Rätselhafte Fotopostkarte

Suche - Tausche - Biete

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

pito
Abgemeldet

Rätselhafte Fotopostkarte

Beitrag von pito »

Diese alte Fotopostkarte habe ich mal bei Ebay ersteigert. Darauf zu sehen eine Straßenszene mit einem Doppelhaus, offensichtlich um die Jahrhundertwende herum aufgenommen. Interessant ist die Rückseite, auf der irgendjemand irgendwann "Gelsenkirchen" vermerkt hat. Aber ob das Foto nun wirklich in Gelsenkirchen aufgenommen wurde ist unklar. Und wenn ja, ist die Warscheinlichkeit groß, dass diese Häuser heute nicht mehr stehen.

Oder etwa doch???

Bild

Bild
Rückseite

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Das wirkt unwirklich.
Auch der Stil- und Materialmix des Gebäudes.
Das letzte Haus vor dem Bates-hotel...
Ist ein interessanter Fund, Junge-Junge... man wünscht sich irgendwie glatt, es wäre von hier ...
Darf ich wissen, was dir der seinerzeit Wert gewesen ist `?!?

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

sorry: "...dir der..." ---
der die! - oderwieoderwas?!

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

... äääh... dir der, genau !

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

:explodieren:

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Fuchs hat geschrieben:Darf ich wissen, was dir der seinerzeit Wert gewesen ist `?!?
Weiß ich nich mehr. Aber ich vermute mal unter 5 Euro. Jetzt fällt mir auch wieder ein, es war gar nicht Ebay, sondern irgendein Online-Shop von einem Ansichtskarten-Dealer.

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Hier wieder sowas. Stammt aus Gelsenkirchen, aber was sie zeigt ist natürlich schwer rauszufinden. Gelaufen am 26.9.1913.

Bild

Diese Karte kann man kaufen: KLICK

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Sieht aus wie >Caubstr. aber sicher ,wie in 100 anderen auch

detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Gast
Abgemeldet

Beitrag von Gast »

Schieferverkleidungen kenne ich aus dem Bergischen Land; im Ruhrgebiet sind solche Fassaden eher selten, zumindest in den klassischen Bergmannssiedlungen.

Gast
Abgemeldet

Beitrag von Gast »

p.s.
Die Straße weist eine deutliche Steigung/Neigung auf. Das sollte die Identifizierung erleichtern. Wo könnte denn GE so hügelig sein?

Kati1974
Abgemeldet

Beitrag von Kati1974 »

Bei dem ersten Bild habe ich sofort an die Düppelstrasse in Buer gedacht! Der Baustil kommt hin! Das andere Bild ist eine typische Bergmannssiedlung! Wie ehemals Beckeradstrasse, Hugostrasse u. 1000 andere!
Ich überlege weiter!

Benutzeravatar
Doktor Profit
Beiträge: 641
Registriert: 02.12.2006, 16:40

Beitrag von Doktor Profit »

Kati1974 hat geschrieben:Bei dem ersten Bild habe ich sofort an die Düppelstrasse in Buer gedacht! Der Baustil kommt hin! Das andere Bild ist eine typische Bergmannssiedlung! Wie ehemals Beckeradstrasse, Hugostrasse u. 1000 andere!
Ich überlege weiter!
Es handelt sich biem ersten Bild mit Sicherheit um die Hugostraße.

AlterMann
Abgemeldet

Re: Rätselhafte Fotopostkarte

Beitrag von AlterMann »

pito hat geschrieben:Diese alte Fotopostkarte habe ich mal bei Ebay ersteigert. Darauf zu sehen eine Straßenszene mit einem Doppelhaus, offensichtlich um die Jahrhundertwende herum aufgenommen. Interessant ist die Rückseite, auf der irgendjemand irgendwann "Gelsenkirchen" vermerkt hat. Aber ob das Foto nun wirklich in Gelsenkirchen aufgenommen wurde ist unklar. Und wenn ja, ist die Warscheinlichkeit groß, dass diese Häuser heute nicht mehr stehen.

Oder etwa doch???

[center]Bild[/center]
Ein erster schneller Gedanke, als ich das Bild sah: "Kenne ich!", die Frage "Wo?" macht Mühe.
Das Haus fällt durch Besonderheiten auf: Die zurückliegenden Haustüren, die "runden Ecken" darüber und die Schieferverkleidung.
In Erinnerung habe ich ein so aussehendes Haus auf dem Weg vom Kanal durch die Bismarckstraße in die Altstadt. Für den Weg vom Kanal bis zur Bismarckstraße kam praktisch nur die Bleckstraße in ihrem früheren Verlauf in Betracht. (?)
Das Haus (die Häuser, siehe rechter Rand!) müßte dann in dem Bereich gestanden haben, der heute nicht mehr für den Durchgangsverkehr genutzt wird, südlich der Bleckkirche. Die Hausnummer auf dem Foto fügt sich gut in die heutige Numerierung ein.
Ein GG-ler mit hinreichend Ortskenntnis, Gedächtnis und vor allem Alter könnte vielleicht helfen.
AlterMann

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Beitrag von Schacht 9 »

Bild
Bleckstraße südlich der Kirche.
Das Haus rechts im Bild hatte die Hausnummer 46

AlterMann
Abgemeldet

Beitrag von AlterMann »

Hallo Schacht9!

Meine Erinnerung an das Haus (ohne Gewähr!):
Auf einer Straße zwischen Kanal und Bismarckstraße, bergab, auf der rechten Seite.
Gesucht habe ich nach einem passenden Straßenabschnitt auf alten Stadtplänen – in meinem Kopf ist da nichts mehr, auch die Bleckkirche fehlt mir!
Die Bleckstraße ist nur in Verdacht geraten, weil sie so 'schön glatt' in die Bismarckstraße hineinführt (geführt hat) - etwas Passenderes habe ich nicht gefunden!

Hinsichtlich "bergab" und "rechte Seite" paßt das Bild zu meinen Erinnerungen.

Die übliche Art der Häuser-Numerierung: Vom Zentrum ausgehend, ungerade Zahlen links. Meist! Leider nicht immer!
Die Zuordnung der Hausnummer 46 in Deinem Bild paßt zum Haus gegenüber, Nr.47.


Aber:
Im Bild könnte man die Hausnummer des rechten Hauses gut für eine 46 halten, muß man aber nicht. Das Haus links müßte dann die Nr. 44, eventuell Nr. 48 sein, dann wären diese Häuser aber auf der falschen Seite (wegen "bergab").
Man kann aber auch andere Zahlen herauslesen, je nach Begabung und Phantasie!
Pito hat zugesagt, die Karte noch einmal zu scannen und zwar schärfer, wenn möglich.
Nach Bearbeitung im Rechner sehen die beiden Hausnummern so aus:

[center]Bild[/center]

Es gibt Ungereimtheiten in der Reihenfolge.
Die Nummern habe ich bei "TIM" gefunden, "Runterladen" verboten, deshalb habe ich sie in ein Google-Earth-Bild eingesetzt.
Man könnte vermuten, daß hier umnumeriert worden ist oder, daß man früher ganz "wild" numeriert hat, wie es in Dörfern noch lange üblich war.
Nr.1 und Nr.2 liegen nebeneinander (???),
direkt neben Nr.2 liegt Nr.26 (???).
Falls wir hier zu einem Ende kommen sollten, sind wir jetzt jedenfalls noch ganz am Anfang!
Danke für das Bild!
Bild
AlterMann

Antworten