Schacht Oberschuir (Consolidation 8)

Die industrielle Vergangenheit Gelsenkirchens zwischen Kohle und Stahl. Alles was stank. ;-)

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Muss in meinen Bildern kramen. Ich war mal am Tag nach irgendeiner Geburtstagsparty dort. Der Raum sah ein wenig verkatert aus. :lol:

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Alte Maschinenhalle

Beitrag von Schacht 9 »

Bild
Aufname der großen Maschinenhalle um 1990.
Aus Ideen-und Realisierungswettbewerb der GGW 1992/93

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Alte Maschinenhalle

Beitrag von Schacht 9 »

Bild
Einr ältere Skizze der großen Maschinenhalle.
Aus Ideen-und Realisierungswettbewerb der GGW 1992/93

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

BildThyssenKrupp Inside 06/07 (Mitarbeiterzeitschrift)

"Dorthin wo man sich wohlgefühlt hat, kommt man gerne zurück." :D

Benutzeravatar
Preziosa
Beiträge: 159
Registriert: 20.02.2008, 19:37
Wohnort: Ückendorf/Essen
Kontaktdaten:

Beitrag von Preziosa »

Aufnahmedatum unbekanntBild
Gelsenkirchens ältester Theaterverein
Kultur seit 130 Jahren
www.Preziosa.de

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Bild

Benutzeravatar
piratenauge
Beiträge: 1259
Registriert: 08.03.2007, 21:14
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von piratenauge »

Boniverstr. 32. Eingang Pförtnerhaus? Aufnahme aus den 80ern. Sieht heute
anders aus.Bild
Es gibt 2 Wörter die dir im Leben
viele Türen öffnen werden -
ziehen und drücken.
© auf Fotos

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10526
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Simonelli80 hat geschrieben:Dieser kurze Film gibt einen Überblick über die im Hinblick auf die Kulturhauptstadt RUHR.2010 durchgeführte Veranstaltung Baukultursalon im Stadtbauraum in Gelsenkirchen.
Weitere Information unter: http://www.stadtbaukultur.nrw.de

Wir folgen den Ideen der Open-Source / Access- und Common Lizenz Bewegung. Solltest du dein Bildmaterial aus beruflichen oder persönlichen Gründen nicht freigeben können, kennzeichne das bitte durch einen Copyright-Zusatz

kwitsche
Abgemeldet

Beitrag von kwitsche »

heute ist dort was los....
Liverpool salon ?
Kalender kucken


http://www.stadtbauraum.nrw.de/kalender ... rkshop.htm


JAS-Sommerferienworkshops "Ich sehe was, was du nicht siehst..." 2008

14-tägiger Workshop mit abschließender Präsentation vom 10.07-13.07.2008

Vier Tage lang haben Kinder und Jugendliche Gelegenheit in der ehemalige Zeche Oberschuir mit den Themen Architektur, Stadt und Freiraum zu experimentieren sowie gemeinsam eine „wiederverwertbare“ Stadt aus Fundstücken und Gegenständen aus dem Alltag zu entwerfen und zu bauen.

Wer: Kinder und Jugendliche ab 9 Jahre
Wann: Donnerstag, 10. Juli bis Sonntag, 13. Juli 2008, täglich von 9.30 Uhr –15.00 Uhr
Wo: stadtbauraum (ehem. Zeche Oberschuir), Boniverstraße 30, Gelsenkirchen

Teilnahmegebühr
Ermäßigt (Ferienpass) 15,00 Euro, ohne Ermäßigung 20,00 Euro

Anmeldung
Verbindliche Anmeldung bis zum 30. Juni 2008 unter info(at)jugend-architektur-stadt.de
oder 0170.236.7475 (Carla Multhaup)/ 0176.232 012 06 (Päivi Kataikko)

Veranstalter
JAS – Jugend Architektur Stadt e.V. in Zusammenarbeit mit dem stadtbauraum und dem Europäischen Haus der Stadtkultur e.V.

Propietario
Beiträge: 432
Registriert: 05.11.2007, 23:46
Wohnort: Spanien und Recklinghausen

Beitrag von Propietario »

In den letzten Jahren Gaststätte Kluzik, Berta-/BoniverstraßeBild
Quelle: Martin Möller, Karte aus 1910

kwitsche
Abgemeldet

Beitrag von kwitsche »

Bild
Bild


gestern Vortrag unter anderem
Städteumbau,Kulturhauptstadt Liverpool,Kunst im öffentlichen Raum,Imagepflege.....usw.

http://www.stadtbauraum.nrw.de/kalender/aktuelles.html

Sandberg
Abgemeldet

Beitrag von Sandberg »

Bild
Das Bild habe ich dort 2005 aufgenommen.

Gruß
Dirk

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Zeche Oberschuir

Beitrag von Schacht 9 »

Bild
Zeche Oberschuir-Blick von Schacht 8, 1960

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Bild
Interoperabel!

Benutzeravatar
Jochen K.
Beiträge: 279
Registriert: 15.07.2008, 20:21
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Oberschuir verkehrt herum

Beitrag von Jochen K. »

Die Bewetterung der Grubenfelder unterhalb von Oberschuir erfolgte durch zwei Lüfter, die in der Maschinenhalle standen und die Luft mittels Ventilatoren über viereckige Trichter im Hallendach ansaugten bzw. ausbliesen. Diese waren durch unterirdische Kanäle mit dem Schacht verbunden. Der Schacht war durch eine hölzerne Mittelwand in einen ein- und einen ausziehenden Schacht unterteilt. 1956 hatten die alten Lüfter ausgedient und wurden durch neue Lüfter ersetzt, die oberirdisch neben der Rasenhängebank aufgestellt wurden. Jetzt diente der Schacht nur noch als ausziehender Luftschacht. Der nördliche Nebenlüfter mit einer Ansaugleistung von 3.500 m³/min war über eine ca Rohrleitung von ca 2m i.D., die durch die hintere Rückwand des Schachtgebäudes geführt wurde, mit dem Schacht verbunden. Im Osten wurde der Hauptlüfter mit einer Ansaugleistung von 8.000 m³/min errichtet, der über einen Betonkanal mit dem Schacht verbunden war.
Ab dem 2.4.1984 wurde der Schacht verfüllt und anschließend die neuen Lüfter entfernt. Nur noch das kreisrunde Loch in der Außenwand erinnert noch an diese Epoche.

Rechts der Nebenlüfter, links der Hauptlüfter.
Bild
Weiter Bilder von den Lüftern.
Bild
Hans-Joachim Koenen
-------------------------
www.heimatbund-gelsenkirchen.de
Stadtteilarchiv Feldmark

Antworten