Buer in alten Ansichten

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Re: Rathaus Buer

Beitrag von Emscherbruch »

Mahns hat geschrieben:Ich würde dieses Foto anhand der Fahrzeuge, der unbeampelten Straßenführung und der Straßenbahnhaltestelle zwischen Rathaus und Finanzamt auf Ende 60/Anfang 70 taxieren:
Bild
Kann jemand das Jahr genauer bestimmen?
Der gelbe Wagen in Bildmitte ist ein VW Typ 147 - genannt VW Fridolin - der für die Post ab 1964 produziert wurde.
http://www.vw-fridolin-ig.de/content/vw ... torie.html
Wer übrigens einen übrig hat, kann den sofort bei mir loswerden!

Der rote Wagen unten am Rand ist ein Renault Dauphine. Den gabs schon seit den 50ern, in diesem Prospekt von 1961 ist er in einer ähnlichen Ausstattung und Farbe abgebildet.
http://storm.tocmp.com/renaultdauphine1961.htm

Am unteren Bildrand ist ein Ford P7b (vielleicht sogar ein 20M TS) zu sehen. Der wurde in dieser Form ab 1968 hergestellt.
<object type="application/x-shockwave-flash" data="http://de.sevenload.com/pl/SlD1OE1/400x333/swf" width="400" height="333"><param name="allowFullscreen" value="true"><param name="allowScriptAccess" value="always"><param name="movie" value="http://de.sevenload.com/pl/SlD1OE1/400x ... "></object>
Link: http://de.sevenload.com/videos/SlD1OE1- ... TS-Werbung

Von daher würde ich sagen, das Bild ist nicht vor 1968 entstanden.

Was sagen denn die Straßenbahnexperten? Da biegt doch eine dieser Bahnen ohne zweiten Führerstand auf der Linie 1 gerade von der Cranger Straße auf die De-la-Chevallerie-Straße ein. Die wurden noch bis Anfang der 80er Jahre auf dieser Linie eingesetzt, aber seit wann?

(Und der Herr am rechten Bildrand? Hat der nicht einen Mantel von Weiser an, schätzungsweise 1969er-Mode? Und seine Brille? Ist die Brille etwa von Oppermann???) :D

Benutzeravatar
blaumann
Beiträge: 1242
Registriert: 20.09.2007, 13:14
Wohnort: Schalke

Beitrag von blaumann »

wann wurde denn der Hörnerwhisky erfunden? :elkgrin2:

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Das hab ich auch noch nicht gewußt:

In der Neuzeit kann dieser Markenname auch als versteckter Code der rechten Szene verstanden werden und wird von dieser weiterhin in der abgeleiteten Form Meisterjäger benutzt.[2] Beispielsweise werden damit gezielt Einladungen für Veranstaltungen dekoriert und der Name wird als Schriftzug auf PKWs verwendet. Von einem zwingenden Zusammenhang kann jedoch nicht ausgegangen werden, da für die Marke in jüngeren und älteren Generationen eine generell weite Verbreitung des Konsums besteht. Mit einer nicht unerheblichen Zahl an Merchandising-Artikeln wird die Marke weiter verwertet. Eine große Zahl von Spitz- und Alternativnamen hat sich hierfür in den diversen Konsumentenkreisen über die Jahre hinweg etabliert.
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Benutzeravatar
Mahns
Beiträge: 392
Registriert: 02.04.2008, 22:16
Wohnort: Buergebiet
Kontaktdaten:

Beitrag von Mahns »

Hier ein Blick von der Straße "An den Flachskuhlen" durch eine Baulücke auf die Urbanus-Kirche. Ich hatte mir seinerzeit notiert: "Aufnahme Februar 1975. Rechts stellt die Betonwand die Rückwand der Garagen von E. Merten dar".

Merten war ein Busunternehmen, das vornehmlich die Damen des "Müttervereins" (Helene-Weber-Haus) zu ihren Reisezielen transportierte. Heute sind die "Flachskuhlen" neu bebaut: Sowohl Merten und die Bauunternehmung Schreiner als auch die Tischlerei Luthers sind verschwunden.

Doch der "ungetrübte Blick" auf die Kirche ist seit Mitte der 90er zusätzlich durch die Schülerhilfe und die dahinter liegende Wohnbebeaung auf dem Gelände des ehemaligen Amtsgerichts zusätzlich versperrt.

Bild

Benutzeravatar
Mahns
Beiträge: 392
Registriert: 02.04.2008, 22:16
Wohnort: Buergebiet
Kontaktdaten:

Beitrag von Mahns »

Hier eine recht seltene AK mit "Urbanusdom", Dom-Café und noch mal Dom-Café:

Bild

Benutzeravatar
Mahns
Beiträge: 392
Registriert: 02.04.2008, 22:16
Wohnort: Buergebiet
Kontaktdaten:

"Nissen-Hütten"

Beitrag von Mahns »

Etwa auf dem Gelände Buschgrundstraße/Bahnlinie/Nordring/A52 (heute: Schrebergarten-Siedlung) sollen sich diese sog. "Nissen-Hütten" befunden haben; ich glaube, es waren ausrangierte und zu Wohnzwecken umfunktionierte Bahn-Waggons. Ich kann leider keine Infos über den Zeitpunkt der Aufnahme geeben; ich weiß nicht einmal, ob vor oder nach Wk2:
Bild

Benutzeravatar
Doktor Profit
Beiträge: 641
Registriert: 02.12.2006, 16:40

Beitrag von Doktor Profit »

Mahns hat geschrieben: Ich glaube, es waren ausrangierte und zu Wohnzwecken umfunktionierte Bahn-Waggons.
Am rechten Wagen ist ja auch die Klasse "II" angestrichen.

Benutzeravatar
Buerelter
Beiträge: 1223
Registriert: 25.06.2007, 18:58
Wohnort: Zweckel bei Scholven

Re: "Nissen-Hütten"

Beitrag von Buerelter »

Mahns hat geschrieben:Etwa auf dem Gelände Buschgrundstraße/Bahnlinie/Nordring/A52 (heute: Schrebergarten-Siedlung) sollen sich diese sog. "Nissen-Hütten" befunden haben; ich glaube, es waren ausrangierte und zu Wohnzwecken umfunktionierte Bahn-Waggons. Ich kann leider keine Infos über den Zeitpunkt der Aufnahme geeben; ich weiß nicht einmal, ob vor oder nach Wk2:
Bild

Das sind umfunktionierte Bahnwaggons.

Nissenhütten sind halbrunde Behausungen mit einem Wellblechdach das bis zum Boden reichte. Sie wurden im 1. Weltkrieg erfunden, und dienten nach dem 2. Weltkrieg vielerorts als Notunterkünfte.

Aber: Mein(e) liebe(r) Mahns, was Du an Fotos zutageförderst, ist ja sagenhaft!

Benutzeravatar
Mahns
Beiträge: 392
Registriert: 02.04.2008, 22:16
Wohnort: Buergebiet
Kontaktdaten:

Beitrag von Mahns »

Fuchs hat geschrieben:noch eine gaaanz alte Ansicht:

Bild
ich frage mich immer noch, wo das sein soll. Das Amtsgericht ist es nicht, sonst würde man die Urbanus-Kirche sehen. Ob es vielleicht das Leibniz-Gymnasium ist?

Benutzeravatar
glückauf
Beiträge: 1868
Registriert: 27.06.2007, 22:19
Wohnort: Gelsenkirchen-Buer
Kontaktdaten:

Beitrag von glückauf »

Es ist das Leibniz.
Glückauf
Klaus
Glückauf, viele neue Fotos über Aktivitäten des Trägervereins Hugo Schacht 2 e.V. zu sehen unter: http://zeche-hugo.com
Trenne Dich nicht von Deinen Illusionen! Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.

Benutzeravatar
Doktor Profit
Beiträge: 641
Registriert: 02.12.2006, 16:40

Beitrag von Doktor Profit »

Wie sehr man das Stadtgebiet bebaut hat, lässt sich nur noch erahnen, wenn ich mir dieses Bild ansehe.

Benutzeravatar
Mahns
Beiträge: 392
Registriert: 02.04.2008, 22:16
Wohnort: Buergebiet
Kontaktdaten:

Beitrag von Mahns »

Hier eine weitere Ansichtskarte:

Bild

Benutzeravatar
Mahns
Beiträge: 392
Registriert: 02.04.2008, 22:16
Wohnort: Buergebiet
Kontaktdaten:

1922: Buer wird Großstadt

Beitrag von Mahns »

Bild

Benutzeravatar
Mahns
Beiträge: 392
Registriert: 02.04.2008, 22:16
Wohnort: Buergebiet
Kontaktdaten:

Horster Straße, ex-Essener Straße

Beitrag von Mahns »

Die Partie rechts zeigt die Häuser, die neben dem heutigen Sinn Leffers-Haus stehen und erst kürzlich abgerissen wurden. Links etwas zurück versetzt die Villa von Amtmann August de-la-Chevallerie (heute Teil des Museums).

Bild

Benutzeravatar
Mahns
Beiträge: 392
Registriert: 02.04.2008, 22:16
Wohnort: Buergebiet
Kontaktdaten:

Beitrag von Mahns »

Bild

Antworten