Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Ämter, Gerichte, Polizei, Feuerwehr, Landesbetriebe, städtische und sonstige öffentliche Dienstleistungen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Querulant
Beiträge: 1575
Registriert: 13.02.2009, 19:52
Wohnort: Bulmke-Hüllen

Beitrag von Querulant »

Lupo Curtius hat geschrieben::?:
Was schlägst du zur Lösung vor? Maulkorb für alle? (bei Zuwiderhandlungen User bei politischen Beiträgen rausschmeissen?) Politische Beiträge löschen? (ab wann ist ein Beitrag dann zu politisch?) Forum schließen?
Zu allererst den gesperrten Fred über die Flüchtlinge in GE wieder eröffnen, damit die Diskussion darin kanalisiert wird.

Das Thema kommt eh immer hoch, da von zunehmender Dringlichkeit, und taucht nun in mehrere Freds auf. Nun scheint der Polizei-Fred der neue (getarnte) Fred rund um die Flüchlingsthematik zu werden / zu sein.

User die das Thema nicht interessiert oder sich an der Diskussion nicht beteiligen möchten haben dann ihre Ruhe.

Q
Und der sprechende Hut flüsterte zu mir:
"Slytherin!"

Trump!

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15608
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Brummischubser hat geschrieben: Zum Schluß noch ein Wort zu der Diskussion hier. Ich finde es wichtig, wenn jeder Einzelne hier in dem Forum seinen Unmut über dieses oder jenes bekundet. Aber die Debatte, die zur Zeit läuft, nervt mich tierisch. Ich finde, es gibt genug Foren, in denen gegensätzliche Meinungen bis zum Erbrechen ausdiskutiert werden können. Dieses Forum ist dazu weniger geeignet. Der Reiz und die Faszinatination der Beiträge und auch der vielen aktuellen und alten Fotos, geht total verloren, wenn hier verbale Schlachten geschlagen werden. Schade!

Viele Grüße

Rainer
:2thumbs: :2thumbs: ein wirklich sehr :guterbeitrag:
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
fünfcent
Beiträge: 1044
Registriert: 23.05.2010, 19:05
Wohnort: Aufgewachsen in Hassel, jetzt Buer

Beitrag von fünfcent »

@
Lupo Curtius
Irgendwie kommt mir dein Kommentar bekannt vor.
Haben diese Sätze nicht schon einige User an die Verwaltung geschrieben,
zu verschiedenen anderen Beiträgen?
Was ich absolut nicht lesen will oder was mich nicht Interessiert, das lese ich auch nicht.

Ich schrieb auch.........
Selbstverständlich lese ich trotzdem diese Beiträge,
- auch wenn es MICH nervt-

Und stell dir vor, Nachrichten gucke ich auch mehrmals am Tag.
Die Asylproblematik wird uns wer weiß wie lange Jahre noch erhalten bleiben
und unsere BRD nachhaltig verändern.

Ab wann ist ein Beitrag dann zu politisch fragst du?
Keine Ahnung......
Wahrscheinlich wenn die Verwaltung das so sieht.

Fünfcent
Zahme Vögel träumen von Freiheit… Wilde Vögel fliegen!

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

[center]Ich schlage vor, wir gründen eine Bürgerwehr gegen Politik.
Und gegen die Tagesschau.
Und gegen gegen.
Jawoll!
Und eine gegen grüne Grinseköppe, also für blaue!
Hätte ich fast vergessen.[/center]
Interoperabel!

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16627
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von zuzu »

fünfcent hat geschrieben:@

Ab wann ist ein Beitrag dann zu politisch fragst du?
Keine Ahnung......
Wahrscheinlich wenn die Verwaltung das so sieht.

Fünfcent
Es geht nicht darum, ob ein Beitrag zu politisch ist, sondern darum, in welchem Ton er verfasst ist, ob er nur polemisiert, Ängste schürt, Pauschalisierungen beinhaltet, verletztend ist u.ä.
Zuzu

Benutzeravatar
Lupo Curtius
Mitglied Verwaltung und Moderator WIKI
Beiträge: 5250
Registriert: 05.12.2008, 18:53
Wohnort: 45896
Kontaktdaten:

Beitrag von Lupo Curtius »

Querulant hat geschrieben:
Lupo Curtius hat geschrieben:Was schlägst du zur Lösung vor?
Zu allererst den gesperrten Fred über die Flüchtlinge in GE wieder eröffnen, damit die Diskussion darin kanalisiert wird.

Das Thema kommt eh immer hoch, da von zunehmender Dringlichkeit, und taucht nun in mehrere Freds auf. Nun scheint der Polizei-Fred der neue (getarnte) Fred rund um die Flüchlingsthematik zu werden / zu sein.

User die das Thema nicht interessiert oder sich an der Diskussion nicht beteiligen möchten haben dann ihre Ruhe.

Q
Die Entsperrung des Freds über Flüchtlinge in GE ist auch eine Option, die wir innerhalb der Verwaltung diskutieren. Aber inwiefern würde das denn die Situation von fünfcent, die sich von den in allen Medien ausgebreiteten politischen Diskussionen genervt fühlt, verbessern? Kanalisiert ist die Diskussion doch jetzt schon und findet im wesentlichen nur in dem einen (subversiv gekaperten) :wink: Fred zum Polizeialltag statt. Aber die Diskussion bleibt doch und gerade die Diskussion nervt fünfcent.

-----
fünfcent hat geschrieben:@
Lupo Curtius
Irgendwie kommt mir dein Kommentar bekannt vor.
Kann eigentlich nicht sein. Ich habe das so sicherlich dort zum ersten Mal geschrieben. Premiere sozusagen.
fünfcent hat geschrieben:Haben diese Sätze nicht schon einige User an die Verwaltung geschrieben,
zu verschiedenen anderen Beiträgen?
Das weiss ich nicht genau. Ich glaube jedoch nicht. Falls es irgendwie wichtig ist, kann ich aber versuchen, in den Mails und PNs der Verwaltung nachzusehen.
fünfcent hat geschrieben:Was ich absolut nicht lesen will oder was mich nicht Interessiert, das lese ich auch nicht.

Ich schrieb auch.........
Selbstverständlich lese ich trotzdem diese Beiträge,
- auch wenn es MICH nervt-

Und stell dir vor, Nachrichten gucke ich auch mehrmals am Tag.
Es geht mich absolut nichts an, was du hier liest oder nicht liest, und es interessiert mich auch nicht. Gleiches gilt für deinen sonstigen Medienkonsum. :wink:
fünfcent hat geschrieben:Die Asylproblematik wird uns wer weiß wie lange Jahre noch erhalten bleiben
und unsere BRD nachhaltig verändern.
Das sehe und befürchte ich auch so. Wobei sich die Frage stellt, ob die Asylproblematik wirklich das Problem oder sie nicht vielmehr nur ein Symptom eines weltweiten Verteilungsproblems ist.
fünfcent hat geschrieben:Ab wann ist ein Beitrag dann zu politisch fragst du?
Keine Ahnung......
Wahrscheinlich wenn die Verwaltung das so sieht.

Fünfcent
Ja, das fragte ich als Zusatzfrage zu der Frage, ob das Löschen politischer Beiträge eine Lösungsmöglichkeit sei. Ich kann diese Frage auch nicht beantworten und deshalb ist das Löschen politischer Beiträge wohl kaum eine Lösungsoption. Der Verwaltung sind -soweit ich sie kennengelernt habe- keine Beiträge zu politisch. Aus diesem Grunde können die Diskussionen, die dich so nerven, ja hier geführt werden. Die Verwaltung muss nur darauf achten, dass die Nutzungsbedingungen eingehalten werden und dass Schaden durch Abmahnungen, Klagen usw. von Forum ferngehalten werden. Dabei ist der Grad zwischen tolerabler Meinungsäußerung und pauschalisierender Hetze häufig schmal.
8)

Das Gelsenkirchenlexikon zum Mitmachen: WIKI der Gelsenkirchener Geschichten
Wir suchen noch Helfer - warum machst Du nicht mit?

Benutzeravatar
fünfcent
Beiträge: 1044
Registriert: 23.05.2010, 19:05
Wohnort: Aufgewachsen in Hassel, jetzt Buer

Beitrag von fünfcent »

Lupo Curtius hat geschrieben:
Querulant hat geschrieben:
Lupo Curtius hat geschrieben:Was schlägst du zur Lösung vor?
Zu allererst den gesperrten Fred über die Flüchtlinge in GE wieder eröffnen, damit die Diskussion darin kanalisiert wird.

Das Thema kommt eh immer hoch, da von zunehmender Dringlichkeit, und taucht nun in mehrere Freds auf. Nun scheint der Polizei-Fred der neue (getarnte) Fred rund um die Flüchlingsthematik zu werden / zu sein.

User die das Thema nicht interessiert oder sich an der Diskussion nicht beteiligen möchten haben dann ihre Ruhe.

Q
Die Entsperrung des Freds über Flüchtlinge in GE ist auch eine Option, die wir innerhalb der Verwaltung diskutieren. Aber inwiefern würde das denn die Situation von fünfcent, die sich von den in allen Medien ausgebreiteten politischen Diskussionen genervt fühlt, verbessern? Kanalisiert ist die Diskussion doch jetzt schon und findet im wesentlichen nur in dem einen (subversiv gekaperten) :wink: Fred zum Polizeialltag statt. Aber die Diskussion bleibt doch und gerade die Diskussion nervt fünfcent.

-----
Ich glaube du misst meinem Beitrag zu viel Bedeutung bei.
Was du daraus machst,........... unglaublich.

Fünfcent
Edit Verwaltung: neuen Beitrag aus dem Zitat herausgeholt
Lupo Curtius hat geschrieben:
fünfcent hat geschrieben:@
Lupo Curtius
Irgendwie kommt mir dein Kommentar bekannt vor.
Kann eigentlich nicht sein. Ich habe das so sicherlich dort zum ersten Mal geschrieben. Premiere sozusagen.
fünfcent hat geschrieben:Haben diese Sätze nicht schon einige User an die Verwaltung geschrieben,
zu verschiedenen anderen Beiträgen?
Das weiss ich nicht genau. Ich glaube jedoch nicht. Falls es irgendwie wichtig ist, kann ich aber versuchen, in den Mails und PNs der Verwaltung nachzusehen.
fünfcent hat geschrieben:Was ich absolut nicht lesen will oder was mich nicht Interessiert, das lese ich auch nicht.

Ich schrieb auch.........
Selbstverständlich lese ich trotzdem diese Beiträge,
- auch wenn es MICH nervt-

Und stell dir vor, Nachrichten gucke ich auch mehrmals am Tag.
Es geht mich absolut nichts an, was du hier liest oder nicht liest, und es interessiert mich auch nicht. Gleiches gilt für deinen sonstigen Medienkonsum. :wink:
fünfcent hat geschrieben:Die Asylproblematik wird uns wer weiß wie lange Jahre noch erhalten bleiben
und unsere BRD nachhaltig verändern.
Das sehe und befürchte ich auch so. Wobei sich die Frage stellt, ob die Asylproblematik wirklich das Problem oder sie nicht vielmehr nur ein Symptom eines weltweiten Verteilungsproblems ist.
fünfcent hat geschrieben:Ab wann ist ein Beitrag dann zu politisch fragst du?
Keine Ahnung......
Wahrscheinlich wenn die Verwaltung das so sieht.

Fünfcent
Ja, das fragte ich als Zusatzfrage zu der Frage, ob das Löschen politischer Beiträge eine Lösungsmöglichkeit sei. Ich kann diese Frage auch nicht beantworten und deshalb ist das Löschen politischer Beiträge wohl kaum eine Lösungsoption. Der Verwaltung sind -soweit ich sie kennengelernt habe- keine Beiträge zu politisch. Aus diesem Grunde können die Diskussionen, die dich so nerven, ja hier geführt werden. Die Verwaltung muss nur darauf achten, dass die Nutzungsbedingungen eingehalten werden und dass Schaden durch Abmahnungen, Klagen usw. von Forum ferngehalten werden. Dabei ist der Grad zwischen tolerabler Meinungsäußerung und pauschalisierender Hetze häufig schmal.
Zahme Vögel träumen von Freiheit… Wilde Vögel fliegen!

Benutzeravatar
Lupo Curtius
Mitglied Verwaltung und Moderator WIKI
Beiträge: 5250
Registriert: 05.12.2008, 18:53
Wohnort: 45896
Kontaktdaten:

Beitrag von Lupo Curtius »

fünfcent hat geschrieben:
Lupo Curtius hat geschrieben:
Querulant hat geschrieben:
Lupo Curtius hat geschrieben:Was schlägst du zur Lösung vor?
Zu allererst den gesperrten Fred über die Flüchtlinge in GE wieder eröffnen, damit die Diskussion darin kanalisiert wird.

Das Thema kommt eh immer hoch, da von zunehmender Dringlichkeit, und taucht nun in mehrere Freds auf. Nun scheint der Polizei-Fred der neue (getarnte) Fred rund um die Flüchlingsthematik zu werden / zu sein.

User die das Thema nicht interessiert oder sich an der Diskussion nicht beteiligen möchten haben dann ihre Ruhe.

Q
Die Entsperrung des Freds über Flüchtlinge in GE ist auch eine Option, die wir innerhalb der Verwaltung diskutieren. Aber inwiefern würde das denn die Situation von fünfcent, die sich von den in allen Medien ausgebreiteten politischen Diskussionen genervt fühlt, verbessern? Kanalisiert ist die Diskussion doch jetzt schon und findet im wesentlichen nur in dem einen (subversiv gekaperten) :wink: Fred zum Polizeialltag statt. Aber die Diskussion bleibt doch und gerade die Diskussion nervt fünfcent.

-----
Ich glaube du misst meinem Beitrag zu viel Bedeutung bei.
Was du daraus machst,........... unglaublich.

Fünfcent
Nunja, du hattest den seit anderthalb Jahren in der Versenkung verschwundenen "Heute nervt mich ..." Fred herausgekramt und dann das geschrieben (Hervorhebung von mir):
fünfcent hat geschrieben:Langsam nerven mich die ständigen Diskussionen hier und auch in den Medien.
Selbstverständlich lese ich trotzdem diese Beiträge.

Die finanziell abgesicherten sind Pro Asyl , die armen Bundesbürger sind Kontra eingestellt.
Zumindest überwiegend.

Und was bringt das Diskutieren - Nix,
außer Sympathie oder Un-Sympathie für den jeweiligen Schreiber.
Zumindest geht's mir so.
Fünfcent
Und wenn ich dann schreibe, dass dich die Diskussion nervt, messe ich deinem Beitrag zuviel Bedeutung zu? Interessante Sichtweise. Um es mit deinen Worten zu sagen, ....... unglaublich.
8)

Das Gelsenkirchenlexikon zum Mitmachen: WIKI der Gelsenkirchener Geschichten
Wir suchen noch Helfer - warum machst Du nicht mit?

Benutzeravatar
exbulmker
Beiträge: 629
Registriert: 01.02.2007, 23:11
Wohnort: Erle

Beitrag von exbulmker »

Doppelgänger hat geschrieben:
"schweigenden Doitschen"
Ist das ein Schreibfehler, der Ausfluss der Rechtschreibreform oder soll mir das etwas sagen?

Ich finde die Diskussion sollte mal wieder in ein ruhiges Fahrwasser kommen und versachlicht werden, soweit das geht.

Weder polemische Sticheleien, noch Rechtsphobien helfen hier weiter.
Wir sind immer die Ersten! Während andere noch straucheln liegen wir schon im Dreck.

Troy
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 12681
Registriert: 25.06.2007, 21:41

Beitrag von Troy »

Tip von spiegel-online:
Bild
Hier das komplette kleine Video...

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4892
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Das ist doch mal ein alle Schichten übergreifendes Bürgerbündniss. Beispielloser Einsatz mit allen Mittelnund auch der Einsatz der "besorgten Bürger" wird ins rechte Licht gerückt.
Schickt Clownsnasen in unsere bedrohten Ostprovinzen!
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Neu-Resser
Beiträge: 416
Registriert: 20.02.2009, 09:52

Beitrag von Neu-Resser »

rapor hat geschrieben:Das ist doch mal ein alle Schichten übergreifendes Bürgerbündniss. Beispielloser Einsatz mit allen Mittelnund auch der Einsatz der "besorgten Bürger" wird ins rechte Licht gerückt.
Schickt Clownsnasen in unsere bedrohten Ostprovinzen!
Vielleicht sollte man die lieber nach Bayern schicken als zu den bösen Ossis.

http://www.focus.de/politik/videos/stud ... 66916.html
Hier ( ) Nagel einschlagen für einen neuen Monitor

Benutzeravatar
pixxel
Beiträge: 578
Registriert: 29.10.2007, 14:15
Wohnort: GE-Mitte

Beitrag von pixxel »

Gefährliches GE?
Ganz eindeutig JA, ich finde GE ist gefährlich geworden und bei solchen Nachrichten dreht sich mir der Magen auf links...

... plötzlich erhielt sie von schräg hinten einen Faustschlag ins Gesicht....


Ohne Respekt vor Mensch und Leben, aus grenzenloser Habgier und purer Bereicherungsabsicht werden schwächere Menschen rücksichtslos verprügelt, umgenietet und bestohlen...
Fassungslosigkeit macht sich breit...

60-Jährige am Musiktheater beraubt
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 85468.html
LG pixxel

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7807
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Beitrag von Heinz H. »

pixxel hat geschrieben: Ohne Respekt vor Mensch und Leben, aus grenzenloser Habgier und purer Bereicherungsabsicht werden schwächere Menschen rücksichtslos verprügelt, umgenietet und bestohlen...
Solange man in Deutschland ohne Arbeit gut Leben kann, wird sich daran nichts ändern!
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Querulant
Beiträge: 1575
Registriert: 13.02.2009, 19:52
Wohnort: Bulmke-Hüllen

Beitrag von Querulant »

Lupo Curtius hat geschrieben:
Querulant hat geschrieben:
Lupo Curtius hat geschrieben:Was schlägst du zur Lösung vor?
Zu allererst den gesperrten Fred über die Flüchtlinge in GE wieder eröffnen, damit die Diskussion darin kanalisiert wird.

Das Thema kommt eh immer hoch, da von zunehmender Dringlichkeit, und taucht nun in mehrere Freds auf. Nun scheint der Polizei-Fred der neue (getarnte) Fred rund um die Flüchlingsthematik zu werden / zu sein.

User die das Thema nicht interessiert oder sich an der Diskussion nicht beteiligen möchten haben dann ihre Ruhe.

Q
Die Entsperrung des Freds über Flüchtlinge in GE ist auch eine Option, die wir innerhalb der Verwaltung diskutieren. Kanalisiert ist die Diskussion doch jetzt schon und findet im wesentlichen nur in dem einen (subversiv gekaperten) :wink: Fred zum Polizeialltag statt.
Wobei das Thema Flüchlinge nicht zum Polizeialltag gehören sollte.

Q
Und der sprechende Hut flüsterte zu mir:
"Slytherin!"

Trump!

Antworten