Zeche Hugo

Die industrielle Vergangenheit Gelsenkirchens zwischen Kohle und Stahl. Alles was stank. ;-)

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1541
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Märchenerzähler!

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Das letzte Grubenpferd

Beitrag von Schacht 9 »

Bild
Hat Don Alfredo sein "Grubenpferd" umgebettet?

Benutzeravatar
glückauf
Beiträge: 1868
Registriert: 27.06.2007, 22:19
Wohnort: Gelsenkirchen-Buer
Kontaktdaten:

Beitrag von glückauf »

Karlheinz Rabas hat geschrieben:Märchenerzähler!

Karlheinz Rabas
Wer? Anglerlatein brauchen wir doch auch, oder? :lol:
Glückauf, viele neue Fotos über Aktivitäten des Trägervereins Hugo Schacht 2 e.V. zu sehen unter: http://zeche-hugo.com
Trenne Dich nicht von Deinen Illusionen! Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.

Benutzeravatar
glückauf
Beiträge: 1868
Registriert: 27.06.2007, 22:19
Wohnort: Gelsenkirchen-Buer
Kontaktdaten:

Re: Das letzte Grubenpferd

Beitrag von glückauf »

Schacht 9 hat geschrieben:Bild
Hat Don Alfredo sein "Grubenpferd" umgebettet?
Nein, ist ein ganz altes Foto.
Glückauf, viele neue Fotos über Aktivitäten des Trägervereins Hugo Schacht 2 e.V. zu sehen unter: http://zeche-hugo.com
Trenne Dich nicht von Deinen Illusionen! Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.

Benutzeravatar
glückauf
Beiträge: 1868
Registriert: 27.06.2007, 22:19
Wohnort: Gelsenkirchen-Buer
Kontaktdaten:

Beitrag von glückauf »

glückauf hat geschrieben:
Karlheinz Rabas hat geschrieben:Märchenerzähler!

Karlheinz Rabas
Na gut Karlheinz, dann hier ein echtes, oder ist das auch Märchen?
Bild
Glückauf, viele neue Fotos über Aktivitäten des Trägervereins Hugo Schacht 2 e.V. zu sehen unter: http://zeche-hugo.com
Trenne Dich nicht von Deinen Illusionen! Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.

Benutzeravatar
glückauf
Beiträge: 1868
Registriert: 27.06.2007, 22:19
Wohnort: Gelsenkirchen-Buer
Kontaktdaten:

Beitrag von glückauf »

Dann machen wir jetzt etwas Kohle.
Bild
Glückauf, viele neue Fotos über Aktivitäten des Trägervereins Hugo Schacht 2 e.V. zu sehen unter: http://zeche-hugo.com
Trenne Dich nicht von Deinen Illusionen! Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.

Benutzeravatar
RotthauserJung
Beiträge: 560
Registriert: 10.03.2007, 15:31
Wohnort: Mülheim, geboren auf Schalke

Beitrag von RotthauserJung »

Bild

Während des Abriß Ende Februar 2003.......
Früher war (fast) alles schöner

Benutzeravatar
glückauf
Beiträge: 1868
Registriert: 27.06.2007, 22:19
Wohnort: Gelsenkirchen-Buer
Kontaktdaten:

Beitrag von glückauf »

WAZ hat geschrieben:Bäume auf der Brache
Gelsenkirchen, 08.02.2008, Von Michael Muscheid,

Weil sich auf Hugo 2/5/8 kein Unternehmen ansiedeln will, prüfen RAG und MGG die Einrichtung eines Biomasseparks auf dem ehemaligen Zechenareal. Stadt: Modellvorhaben wäre eine "sinnvolle Übergangslösung"

Ein Park auf Hugo 2/5/8 - das planen Montan-Grundstücksgesellschaft (MGG) und RAG im Stadtnorden. Auf 22 Hektar - das sind zwei Drittel der Zechenbrache - sollen Pappeln und Weiden angepflanzt werden. Und zwar als "nachwachsende Energie": Nach drei bis fünf Jahren, sagt MGG-Sprecher Stephan Conrad, soll das schnell wachsende Gehölz abgesägt, abtransportiert und als Biomasse in einem Kraftwerk verfeuert werden. Anschließend winkt eine neuerliche Aufforstung.

Das Ganze, so Conrad, wäre ein Modellvorhaben. Die Eigentümer der ehemaligen Zechenlandschaft hätten nichts davon, wenn das Gelände über Jahre brach liege. Deshalb prüfen die Essener Unternehmen den Testversuch mit den nachwachsenden Rohstoffen. Geben sowohl der Rat als auch die Unternehmen grünes Licht, könnte die Aufforstung im Frühjahr 2009 starten.

Stadtsprecher Martin Schulmann nennt das Vorhaben eine "sinnvolle Übergangslösung" - so lange sich keine Unternehmen für die Fläche interessieren. So käme der "Biomassepark" den Bürgern beispielsweise als Naherholungsgebiet zu Gute: Sie sollen die Wirtschaftswege nutzen dürfen, geplant sei etwa die Anbindung an den Schacht Hugo 2 und die Halde Rungenberg; auch der RVR-Radweg soll über das Grün führen.

Nicht zuletzt, so Schulmann, könne durch das Modellvorhaben getestet werden, ob durch Rohstoffparks auf Zechenbrachen der Biomasseanbau auf Ackerflächen eingedämmt werden kann. Hintergrund: Bereits jetzt habe der Biomasseanbau in der Landwirtschaft zu einem Rückgang der Futter- und Lebensmittel-Produktion geführt. Folge für den Verbraucher: Preissteigerungen.
Glückauf, viele neue Fotos über Aktivitäten des Trägervereins Hugo Schacht 2 e.V. zu sehen unter: http://zeche-hugo.com
Trenne Dich nicht von Deinen Illusionen! Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Langfristig wäre das auch eine Art der Bodensanierung. Auf dem Gelände liegt doch sicher noch so mancher Schadstoff im Boden, den die Baumwurzel rausfiltern würden.

Benutzeravatar
glückauf
Beiträge: 1868
Registriert: 27.06.2007, 22:19
Wohnort: Gelsenkirchen-Buer
Kontaktdaten:

Beitrag von glückauf »

Bild
Hier eine Zeichnung für den damaligen Werksdirektor der Zeche Hugo, Max Mügel.
Glückauf, viele neue Fotos über Aktivitäten des Trägervereins Hugo Schacht 2 e.V. zu sehen unter: http://zeche-hugo.com
Trenne Dich nicht von Deinen Illusionen! Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.

AnnA
Abgemeldet

Beitrag von AnnA »

Hier noch 2 Zeichnungen von Hugo. Mein Vater hatte sie als lose Blätter, steht sonst nichts bei.
Gruß AnnA
Bild
Bild

Benutzeravatar
glückauf
Beiträge: 1868
Registriert: 27.06.2007, 22:19
Wohnort: Gelsenkirchen-Buer
Kontaktdaten:

Beitrag von glückauf »

AnnA hat geschrieben:Hier noch 2 Zeichnungen von Hugo. Mein Vater hatte sie als lose Blätter, steht sonst nichts bei.
Gruß AnnA
Bild
Bild
Glückauf AnnA
oben ist Hugo I um 1880 zu sehen, hier das original´Agfa Foto dazu.
Bild
Die untere Zeichnung ist sicherlich nicht die Zeche Hugo.
Gruß
Klaus
Glückauf, viele neue Fotos über Aktivitäten des Trägervereins Hugo Schacht 2 e.V. zu sehen unter: http://zeche-hugo.com
Trenne Dich nicht von Deinen Illusionen! Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.

AnnA
Abgemeldet

Beitrag von AnnA »

Na ja, ich hab`s nicht draufgeschrieben. Vielleicht ein bißchen viel künstlerische Freiheit.
Gruß AnnA

Benutzeravatar
glückauf
Beiträge: 1868
Registriert: 27.06.2007, 22:19
Wohnort: Gelsenkirchen-Buer
Kontaktdaten:

Beitrag von glückauf »

.....ja, dass untere Bild gibt es an allen Ausführungen. Als Glückwunschbild zum Geburtstag, Zeche im Dortmunder Raum usw.
Glückauf, viele neue Fotos über Aktivitäten des Trägervereins Hugo Schacht 2 e.V. zu sehen unter: http://zeche-hugo.com
Trenne Dich nicht von Deinen Illusionen! Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.

Benutzeravatar
glückauf
Beiträge: 1868
Registriert: 27.06.2007, 22:19
Wohnort: Gelsenkirchen-Buer
Kontaktdaten:

Beitrag von glückauf »

Bild
WAZ 9.02.2008
Glückauf, viele neue Fotos über Aktivitäten des Trägervereins Hugo Schacht 2 e.V. zu sehen unter: http://zeche-hugo.com
Trenne Dich nicht von Deinen Illusionen! Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.

Antworten