Joachim Poß und seine "Poßkutsche" 1980

Menschen, die aufopferungsvoll und selbstlos für unsere Interessen eintreten. ... Und die ganzen anderen auch.

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

DanielDüsentrieb hat geschrieben:Und warum gratuliert die Verwaltung?
Was hat er geschaffen?
Habe gefragt. Die Verwaltung gratuliert zu seiner Wahl. Sie bedauert nicht verpasstes, sondern hofft auf demnächst erfülltes. Eine Aussenseiterstimme sagte: das gehört sich so.

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Beitrag von Schacht 9 »

Bild
Bürgerplatzparty 2008
Der Bundestagsabgeordnete Jochen Poß, stets Ansprechpartner für Gelsenkirchener Bürger.
Bild
Weihnachtsmarkt 2008 auf dem Consolgelände
Der Bundestagsabgeordnete Jochen Poß, auch hier Ansprechpartner für Gelsenkirchener Bürger.

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Trotz Kutsche isser nu für die Zeit von Steinmeiers OP und Genesung vorübergehend Leiter der SPD-Bundestagsfraktion. Ist schon der Rede wert, finde ich.

J.

Benutzeravatar
Tanja
Beiträge: 1647
Registriert: 28.08.2007, 16:07
Wohnort: Gelsenkirchen-Altstadt

Jochen

Beitrag von Tanja »

Josel hat geschrieben:Trotz Kutsche isser nu für die Zeit von Steinmeiers OP und Genesung vorübergehend Leiter der SPD-Bundestagsfraktion. Ist schon der Rede wert, finde ich.

J.
Jo, find ich auch.

"Interimsdusel?"

Tanja
"Mein Hund ist als Hund eine Katastrophe - aber als Mensch unersetzlich!" (Johannes Rau)

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Jochen Poß am 15.09.2017 hat geschrieben:Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nach 37 Jahren Mitgliedschaft im Deutschen Bundestag, in denen ich von der Gelsenkirchener Wählerschaft stets direkt gewählt wurde, verabschiede ich mich als Abgeordneter, aber nicht als politisch aktiver Bürger dieser Stadt.

Aus diesem Anlass möchte ich allen danken, die meine Mandatstätigkeit, ob im Bundestag oder im Wahlkreis, mit Unterstützung, Kritik, Rat und Tat begleitet haben.

Das gilt auch für die Kontakte mit Betriebsräten und Gewerkschaften, Unternehmensleitungen und Wirtschaftsverbänden sowie den Kirchen, Sozialorganisationen und Vereinen.
Für die Gesetzgebungsarbeit waren mir die Gespräche und Rückkopplungen mit all diesen Gruppen und Einzelpersonen (u. a. auch in meiner Sprechstunde) und damit auch die Alltagssorgen der Menschen immer wichtig.

Mir war immer bewusst, dass dieses Direktmandat auch besondere Verpflichtungen mit sich bringt. Die verantwortungsvolle Mandatsausübung erfordert eine oft schwierige Balance zwischen den spezifischen Interessen des Wahlkreises und der nicht selten anders gelagerten bundesweiten Situation.

Wir alle wissen um die großen Arbeitsmarkt- und Sozialprobleme in unserer Stadt. Umso wichtiger ist für alle gesellschaftlichen und politischen Akteurinnen und Akteure, immer wieder die Kraft zu finden, die Veränderungen zu gestalten.

Nur so kann das insgesamt friedliche und tolerante Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft sichergestellt werden.

Eine Politik für mehr Gerechtigkeit und sozialen Zusammenhalt ist insbesondere für die Zukunftsperspektiven strukturschwacher Städte und Regionen wie Gelsenkirchen und das Ruhrgebiet von entscheidender Bedeutung.

Es grüßt sie mit einem herzlichen Glückauf
Ihr Joachim Poß

Antworten