Kaufhaus Sinn & Leffers

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

PEDY1965
Beiträge: 849
Registriert: 23.05.2008, 21:09
Wohnort: Neustadt/Schalke/Altstadt/heute Resser Mark

Primark

Beitrag von PEDY1965 »

Also ich finde das Geschäft einfach nur "geil" und meine 12jährige Tochter findet den "Laden" "obergeil".
Ich habe mich durch alle Abteilungen durchgeschnüffelt und finde das ein Geschäft mit so einem Riesen-Warensortiment zu super Preisen genau das richtige ist für unsere schöne Bahnhofstrasse.
Es herrscht eine angenehme Atmosphäre tolle Blickfänge durch auffallende Farben.
Der Stundenlohn der Verkäuferinnen liegt allerdings unter 10 Euro brutto und 176 Stunden arbeitet da niemand, es sind 20,-30,-40Stunden-Kräfte in Teilzeit und Vollzeit und natürlich auch 400 Euro Kräfte.Angenehm anzusehende einheitliche Arbeitskleidung.Aber ich sehe das trotzdem positiv denn zur Zeit sind dort ca 500 Mitarbeiter davon fast 400 Neu eingestellt die anderen kamen zur Einarbeitung aus Bremen Frankfurt und Irland(Dublin).
Wenn man sich eine Stelle aussucht sich ins Geschäft hinstellt und mal ein paar Leute beobachtet und ein paar Satzfetzen aufschnappt wie.....ist doch scheissegal wie bunt es ist für den Preis nehm ich das gleich zweimal mit! ist das doch cool.

Es sind natürlich auch sehr viele Leute die nicht aus Gelsenkirchen kommen.
Da es dieses Geschft als nächstes in Bremen und Frankfurt gibt kann man davon ausgehen das die Anzahl der Kunden auf jedenfall erst einmal stabil bleibt. Auf den Bahnsteigen am Hauptbahnhof hört man sie schon fragen wo ist denn der neue Laden.

Ob es bei so vielen Mitarbeitern bleibt weiß man ja jetzt auch noch nicht aber für Ordnung und Sicherheit muß gesorgt werden und dafür werden schon die meisten Leute gebraucht .

Noch irgendwelche Einwände???
Früher war alles besser,
gut das es früher wieder gibt.
LGPedy1965

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Re: Primark

Beitrag von timo »

PEDY1965 hat geschrieben:Da es dieses Geschft als nächstes in Bremen und Frankfurt gibt kann man davon ausgehen das die Anzahl der Kunden auf jedenfall erst einmal stabil bleibt.
War nicht von der baldigen Eröffnung einer Filiale in Essen die Rede?

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4914
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Ein Stundenlohn von 10,- Euro fände ich zu hoch für einen Verkäuferjob mit normalen Arbeitszeiten!
Nicht grundsätzlich, sondern im Verhältnis zu dem, was in Berufen mit viel mehr Verantwortung und Ausbildung gezahlt wird. Besonders im Gesundheitssystem.

Ich finde es gut, dass der Leerstand beseitigt ist, auch wenn der Laden für mich nicht von Interesse ist.
Wie schon geschrieben, in der Herrenabteilung gibt es nichts für mich. Die üblichen Trauerfarben, ich mag es lieber farbiger und da ich die Sachen länger trage,von besserer Qualität.

Ich hoffe, viele Menschen finden dort, das was sie wollen.
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

axel O
Abgemeldet

Beitrag von axel O »

War nicht von der baldigen Eröffnung einer Filiale in Essen die Rede?
Essen nächstes Jahr auf der Kettwiger Straße.

Wo wir schon einmal mit den Löhnen O.o.T. waren, nur so mal als kleine Anmerkung:
Was bekommt wohl der Arbeiter in Bagladesh, der unter schlimmsten Arbeits- und Gesundheitsbedingungen 10-12 Std. tägl. bis zu 7 Tage die Woche die Stoffe in gifter Brühe
färben und anschliessend zusammennähen.. nur mal so dazu-wenn wir uns über Löhne unterhalten. Eine Herrenjacke für 25,00 .... muß ja irgendwie funktionieren :wink:

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

axel O hat geschrieben:Was bekommt wohl der Arbeiter in Bagladesh, der unter schlimmsten Arbeits- und Gesundheitsbedingungen 10-12 Std. tägl. bis zu 7 Tage die Woche die Stoffe in gifter Brühe färben und anschliessend zusammennähen..
Wahrscheinlich nach gemeinem europäischen Ermessen viel zu wenig. Aber es ist unsinnig, diese Diskussion bzgl. einzelner Billig-Handelsketten führen zu wollen. Produkte aus Niedriglohnländern mit höchst bedenklichen Arbeitsstandards sind längst allgegenwärtig und werden auch als vergleichsweise hochpreisige Markenware vertrieben. Wie z.B. die Computer entstanden sind, an denen wir hier munter unsere Beiträge austauschen, ist ja auch schon lange bekannt.

axel O
Abgemeldet

Beitrag von axel O »

Wahrscheinlich nach gemeinem europäischen Ermessen viel zu wenig. Aber es ist unsinnig, diese Diskussion bzgl. einzelner Billig-Handelsketten führen zu wollen. Produkte aus Niedriglohnländern mit höchst bedenklichen Arbeitsstandards sind längst allgegenwärtig und werden auch als vergleichsweise hochpreisige Markenware vertrieben. Wie z.B. die Computer entstanden sind, an denen wir hier munter unsere Beiträge austauschen, ist ja auch schon lange bekannt .
immer noch o.T.: Du hast natürlich absolut Recht. Auch für s.g. Designerware (Versace etc.)
läßt man in Indien Kinder die Pailleten auf die Shirts sticken. Das wirds leider immer geben.
Aber wir machen es uns zu einfach (auch bei Nahrungsmitteln) die Hände in den Schoss zu legen und sich zu sagen: "Ich kann eh nix daran ändern". Das ist natürlich bequem und einfach. :wink:

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

axel O hat geschrieben:Aber wir machen es uns zu einfach (auch bei Nahrungsmitteln) die Hände in den Schoss zu legen und sich zu sagen: "Ich kann eh nix daran ändern". Das ist natürlich bequem und einfach. :wink:
Es wurde still im Saal, und so mancher fühlte sich ertappt. Aber nicht über Konsequenzen wurde nachgedacht, sondern über eine möglichst gute Ausrede. :-)

fightclub
Beiträge: 52
Registriert: 16.05.2009, 08:00
Wohnort: rotthausen

Beitrag von fightclub »

rapor hat geschrieben:Ein Stundenlohn von 10,- Euro fände ich zu hoch für einen Verkäuferjob mit normalen Arbeitszeiten!
Nicht grundsätzlich, sondern im Verhältnis zu dem, was in Berufen mit viel mehr Verantwortung und Ausbildung gezahlt wird. Besonders im Gesundheitssystem.

Ich finde es gut, dass der Leerstand beseitigt ist, auch wenn der Laden für mich nicht von Interesse ist.
Wie schon geschrieben, in der Herrenabteilung gibt es nichts für mich. Die üblichen Trauerfarben, ich mag es lieber farbiger und da ich die Sachen länger trage,von besserer Qualität.

Ich hoffe, viele Menschen finden dort, das was sie wollen.

Na ja wenn ich irgendwo anfange und geh vielleicht mit einer Erwartung von 8-9 Euro/Std. dahin und dann wird mir ein Stundenlohn von über 10 euro angeboten warum sollte man dann nein sagen. Ich finde auch nicht gut das in vielen Branchen ein "schmaler Lohn" gezahlt wird aber das liegt auch an vielen Firmen die ja genau wissen das in der heutigen Zeit die Leute auch für "kleines Geld" schuften. Meine Freundin hat auch nicht damit gerechnet das der Lohn über 10 euro liegt denn sie hätte auch für etwas weniger da angefangen. Na ja laßt uns mal abwarten wie sich der Laden entwickelt. Hoffen wir das es nach n halben Jahr keine Entlassungen gibt o. ä. dann können wir weiter diskutieren. Auf jeden Fall find ich´s positiv für GE das mal wieder n größeres Unternehmen hier "vor Anker" gegangen ist und nicht der nächste "Kinkerlitzken Laden" hier eröffnet hat.

PEDY1965
Beiträge: 849
Registriert: 23.05.2008, 21:09
Wohnort: Neustadt/Schalke/Altstadt/heute Resser Mark

Re: Primark

Beitrag von PEDY1965 »

timo hat geschrieben:
PEDY1965 hat geschrieben:Da es dieses GeschÄft als nächstes in Bremen und Frankfurt gibt kann man davon ausgehen das die Anzahl der Kunden auf jedenfall erst einmal stabil bleibt.
wer hat mein Ä geklaut
War nicht von der baldigen Eröffnung einer Filiale in Essen die Rede?
Von Essen weiß ich nix !!!

Als nächstes in Frankfurt und Bremen hab ich wohl falsch ausgedrückt denn in Frankfurt und Bremen gibt es Primark schon aber im Ruhrgebiet sind Primark nur in GE.
Früher war alles besser,
gut das es früher wieder gibt.
LGPedy1965

Jazzam
Abgemeldet

Beitrag von Jazzam »

Josel hat geschrieben:Heute gab es wieder ähnliche Bilder, wie man bei WAZ-online sehen kann. Schön. J.
Schön?
:shock:

Auch wenn es positive Begleiterscheinungen gibt. Ich stehe diesem KonsumKult defintiv ablehnend gegenüber.

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

Ich vermisse ein größeres und besseres Schuhangebot..... :wink:
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

axel O
Abgemeldet

Beitrag von axel O »

Von Essen weiß ich nix !!!
definitiv 2011 auf der Kettwiger....
Ich vermisse ein größeres und besseres Schuhangebot..
...bei Primark ???

Oder algemein in GE ... was suchste denn ?? Siebenmeilenstiefel ?
Schuhe, die große Spuren hinterlasen ?

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Jazzam hat geschrieben:
Josel hat geschrieben:Heute gab es wieder ähnliche Bilder, wie man bei WAZ-online sehen kann. Schön. J.
Schön?
:shock:

Auch wenn es positive Begleiterscheinungen gibt. Ich stehe diesem KonsumKult defintiv ablehnend gegenüber.
Also alle Läden in GE zu und Arbeitslosigkeit weiter rauf?

J.

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

Josel hat geschrieben:Also alle Läden in GE zu und Arbeitslosigkeit weiter rauf?
Vielleicht können wir uns darauf einigen: Es ist schön, daß in Gelsenkirchen ein Geschäft erfolgreich Fuß fassen konnte und damit Arbeitsplätze geschaffen und einen Leerstand beseitigt hat. Ob man Bilder von Menschenmassen, die sich in selbiges drängen, auch schön findet, bleibt dagegen dem persönlichen Geschmack anheim gestellt. :-)

Benutzeravatar
revier04
Beiträge: 1225
Registriert: 07.06.2009, 16:52
Wohnort: Gelsenkirchen-Erle

Beitrag von revier04 »

Kann mich nicht erinnern, wann es letztmalig in GE so einen Zulauf für ein Modegeschäft gegeben hat. Und das nicht nur aus Gelsenkirchen, sondern auch aus den Nachbarstädten und dem nahen Ausland. Es ist mit Sicherheit eine Belebung für die Innenstadt von GE. Davon könnten viele provitieren...und es könnte auch andere Geschäftsleute dazu bewegen, sich in GE anzusiedeln. Jahrelang jammern die Leute rum, dass die Innenstadt verödet und jetzt soll es zu voll sein. Wem es zu voll ist, sollte einfach nicht hingehen.

Antworten