Beinahe-Wappen

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beinahe-Wappen

Beitrag von Josel »

@ego-uecke:

Stell doch hier mal deinen Avatar in voller Größe ein. Dabei dürfte es sich doch um das Wappen handeln, das sich die Ueckendorfer zulegen wollten, nachdem sie aus dem Amt Wattenscheid entlassen worden waren und ein eigenständiges Amt bildeten. So ganz hat das ja leider nicht geklappt, weil Ueckendorf schon wieder in die neu entstehende Stadt Gelsenkirchen eingemeindet wurde, bevor es zur offiziellen Anerkennung des Wappens kam (irgendein Heraldik-Amt in Berlin wäre zuständig gewesen). Dafür haben offenbar die Herner schwer bei dem Ueckendorfer Wappen abgeguckt; deren erstes Wappen sah nämlich so aus wie der Ueckendorfer Entwurf (ich weiss - heute ist es ein Ross aus dem Emscherbruch).

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Benutzeravatar
Ego-Uecke
† 17. 10. 2019, War Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 11936
Registriert: 24.02.2007, 10:43
Wohnort: Gelsenkirchen-Ückendorf

Wappen von Ückendorf

Beitrag von Ego-Uecke »

Hier ist ein Entwurf eines Wappens für das Amt Ückendorf, als Ückendorf ein eigenes Amt (01.09.1876) wurde, nicht mehr zu Wattenscheid, aber auch noch nicht zu Gelsenkirchen gehörte.

Eine Anfrage ans Amt für Heraldik wäre aber wahrscheinlich negativ beschieden worden, weil die Mauerkrone nicht für Ämter und Landkreise zulässig war.
Bild
Das Wappen wurde aber deshalb nie offiziell eingführt, weil dann die Eingemeindung zur Stadt Gelsenkirchen am 01.04.1903 erfolgte und Ückendorf seine Selbständigkeit wieder verlor.

Der letzte Ückendorfer Amtmann, Herr von Wedelstaedt, Amtssitz die ehemalige Polizeiwache an der Ecke Knappschaftstr./Bochumer Str., war von 1919 bis 1928 Bürgermeister von Gelsenkirchen.

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Re: Wappen von Ückendorf

Beitrag von Josel »

Ego-Uecke hat geschrieben:Der letzte Ückendorfer Amtmann, Herr von Wedelstaedt, Amtssitz die ehemalige Polizeiwache an der Ecke Knappschaftstr./Bochumer Str.
Wobei man klarstellen könnte, dass die Polizeiwache aus den fünfziger Jahren stammt und den davor an der Stelle befindlichen hochherrschaftlichen Amtmann-Bau mit seinem offiziellen Räumen und der Privatwohnung des Amtmanns ersetzt hat. Baustilmäßig sah dieses Amtmann-Gebäude etwa so ähnlich aus, wie die heute noch auf der gegenüberliegenden Seite der Bochumer Str. befindlichen denkmalgeschützen Häuser, aber es war noch eine ganze Nummer größer.

Diese Gegend war übrigens als der großbürgerliche Teil Ückendorfs angelegt. Deshalb ist die Bochumer Str. an dieser Stelle auch so breit und verfügt über so viele Bäume, was ihr im damaligen Volksmund den Namen "Chaussee" einbrachte. Sie war an dieser Stelle die erste Straße Ückendorfs mit Kanalisation. In den Häusern, die fast alle unter Denkmalschutz stehen, wohnten die Direktoren und Assessoren der ansässigen Montanunternehmen mit ihren Hausangestellten. Die heutige Gaststätte "Zum Südpark" war das Ückendorfer Hotel.

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15611
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

habe ich das doch heute gesehen.Bild
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
zawoART
Beiträge: 24
Registriert: 12.11.2007, 22:44
Wohnort: Wattenscheid / NRW
Kontaktdaten:

Neuling

Beitrag von zawoART »

Hallo Leute,

habe Eure Seite gesehen und musste mich doch gleich anmelden, da ich in Gelsenkirchen 1955 geboren wurde und 1975 nach Wattenscheid gezogen bin! Mein Name ist Dieter Zawodniak, aber mehr über mich könnt Ihr in meinem Profil lesen!

Aber nun zu dem was ich Euch mitteilen möchte, ich bin zur Zeit an einer Homepage der Glückaufschule-Ückendorf zu gange... schaut einfach mal hinein!

Die Homepage ist noch nicht fertig, aber einiges gibt es schon zu sehen!

Viel Freude damit!

http://www.glueckaufschule-ueckendorf.de

Habe aber noch eine HP erstellt http://www.caubstrasse25.de.ms/
da ich eine zeitlang in Schalke gelebt habe, bevor ich nach Wattenscheid zog!
Mit freundlichen Grüßen aus der Nachbarstadt Wattenscheid

Dieter Zawodniak

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Heinz O. hat geschrieben:habe ich das doch heute gesehen.Bild
Wo haste das denn entdeckt?

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15611
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

ich meine es war in der Stephanstr. auf jedenfall an einer Schule
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Ego-Uecke
† 17. 10. 2019, War Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 11936
Registriert: 24.02.2007, 10:43
Wohnort: Gelsenkirchen-Ückendorf

Beitrag von Ego-Uecke »

Gemeinschaftsgrundschule Glückaufschule Ückendorf in der Stephanstrasse.

Lehrer Jacksteit hatte einen alten Bericht zum Gelsenkirchener Wappen aus den Stadtgeschichten ausgegraben und als Grafik aufarbeiten lassen. Jetzt kann man Ansichtskarten mit dem Ückendorfer Wappen in der Sparkassen-Zweigstelle an der Ückendorfer Str. für 1,50 Euronen kaufen. Der Erlös fließt der Glückaufschule zu und Ückendorf aktiv wird auch bedacht.

Über Herrn Jacksteit kann man auch größere Poster (zu sehen z.B. in dr Fleischerei Wolf auf der Bochumer Str.) käuflich erwerben.

Lothar Jacksteit
Abgemeldet

Beitrag von Lothar Jacksteit »

Im Jahre 2002 habe ich in der "Gelsenkirchener-Zeitung" (aus den 20er und aus den 40er-Jahren) Beschreibungen des Ückendorfer Wappens entdeckt. Vor dem 2.Weltkrieg sollen sowohl Wappen, als auch Siegel im Stadtarchiv in einer Glasvitrine ausgelegen haben.
Desweiteren wird im April 1895 von einer feierlichen Zeremonie berichtet, bei der das Ückendorfer Wappen am Ückendorfer Amtshaus angebracht worden sein soll. Hierzu fehlt bislang der Beweis durch Augenzeugen bzw. Fotos.

Das Ückendorfer-Wappen habe ich am 09.01.2003 tatsächlich im Stadtarchiv nach einem Entwurf des königlichen Hofwappenmalers Heling vorgefunden.

Große Poster sind leider ausverkauft!
Die Faltkarte mit Textauszug aus dem alten Amtsbuch, indem der Beschluss für dieses Wappen belegt ist wird es am 2.Advent (09.12.2007, Schulstand der Glückaufschule-Ückendorf) zum einmaligen Sonderpreis von 1 Euro geben.

Der Feldmarker
Abgemeldet

Beitrag von Der Feldmarker »

Lothar Jacksteit hat geschrieben: Große Poster sind leider ausverkauft!
Hallo,

wenn mich nicht alles täuscht war das große Poster in den letzten 2 oder 3 Jahren leider schon ausverkauft. Ich habe die Poster auf dem 2. Ückendorfer Weihnachtsmarkt gekauft. Aber ich meine, ich habe damals sogar 2 Stück gekauft.
------------------------------------------------------------------
Bei uns zu Hause im Wohnzimmer.

Bild

Glückauf

Der Feldmarker

Der Feldmarker
Abgemeldet

Beitrag von Der Feldmarker »

Hallo,

auch diese Becher konnte man auf dem Ückendorfer Weihnachtsmarkt erwerben.

Bild

Glückauf

Der Feldmarker

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Der Feldmarker hat geschrieben:Hallo,

auch diese Becher konnte man auf dem Ückendorfer Weihnachtsmarkt erwerben.

Glückauf

Der Feldmarker
Hoffentlich gibt's die in diesem Jahr wieder zu kaufen. Die sind toll!

Lothar Jacksteit
Abgemeldet

Becher Wappen Ückendorf / Weihnachtsmarkt

Beitrag von Lothar Jacksteit »

Ja sicher!

Becher wird es auf dem Ückendorfer-Weihnachtsmarkt am Schulstand der Glückaufschule-Ückendorf wieder geben.

Der Weihnachtsmarkt findet traditionell am 2. Advent (09.12.2007) im Pestalozzi-Hain (Ückendorfer Str.) statt.

Wer hat Fotos vom alten Ückendorfer Amtshaus (Ecke Bochumer Str. / Knappschaftsstr.)?

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Hallo Lothar,

vgl. 2. Bild in diesem Thread:

http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... php?t=1055

M.E. ist das Amtshaus dem 2. WK zum Opfer gefallen, danach soll es jedenfalls "ein Schutthaufen" gewesen sein. Sicher bin ich mir aber nicht, zumal es irritiert, dass drumherum alles stehengeblieben ist.

Anfangs wohnte der Amtmann auch in diesem Haus. Später hat man ihm "daneben" (wo genau, weiss ich nicht) noch ein Wohnhaus errichtet. V.Wedelstaedt hat dort noch gewohnt, als er längst Bürgermeister von GE war.

Kannst Du die erwähnten Passagen bezüglich des Wappens aus dem Amtsbuch nicht mal hier einstellen? Fänd ich sehr interessant.

Übrigens: Weiteres Material über Ückendorf ist immer willkommen! Hast Du vielleicht ein Foto vom Amtsteich am Ückendorfer Platz?

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Benutzeravatar
zawoART
Beiträge: 24
Registriert: 12.11.2007, 22:44
Wohnort: Wattenscheid / NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von zawoART »

Der Feldmarker hat geschrieben:Hallo,

auch diese Becher konnte man auf dem Ückendorfer Weihnachtsmarkt erwerben.

Bild

Glückauf

Der Feldmarker
Meine Frau und ich besitzen je einen Becher mit diesem Motiv! Werde mir wieder einen kaufen, da ein Becher schon leicht beschädigt ist!
Mit freundlichen Grüßen aus der Nachbarstadt Wattenscheid

Dieter Zawodniak

Antworten