Arztpraxis auf der den Häusern zugewandten Gehwegseite und in Höhe der Fahrschule auf der der Straße zugewandten Gehwegseite.

Man hat mir mal erzählt, dass in der heutigen Fahrschule ein Café war, in der die Grand Dames der bei Delog und Dahlbusch tätigen Direktoren - die oft in diesem Viertel wohnten - des nachmittags oft anzutreffen waren. Stimmt das?

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1541
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Hallo Josel,

die Robert-Schmidt-Straße hieß im 3. Reich 'Admiral-Scheer-Straße'.

In dem Ladenlokal an der Ecke, in der sich heute die Fahrschule Keßler befindet, war bis spät nach dem 2. Weltkrieg ein Lebensmittelgeschäft 'Simbach'. Nach Simbach gab es dort lange Zeit den Getränkemarkt 'Koppers' und danach die Fahrschule.

Das Cafe Baute befand sich rechts daneben. Heute ist dort eine Massage-Praxis eingerichtet.

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Gast
Abgemeldet

Beitrag von Gast »

Bild
keine Ahnung von wann diese Aufnahme ist und wo dieses Denkmal stand.

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1541
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Dieses Kaiser Wilhelm Denkmal stand in der Kurve in der Beethovenstraße vor dem Eingang zur Zeche Dahlbusch, Schacht 1. Hier fuhr auch die Straßenbahn Linie 4 vorbei.
Das Haus im Hintergrund rechts gibt es noch heute.

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15615
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Briesenstraße, Jahr unbekanntBild

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15615
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

aus: Kleine Chronik einer großen Stadt
Bild

Antworten