Bergwerk Consolidation 3/4/9

Vom Pütt zum Kulturstandort.

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Bild
Interoperabel!

Benutzeravatar
uwe1904
Beiträge: 2783
Registriert: 02.01.2008, 00:18
Wohnort: GE-Rotthausen

Beitrag von uwe1904 »

Hallo,

Consol vor der Zentraldeponie Emscherbruch:
[center]
Bild[/center]
Gruß
Uwe

friedhelm
Beiträge: 3818
Registriert: 10.11.2011, 11:43
Wohnort: Herne

Consol

Beitrag von friedhelm »

Tolles Foto, gefällt mir, man könnte meinen, Gelsenkirchen liegt im "Bergland".

Benutzeravatar
uwe1904
Beiträge: 2783
Registriert: 02.01.2008, 00:18
Wohnort: GE-Rotthausen

Beitrag von uwe1904 »

[center]Bild
Consol in der Blauen Stunde[/center]

U

kuehlturm
Beiträge: 24
Registriert: 03.04.2007, 11:09
Wohnort: Gelsenkirchen

Die Zeche Consolidation 3/4/9 am 9.September 2012

Beitrag von kuehlturm »

Wie in jedem Jahr, so auch in diesem, stand der "Tag des offenen Denkmals" an. Der Initiativkreis des ehem.Bergwerkes Consolidation (www.Ib-Consol) hat sich ebenfalls, wie andere Denkmale, an diesem Ereignis beteiligt. Das Motto des diesjährigen Denkmal-Tages hiess: HOLZ. Wo und wie kann man Holz be- u. verarbeiten? Auf einem Bergwerk wurden zu Glanzzeiten grosse Mengen an Holz ver- u. bearbeitet. Die hereingewonnene Kohle und das anfallende Gestein hinterliessen entsprechend grosse Lücken im Steinkohlengebirge. Diese Hohlräume mussten (um übertägige sog. Bergschäden zu vermeiden) verfüllt werden. Dazu wurde sehr viel Holz zum Ausbau der Hohlräume benötigt. In der heutigen, fortgeschrittenen und techn. gereiften Industriewelt spielt das Holz (besonders im Bergbau) keine grosse Rolle mehr. Es wird also kaum dieses Material benötigt.
Der Initiativkreis hat es sich vorgenommen, Denkmale insbesondere wie z.B. das ehemalige Bergwerk Consolidation in seinem jetzigen Zustand zu pflegen und zu erhalten, um der Nachwelt nahe zu bringen, woher aus ehemaliger Zeit die Brennstoffe für die Heizungen (Kohleöfen) und auch die Nebenprodukte für alle möglichen Industrieprodukte stammen. Es wurde sogar Benzin hergestellt. Ein sehr wichtiges Produkt der Steinkohle war der Koks, der zur Stahlerzeugung benötigt wurde. Heute muss die Steinkohle aus dem Ausland importiert werden.
Gut ist auch, dass wir noch Braunkohle abbauen können !

So, nun aber wieder zurück zu unserem Tag des offenen Denkmals.
Da las ich in der heutigen Ausgabe der WAZ (10.September 2012), ich zitiere: Das Jahresthema 2012 war Holz, das aber die wenigsten hiesigen Anbieter aufgegriffen haben. Stattdessen habe man sich routinemäßig auf die jährliche Ausstellung verständigt. Zitat Ende !

Ich bin empört, dass sich eine Zeitung, wie die WAZ, so schlecht informiert hat um dieses von ihr so dargestellte Desinteresse der beteiligten "Anbieter" darzustellen.
Die WAZ wurde vom ib-consol eingeladen um sich und andere interessierte Mitbürger zu informieren, was der Initiativkreis unter dem Thema HOLZ zu bieten hat. Nun, es war auf allen Steinkohlezechen so wie oben beschrieben. Leider ist von der WAZ niemand erschienen, um sich zu informieren! Im Nachhinein folgen Fotos die allesamt Carina Horn gemacht hat um zu zeigen, was der Iniktiativkreis zum Thema Holz beizutragen hat. Bei uns lautete das Thema: Erstellen eines "Deutschen Türstocks".

Vor jede auszuführende Arbeit gehört eine ausführliche Info (Unterweisung).
Bild
Die Mannschaft lauscht den Anweisungen des Unterweisers.
Bild
Aufbau Phase 1.
Bild
Aufbau Phase 2.
Bild
Aufbau Phase 3
Bild
Wir hatten auch männl. und weibl. Besucher zu Gast.
Bild
Frauen waren sehr an der Technik interessiert.
Bild
Der fertige Ausbau, "Deutscher Türstock".
Bild
Die Mannschaft, alles Mitglieder des Initiativkreises Bergwerk Consolidation e.v.
Bild

Zum Abschluss, wäre ein Reporter/in der WAZ gekommen, hätte er/sie unser Engagement zum Tag des offenen Denkmals sehen können.


Mit freundlichem Glückauf!

kuehlturm

friedhelm
Beiträge: 3818
Registriert: 10.11.2011, 11:43
Wohnort: Herne

Offenes Denkmal 2012

Beitrag von friedhelm »

Bild

Deutscher Türstock vor dem Eingang zum Fördermaschinenhaus. Klasse, mal so etwas wieder einmal zu sehen.

kuehlturm
Beiträge: 24
Registriert: 03.04.2007, 11:09
Wohnort: Gelsenkirchen

Bergwerk Consolidation

Beitrag von kuehlturm »

Hallo, all Ihr, die Ihr mich so tatkräftig unterstützt habt, Euch gehört mein bester Dank.
Leider bin ich für eine Woche nicht zu erreichen, jedoch nach meiner Rückkehr werde ich Euch noch einmal persönlich anschreiben, wenn ich darf.

Mit freundlichem Glückauf!
kuehlturm

Benutzeravatar
Ego-Uecke
† 17. 10. 2019, War Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 11936
Registriert: 24.02.2007, 10:43
Wohnort: Gelsenkirchen-Ückendorf

Beitrag von Ego-Uecke »

Bei der Einfügung der Bilder hat es einen gut versteckten Fehler gegeben, den wir jetzt beseitigen konnten. Unser Redaktionsmitglied Stargate hat den Fehler gefunden: kuehlturm hatte in seinem Profil den BBCode deaktiviert. Deshalb erfolgte keine Anzeige seiner Bilder.

Ich danke brucki und den Heinzen O. und H. für die Unterstützung bei der Fehlerfindung und Beseitigung. Nachher werde ich als Verwaltung eure jetzt doppelten Beiträge löschen. Einverstanden?

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7829
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Beitrag von Heinz H. »

Ego-Uecke hat geschrieben:...Nachher werde ich als Verwaltung eure jetzt doppelten Beiträge löschen. Einverstanden?
Jau, machet! :dafür:
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Beitrag von Schacht 9 »

Bild
Artikel aus dem Mitarbeitermagazin der Ruhrkohle AG. "Steinkohle" Oktober Ausgabe "2012

friedhelm
Beiträge: 3818
Registriert: 10.11.2011, 11:43
Wohnort: Herne

Fundstück

Beitrag von friedhelm »

Bild

Aus RAG-Mitarbeiterzeitschrift "Ruhrkohle" Ausgabe 2 (Seite 14) aus dem Jahr 1973

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16631
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von zuzu »

Hier ist eine Info der Pressestelle der Stadt:
150 Jahre Consolidation
Aktivitäten zum Jubiläum angelaufen


Im nächsten Jahr begeht das Bergwerk Consolidation sein 150. Jubiläum. Es war im Jahr 1863, als mit den ersten Übertagebauten und dem Abteufen am Schacht 1 an der heutigen Gewerkenstraße in Schalke begonnen wurde.

Für viele ist dies die Geburtstunde von Schalke und der Stadt Gelsenkirchen.

Eine Initiativgruppe aus mehreren Vereinen, Institutionen und Gruppierungen hat sich zusammengefunden, um dieses Ereignis gebührend zu würdigen.

Unter der Koordination des Kulturreferates der Stadt Gelsenkirchen sind dies der Initiativkreis Bergwerk Consolidation (IBC), das Consol Theater, das Musikprobenzentrum Consol 4, das Bismarcker Forum 2000, das Projekt Bildungsgestalten Gelsenkirchen-Bismarck, Vertreter von S04-Fanclubs, die Industriedenkmalstiftung sowie das Gelsenkirchener Institut für Stadtgeschichte.

Bei der Programmgestaltung ist die Initiativgruppe noch in der Findungsphase und hofft noch auf rege Teilnahme weiterer Interessenten. Angesprochen fühlen sollten sich alle, die in Schalke und Bismarck aktiv sind und sich mit der Vergangenheit ihres Stadtteils, in welcher Form auch immer, beschäftigen wollen. Denkbar sind Ausstellungen, Kulturveranstaltungen, Veröffentlichungen, Schul- oder Kindergartenprojekte u. v. m.

Interessenten melden sich beim Referat Kultur der Stadt Gelsenkirchen, Hans-Joachim Siebel, Tel: 0209/1699184 oder hans-joachim.siebel@gelsenkirchen.de.

Für die Jubiläumsaktivitäten existiert bereits ein Logo, entworfen von Uwe Gelesch.
Zuzu

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Beitrag von Schacht 9 »

Bild
Viele Jahre lang bliesen die Männer vom Bergwerksorchester Consol das Gloria am Heiligen Abend vom Förderturm Schacht 3 der Zeche Consol ander Bismarckstraße.
1994 war es das letzte Mal, schon im nächsten Jahr wurde der Förderturm abgetragen.

Benutzeravatar
Kery
Beiträge: 1533
Registriert: 22.06.2009, 09:54
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

150 Jahre Consol

Beitrag von Kery »

Am Samstag, 22. Juni 2013 feiern wir auf Consol das 150-jährige Jubiläum der Zeche Consol.

Wer hat Lust mit einigen Anekdoten zum Fest beizutragen? Selbst am Mikrofon oder mit einem geschriebenen Text, den wir dann vortragen können.

Es wird Musik, Tanz, Historisches, Sportliches, Unterhaltsames, Berauschendes und Interessantes für Jung und Alt geben. Alle Menschen rund um die Zeche sollen mitmachen, und alle Menschen, die mit uns feiern möchten, sollen kommen. Das leibliche Wohl ist reichlich bedacht. Ein Tag auf Consol über Consol!

Das wird der Hammer. :)

Und in der Rock-Lobby von Consol 4 tut sich was..... :D

Bild

Bild

Bild
Der wichtigste Mensch in deinem Leben ist der, der gerade vor dir steht. (Konfuze)

friedhelm
Beiträge: 3818
Registriert: 10.11.2011, 11:43
Wohnort: Herne

Jubiläum

Beitrag von friedhelm »

Würde gerne etwas zum Jubiläum besteuern. Könnte unter anderem einen Buchstand (Bergbau- und Fußballbücher) auf dem Festgelände anbieten und aufbauen.

Antworten