Stadtgarten damals

Öffentliche Grünanlagen, Parks und Gärten der Stadt zum genießen und spielen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
moni53
Beiträge: 1765
Registriert: 26.10.2007, 07:55
Wohnort: Erle - Gelsenkirchens Perle

Beitrag von moni53 »

Bild


Bild
1961

Bild


Ebay -Fotos


Moni
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut. (Finnisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10526
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Zeigt dieses Bild den Stadtgarten ???
Bild
Es stammt aus dem Buch: "Kindheit im Ruhrgebiet", Bouvier-Verlag, Helmut Brall (Hg.) und ist dort einfach in einen Text über Trümmergrundstücke in Ückendorf eingestreut. Die Bildunterschrift hilft nicht wirklich weiter. ;-)

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10526
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »


Benutzeravatar
RotthauserJung
Beiträge: 560
Registriert: 10.03.2007, 15:31
Wohnort: Mülheim, geboren auf Schalke

Beitrag von RotthauserJung »

Ihr kennt doch sicher auch noch diese Tonnen im Wasserbecken? :D Bild
Früher war (fast) alles schöner

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16668
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

Verwaltung hat geschrieben:Zeigt dieses Bild den Stadtgarten ???
Hat Ähnlichkeit mit dem Bereich vor dem späteren Kinderspielplatz , von wo aus das Eselchen auf Reisen ging. :cry: In der Nähe des Wasserspielplatzes war auch eine Brunnenschale...in meiner Erinnerung war die allerdings kleiner.
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Im Stadtgarten geht momentan ein Handtaschenräuber auf Beutezug innerhalb von einer woche kamm es zu 2 überfällen im selben bereich des stadtgartens.

Vermutlich ist es ein und der selbe täter wenn man in beiden fällen die täterbeschreibung vergleicht.

Hier der jüngste Fall

19.02.2008
POL-GE: 90-Jährige im Stadtpark beraubt.
Gelsenkirchen - Feldmark (ots) - Am Montagmittag gegen 13.30 Uhr schlug ein besonders feiger und dreister Räuber im Stadtpark in der Nähe des Hotels Maritim zu. Eine 90-jährige Rentnerin ging auf einem Fußweg zwischen dem nördlichen Ufer des Teiches und dem Maritim. Mit der linken Hand zog sie einen Handkarren (Einkaufshilfe). In der rechten Hand hielt sie ihre blaue Kunstlederhandtasche. Plötzlich lief ein junger Mann rechts an ihr vorbei und ergriff ihre Handtasche. Das Opfer hielt die Tasche fest und schrie um Hilfe. Der Räuber entriss ihr nun mit aller Gewalt die Handtasche und flüchtete in Richtung Zeppelinallee. Er war der Rentnerin schon kurz vorher aufgefallen, als er am Teich auf und ab ging. Er hat erst dann zugeschlagen, als sich keine weitere Person in der Nähe befand. Beschreibung: ca. 170 cm groß, dunkle Bekleidung, blau/weiß gestreifte Mütze. Hinweise bitte an die Polizei unter 0209 / 365 8112 od. 7640. (K. Kordts)



Polizei Gelsenkirchen
Pressestelle
Konrad Kordts
Telefon: 0209-365-2010
Fax: 0209-365-2019
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de

der zweite fall ereignete sich wie folgt:

15.02.2008 | 10:33 Uhr
POL-GE: Raub am Vormittag im Stadtpark.
Gelsenkirchen - Feldmark (ots) - Am Donnerstagmorgen gegen 10.20 Uhr raubte ein bisher unbekannter Täter im Stadtpark in Höhe des Eingangs "Maritim" einer 65-jährigen Frau ihre schwarz-braune Kunstlederhandtasche. Das Opfer war mit einer Bekannten (74 J.) unterwegs. Ihre Handtasche hielt sie in der linken Hand. Plötzlich stieß der Räuber sie von hinten um und entriss ihr die Handtasche. Die 65-Jährige fiel zu Boden. Der Räuber flüchtete mit der Beute in Richtung Feldmarkstraße. Er fiel dem Opfer schon vorher auf, als er telefonierte und sich laufend umschaute, als die beiden Damen an ihm im Stadtpark vorbeigingen. Beschreibung: ca. 16-18 J.; 165 cm groß; schwarzer Kurzhaarschnitt; kräftige Figur. Hinweise bitte an die Polizei unter 0209 / 365 8112 od. 7640. (K. Kordts)



Polizei Gelsenkirchen
Pressestelle
Konrad Kordts
Telefon: 0209-365-2010
Fax: 0209-365-2019
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Dreist und feige sicherlich. Aber irgendwie kann man den Leuten auch nachempfinden, dass sie lieber einer Oma die Handtasche wegreißen, anstatt sich in die Gefahr zu begeben von einem stabileren Opfer verfolgt und verprügelt zu werden.

Und einen Gedanken kann ich nie beiseite schieben: Diese Omas mit ihren Handtaschen! Wie arglos, die alles in diese blödsinnigen kleinen Täschchen packen. Ich könnte mir niemals vorstellen, Geld, Papiere und Schlüssel in einer albernen Kunstleder-Tasche locker am Handgelenk baumelnd durch die Luft zu tragen. Wie absurd!!! :x

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Beitrag von Emscherbruch »

Stadtgarten hat geschrieben:19.02.2008
POL-GE: 90-Jährige im Stadtpark beraubt.
Gelsenkirchen - Feldmark (ots) - Am Montagmittag gegen 13.30 Uhr schlug ein besonders feiger und dreister Räuber im Stadtpark in der Nähe des Hotels Maritim zu.
[...]
15.02.2008 | 10:33 Uhr
POL-GE: Raub am Vormittag im Stadtpark.
Gelsenkirchen - Feldmark (ots) - Am Donnerstagmorgen gegen 10.20 Uhr raubte ein bisher unbekannter Täter im Stadtpark in Höhe des Eingangs "Maritim"
Stadtpark Gelsenkirchen, eine "Erfindung" der polizeilichen Pressestelle? :wink:
http://www.gelsenkirchen.de/Leben_in_GE ... nlagen.asp

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

pito hat geschrieben:Dreist und feige sicherlich. Aber irgendwie kann man den Leuten auch nachempfinden, dass sie lieber einer Oma die Handtasche wegreißen, anstatt sich in die Gefahr zu begeben von einem stabileren Opfer verfolgt und verprügelt zu werden.

Und einen Gedanken kann ich nie beiseite schieben: Diese Omas mit ihren Handtaschen! Wie arglos, die alles in diese blödsinnigen kleinen Täschchen packen. Ich könnte mir niemals vorstellen, Geld, Papiere und Schlüssel in einer albernen Kunstleder-Tasche locker am Handgelenk baumelnd durch die Luft zu tragen. Wie absurd!!! :x
@Pito
Du bist der Verständisvollste unter der Sonne Aber das du mehr Verständnis für den abwägenden Ganoven wie für Ömachens Handtasche hast.
Vielleicht denkt Oma,so gemein kann doch niemand sein
Ich sehe da jedenfalls keine Verleitung zum Diebstah,l früher hätte man gesagt das ist einfach nur schoffelig.
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Unverstand
Abgemeldet

Beitrag von Unverstand »

pito hat geschrieben:Wie arglos, die alles in diese blödsinnigen kleinen Täschchen packen. Ich könnte mir niemals vorstellen, Geld, Papiere und Schlüssel in einer albernen Kunstleder-Tasche locker am Handgelenk baumelnd durch die Luft zu tragen. Wie absurd!!! :x
"alberne Kunstleder-Tasche": Wieviel Rente hat die Omma wohl? Außderdem hat sie es nicht anders gelernt und Damengarderobe verfügt bis heute nur sehr selten über ausreichend Innentaschen um den ganzen Kram zu verstauen. Von den Schnitten ganz zu schweigen.

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Detlef Aghte hat geschrieben:Du bist der Verständisvollste unter der Sonne
:gott:

El Comprensivos Rat an die Omamas:

Es gibt auch Taschen mit einem längeren Gurt, den man sich über die andere Schulter legen kann. Ist nicht so einfach wegzureißen.
Und die wichtigen Sachen sollte man gar nicht erst in die Tasche tun, sondern in die Innentasche des Mantels. In die Handtasche kommen nur Taschentücher, Kamm und Spiegel. Und eine schwere Flasche Eierlikör. Zum Zuschlagen. ;-)

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Unverstand hat geschrieben:... und Damengarderobe verfügt bis heute nur sehr selten über ausreichend Innentaschen ...
Arbeiten Textilindustrie und Handtaschendiebe zusammen? Die schlaue Frau näht sich notfalls eine Tasche in den Mantel.

Der Feldmarker
Abgemeldet

Beitrag von Der Feldmarker »

Hallo zusammen,

leider kein Bild oder Foto von damals. Konnte aber am Freitag, 2 Gänse (im Vordergrund) ausmachen die wie letztes Jahr am Stadtgartenteich rumlungerten. Am vergangen Sams- und Sonntag konnte ich die beiden Gänse nicht entdecken, sind doch wohl hoffentlich nicht im Bräter gelandet.

Bild

Glückauf

Der Feldmarker

Gans
Abgemeldet

Beitrag von Gans »

Die wohnen hauptberuflich auf Schloß Berge und besichtigen hier nur ihre sonstigen Ländereien.

Schwänchen
Abgemeldet

Beitrag von Schwänchen »

Wo ist der schwarze schwarn geblieben der dort mal war

Antworten