Kaufhaus Sinn & Leffers

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Ein Artikel über Primark, hier steht nix von einer Testphase in Gelsenkirchen

http://www.fabeau.de/news/primark-filia ... uberrannt/

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

timo hat geschrieben:
pito hat geschrieben: Was passiert eigentlich jetzt, wo Eisbär Knut ausgestopft wird, mit dem Zeug, das da vorher drin war?
Landet inne Pfanne, Bon Appetito

Troy
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 12681
Registriert: 25.06.2007, 21:41

Beitrag von Troy »

Als Testgebiet hat GE doch für Massenware gute Rahmenbedingungen:

- Parkplatzproblme wg. Fußgängerzone gibt es nicht, denn die Kleenen müssen wählen: Taschengeld für'n Führerschein sparen oder Spritgeld für's eigene Auto oder Klamotten kaufen bei Primark.
- Beratung und Warenkunde braucht kaum wer, weil ja kaum noch wer Qualität einschätzen kann. Falls die Sachen nach mehrmaligen Gebrauch nicht mehr tadellos sind = wer kommt schon mit dem nächsten Reisebus und tauscht um? Also auch nur Instant-Warenaushändiger, die Teilzeit arbeiten.
- Schnell-Fress-Meile mit Bahnanschluss spart das eigene Restaurantcafé.

Dass das Lichtband nicht mehr da ist, ist ein dicker Hund.
Aber das hätte an der Außenwirkung des Ladens auch nix mehr geändert.

Der irische Inhaber könnte sich ja ggf. irischer Innovationtraditionen im Ruhrgbiet (Achtung: Wortspiel!) besinnen und ein Hibernia- oder ein Mulvany-Café eröffnen - oben am Neumarkt wäre Platz!

postminister
Abgemeldet

Beitrag von postminister »

Es gibt etwas, was sogar mich nach Gelsenkirchen lockt. Normalerweise
meide ich als Bueraner die Bahnhofstrasse. Das alleine verdeutlicht schon den
Erfolg von Primark.
Blättert man etwas durchs Web, findet man einiges Wissenswertes.
http://de.wikipedia.org/wiki/Primark
Dort lernt man z.B. das früher die größte Filiale in Manchester stand.(9300m²).
Heute steht die größte Filiale weltweit, wer hätte das gedacht, in GE ( ca. 10000m²)
Dann kann man, wenn man den links folgt, erfahren, daß in GE wirklich die umsatzstärkste
Filiale(weltweit) steht.
Ebenso erfährt man dort, daß Primark einem aggressiven Expansionskurs folgt und bislang
nur Eröffnet und nichts geschlossen hat.
Warum sollte diese Firma also ihre grösste und beste Filiale nach kurzer Zeit wieder
schließen? Das wäre äusserst komisch. Für mich hören sich diese Gerüchte nach
guten Wünschen von verängstigten Konkurrenten an.
Frei nach dem Kaninchenmotto " Neee, der große böse Wolf hat heute bestimmt keinen Hunger und wird mich verschonen"
Hier noch das Bild zur künftigen Essener Filiale.
http://1.bp.blogspot.com/-vM7Ut5iqq5A/T ... 19521_1461 64335455864_100001868951626_293597_3871265_o.jpg

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

postminister hat geschrieben:Warum sollte diese Firma also ihre grösste und beste Filiale nach kurzer Zeit wieder schließen?
Und das vor allem (wie Bernd M. ja schon schrieb), nachdem das Gebäude wirklich mit jeder Menge Aufwand renoviert wurde. Ich musste da ja während der Umbauzeit jeden Tag dran vorbei. Da steckt wirklich sehr viel Arbeit von sehr vielen Leuten drin.

Das alles nur für eine kurze Testphase? Ziemlich absurder Gedanke. Dann wären sie unter dem Strich billiger weggekommen, wenn sie gleich an ihrem vermeintlichen Wunsch-Standort eröffnet hätten, selbst wenn dort die Miete höher gewesen wäre.

Irgendwie scheinen einige Leute (hier im Forum und scheinbar auch außerhalb) es zu ihrer persönlichen Mission erklärt zu haben, das Haar in der Primark-Suppe zu finden. :-(
Und was hat das mit Gelsenkirchen zu tun?

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16629
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von zuzu »

Ob es die erfolgreichste Filiale bleibt, wenn in Essen und Dortmund oder wo auch immer weitere Läden eröffnet werden, wage ich zu bezweifeln. Wer kommt dann extra nach Gelsenkirchen?
Aber ihr habt Recht. Bleiben wir lieber optimistisch! :lol:
Zuzu

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Ups, verdoppelte Gerüchte. Sorry. :shock:

Ich denke auch mal, wenn Primark eine Filiale in Essen eröffnen sollte, dann war Gelsenkirchen "gestern". Wozu zwei Filialen so nah nebeneinander? Das Ziel eines solchen Konzerns ist doch, das Land langfristig mit einem gleichmäßigen Netz von Filialen zu überziehen, um alle Regionen abzudecken.

Benutzeravatar
hoppi
Beiträge: 582
Registriert: 18.01.2009, 19:18
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von hoppi »

Wie Bernd aber schon schrieb: Primark hat die Immobilie gekauft und darüber hinaus etliche Millionen in den Umbau gesteckt. Das hat man nicht mal eben in zwei Jahren abgeschrieben.

Wenn Filialen in Do und E zusätzlich öffnen, heisst das vielleicht, dass in Ge keine Schlangen mehr über die Bahnhofstraße gehen - dass das Haus dann aber zwingend geschlossen werden muss, heißt es nicht. Andere Kaufhaus- und Klamottenlädenketten hatten über Jahrzehnte Filialen in jedem Dorf im Ruhrgebiet, und die konnten auch überleben (und wären bei vernünftigem Management und nicht überzogenen Gewinnerwartungen wohl auch heute noch lebensfähig).

Bleiben wir mal optimistisch.

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3388
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Sinn und die schöne Bahnhofstraße

Beitrag von Akkiller »

Bild
Sammlung Volker Bruckmann

Eine ganz frühe Karte der wirklich schönen Bahnhofstraße!
Links ist das Kaufhaus Sinn zu erkennen.
Dieser Beitrag hätte auch gut zu der schönen Bahnhofstraße gepasst!
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

Kuranyi
Beiträge: 7
Registriert: 21.07.2008, 15:58

Beitrag von Kuranyi »

Ich arbeite bei Primark wenn ihr fragen habt stellt sie ich beantworte eure fragen.

Mark
Beiträge: 498
Registriert: 21.11.2008, 23:10
Wohnort: ehemals GE-Resse, den jetzigen sag ich lieber nicht

Beitrag von Mark »

Etwas nervt dieser andauernde Hinweis, dass die Sachen nur so günstig sind, weil die Leute ausgebeutet werden.

Sicherlich stimmt dies und macht nachdenklich und traurig, aber so ganz verhindern kann man es leider nicht. Denn dann dürften wir fast gar nichts mehr kaufen. Fast alle Unternehmen lassen in Billiglohnländern produzieren. Fast immer steht irgendwo "Made in China". Wie es da mit der Arbeit aussieht, weiß man ja auch.
Und nicht nur Textilien sind davon betroffen, eigentlich alles. Auch Brillengestelle, Spielzeug, ja selbst das teure IPhone.
Intellektuelle können über alles reden, aber nur wenige Intellektuelle können wirklich etwas machen.
-Helmut Schmidt- (und recht hat er!)

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Was es nicht alles gibt..... :evil:


Heimkehrer
Beiträge: 136
Registriert: 07.05.2013, 13:09
Wohnort: GE

Beitrag von Heimkehrer »

Da der Thread Sinn-Leffers heißt, kennt denn noch jemand die Herren
Bolzenkötter, Waldmann, Prinz, Simon, Jaschner.....u.s.w. :?:
Habe 1971 bei Sinn gearbeitet...
heute ist morgen früher....

Antworten