Zur Wichsdos

Orte des Austausches ......

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Zur Wichsdos

Beitrag von Detlef Aghte »

Das 1. Haus am Platz :wink:

Ab 18 uhr auf, bis zum frühen zum frühen Morgen.ab 1.00 war alles vertreten.
die musikbox spielte noch 8 stunden weiter .wenn feierabend war.
Das war eine Goldgrube ,bis es keine nachtkonzession mehr gab
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Mannohmann...
Bisher unterlag ich der fehlerhaften Annahme, der Name meiner alten Band "Watzn Dallos" war irgendwie ganz schön ausgeflippt...
Wichsdos?
Wie..., Wichsdos?!
Wasndasfürnname?! ??!! ??

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Ferkel !!


Klein wie eine Schuhwichsdose halt, ist doch logisch,oder :D
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

10CC-Büchs
Abgemeldet

Wasnnendasss

Beitrag von 10CC-Büchs »

ohhh mannn ihr macht mich fettich... :D :shock: :D :lol: :lol: :lol: :lol: 8)

andrax51
Beiträge: 137
Registriert: 18.07.2007, 10:05
Wohnort: Haverkamp

Beitrag von andrax51 »

Für die Schuhcreme gabs doch auch die Reklame " Erdal, die mit dem Rotfrosch ".Was der Frosch damit zu tun hatte, weiss der Kuckuck. War wohl so eine Art Werbeslogan. Naja, und Wichsdose kam wohl vom eincremen der Schuhe.

Mfg Artur
Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht
Macht das beste draus

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

andrax51 hat geschrieben:Für die Schuhcreme gabs doch auch die Reklame " Erdal, die mit dem Rotfrosch ".
Als die Werbung noch richtig Zeit hatte. Ein Radio-Spot für Erdal aus dem Jahre 1933:


https://www.gelsenkirchener-geschichten ... g_1933.mp3

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16653
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

@pito: :kg: ...ein Traum !!!!!!!!!

...und dazu drehte sich das ERDAL KarussellBild
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
Stargate
Redaktion-GG
Beiträge: 2718
Registriert: 06.03.2008, 12:56
Wohnort: Im schönsten Stadtteil

Beitrag von Stargate »

Bild das gab es ja tatsächlich... war in der Hauptsrasse

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Stargate hat geschrieben:Bild das gab es ja tatsächlich... war in der Hauptsrasse
Potzblitz
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Anekdoten aus Gelsenkirchen

Beitrag von Schacht 9 »

  • Die Wichsdos-Freunde

    Wenn alte Gelsenkirchener an Manschetten-Hermann denken, sprechen sie von seiner Stammkneipe, der „Wichsdos", die in der Hochstraße (heute Hauptstraße) Treffpunkt der guten und betuchten Bürgerschaft war. Zum Kreis von Manschetten-Hermann gehörten der Arzt Dr. Braunsteiner, Max Adler, wie Viefhaus Namengeber einer Schützenkompanie im Gelsenkirchener Schützenbund, Gutsbesitzer Ernst Nienhausen, die Bankdirektoren Lohde und Neumann, Lotterieeinnehmer Hugo Degenhard, der Essener Direktor Peter Ills und der Eisenkaufmann Christian Ostermann aus Bochum. Dieser Kreis traf sich an jedem Sonntag zum Frühschoppen bei den Hallmanns in der „Wichsdos". Warum die weit über 100 Jahre alte Kneipe einem Düsseldorfer Beispiel nach so hieß, erklärt Mimi Hallmann heute so: „Unsere Gaststätte war klein wie eine Wichsdose, hatte aber einen Riesen Umsatz."
Aus Hans-Rudolf Thiel, Geschichten und Anekdoten aus Gelsenkirchen, Buer und Horst.

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Re: Anekdoten aus Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Schacht 9 hat geschrieben:
  • Die Wichsdos-Freunde

    Wenn alte Gelsenkirchener an Manschetten-Hermann denken, sprechen sie von seiner Stammkneipe, der „Wichsdos", die in der Hochstraße (heute Hauptstraße) Treffpunkt der guten und betuchten Bürgerschaft war. Zum Kreis von Manschetten-Hermann gehörten der Arzt Dr. Braunsteiner, Max Adler, wie Viefhaus Namengeber einer Schützenkompanie im Gelsenkirchener Schützenbund, Gutsbesitzer Ernst Nienhausen, die Bankdirektoren Lohde und Neumann, Lotterieeinnehmer Hugo Degenhard, der Essener Direktor Peter Ills und der Eisenkaufmann Christian Ostermann aus Bochum. Dieser Kreis traf sich an jedem Sonntag zum Frühschoppen bei den Hallmanns in der „Wichsdos". Warum die weit über 100 Jahre alte Kneipe einem Düsseldorfer Beispiel nach so hieß, erklärt Mimi Hallmann heute so: „Unsere Gaststätte war klein wie eine Wichsdose, hatte aber einen Riesen Umsatz."
Aus Hans-Rudolf Thiel, Geschichten und Anekdoten aus Gelsenkirchen, Buer und Horst.
Hab ich doch geschrieben, ganz feiner Laden 8) :shock: :wink: Dieser Mittelstand verkehrte zu unserer zeit nicht mehr in dem Ausmass.Es war alles vertreten, da wir ja bis 5 Uhr Konzession hatten mußte man schonmal an der Tür aussuchen wär reinkam ,oder nicht.
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15623
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

aus dem Dosen Fred:
Schacht 9 hat geschrieben:Bild
Die Lokalität "Wichsdos" Hauptstraße 4. Links daneben der Neubau des Reformhauses.
Bild aus Anekdoten und Geschichten von HANS-RUDOLF THIEL.
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 989#334989
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Danke schön
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

TheoLessnich
Abgemeldet

Beitrag von TheoLessnich »

Über die Wichsdose kursierten auch so Gerüchte. Ein sehr bekannter Gelsenkirchener Geschäftsmann soll da Dienstleistungen der ganz besonderen Art immer wieder in Anspruch genommen haben.

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Aber nicht zwischen 1959 und 1964. :-)was auch immer es für Leistungen waren
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Antworten