"Fünf-Flügler" - Plastik vor der neuen Synagoge

Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Antworten
GELSENZENTRUM
Abgemeldet

"Fünf-Flügler" - Plastik vor der neuen Synagoge

Beitrag von GELSENZENTRUM »

Der "Fünf-Flügler" hat seinen Platz vor der neuen Synagoge an der Georgstraße gefunden.
Die Leichtigkeit und Zerbrechlichkeit der sich auf geordneten Bahnen bewegenden fünf Flügel in ihrem scheinbar fragilen Gleichgewicht lassen einen unwillkürlich an den Lauf der Gestirne denken.

Der Künstler Jörg Wiele hat dieses faszinierende Kunstwerk aus fünf Materialien geschaffen. Fünf Metallflügel bewegen sich horizontal und vertikal umeinander kreisend im Wind oder stehen still. Mit dieser Symbolik von Raum und Zeit wird der Fluß des Lebens auf eine besonders eindrucksvolle Weise sichtbar gemacht.
Gleichzeitig wird der Bezug zu Ewigkeit und Religion hergestellt - die Tora besteht aus fünf Büchern. (Bereschit, Chemot, Wajikra, Bemidbar und Debarim) Auf dem unteren Flügel sind sieben Kerzen zu sehen, ein Symbol für die sieben Tage der Woche.


Bild


Jörg Wiele stellte einige seiner Werke 2004 in Gelsenkirchen aus. Auf TV Emscher-Lippe ist dieser Bericht über den Künstler zu sehen:
http://www.tv-el.de/sites/gelsenkirchen ... in&js=nein

Weitere Videos von kinetischen Plastiken können auf der Internetseite von Jörg Wiele angesehen/heruntergeladen werden.
http://www.joerg-Wiele.com
Zuletzt geändert von GELSENZENTRUM am 25.02.2007, 00:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10526
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Auch vor dem Museum in Buer steht ein Wiele.

Antworten