Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Ämter, Gerichte, Polizei, Feuerwehr, Landesbetriebe, städtische und sonstige öffentliche Dienstleistungen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Genauso sieht es aus.
Und bei den nächsten Bundestagswahlen werden sich Frau Merkel und ihre Companions noch sehr wundern.


Wolle

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4923
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Nach meinem Eindruck, hat die Gewalt , egal wo sie ausgeübt wird, einen bestimmten Ursprung. Es sind in den meisten Fällen junge Männer, unzufrieden, hormonell übersteuert, mit sich und dem leben nicht im Reinen. Die nationalität hat mit den Mehrheitsverhältnissen zu tun. Hier sind die meisten Jungs und jungen Männer meist keine Bio-Deutschen, da wir uns ja einer Vermehrung widersetzen.
bekannte in Dunkeldeutschland haben Angst rauszugehen, bewaffnen sich. Dort sind die Täter echte Deutsche. Eine "Aufrechnung" am Bevölkerungsanteil gemessen, fänd ich sehr interessant. Die Zahl der von Deutschen getöteten, mit der begründung des Deutschseins als Grund, liegt im dreistelligen Bereich.
Unter unseren türkischen Klienten ist die Angst vor den "neuen" Ausländern übrigens noch verbreiteter
Mit der großen Zahl Menschen die in letzter zeit zu uns gekommen sind, sind auch ganz gezielt Kriminelle gekommen. Für sie ist es hier ein lohnendes Pflaster.
In manchen Gegenden gelten die Deutschen in bestimmten Kreisen nur als "Opfer". in anderen sind es die "Kanacken", die gezielt angegriffen werden.

In den 70ern ging ich eine Zeit auch nur bewaffnet aus dem haus. Dies hat aber nur einen Sinn, wenn man an den entsprechenden Waffen ausgebildet oder gut geübt ist! Ansonsten ist es eher gefährlich.
Wieviele Dosen Pfefferspray sollte man antesten? Beiunterschiedlichen Witterungs- und Lichtverhältnissen probieren, es kann sonst echt ins Auge gehen. Schon mal die Wirkung angetestet, um zu sehen, ob und wie es wirkt? Soviel ich weiss, hilft eh nur das, das eigentlich nicht gegen Menschen eingesetzt werden darf. Es kann aber auch wirkungslos sein, je nachdem, in welchem Zustand sich der Angreifer befindet. Lest lieber erst nach oder fragt Leute die im Sicherheitsbereich arbeiten oder mit wirkungsvoller Selbstverteidigung Bescheid wissen. Nur was kaufen hilft nicht, man muss daran arbeiten und Zeit und Geld investieren.
Wer hat was davon, wenn möglichst viele Menschen angstgeprägt agieren? Überlegt mal.

Ich wünsche allen, das ihnen nie etwas Unangenehmes oder Schlimmes passiert.
Unsere beste Waffe ist immer noch unser Verstand! Also erst denken und nicht panisch handeln.
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Ich schrieb damals in besagtem Fred, dass der Polizei Maulkörbe bezuglich der Vorfälle mit Flüchtlingen verpasst wurden. Auch dafür wurde ich hier angeranzt.

Der Beamte in Köln der den Bericht über die Vorgänge am Dom in der Sylvesternacht verfasst hat, hat bewußt nichts über den Täterkreis und die extremen Vorfälle geschrieben.
Wie er später zugab, wäre das " Politisch heikel " gewesen und deshalb hätte er es nicht vermerkt.
Das hat der Gute natürlich in Eigeninitiative gemacht. Wer`s glaubt wird selig. Also wenn das kein Maulkorb war, was dann?

Der Gipfel der Frechheit ist das Schreiben Vom Polizeipräsidium Köln, veröffentlicht am 2.01. 2016 um 16.58 Uhr.

Das wurde veröffentlicht, nachdem alle Medien schon am 1.01.2016 im Stundentakt über die tatsächlichen Vorfälle berichtet hatten.

" Wie der Polizei im Laufe des Neujahrstages bekannt wurde......... "

Ich lach mich kaputt, wenn`s nicht so traurig wäre.


http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3215530

Da hat der Herr Jäger, Innenminister seines Zeichens, ja schnell ein Bauernopfer gefunden und hat den Polizeipräsidenten von Köln geschasst.

Ich glaube aber, das in seinem Stuhl die Holzwürmer auch schon kräftig knabbern.


Wolle

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2268
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

Am 17.10.2015 um 10:005 hatte ich in besagtem gesperrten Fred folgendes geschrieben:

Bei den Schilderungen von Rapor sieht man zwei Hauptprobleme sehr deutlich:

Zentrale Unterbringung von vielen Menschen in einer einzelnen Einrichtung
Verhalten einer bestimmten Personengruppe: jüngere Männer muslimischen Glaubens aus archaisch geprägten Regionen

In Gelsenkirchen versucht man ja, soweit es möglich ist, so große Unterkünfte zu vermeiden zugunsten einer dezentralen Unterbringung. Ist logistisch sicher aufwändiger, hinsichtlich des Konfliktpotentials aber möglicherweise einfacher zu händeln. Macht m. A. nach besonders Sinn bei Menschen mit großer Bleibeperspektive.

Das Konfliktpotential mit der o. g. Personengruppe bleibt vom Grundsatz her aber. Wie sich das lösen lässt? Genau das halte ich für eines des ganz zentralen Probleme. Wenn man das nicht gelöst bekommt, dann funktioniert der große Rest auch nicht mehr. Und ich denke, auch genau dieses Problem macht so vielen Menschen auch in Gelsenkirchen Angst. Es ist genau diese Personengruppe, die auch noch stark überproportional bei den Neuankömmlingen vertreten ist. Darüber konkret, also über diese Personengruppe, wird seitens der Regierenden leider sehr wenig gesprochen. Und diese Zeilen haben auch mit Diskriminierung einzelner Gruppen nichts zu tun. Jeder Soziologe kann das Problem bestätigen.


Weiter kommentieren möchte ich das nicht, mein Kommentar hat sich nicht geändert. Das einzige, was ich dazu ergänzen kann ist: aha!

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8129
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

Die Polizei ist ainklich nur ein Mensch - die Mädels und Jungs auffe Straße die ihren Kopp hinhalten - hatten die mal Gehirnwäsche oder warum funktionieren sie obwohl se am Ende sind

ist zusammenhalt und verschwiegenheit eine Tugend die weh tut inne Seele?

macht euch frei und plaudert

Benutzeravatar
exbulmker
Beiträge: 635
Registriert: 01.02.2007, 23:11
Wohnort: Erle

Ruhestörung

Beitrag von exbulmker »

In Erle steht jetzt seit geraumer Zeit ein Hubschrauber lärmend in der Luft und bewegt sich zwischen Birkenkamp, Autobahn und Gräftensiedlung kaum von der Stelle.

Muß ich mich ängstigen oder kann ich mich sicher fühlen?
Wir sind immer die Ersten! Während andere noch straucheln liegen wir schon im Dreck.

Neu-Resser
Beiträge: 416
Registriert: 20.02.2009, 09:52

Re: Sicherheit in GE

Beitrag von Neu-Resser »

revier04 hat geschrieben: Ich bin immer zwiegespalten, wenn es um das Tragen von Waffen geht, um sich zu verteidigen.
Auch wenn es nur Waffen sind, die Reizgas verschießen. Es ist doch fraglich, ob man in einer entsprechenden Situation, so geistesgegenwärtig ist und die Waffe zieht und den Mumm hat auch abzudrücken.
Es könnte auch strafrechtlich nach hinten losgehen, denn diese Sprays darf man eigentlich nur gegen Tiere einsetzen. Zudem muss man dafür auch die Entfernung einschätzen können und Gegenwind wäre auch eher kontaproduktiv.

Laut schreien hingegen ist da viel besser. Man kann auch seinen Schlüsselbund als Waffe einsetzen. Dazu den Bund in die Faust nehmen und die Schlüssel durch die Ritzen der Finger durchstecken. Wirkt wie eine Stichwaffe.


Und zum Thema Köln am Silvester, sieht man ja jetzt die Auswirkungen dieses unkontrollierten Zustroms. Es bereitet mir ziemliche Sorgen, dass es wohl wie es aussieht soviele Menschen in Deutschland gibt, von denen man eigentlich gar nicht weiß wer sie sind und wo sie herkommen. Siehe die Marokkaner in Köln, die sich offenbar als Syrer ausgegeben haben und damit durchgekommen sind.


Ich sehe dunkle Wolken am Horizont. :shock:
Hier ( ) Nagel einschlagen für einen neuen Monitor

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Ich respektiere und bewundere die Jungs und Mädels von der Polizei die täglich auf der Straße unterwegs sind und den Kopp hinhalten. Aber ich ärgere mich darüber, wenn die Politik nicht in der Lage ist, dafür zu sorgen, dass diesen Menschen Respekt entgegen gebracht, sie geschützt und geachtet werden.
Beispiel: Es kann nicht sein, dass es ein Gesetz gibt, das Asylbewerber die straffällig geworden sind und mit einer Bewährungsstrafe unter einem Jahr davon kommen nicht abgeschoben werden.

So, und gezz krieche ich mal schnell in die rechte Schublade, wobei ich mir die Ecken ja immer selber aussuche wie Benzin Depot festgestellt hat,

Straftat begangen, egal was, Briefmarke auf den A.sch und Tschüß. Back to Sender.

Wolle

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8129
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

Ich war mal mit 2 Kumpels Pilze sammeln auf ner Pferdeweide in Resse und nach der Maloche stiegen wir in meinen Commodore, fuhren los und wurden kaum 30 m weiter von die Bullerei gestoppt und blickten in - schluck - zwei Pistolen
ich hatte mal eine Hausdurchsuchung, weil mein Freund Motorrad fuhr, auch im Winter und im Winter ne Spaßkasse mit nem Motorrad samt Fahrer überfallen wurde
ich mußte mal für eine Nacht in den Knast und bekam ne extra Decke und Zeitschriften

und ich könnte noch mehr schreiben

die blöden Bullen waren immer nett

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Was soll uns das sagen???? :?:

Wolle

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8129
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

Bullen sind nett - wennse dürfen

mein Papa hatte mal nen Bullen rausgeworfen, als ich nach nem Ladendiebstahl von die Bullerei nach Hause begleitet wurde
fand ich cool von meinem Ollen

ich weiß nicht mehr was ich denken darf oder soll
ich bin offen für alles - jeder bekommt von mir alles an Kraft in mir zur Gegenwehr

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16631
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von zuzu »

rapor hat geschrieben: Unsere beste Waffe ist immer noch unser Verstand! Also erst denken und nicht panisch handeln.
Zuzu

Benutzeravatar
Ego-Uecke
† 17. 10. 2019, War Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 11936
Registriert: 24.02.2007, 10:43
Wohnort: Gelsenkirchen-Ückendorf

Beitrag von Ego-Uecke »

Ich habe eine Frage: Warum richtet der lauteste Schreihals nicht einen eigenen Blog ein, den er für wenige Euro/Monat und ausreichend Speicherplatz betreibt, damit alle, die hier hetzen, sich dort wie zu Hause fühlen können?

Ich möchte nicht die Abmahnung erhalten, wegen der Duldung fremdenfeindlicher Propaganda, verantwortlich zu sein. Wir (die Mitglieder des Trägervereins GG) sind mit Klarnamen und Anschrift beim Provider eingetragen. Wann fangen wir an darüber zu beraten, dieses Forum komplett und dauerhaft zu schließen, weil eine kleine Minderheit von Usern es nicht lassen kann, dieses Forum zu mißbrauchen?

Ihr tragt unsere Haut zu Markte und versteckt euch hinter euren Nicks und glaubt dann vielleicht auch noch, nicht verantwortlich zu sein.

Macht euch euer eigenes Forum und lasst die GG sein, was sie sein wollen!

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Ich vermute, dass du mich meinst.

Ich kann hier in den Beiträgen keine Hetze feststellen, und schon gar keine fremdenfeindliche.
Der Satz ist keine fremdenfeindliche Hetze.

Straftat begangen, egal was, Briefmarke auf den A.sch und Tschüß. Back to Sender.

Mit diesem Gesetz beschäftigt sich im Moment die Regierung bzw. die Politiker aller Parteien um das zu ändern.



Wolle

Querulant
Beiträge: 1575
Registriert: 13.02.2009, 19:52
Wohnort: Bulmke-Hüllen

Beitrag von Querulant »

Ego-Uecke hat geschrieben: wegen der Duldung fremdenfeindlicher Propaganda, verantwortlich zu sein. ....Wann fangen wir an darüber zu beraten, dieses Forum komplett und dauerhaft zu schließen, weil eine kleine Minderheit von Usern es nicht lassen kann, dieses Forum zu mißbrauchen?

Ihr tragt unsere Haut zu Markte und versteckt euch hinter euren Nicks und glaubt dann vielleicht auch noch, nicht verantwortlich zu sein.
Fremdenfeindliche Propaganda? Wo lebst Du denn?

Alle Themen die hier angesprochen werden, werden in allen Parteien und auf allen Ebenen kontrovers disskutiert.

Nur hier soll das nicht möglich sein? Kann ich nur mit dem Kopf schütteln über solche Aussagen.

Anstatt den geschlossenen Fred wieder zu öffnen, kommt wieder die "kleine Minderheit" Nummer. Fassungslos entlarvent.

@ Das ist keine Hetzte oder dergleichen sondern meine Meinung zu dem Umgang mit verschiedenen Usern und deren Beiträgen.

Q
Und der sprechende Hut flüsterte zu mir:
"Slytherin!"

Trump!

Antworten