Zeche Hugo

Die industrielle Vergangenheit Gelsenkirchens zwischen Kohle und Stahl. Alles was stank. ;-)

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Schaffrather38
Beiträge: 2917
Registriert: 22.02.2011, 17:50
Wohnort: Schaffrath

Zeche Hugo

Beitrag von Schaffrather38 »

Ein kleiner Rückblick!

Am 18.12.2003.wurde um 10 Uhr Schacht 8 gesprengt.
Die unten angefügten Aufnahmen sind Standbilder,
welche ich aus meinem Film ““Sprengung Schacht 8 Zeche-Hugo ““
entnommen habe.
Ein Balkon vom Hochhaus am Stegemannsweg
war mein Standort.BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Schaffrather38
Beiträge: 2917
Registriert: 22.02.2011, 17:50
Wohnort: Schaffrath

Zeche Hugo

Beitrag von Schaffrather38 »

Das Gelände der Zeche Hugo.

Heute war ich auf dem Gelände und
habe einige Fotos mitgebracht.
Es wird dort kräftig gearbeitet.
Zu den ersten 3 Fotos habe ich eine Frage
an die Ehemaligen der Zeche.

Welche Funktion hatte das unten eingestellte
Becken, als die Zeche noch in Betrieb war?
BildBildBild
Es gibt noch viel zu tun, die Buddelei nimmt kein Ende.BildBildBild

postminister
Abgemeldet

Beitrag von postminister »

@schaffrather 38
Du bist aber mutig!! Wenn die Baufirmen Feierabend machen, streift dort seit kurzem
wieder intensiv der Sicherheitsdienst über das Gelände. Die Hunde laufen dann frei und suchen nach Eindringlingen.
Hintergrund ist wohl die Errichtung der Mine-Gas- Anlage.

Komm doch das nächste mal zu einem öffentlichen Besichtigungstermin( Juni und September)
oder sag mir vorher bescheid , wenn du auf dem Gelände Fotos machen willst.
Die RAG ist wieder sehr konsequent was ihr Hausrecht angeht, es kann sehr teuer oder
schmerzhaft werden, wenn man das Gelände betritt.

Schaffrather38
Beiträge: 2917
Registriert: 22.02.2011, 17:50
Wohnort: Schaffrath

Zeche Hugo

Beitrag von Schaffrather38 »

postminister hat geschrieben:@schaffrather 38
Du bist aber mutig!! Wenn die Baufirmen Feierabend machen, streift dort seit kurzem
wieder intensiv der Sicherheitsdienst über das Gelände. Die Hunde laufen dann frei und suchen nach Eindringlingen.
Hintergrund ist wohl die Errichtung der Mine-Gas- Anlage.

Komm doch das nächste mal zu einem öffentlichen Besichtigungstermin( Juni und September)
oder sag mir vorher bescheid , wenn du auf dem Gelände Fotos machen willst.
Die RAG ist wieder sehr konsequent was ihr Hausrecht angeht, es kann sehr teuer oder
schmerzhaft werden, wenn man das Gelände betritt.
Danke für diese wichtige Mitteilung,
ich werde dieses beachten.

postminister
Abgemeldet

Beitrag von postminister »

Das von dir fotografierte Becken war übrigens ein Klärbecken.
Wie ein Hugoraner mir erzählte mussten die Hugokühlabwässer seit den
Siebzigern vorgeklärt werden bevor sie in die Kanalisation durften.

Schaffrather38
Beiträge: 2917
Registriert: 22.02.2011, 17:50
Wohnort: Schaffrath

Zeche Hugo

Beitrag von Schaffrather38 »

postminister hat geschrieben:Das von dir fotografierte Becken war übrigens ein Klärbecken.
Wie ein Hugoraner mir erzählte mussten die Hugokühlabwässer seit den
Siebzigern vorgeklärt werden bevor sie in die Kanalisation durften.
Hallo Postminister,
Danke für deine Mitteilung von einem
ehemaligen Hugoraner.
Er muss wohl ein anderes Becken gemeint haben.

Bei mir war heute ein ehemaliger
Hugoraner zu Besuch ,er war früher in
leitender Position der Aufbereitung tätig.
Er hat Folgendes zu meiner Aufnahme gesagt:

Das Becken war ein Klärbecken für überschüssiges
Floationsbergewasser und hat mit den Hugokühlabwasser
nichts zu tun.
Das geklärte Wasser wurde
Zurück zur Aufbereitung gepumpt.
(Früher war am Becken ein Überlauf, von dort wurde
es in die Vorflut geleitet).
Die abgesetzten Feststoffe wurden mit Radladern aus dem
Becken geholt und zur Halde gefahren.
Anmerkung:
Ich konnte mit den Namen Floationsberge nichts anfangen,
(habe mich aufklären lassen)
das ist der Name für“ nicht brennbarer Anteil im Schlamm“

Schaffrather38
Beiträge: 2917
Registriert: 22.02.2011, 17:50
Wohnort: Schaffrath

Zeche Hugo

Beitrag von Schaffrather38 »

Ich habe von einem ehemaligen
Schaffrather Hugoraner
eine Luftaufnahme geschenkt bekommen.
Die Aufnahme habe ich kopiert und einige
Namen zur Orientierung eingetragen.
Wann diese Aufnahme erstellt wurde
ist mir unbekannt.
Bild

Benutzeravatar
Tim
Beiträge: 277
Registriert: 04.05.2008, 10:57

Beitrag von Tim »

@ Schaffrather
Da das große weiße Rundlager, zur Vergleichmäßigung der geförderten Kohlen bereits steht, ist die Aufnahme nach 1994 und vor der Aufgabe der Förderung Ende 1997 gemacht worden.
Das Rundlager musste nach dem Verbund mit Consol gebaut werden, da die dortigen Kohlen etwas anders beschaffen waren. Im Rundlager wurden sie mit den abgebauten Kohlen aus den Hugofeldern gemischt. So ein Rundlager ist auch ein prima Puffer für diverse Förderunterbrechungen usw. .
Material- und Holzplatz sind ebenfalls noch gut gefüllt und der rege Zugverkehr deutet auf Förderung hin.
Glück auf!

Schaffrather38
Beiträge: 2917
Registriert: 22.02.2011, 17:50
Wohnort: Schaffrath

Beitrag von Schaffrather38 »

Tim hat geschrieben:@ Schaffrather
Da das große weiße Rundlager, zur Vergleichmäßigung der geförderten Kohlen bereits steht, ist die Aufnahme nach 1994 und vor der Aufgabe der Förderung Ende 1997 gemacht worden.
Das Rundlager musste nach dem Verbund mit Consol gebaut werden, da die dortigen Kohlen etwas anders beschaffen waren. Im Rundlager wurden sie mit den abgebauten Kohlen aus den Hugofeldern gemischt. So ein Rundlager ist auch ein prima Puffer für diverse Förderunterbrechungen usw. .
Material- und Holzplatz sind ebenfalls noch gut gefüllt und der rege Zugverkehr deutet auf Förderung hin.
Glück auf!
@ Tim
Danke für deine Angaben und
die fachlichen Erklärungen.
Find ich echt KLASSE!
Glück auf!

Schaffrather38
Beiträge: 2917
Registriert: 22.02.2011, 17:50
Wohnort: Schaffrath

Zeche Hugo

Beitrag von Schaffrather38 »

Ich habe 2 Fotos aus dem Nachlass eines ehemaligen Hugoraners
angefügt. (Er war mein lieber Nachbar.)
Die Fotos zeigen die Kokerei Hugo.
Leider weiß ich nicht, wann die Aufnahmen erstellt wurden.
Seinen Knappen –Brief habe ich abfotografiert und angefügt,
seine noch lebende Ehefrau hat mir die Bilder übergeben,
sie wollte nicht, dass der Hausname im Knappenbrief erscheint.
BildBildBild

Benutzeravatar
Tim
Beiträge: 277
Registriert: 04.05.2008, 10:57

Beitrag von Tim »

Hallo Schaffrather!
Schöne Erinnerungsstücke, die Du da hast!
Die oben gezeigte Luftaufnahme muss vor 1967 entstanden sein. Indiz dafür sind die beiden noch vorhandenen Tomsonböcke samt Schachthallen über den Schächten 1 und 4 rechts im Bild. Diese sind nach 1967 verschrottet worden und durch neue Befahrungsanlagen ersetzt worden.
Schön auch die Dampfwolke am Löschturm der Kokerei!
Glückauf
Zuletzt geändert von Tim am 10.06.2011, 18:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Tim
Beiträge: 277
Registriert: 04.05.2008, 10:57

Beitrag von Tim »

Hier aus ähnlicher Perspektive einige Zeit später mit veränderter Befahrungsanlage über Schacht 4.
Bild

Benutzeravatar
Tim
Beiträge: 277
Registriert: 04.05.2008, 10:57

Beitrag von Tim »

Ein weiteres Schmankerl aus meiner Fotosammlung der Zeche Hugo.
Schacht 5 wurde 1981 zum leistungsfähigeren Material- und Seilfahrtschacht umgerüstet und erhielt eine neue Förderanlage. Die Fördermaschine stammte von der stillgelegten Herner Zeche Friedrich der Große Schacht 6.
Sehr interessanter Stand der Umbaumaßnahmen.
GlückaufBild

Benutzeravatar
Stephan1970
Beiträge: 58
Registriert: 14.06.2008, 22:46
Wohnort: Bochum

Beitrag von Stephan1970 »

Tim hat geschrieben:Hier aus ähnlicher Perspektive einige Zeit später mit veränderter Befahrungsanlage über Schacht 4.
Bild

Hier noch mal eine Aufnahme aus dem Jahre 2002, passend zu den alten Bildern..Wo gehörte denn der "Kessel" hin?Bild

Ich habe das Bild noch etwas nachgearbeitet, mit Gimp geschärft Kanten geglättet und Tonwertkurve verändert. Die Aufnahme ist mit einer damaligen Jenoptic mit 1,2MP gemacht worden. Bald 10 Jahre alt...

My Link FC

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/981932
"Es gibt überhaupt keinen Grund, warum irgendjemand einen Computer bei sich zu Hause haben will."
Ken Olson, Präsident, Vorsitzender und Gründer von Digital Equipment Corp., 1977

Benutzeravatar
Tim
Beiträge: 277
Registriert: 04.05.2008, 10:57

Beitrag von Tim »

Hallo! Auf Plänen der Anlge Hugo 2/5/8 aus den 80er Jahren wird das Gebäude als Zentralmaschinenhaus bezeichnet. Später wurde es anscheinend als Lager genutzt. Es befand sich nördlich gegenüber des alten Kraftwerkes.
War ein schönes Gebäude mit Rundbogenfenstern, das leider abgerissen wurde.
MfG

Antworten