Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Ämter, Gerichte, Polizei, Feuerwehr, Landesbetriebe, städtische und sonstige öffentliche Dienstleistungen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Querulant
Beiträge: 1575
Registriert: 13.02.2009, 19:52
Wohnort: Bulmke-Hüllen

Re: Vergewaltigung in Gelsenkirchen-Buer offenbar aufgeklärt

Beitrag von Querulant »

revier04 hat geschrieben:Nach der Vergewaltigung einer jungen Frau in Gelsenkirchen-Buer hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/3220412
Wohl mehr als nur ein Verdacht, wenn der DNA Abgleich passt.

Es gab mal ein Fred in den die Meldung besser passt, aber der wurde gesperrt.
Also vorsicht!

Eins noch:
Ein Iraquer auf die Frage zu den Vorkommnissen in Köln: "Ich verstehe das nicht. Im Iraq würden die Täter die Sonne nie mehr sehen."

Q
Und der sprechende Hut flüsterte zu mir:
"Slytherin!"

Trump!

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 352
Registriert: 27.06.2013, 10:21
Wohnort: GE-Bulmke Hüllen

Re: Vergewaltigung in Gelsenkirchen-Buer offenbar aufgeklärt

Beitrag von Jochen »

Es gab mal ein Fred in den die Meldung besser passt, aber der wurde gesperrt.
Also vorsicht!





Ist es ein Wunder das es hier so ruhig ist. Sagst du deine Meinung wirst du in die braune Ecke gestellt

Nun mich wundert aber nichts mehr.

Jochen
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens

Stadtrandbewohner
Beiträge: 144
Registriert: 09.09.2015, 09:49

Re: Vergewaltigung in Gelsenkirchen-Buer offenbar aufgeklärt

Beitrag von Stadtrandbewohner »

Querulant hat geschrieben:
revier04 hat geschrieben:Nach der Vergewaltigung einer jungen Frau in Gelsenkirchen-Buer hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/3220412
Wohl mehr als nur ein Verdacht, wenn der DNA Abgleich passt.

Es gab mal ein Fred in den die Meldung besser passt, aber der wurde gesperrt.
Also vorsicht!

Eins noch:
Ein Iraquer auf die Frage zu den Vorkommnissen in Köln: "Ich verstehe das nicht. Im Iraq würden die Täter die Sonne nie mehr sehen."

Q
Querulant,

wenn du sowas sagst, bist du doch lt. Claudia Roth schon ein "Bruder im Geiste" des
Vergewaltigers! Also lieber still sein und die Bereicherung durch Zuwanderung in vollen Zügen genießen. Solltest du, wie zum Teil in besagtem Fred Bedenken anmelden, wirst du vorsorglich in die rechte Ecke gestellt wenn nicht gar mit der "Nazikeule" vermöbelt.....

Zurück zum Thema Polizeialltag - gefährliches GE

meine Tochter und meine Frau verlassen das Haus schon lange nicht mehr ohne Pfefferspray und ähnliche Utensilien.

Querulant
Beiträge: 1575
Registriert: 13.02.2009, 19:52
Wohnort: Bulmke-Hüllen

Re: Vergewaltigung in Gelsenkirchen-Buer offenbar aufgeklärt

Beitrag von Querulant »

Stadtrandbewohner hat geschrieben:
Querulant hat geschrieben:
revier04 hat geschrieben:Nach der Vergewaltigung einer jungen Frau in Gelsenkirchen-Buer hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/3220412
Wohl mehr als nur ein Verdacht, wenn der DNA Abgleich passt.

Es gab mal ein Fred in den die Meldung besser passt, aber der wurde gesperrt.
Also vorsicht!

Eins noch:
Ein Iraquer auf die Frage zu den Vorkommnissen in Köln: "Ich verstehe das nicht. Im Iraq würden die Täter die Sonne nie mehr sehen."

Q
Querulant,

wenn du sowas sagst, bist du doch lt. Claudia Roth schon ein "Bruder im Geiste" des
Vergewaltigers! Also lieber still sein und die Bereicherung durch Zuwanderung in vollen Zügen genießen. Solltest du, wie zum Teil in besagtem Fred Bedenken anmelden, wirst du vorsorglich in die rechte Ecke gestellt wenn nicht gar mit der "Nazikeule" vermöbelt.....
Sei gegrüßt Stadtrandbewohner.
Auch C. Roth darf Ihre Meinung äußern.

"Still sein" , wie Du schreibst, ist im Forum stark gefragt und wird toll gelebt.
"Still sein" ist auch bei den Behörden stark gefragt. Zumindest dort ist nun aber Schluss! Stündlich kommen Details zu sexuellen Übergriffen, Gewalt- und Tötungsdelikten an die Oberfläche. In "besagtem Fred" wurde das angesprochen und als Polemik diffamiert.


@ Noch ein Gedanke: Warum sprechen plötzlich soviele von Algeriern und Marokkanern?
Die habe ich bisher in keiner Flüchtlingsaufzählung wahrgenommen...Zufall?

Q
Und der sprechende Hut flüsterte zu mir:
"Slytherin!"

Trump!

Stadtrandbewohner
Beiträge: 144
Registriert: 09.09.2015, 09:49

Re: Vergewaltigung in Gelsenkirchen-Buer offenbar aufgeklärt

Beitrag von Stadtrandbewohner »

Querulant hat geschrieben:
Stadtrandbewohner hat geschrieben:
Querulant hat geschrieben:
revier04 hat geschrieben:Nach der Vergewaltigung einer jungen Frau in Gelsenkirchen-Buer hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/3220412
Wohl mehr als nur ein Verdacht, wenn der DNA Abgleich passt.

Es gab mal ein Fred in den die Meldung besser passt, aber der wurde gesperrt.
Also vorsicht!

Eins noch:
Ein Iraquer auf die Frage zu den Vorkommnissen in Köln: "Ich verstehe das nicht. Im Iraq würden die Täter die Sonne nie mehr sehen."

Q
Querulant,

wenn du sowas sagst, bist du doch lt. Claudia Roth schon ein "Bruder im Geiste" des
Vergewaltigers! Also lieber still sein und die Bereicherung durch Zuwanderung in vollen Zügen genießen. Solltest du, wie zum Teil in besagtem Fred Bedenken anmelden, wirst du vorsorglich in die rechte Ecke gestellt wenn nicht gar mit der "Nazikeule" vermöbelt.....
Sei gegrüßt Stadtrandbewohner.
Auch C. Roth darf Ihre Meinung äußern.

"Still sein" , wie Du schreibst, ist im Forum stark gefragt und wird toll gelebt.
"Still sein" ist auch bei den Behörden stark gefragt. Zumindest dort ist nun aber Schluss! Stündlich kommen Details zu sexuellen Übergriffen, Gewalt- und Tötungsdelikten an die Oberfläche. In "besagtem Fred" wurde das angesprochen und als Polemik diffamiert.


@ Noch ein Gedanke: Warum sprechen plötzlich soviele von Algeriern und Marokkanern?
Die habe ich bisher in keiner Flüchtlingsaufzählung wahrgenommen...Zufall?

Q
sowie auch jetzt unsere Äußerungen wieder polemisch genannt werden....warte es ab.
nochmal Claudia Roth (meine aktuell ganz besondere Freundin), die da meint, das sei kein
Problem welches durch Flüchtlinge entstanden ist - immer schon hätten ja Männer sich zu Silvester, Karneval, Oktoberfest, usw. zusammengerottet, um Frauen sexuell zu belästigen oder gar zu vergewaltigen. Dass sie dieses zu Hunderten an öffentlichen Plätzen gemacht haben, ist mir in den letzten Jahrzehnten allerdings nicht aufgefallen.

Wegen der Ängste die wir, du, ich und einige andere hier in besagtem Fred geäußert haben,
wurden wir mitunter recht krass angegangen.
Diese sind leider heute sehr real geworden!

Oliver Raitmayr
Beiträge: 1713
Registriert: 14.12.2013, 00:58
Wohnort: Innsbruck

Re: Vergewaltigung in Gelsenkirchen-Buer offenbar aufgeklärt

Beitrag von Oliver Raitmayr »

Stadtrandbewohner hat geschrieben:meine Tochter und meine Frau verlassen das Haus schon lange nicht mehr ohne Pfefferspray und ähnliche Utensilien.
Wenn meine Großmutter in den 70er Jahren, wahrscheinlich sogar noch viel früher, am Abend das Haus verließ, um mit ihrem Dackel im fernen Bochum Gassi zu gehen, war sie stets mit einem sogenannten Totschläger*, den sie im Ärmel versteckt hielt, bewaffnet.
Ein Massenblatt, das man wegen des austretenden Blutes nie schief halten durfte, hielt das Volk in hysterischer Manier wachsam vor den allgegenwärtigen Vergewaltigern. Die Nationalität der Kriminellen spielte damals allerdings eine geringgradigere Rolle als heute, auch wenn es nicht unwillkommen war, wenn es ein Pole oder Jugoslawe gewesen ist.

Zum Einsatz kam das Gerät allerdings nie.

*metallener Teleskopschlagstock mit keulenkopfartigem Ende; die starre Form war bei den alten Ägyptern im Kampf erprobt und Teil der Reichsinsignien; u. a. auf den Tempelfassaden wird der Herrscher dargestellt, wie er die Feinde/die Fremden mit dem Keulenkopf erschlägt

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 352
Registriert: 27.06.2013, 10:21
Wohnort: GE-Bulmke Hüllen

Sicherheit in GE

Beitrag von Jochen »

Da ich im Rollstuhl oder mit dem Rollator unterwegs bin und meine Frau auch mit dem Hund z.T. ohne Begleitung, wovon bei mir nicht mehr gesprochen werden kann, haben wir einen Antrag auf den kleinen Waffenschein gestellt.

Alleine habe ich Angst in die Stadt oder Park zu fahren, soviel und das letzte von mir zum Sicherheitsgefühl in GE.

Jochen
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Oh oh oh, Ihr bewegt euch aber auf ganz dünnem Eis.
Wartet mal bis P.G, k. und R.G. eure Beiträge gelesen haben.
Ich mußte leider diese bittere Erfahrung machen und hab sofort auf die Fresse bekommen.
Komischerweise schweigen diese User seit einiger Zeit.

Wolle

Oliver Raitmayr
Beiträge: 1713
Registriert: 14.12.2013, 00:58
Wohnort: Innsbruck

Kriminalitätslage 2014

Beitrag von Oliver Raitmayr »

Vielleicht gibt es den Link bereits. Dennoch. Zur Kriminalitätslage 2014 hat die Polizei Gelsenkirchen diesen Bericht auf Basis der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS)vorgelegt.

https://www.polizei.nrw.de/media/Dokume ... E_2014.pdf

Benutzeravatar
Westfale
Beiträge: 638
Registriert: 27.09.2009, 16:16
Wohnort: Buer

Beitrag von Westfale »

von waldbröl hat geschrieben:Oh oh oh, Ihr bewegt euch aber auf ganz dünnem Eis. Wartet mal bis P.G, k. und R.G. eure Beiträge gelesen haben. Ich mußte leider diese bittere Erfahrung machen und hab sofort auf die Fresse bekommen. Komischerweise schweigen diese User seit einiger Zeit.
Wolle
Die sind in Klausur gegangen. Die können (wie leider auch einige Kabarettisten) nur gegen rechts, bzw. gegen alles was außerhalb ihrer kleinen Welt liegt. Die basteln sich gerade neue Argumente zurecht, die bisherigen sind ja nur noch bedingt anwendbar.
Ja, jetzt haben einige ein Problem. In unserer landschaftlich immer noch schönen Republik, kann ja politisch nicht sein, was nicht sein darf. Obwohl es längst Realität ist. Da bedient man sich gerne des vorauseilenden Gehorsams
Zum Thema der netten Frau Roth. Man sieht ja in Afghanistan, im Irak und im Jemen wie gefährlich unbemannte Drohnen sind.
westfale

Benutzeravatar
revier04
Beiträge: 1225
Registriert: 07.06.2009, 16:52
Wohnort: Gelsenkirchen-Erle

Re: Vergewaltiger festgenommen

Beitrag von revier04 »

kdl hat geschrieben:Es wird ja nur von den "schwere Vergehen" berichtet, die Alltäglichkeiten erwähnt keiner.
vor ein paar Tagen wurde der Nachbarssohn mal eben auf offener Straße von zwei Erwachsenen"abgezogen", die Täterbeschreibung passt leider auch ins Bild.
Würde jede Straftat von der Pressestelle veröffentlicht, würden einige Bürger vor Angst sicher das Haus nicht mehr verlassen. Wobei man auch beachten sollte, dass es in der Natur der Sache liegt, dass die Pressestelle der Polizei selten über positive Vorfälle berichtet. Obwohl die Meldung einer Festnahme durchaus etwas positives hat, wenn man die Tat mal außen vor lässt.

Benutzeravatar
revier04
Beiträge: 1225
Registriert: 07.06.2009, 16:52
Wohnort: Gelsenkirchen-Erle

Re: Sicherheit in GE

Beitrag von revier04 »

Jochen hat geschrieben:Da ich im Rollstuhl oder mit dem Rollator unterwegs bin und meine Frau auch mit dem Hund z.T. ohne Begleitung, wovon bei mir nicht mehr gesprochen werden kann, haben wir einen Antrag auf den kleinen Waffenschein gestellt.

Alleine habe ich Angst in die Stadt oder Park zu fahren, soviel und das letzte von mir zum Sicherheitsgefühl in GE.

Jochen
Ich bin immer zwiegespalten, wenn es um das Tragen von Waffen geht, um sich zu verteidigen.
Auch wenn es nur Waffen sind, die Reizgas verschießen. Es ist doch fraglich, ob man in einer entsprechenden Situation, so geistesgegenwärtig ist und die Waffe zieht und den Mumm hat auch abzudrücken. Was passiert, wenn das Gegenüber auch bewaffnet ist? Ein Messer oder gar eine scharfe Schusswaffe hat und bereit ist, diese Waffe auch zu benutzen? Wenn man dann noch körperlich eingeschränkt ist, kann man sich dem Angriff noch nicht einmal durch Flucht entziehen. Das kann übel enden. Da verliert man nicht nur sein Geld sondern sein Leben.
Selbstverteidigung, egal ob mit oder ohne Waffe, will gelernt sein.

In den meisten Fällen reicht schon ein lauter Hilferuf, um einen Angreifer zu verscheuchen.

Ein Kollege sagte mal: "Lieber fünf Minuten feige sein, als ein Leben lang tot."
Recht hat er.

Aber, wo ich das jetzt schreibe, kommt es mir so vor, als ob wir das Thema hier in der Vergangenheit schon hatten.

Ich wünsche allen ein angstfreies Wochenende.

revier04

Querulant
Beiträge: 1575
Registriert: 13.02.2009, 19:52
Wohnort: Bulmke-Hüllen

Beitrag von Querulant »

von waldbröl hat geschrieben:Oh oh oh, Ihr bewegt euch aber auf ganz dünnem Eis.
Wartet mal bis P.G, k. und R.G. eure Beiträge gelesen haben.
Ich mußte leider diese bittere Erfahrung machen und hab sofort auf die Fresse bekommen.
Komischerweise schweigen diese User seit einiger Zeit.

Wolle
Hallo Wolle, frohes Neues!

Ich warte gern auf unsere Mitstreiter im Namen des Dialogs.

Lass Dich nicht entmutigen.

Q
Und der sprechende Hut flüsterte zu mir:
"Slytherin!"

Trump!

Querulant
Beiträge: 1575
Registriert: 13.02.2009, 19:52
Wohnort: Bulmke-Hüllen

Beitrag von Querulant »

Westfale hat geschrieben:
von waldbröl hat geschrieben:Oh oh oh, Ihr bewegt euch aber auf ganz dünnem Eis. Wartet mal bis P.G, k. und R.G. eure Beiträge gelesen haben. Ich mußte leider diese bittere Erfahrung machen und hab sofort auf die Fresse bekommen. Komischerweise schweigen diese User seit einiger Zeit.
Wolle
Die sind in Klausur gegangen. Die können (wie leider auch einige Kabarettisten) nur gegen rechts, bzw. gegen alles was außerhalb ihrer kleinen Welt liegt. Die basteln sich gerade neue Argumente zurecht, die bisherigen sind ja nur noch bedingt anwendbar.
Ja, jetzt haben einige ein Problem. In unserer landschaftlich immer noch schönen Republik, kann ja politisch nicht sein, was nicht sein darf. Obwohl es längst Realität ist. Da bedient man sich gerne des vorauseilenden Gehorsams
Zum Thema der netten Frau Roth. Man sieht ja in Afghanistan, im Irak und im Jemen wie gefährlich unbemannte Drohnen sind.
westfale

Anfang März sind Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz, Baden-Würtemberg und Sachsen-Anhalt.
Meine Prognose:
Da wird es einen massiven Rechtsruck geben und alle 3 Bundesländer werden mit einer großen Koalition regieren müssen.

Aussagen wie von Frau Frau Roth verstärken das nur.

Q
Und der sprechende Hut flüsterte zu mir:
"Slytherin!"

Trump!

Querulant
Beiträge: 1575
Registriert: 13.02.2009, 19:52
Wohnort: Bulmke-Hüllen

Re: Kriminalitätslage 2014

Beitrag von Querulant »

Oliver Raitmayr hat geschrieben:Vielleicht gibt es den Link bereits. Dennoch. Zur Kriminalitätslage 2014 hat die Polizei Gelsenkirchen diesen Bericht auf Basis der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS)vorgelegt.

https://www.polizei.nrw.de/media/Dokume ... E_2014.pdf
Interessant.
Noch interessanter werden die Zahlen von 2015. Die dürften ja dann im März/April 2016 vorliegen.

Q
Und der sprechende Hut flüsterte zu mir:
"Slytherin!"

Trump!

Antworten