Buer in alten Ansichten

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Udo S aus Buer
Beiträge: 44
Registriert: 31.03.2008, 22:08
Wohnort: 466 Buer i.W.

Beitrag von Udo S aus Buer »

MichaeL hat geschrieben:
Udo S aus Buer hat geschrieben:Bild
Ist das wirklich die Brinkgartenstraße?
Welches Gebäude steht dann da im Hintergrund?
Dieses Foto bzw. die Postkarte sieht man immer wieder in Büchern und den alten
Kalendern. Ich konnte die Stelle auch noch nie zuordnen.
Udo S aus Buer hat geschrieben: Gruß
Udo S aus Buer
Du auch hier :D

Gruß
Michael aus Buer
Hallo Michael,
jau, ich jetzt auch hier. leider ohne Mini, da keine Bremse mehr


Mittlerweile glaube ich doch, dass es sich um die 5 Häuser der Brinkgartenstraße 1 – 9 handelt. Haus Nr. 1 ist im Hintergrund durch den Baum verdeckt. Vergleicht mal die Anordung der Gebäude mit dem Photo von Heinz O.
Heinz O. hat geschrieben:Bild
Ecke Freiheit - Brinkgartenstr.
Es muss noch ein größeres Gebäude an der Ecke Freiheit/de la Chevallerie, Richtung Kirche gestanden haben, auf dem heutigen Mittelstreifen und der Südfahrbahn der jetzigen de la Chevallerie.
Bild

Benutzeravatar
Lindenstraßenkind
Beiträge: 49
Registriert: 02.04.2008, 20:09
Wohnort: Buer i. W.

Beitrag von Lindenstraßenkind »

Ich habe auch noch ein paar alte Postkarten von Buer gefunden.
Bild
Der alte Schlachthof in Buer. Heute steht der alte Vestiaturm in einem Neubaugebiet.

Bild
Der Bahnhof Buer NordBild
Die De-la-ChevalleriestraßeBild
Das Postamt der Freiheit Buer
Zuletzt geändert von Lindenstraßenkind am 02.04.2008, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.

MichaL
Abgemeldet

Beitrag von MichaL »

Udo S aus Buer hat geschrieben:Du auch hier :D

Hallo Michael,
jau, ich jetzt auch hier. leider ohne Mini, da keine Bremse mehr
Oooooch...
Udo S aus Buer hat geschrieben:Mittlerweile glaube ich doch, dass es sich um die 5 Häuser der Brinkgartenstraße 1 – 9 handelt. Haus Nr. 1 ist im Hintergrund durch den Baum verdeckt. Vergleicht mal die Anordung der Gebäude mit dem Photo von Heinz O.
Bild
Ecke Freiheit - Brinkgartenstr.
Das kann gut hinhauen. Das dritte Haus hat offenbar genau so einen Erkervorbau
am Dach wie da, wo die Fußgängerin herläuft.

Benutzeravatar
Udo S aus Buer
Beiträge: 44
Registriert: 31.03.2008, 22:08
Wohnort: 466 Buer i.W.

Beitrag von Udo S aus Buer »

Der Erker, die Schornsteine und die Gebäudehöhen, alles gleich. Also doch Brinkgartenstraße.

Aber immer noch ist die Frage ungeklärt, welches Gebäude zwischen Brinkgartenstraße und dem Dom steht?

Benutzeravatar
Mahns
Beiträge: 392
Registriert: 02.04.2008, 22:16
Wohnort: Buergebiet
Kontaktdaten:

Gebäude zwischen Brinkgartenstraße und Dom

Beitrag von Mahns »

'n Abend,

bei dem Gebäude, das auf dem Foto im Hintergrund zu sehen ist und das einen Glasaufbau besitzt, handelt es sich um das alte Marienhospital. Es stand etwa dort, wo heute das "Dom-Cafe" steht.

Schöne Grüße!

Benutzeravatar
Udo S aus Buer
Beiträge: 44
Registriert: 31.03.2008, 22:08
Wohnort: 466 Buer i.W.

Re: Gebäude zwischen Brinkgartenstraße und Dom

Beitrag von Udo S aus Buer »

Mahns hat geschrieben:'n Abend,

bei dem Gebäude, das auf dem Foto im Hintergrund zu sehen ist und das einen Glasaufbau besitzt, handelt es sich um das alte Marienhospital. Es stand etwa dort, wo heute das "Dom-Cafe" steht.

Schöne Grüße!
Vielen Danke für Deinen 1. Beitrag.

Hast mir und noch vielen andern sehr geholfen.
Weiter so.

Hoffentlich finden sich jetzt noch Bilder vom alten Marienhospital.

Gruß
Udo S aus Buer

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15630
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Gebäude zwischen Brinkgartenstraße und Dom

Beitrag von Heinz O. »

Udo S aus Buer hat geschrieben: Hoffentlich finden sich jetzt noch Bilder vom alten Marienhospital.

Gruß
Udo S aus Buer
Bild
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... enhospital
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
na-na
Beiträge: 145
Registriert: 07.03.2008, 08:06
Wohnort: ehemals Resse

Beitrag von na-na »

Zur Zeit bei eBay:

Bild

Benutzeravatar
Mahns
Beiträge: 392
Registriert: 02.04.2008, 22:16
Wohnort: Buergebiet
Kontaktdaten:

Rathaus Buer

Beitrag von Mahns »

Ich würde dieses Foto anhand der Fahrzeuge, der unbeampelten Straßenführung und der Straßenbahnhaltestelle zwischen Rathaus und Finanzamt auf Ende 60/Anfang 70 taxieren:

Bild

Kann jemand das Jahr genauer bestimmen?

Benutzeravatar
Mahns
Beiträge: 392
Registriert: 02.04.2008, 22:16
Wohnort: Buergebiet
Kontaktdaten:

Restaurant Kaiserau, Cranger Straße

Beitrag von Mahns »

Restaurant Kaiserau, Cranger Straße:

Bild

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10526
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

@Mahns: Hatten wir bereits an anderer Stelle:
Bild

Benutzeravatar
Mahns
Beiträge: 392
Registriert: 02.04.2008, 22:16
Wohnort: Buergebiet
Kontaktdaten:

Urbanus-Kirche

Beitrag von Mahns »

Postkarte, gelaufen 1982.

In der Ecke rechts ist "Sport Herntrei" zu erkennen, heute Pfarrbüro der neuen Großgemeinde St. Urbanus.

Ganz im Vordergrund, aufgrund der üppigen Vegetation kaum wahrzunehmen, stehen Fahrzeuge. Hier war ein Parkplatz, heute Saturn. Die großen Bäume in der Mitte mussten überwiegend der Bebauung für das EKZ samt Weinkrüger/Dorfkrug weichen. Das gleiche Schicksal droht nun dem restlichen wunderschönen Baumbestand, wenn das Domcafé weichen muss.

Bild

Benutzeravatar
Mahns
Beiträge: 392
Registriert: 02.04.2008, 22:16
Wohnort: Buergebiet
Kontaktdaten:

Beitrag von Mahns »

Passend zu der vorigen Postkarte vom begrünten "Dom" hier eine ähnliche Perspektive, aber entlaubt und noch mit "alter Westerholter" (Parkstreifen, Linksabbiege-Möglichkeit) und Marientor-Ensemble. In der Bildmitte (etwa hinter der zentralen Leuchte) ist die Rückseite des "Sickung"-Hauses zu sehen.

Bild

Hier drei weitere Fotos, die ich im Bereich "EKZ Globus/heute Saturn" aufgenommen habe:

Blick auf die Blindestrasse, rechts kann man das Marientor nur erahnen. Links wurden die schönen alten Häuser bereits Ende der 60er abgerissen, die Fläche diente dann jahrelang als Parkplatz. In dem Fachwerkhaus in der Bildmitte verkaufte "der Holländer" Obst und Gemüse, rechts war der "Marktbrunnen" (später auch "Wienerwald" und chinesisches Restaurant"). Hinter der Laterne ist in der Ferne ein (braunes) Gebäude zu sehen, in dem Herr Pieneck Schallplatten und Musikinsstrumente verkauft hat:
Bild


Hier nun ein Blick von der Hochstraße auf die Blindestraße. Links ist "Lederwaren Droste", so wie heute endlich auch wieder. Rechts der eben besagte Herr Pieneck, in der Bildmitte "der Holländer", und dazwischen gezwängt der Goldschmied Weber:
Bild

Wenn man die Marienstraße vom Eingang de-la-Chevallerie-Straße in Richtung "Dom" gelaufen ist, dann kam man an der Süßwaren- und Weinhandlung "Sicking" vorbei. Im selben Haus rechts residierte seinerzeit die Buersche Zeitung, und oben wohnte damals Buers erste "Kommune" :lol: Heute befindet sich an dieser Stelle der Durchgang zu Schlecker/Ex-Hollywood-Kinos:
Bild

Dann folgten, in Laufrichtung "Dom", mindestens zwei "Baracken" (ohne Spitzdächer, evt. Kriegsfolgen?!?), darin waren Shops untergebracht (irgendwann auch mal Sport Herntrei). In einem ereignete sich Mitte der 70er ein Mordfall, der später in XY rekonstruiert worden ist. Heute Boutique/Ohrgeräteakustiker etc.

So, das war's fürs erste, das Bett ruft.

MichaL
Abgemeldet

Beitrag von MichaL »

Mahns hat geschrieben:Wenn man die Marienstraße vom Eingang de-la-Chevallerie-Straße in Richtung "Dom" gelaufen ist, dann kam man an der Süßwaren- und Weinhandlung "Sicking" vorbei. Im selben Haus rechts residierte seinerzeit die Buersche Zeitung, und oben wohnte damals Buers erste "Kommune" :lol:
Schau auch mal hier:
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... =8486#8486

Welche Kommune war das denn, das kommt mir so bekannt vor?

Benutzeravatar
Mahns
Beiträge: 392
Registriert: 02.04.2008, 22:16
Wohnort: Buergebiet
Kontaktdaten:

Namen sind wie Schall und Rauch

Beitrag von Mahns »

Waren 'ne Reihe bekannter Personen drin, aber ich nenne keine Namen. Sind heute angesehene Ärzte, Architekten, Politiker, Familienväter und -mütter usw., die würden das nicht gerne sehen.

Antworten