Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Ämter, Gerichte, Polizei, Feuerwehr, Landesbetriebe, städtische und sonstige öffentliche Dienstleistungen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

„Einer für alle, alle für einen....Gelsenkirchen passt auf“

Diese "Gruppe" ist nicht nur peinlich, sondern auch beschämend!
Interoperabel!

Altstädter
Beiträge: 475
Registriert: 18.07.2014, 00:00
Wohnort: GE-Altstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Altstädter »

Fuchs hat geschrieben:„Einer für alle, alle für einen....Gelsenkirchen passt auf“

Diese "Gruppe" ist nicht nur peinlich, sondern auch beschämend!
Ich halte so eine Nummer ansatzweise auch für gefährlich, weil neben (wirklich) besorgten Bürgern auch Leute mitgehen, die ich zum einen nachts nicht treffen und mit denen ich zum anderen nichts zu tun haben möchte. 3000 Mitglieder in so einer Gruppe, die meint, das Gesetz selbst in die Hand nehmen zu können, machen mir Angst.

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Gelsenkirchen, pass auf! :wink:
Interoperabel!

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 352
Registriert: 27.06.2013, 10:21
Wohnort: GE-Bulmke Hüllen

Bürgerwehr

Beitrag von Jochen »

Ich stelle mir gerade vor, ich komme mit meinem E-Rolli und Kampf-Pudel an die Einfahrt der hiesigen Siedlung und da stehen auf einmal so ein paar Fuzzis und ich solle mich ausweisen.

Ich weiß nicht ob ich da noch lachen oder mich ärgern sollte.

Möglich ist ja alles. In meinem Alter, schneeweißen Haar und vor Allem der Hund, :twisted: Gefahr droht, grins.

Ich hoffe aber, dass so etwas nie kommt.

Aber davon ab, bei der Polizei möchte ich heute auch nicht mehr sein. Die werden doch nur von allen "hohen" im Stich gelassen.

Jochen :oops: :explodieren:
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens

Gelsenkiki
Beiträge: 41
Registriert: 03.12.2012, 16:10

Beitrag von Gelsenkiki »

Guardian Angles NYC
Heute Morgen habe ich meinem Mann von den Problemen in GE erzaehlt und er sagte, schade das es die Guardian Angles New York City noch nicht in Deutschland gibt.
1979 war wohl ordentlich Aerger, mit Diebstaehlen, Gepoebel, und Gewalt besonders in den U-Bahnen nachts in New York City. Deshalb wurde die Organisation Guardian Angles von Mr. Curtis Sliwa in Leben gerufen.
Es sind freiwillige Menschen, Maenner und Frauen, von allen moeglichen Hintergruenden. Verschiedene Voelkerabstammung, Religionen, u.s.w.
Es gelten viele Regeln um ein Guardian Angel zu sein. Man darf nicht vorbestraft sein und keiner gefaehrlichen Gruppe angehoeren u.s.w.
Die Guardian Angles, die unbewaffnet sind, haben in New York die Kriminalitaetsrate erheblich runtergebracht. Der Central Park war im Dunkeln voll gefaehrlich und kann Heute wieder von Joggern und Leuten die ihre Mittagspause da machen sicher benutzt werden.
Die Guardian Angles gibt es auch International, z.B. in Italien, Australien, Canada, Sued Afrika, UK, Neu Seeland, und in anderen Laendern.
Damit man sie gut erkennen kann und keine Angst vor ihnen kriegt, tragen sie so eine einfache Uniform mit roter Kappe und Engelsfluegel Enblemen auf den Jacken und T-Shirts.
Hab mir gerade mal die Internetseite angesehen und muss nochmal bissken mehr lesen ueber diese, wie ich finde, interessante Gruppe von Friedensstiftern/Friedenserhaltern.
Ich mach mir auch Sorgen um meine Freundinnen und euch in GE. Gerade wegen den Vergewaltigungen und den Zusammenschlagungen.
Vielleicht kann die Gruppe, ueber die diskutiert wird, ja mal die Guardian Angles NYC oder aehnliche Oranisationen in Erwaegung ziehen.
Alles gute Gelsenkirchen,
Gelsenkiki

Querulant
Beiträge: 1575
Registriert: 13.02.2009, 19:52
Wohnort: Bulmke-Hüllen

Beitrag von Querulant »

Lupo Curtius hat geschrieben:
Querulant hat geschrieben: Sch..... ist es solche Bürger gleich wieder in die Nazi Ecke zu stellen. 3000 Gelsenkirchener Bürger ist ein Anteil deutlich jenseits der 10%! Alles Nazis??
:?: Bei meiner Prozentrechnung sind 10 % von 260.000 Einwohnern 26.000. Können wir uns vielleicht darauf verständigen, dass die Liebhaber dieser Gruppe einen Anteil deutlich jenseits von 1 % der Gelsenkirchener Bürger haben? Bei der letzten Kommunalwahl 2014 haben 3.287 Bürger die Rechtsaussenpartei proNRW gewählt. Diese Zahl korreliert eher mit der Zahl der besorgten Facebook-Gruppenmitglieder als die verharmlosenden 10%.


:kopfklatsch:
Du hast natürlich völlig recht.

Q
Und der sprechende Hut flüsterte zu mir:
"Slytherin!"

Trump!

Querulant
Beiträge: 1575
Registriert: 13.02.2009, 19:52
Wohnort: Bulmke-Hüllen

Beitrag von Querulant »

Benzin-Depot hat geschrieben:
von waldbröl hat geschrieben: [...] So viele Sammler kaufen plötzlich Waffen?? Ich bin erstaunt. [...]
es werden sicher nicht nur Sammler sein.
WAZ hat geschrieben:Übergriffe und fremdenfeindliche Straftaten gegen Flüchtlinge haben in NRW explosionsartig zugenommen.
Vielleicht sind unter den Waffenkäufern auch "besorgten Bürger", welche demnächst gemeinsam an Wochenenden bzw. an diversen Veranstaltungstagen durch unsere schöne Stadt ziehen wollen.
Querulant hat geschrieben: [...]Sch..... ist es solche Bürger gleich wieder in die Nazi Ecke zu stellen. 3000 Gelsenkirchener Bürger ist ein Anteil deutlich jenseits der 10%! Alles Nazis??
ich denke eher nicht. Wie hoch ist Deiner Meinung nach der Anteil?
Querulant hat geschrieben:Wie kann man solche Leute auch nur im entfernten mit einer rechten Terrorgruppe in Verbindung bringen?
Da man nicht weiß, wie sich Leute "denen es nur darum geht, unsere Stadt für unsere Damen sicherer zu machen", entwickeln, werden die jetzt erstmal von der Polizei beobachtet.

Der Beitrag über die "besorgten Bürger" in Hassel zeigt, wohin Halbwissen gepaart mit "Besorgnis" führen kann.
Troy hat geschrieben:Im aktuellen WDR-Beitrag zum Thema Rufmord auch die Vorkommnisse in Hassel in 2013:
http://www.ardmediathek.de/tv/Menschen- ... Id=7535538
Querulant hat geschrieben:"Ehemaliges Mitglied der Verwaltung" schämen Sie sich!

Der Spruch kommt mir irgendwie bekannt vor. Wofür sollte sie sich denn schämen? Dafür, dass sie sich kritisch gegenüber den von Dir hochgelobten "Bürgerwehren" äußert?

oder hat das etwas hiermit zu tun?
blockka04 hat geschrieben: [...]Wenn man mal einen Blick in die Mitgliederliste der FB-Gruppe wirft, sieht man auch das ein oder andere bekannten Forumsmitglied.
Wo habe ich "Bürgerwehren" hochgelobt? Ich schrieb "...eine Art Neighbourhood watch..."
Einfach googeln und bei WIKI nachschauen.

Und kritisch ist man meiner Meinung nach nicht, wenn man solche Bürger mit einer Terrorgruppe vergleicht, sondern vorverurteilend.

@ Was ist eine FB Gruppe?

Q
Und der sprechende Hut flüsterte zu mir:
"Slytherin!"

Trump!

Querulant
Beiträge: 1575
Registriert: 13.02.2009, 19:52
Wohnort: Bulmke-Hüllen

Beitrag von Querulant »

Gelsenkiki hat geschrieben:Guardian Angles NYC
Heute Morgen habe ich meinem Mann von den Problemen in GE erzaehlt und er sagte, schade das es die Guardian Angles New York City noch nicht in Deutschland gibt.
1979 war wohl ordentlich Aerger, mit Diebstaehlen, Gepoebel, und Gewalt besonders in den U-Bahnen nachts in New York City. Deshalb wurde die Organisation Guardian Angles von Mr. Curtis Sliwa in Leben gerufen.
Es sind freiwillige Menschen, Maenner und Frauen, von allen moeglichen Hintergruenden. Verschiedene Voelkerabstammung, Religionen, u.s.w.
Es gelten viele Regeln um ein Guardian Angel zu sein. Man darf nicht vorbestraft sein und keiner gefaehrlichen Gruppe angehoeren u.s.w.
Die Guardian Angles, die unbewaffnet sind, haben in New York die Kriminalitaetsrate erheblich runtergebracht. Der Central Park war im Dunkeln voll gefaehrlich und kann Heute wieder von Joggern und Leuten die ihre Mittagspause da machen sicher benutzt werden.
Die Guardian Angles gibt es auch International, z.B. in Italien, Australien, Canada, Sued Afrika, UK, Neu Seeland, und in anderen Laendern.
Damit man sie gut erkennen kann und keine Angst vor ihnen kriegt, tragen sie so eine einfache Uniform mit roter Kappe und Engelsfluegel Enblemen auf den Jacken und T-Shirts.
Hab mir gerade mal die Internetseite angesehen und muss nochmal bissken mehr lesen ueber diese, wie ich finde, interessante Gruppe von Friedensstiftern/Friedenserhaltern.
Ich mach mir auch Sorgen um meine Freundinnen und euch in GE. Gerade wegen den Vergewaltigungen und den Zusammenschlagungen.
Vielleicht kann die Gruppe, ueber die diskutiert wird, ja mal die Guardian Angles NYC oder aehnliche Oranisationen in Erwaegung ziehen.
Alles gute Gelsenkirchen,
Gelsenkiki
Gute Idee. Ich habe letzte Woche oder so einen Bericht im Weltspiegel darüber gesehen.
Da zeigte man wie die Guardian Angels NY in der U Bahn "Streife fuhren".

@ Aber auch nicht ganz ungefährlich. Der Anführer wurde schon von 7 (!) Kugeln getroffen.

Q
Und der sprechende Hut flüsterte zu mir:
"Slytherin!"

Trump!

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16650
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

Querulant hat geschrieben: Wo habe ich "Bürgerwehren" hochgelobt? Ich schrieb "...eine Art Neighbourhood watch..."
das hört sich auch gleich viel netter an :ja:
Querulant hat geschrieben:Und kritisch ist man meiner Meinung nach nicht, wenn man solche Bürger mit einer Terrorgruppe vergleicht, sondern vorverurteilend.
die beobachtende Polizei wartet sicher auch auf die ersten Aktivitäten und Aktionen
Querulant hat geschrieben: @ Was ist eine FB Gruppe?
ich hätte da einen Tipp :
Querulant hat geschrieben:Einfach googeln und bei WIKI nachschauen.
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Gelsenkiki
Beiträge: 41
Registriert: 03.12.2012, 16:10

Beitrag von Gelsenkiki »

Ja, egal wer man ist, NYC Subway fahren hoert sich immer gefaehrlich an.....au weia.
USA hat wirklich viele private Waffen. Trotzdem soll es echt gut funktionieren. Keine Ahnung warum. Vielleicht weil Angels zusammen arbeiten, also in Gruppen, vielleicht die Uniform?
Die fahren angeblich immer noch Subway.
In Gelsenkirchen waers wohl relativ ungefaehrlich fuer die Guardian Angels oder Aehnliche weil ja keiner Schusswaffen hat.
Ich hab ueber diese Organisation in Deutschland noch nichts finden koennen, werd aber weiter stoebern.
alles gute Gelsenkirchen,
Gelsenkiki

Mücke
Beiträge: 287
Registriert: 13.08.2015, 16:11
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Mücke »

Gelsenkiki hat geschrieben:USA hat wirklich viele private Waffen. Trotzdem soll es echt gut funktionieren. Keine Ahnung warum.
In den 10 Jahren zwischen 2004 und 2014 starben in den USA rund 350.000 Menschen durch Schusswaffen. Zum Vergleich, im 2. Weltkrieg 405.399 US-Soldaten.
Das hat ja echt gut funktioniert.

Quelle:
http://www.t-online.de/nachrichten/ausl ... stuer.html

Es sind zu viele Waffen in privater Hand, und wer eine hat der benutzt sie irgendwann auch!

Benutzeravatar
revier04
Beiträge: 1225
Registriert: 07.06.2009, 16:52
Wohnort: Gelsenkirchen-Erle

Beitrag von revier04 »

Moin Moin,

Bürgerwehren brauchen wir in Deutschland nicht. Wir brauchen ein funktionierendes Rechtssystem. Eine Polizei, vor der man Respekt hat. Eine Polizei, die Rückendeckung ihres obersten Dienstherren hat. Richter, die Recht sprechen und Täter auch spürbar bestrafen und keine Kuscheljustiz, die die Arbeit der Polizei untergräbt. Und wir brauchen eine Politik die Gesetze schafft, die eindeutige Grenzen aufzeigt, die für alle gelten. Keine Toleranz für Kriminalität, egal welcher Nationalität die Täter angehören.

revier04

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7816
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Beitrag von Heinz H. »

Weiße Bescheid! :dafür:
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4909
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Bürgerwehr von Bürgerwehr verprügelt, weil sie nachts verdächtig durch die Straßen schlich
Fulda (dpo) - Damit hatten sie nicht gerechnet: Mitglieder der Bürgerwehr "Fulda passt auf" sind gestern Nacht auf einer Patrouille von einer anderen Bürgerwehr ("Fulda ist wachsam") überrascht und verprügelt worden. Nach Angaben der Angreifer hatte sich die Bürgerwehr auf verdächtige Weise nachts um die Häuser geschlichen, weshalb ein Eingreifen der Bürgerwehr unerlässlich gewesen sei.
http://www.der-postillon.com/2016/01/bu ... -weil.html
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
blockka04
Beiträge: 1889
Registriert: 24.06.2008, 13:33
Wohnort: GE-Resse / Ex-Neustadt

Beitrag von blockka04 »

Querulant hat geschrieben:@ Was ist eine FB - Gruppe? Q
Eine FB Gruppe ist ein Teil von FB. Mitglieder könnten du, ich oder auch bekannte Persönlichkeiten wie BH (IV) oder RN aus dem DM sein. HH und FM wurden wohl auch schon bei FB gesehen! :wink:

Sry, das ist OT, aber der musste jetzt raus!
Selbstverständlich klauen Dir Ausländer Deinen Job! Aber wenn Dir jemand ohne Geld, Kontakte und Sprachkenntnisse Deinen Job wegnehmen kann, bist Du vielleicht einfach nur Scheiße!“ Louis C.K.
Que hora son mi corazon! (Manu Chao)

Antworten