Zeche Hugo

Die industrielle Vergangenheit Gelsenkirchens zwischen Kohle und Stahl. Alles was stank. ;-)

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Der Feldmarker
Abgemeldet

Beitrag von Der Feldmarker »

Hallo zusammen.

an alle dir ein wenig Ahnung vom Bergbau haben, kann leider Vater nicht mehr fragen. Habe auch den Film im TV gesehen. Abgrund ein Stadt stürzt ein.

Könnte es denn wirklich sein oder ist es so, daß einige Abbaugebiete (oder nennt man es Sohlen oder Streb) nicht verfüllt worden sind :?: Gibt es dafür Gründe ?

Man liest ja immer davon, daß es alte Schächte gibt über die keine Aufzeichnungen vorhanden sind. Sondern eben eher von Zechen die uns in GE bekannt sind. z. B. Consol, Hugo, Rheinelbe usw.

Ich persönlich fände es erschreckend.

Glückauf
Der Feldmarker

Benutzeravatar
na-na
Beiträge: 145
Registriert: 07.03.2008, 08:06
Wohnort: ehemals Resse

Beitrag von na-na »

@ Der Feldmarker:
Tagesbrüche sind relativ häufig und kommen besonders im südlichen Ruhrgebiet vor.
Hier wurde schon ab ca. 1750 mit dem Stollenbergbau begonnen. Erst 100 Jahre später wurde es Pflicht, Karten von Gruben und Stollen anzulegen.
Hinzu kommt, dass sich die damaligen Abbaugebiete noch sehr nah an der Erdoberfläche befanden.
Der bisher größte Tagesbruch im Ruhrgebiet, der auch durch die Medien ging, ereignete sich im Jahr 2000 in Bochum-Höntrop.
Im nördlichem Ruhrgebiet, hat man ganz andere Probleme.
Hier wird bzw. wurde die Kohle in einer Tiefe von ca. 1000-1200 Metern abgebaut, was zwar nicht zu Tagesbrüchen führt, aber dazu, dass sich die Erde großflächig senkt, teilweise bis zu 30 Metern.
Rund 100 Pumpwerke entwässern die Region.
Sie fördern rund 500 000 Liter in der Sekunde und sorgen dafür, dass Städte, wie Oberhausen, Gladbeck und Gelsenkirchen nicht in einem See versinken.

Ein paar weiterführende Links:

http://www.daserste.de/wwiewissen/beitr ... cgs~cm.asp
http://www.wdr.de/studio/essen/radio/th ... eden.jhtml

lg nana

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Bei Hugo auffem Dach:
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Tim
Beiträge: 277
Registriert: 04.05.2008, 10:57

Beitrag von Tim »

@ pito: Schöne Bilder! Bei welcher Gruppe warste dabei?

Anbei noch zwei Bilder aus der Anfangsphase des Abbruchs 2002 auf HU 2/5/8 - ganz offiziell mit Erlaubnis der BDSB geknippst...


Bild

Entkernung der Tagesanlagen - manchmal auch mit Bagger....

Bild

Abbruch Bergebunker

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15609
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Bild
Hugo Schacht 2/5
Quelle: Buer in den Wirtschaftwunderjahren
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

An der Ecke Horster Straße / Hugostraße:
Bild Bild Bild


Benutzeravatar
glückauf
Beiträge: 1868
Registriert: 27.06.2007, 22:19
Wohnort: Gelsenkirchen-Buer
Kontaktdaten:

Beitrag von glückauf »

Bild
War Werksdirektor auf der Zeche Hugo.
Glückauf
Klaus
Glückauf, viele neue Fotos über Aktivitäten des Trägervereins Hugo Schacht 2 e.V. zu sehen unter: http://zeche-hugo.com
Trenne Dich nicht von Deinen Illusionen! Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.

salife
Abgemeldet

Beitrag von salife »

Paul Fey: Zeche Hugo, Gelsenkirchen, 1980
Bild
Quelle: Wie lebt man im Ruhrgebiet
Bewohner fotografierten - Bilder von Amateuren und Profis
Katalog zur gleichnamigen Ausstellung, Essen, 1981

Benutzeravatar
glückauf
Beiträge: 1868
Registriert: 27.06.2007, 22:19
Wohnort: Gelsenkirchen-Buer
Kontaktdaten:

Beitrag von glückauf »

Bild
Bild
Glückauf, viele neue Fotos über Aktivitäten des Trägervereins Hugo Schacht 2 e.V. zu sehen unter: http://zeche-hugo.com
Trenne Dich nicht von Deinen Illusionen! Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.

tiborplanet_de
Abgemeldet

Beitrag von tiborplanet_de »

Bild

Benutzeravatar
Tim
Beiträge: 277
Registriert: 04.05.2008, 10:57

Beitrag von Tim »

oh nein... wo kommt das denn her? :shock:

tiborplanet_de
Abgemeldet

Beitrag von tiborplanet_de »

Wenn Du das bist sind wir uns mal begegnet.In der Horster Stadtbücherrei.So ca. 2003.
Hab mir auf der Rückseite Praktikumsnotizen gemacht damals :lol:

Benutzeravatar
glückauf
Beiträge: 1868
Registriert: 27.06.2007, 22:19
Wohnort: Gelsenkirchen-Buer
Kontaktdaten:

Beitrag von glückauf »

Wir möchten gerne den Tag des Denkmals einleuten, besser gesagt einleuchten.
Am Samstag, den 13. September, nach dem Derbysieg wird ab Dämmerung bis ca. 24.00 Uhr der Schacht 2 beleuchtet sein. Wir gehen davon aus, dass es von weitem zu sehen sein wird.

Also, wer Bilder machen möchte Batterien aufladen. Wir würden uns über Bilder anschließend hier freuen.


Gruß und Glückauf
Klaus
Glückauf, viele neue Fotos über Aktivitäten des Trägervereins Hugo Schacht 2 e.V. zu sehen unter: http://zeche-hugo.com
Trenne Dich nicht von Deinen Illusionen! Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.

Benutzeravatar
glückauf
Beiträge: 1868
Registriert: 27.06.2007, 22:19
Wohnort: Gelsenkirchen-Buer
Kontaktdaten:

Beitrag von glückauf »

Bild
Abschlagen der Förderseile im Jahre 2000 am Schacht 2.
Glückauf, viele neue Fotos über Aktivitäten des Trägervereins Hugo Schacht 2 e.V. zu sehen unter: http://zeche-hugo.com
Trenne Dich nicht von Deinen Illusionen! Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.

Antworten