Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Ämter, Gerichte, Polizei, Feuerwehr, Landesbetriebe, städtische und sonstige öffentliche Dienstleistungen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Golden-Eagle
Beiträge: 111
Registriert: 22.07.2010, 13:03

Re: Und weiter geht's....

Beitrag von Golden-Eagle »

zuzu hat geschrieben:
Golden-Eagle hat geschrieben: Ach ja, nebenbei bemerkt:
Was ist aus diesem schönen Forum hier nur geworden?
Jahrelang hab ich mich daran erfreut, die Freude wird leider immer geringer. Schade.
Das Forum besteht aus so vielen Freds. Guck doch mal woanders hin. Und nicht nur hier rein!
Jau, da hast Du Recht. Besonders die Freds mit den schönen historischen Bildern von BoGeStra der Zechen- und Schwerindustrie, oder Stadteilbilder aus alten Zeiten. Ja, das ist wirklich Balsam für die Seele.

Aber in diesen Fred gehören leider die häßlichen Dinge dieser Stadt, so wie dieser Vorfall aus Bulmke.


http://stadt-neuigkeiten.de/gelsenkirch ... aubt-und-z usammengeschlagen/?utm_source=dlvr.it&utm_medium=facebook

Der Trend geht zu immer brutaleren Übergriffen, bei denen von Tritten gegen den Kopf zu hören ist und ich denke jetzt nicht das es mal wieder eine "kognitive Wahrnehmungsverzerrung" meinerseits ist.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4892
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Und was war jetzt mit der Glühbirne?
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2354
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Also, ich habe einen Lebensvorrat an guten alten Glühbirnen eingelagert, für meine Leselampen! 8)
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
knut
Beiträge: 532
Registriert: 03.03.2009, 20:46
Wohnort: Bulmke
Kontaktdaten:

Beitrag von knut »

Minchen hat geschrieben:Also, ich habe einen Lebensvorrat an guten alten Glühbirnen eingelagert, für meine Leselampen! 8)
Ich habe das Gefühl, dass die neuen Energiesparlampen auch nicht länger halten wie die alten Glühbirnen ... wer da wohl dran schuld ist?
Jana aus Kassel fühlt sich jetzt wie Jesus Christus; sie war während des Lockdowns im Nagelstudio und muss deswegen ein Bußgeld zahlen.

Golden-Eagle
Beiträge: 111
Registriert: 22.07.2010, 13:03

Beitrag von Golden-Eagle »

Minchen hat geschrieben:Also, ich habe einen Lebensvorrat an guten alten Glühbirnen eingelagert, für meine Leselampen! 8)
Mir geht es ähnlich. Ich habe festgestellt, das nicht alle LED Leuchtmittel auf denen "Dimmbar" draufsteht, auch wirklich dimmbar sind.

Bei einigen Dimmern läßt sich das Licht mit LED bestückten Leuchten dann nicht mehr komplett ausschalten, sondern glimmt dunkel weiter.

Darum wurden GLÜHLAMEN für diese Zwecke gehortet......

nun aber genug "OffTopic" :-)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Benutzeravatar
knut
Beiträge: 532
Registriert: 03.03.2009, 20:46
Wohnort: Bulmke
Kontaktdaten:

Beitrag von knut »

Polizeialltag in den 1930er Jahren:
“Während die anderen Kriminal-Beamten die Wohnung durchsuchten, wurde ich von T e n h o l d verhört. Dabei versetzte er mir dauernd Faustschläge ins Gesicht. (…) Im Laufe des Verhörs, forderte T e n h o l d meine Frau auf, die Brille abzunehmen, wonach er sie dann mehrere Male ins Gesicht schlug. Wir wurden beide, meine Frau und ich, verhaftet. (…) Noch am Vormittag desgleichen Tages, wurde ich zur Vernehmung vorgeführt. Im Vernehmungszimmer wurde ich kurzerhand über einen Tisch gestoßen und mit Knüppeln und Stahlruten geschlagen. Nach etwa 30 Schlägen, wurde ich von Tenhold aufgefordert, auszusagen. Da ich schwieg, begann die Prozedur von Neuem. Dieses wiederholte sich 5 Mal, wobei ich durchschnittlich jedes Mal 50 Schläge erhielt, die auf Rücken, Gesäß und Beine niedersausten. Neben Kommissar Tenhold waren noch 6 andere Männer im Vernehmungszimmer, von denen jedes Mal 4 schlugen . Auch Tenhold selbst beteiligte sich am Schlagen. Während dieser Vernehmung sagte Tenhold zu mir, dass ein Tag vorher einer durch s Fenster gegangen sei und ich ihm nachfolgen könnte. Bei der letzten Prozedur wurde ich ohnmächtig.”
https://antifaschistischesgelsenkirchen ... 1933-1936/

“Wilhelm Tenholt – Chef der Gestapoleitstelle Recklinghausen – Gelsenkirchen von 1933-1936” von Ortwin Bickhove-Swiderski, Dülmen. Der Vortrag findet am Mittwoch, 24. Februar 2016, ab 19 Uhr in der Dokumentationsstätte „Gelsenkirchen im Nationalsozialismus“, Cranger Straße 323 in 45891 Gelsenkirchen statt. Die Einrichtung ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Linien 301, 342, 381, 397,398, Haltestelle „Marktstraße“) gut zu erreichen.
Jana aus Kassel fühlt sich jetzt wie Jesus Christus; sie war während des Lockdowns im Nagelstudio und muss deswegen ein Bußgeld zahlen.

Benutzeravatar
Lorbass43
Beiträge: 2061
Registriert: 11.02.2009, 10:49
Wohnort: Früher Scholven - heute Herzogenrath

Beitrag von Lorbass43 »

Das hat zwar nix mittem Thema von diesem Fred zutun
aber der wird hier laufend, selbst für Veranstaltungshinweise "missbraucht" also wat sollet
Minchen hat Folgendes geschrieben:
Also, ich habe einen Lebensvorrat an guten alten Glühbirnen eingelagert, für meine Leselampen! Cool
Genauso habe ich es auch gemacht.

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Kleiner Tip, auf großen Trödelmärkten hier im Ruhrgebiet kann man noch jede Menge für kleines Geld kaufen. Hab letztens noch mal zugeschlagen. :idea:

Mann mann ist das jetzt hier ruhig geworden, scheint einigen eine Glühbirne aufgegangen zu sein. :lol:

Wolle

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Europol meldet, " 10.000 Flüchtlingskinder nach Ankunft in Europa verschwunden. "
Hab ich keine Worte für. Oder doch, wo sind diese Kinder geblieben und wo nimmt Europol diese Zahlen her?

Wolle

Querulant
Beiträge: 1575
Registriert: 13.02.2009, 19:52
Wohnort: Bulmke-Hüllen

Beitrag von Querulant »

von waldbröl hat geschrieben:Kleiner Tip, auf großen Trödelmärkten hier im Ruhrgebiet kann man noch jede Menge für kleines Geld kaufen. Hab letztens noch mal zugeschlagen. :idea:

Mann mann ist das jetzt hier ruhig geworden, scheint einigen eine Glühbirne aufgegangen zu sein. :lol:

Wolle
Nö, aber das ist ja der Leipziger Allerlei Fred geworden. :roll:


Q
Und der sprechende Hut flüsterte zu mir:
"Slytherin!"

Trump!

Querulant
Beiträge: 1575
Registriert: 13.02.2009, 19:52
Wohnort: Bulmke-Hüllen

Beitrag von Querulant »

von waldbröl hat geschrieben:Europol meldet, " 10.000 Flüchtlingskinder nach Ankunft in Europa verschwunden. "
Hab ich keine Worte für. Oder doch, wo sind diese Kinder geblieben und wo nimmt Europol diese Zahlen her?

Wolle
Ja, das ist die Frage. Woher die Zahlen? Solange es kein zentrales Register gibt und dadurch nicht verhindert werden kann, dass sich Menschen in verschiedenen Ländern mehrmals um Asyl bewerben können, ist dem nicht zu trauen.

Aber Kinder ziehen meist, wenn man ein wenig Öffendlichkeit braucht oder Nebenkriegsschauplätze öffnen will.

Q
Und der sprechende Hut flüsterte zu mir:
"Slytherin!"

Trump!

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7800
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

...es geht weiter am Busbahnhof in Buer!

Beitrag von Heinz H. »

WAZ/derwesten.de 01.02.2016
Zwei Täter schlagen unvermittelt auf ein junges Pärchen ein

Völlig unvermittelt wurde am Samstag gegen 2.40 Uhr ein junges Pärchen am Busbahnhof Buer brutal angegriffen und geschlagen...
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 15047.html
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Golden-Eagle
Beiträge: 111
Registriert: 22.07.2010, 13:03

Re: ...es geht weiter am Busbahnhof in Buer!

Beitrag von Golden-Eagle »

Heinz H. hat geschrieben:WAZ/derwesten.de 01.02.2016
Zwei Täter schlagen unvermittelt auf ein junges Pärchen ein

Völlig unvermittelt wurde am Samstag gegen 2.40 Uhr ein junges Pärchen am Busbahnhof Buer brutal angegriffen und geschlagen...
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 15047.html
Und täglich grüßt das Murmeltier.
Ich freue mich auf einen Tag ohne Meldungen dieser Art. Es vergeht wirklich kaum noch ein Tag an denen man dieses oder Ähnliches (leider) lesen muss.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16644
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

BKA fahndet nach Käufern von bombentauglicher Substanz

Beitrag von Benzin-Depot »

Die Meldungen werden immer besorgniserregender:
BKA fahndet nach 3 Millionen Käufern von bombentauglicher Substanz an Tankstellen

Das Bundeskriminalamt sucht bundesweit nach 2.983.449 Personen, die in den vergangenen Tagen an etwa 15.203 Tankstellen größere Mengen eines hochentzündlichen Kohlenwasserstoffgemischs gekauft haben. Laut Behördenangaben ist es möglich, daraus Bomben zu bauen. [...]
Quelle: http://www.der-postillon.com/2016/01/bk ... .html#more
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Golden-Eagle
Beiträge: 111
Registriert: 22.07.2010, 13:03

Re: BKA fahndet nach Käufern von bombentauglicher Substanz

Beitrag von Golden-Eagle »

Benzin-Depot hat geschrieben:Die Meldungen werden immer besorgniserregender:
BKA fahndet nach 3 Millionen Käufern von bombentauglicher Substanz an Tankstellen

Das Bundeskriminalamt sucht bundesweit nach 2.983.449 Personen, die in den vergangenen Tagen an etwa 15.203 Tankstellen größere Mengen eines hochentzündlichen Kohlenwasserstoffgemischs gekauft haben. Laut Behördenangaben ist es möglich, daraus Bomben zu bauen. [...]
Quelle: http://www.der-postillon.com/2016/01/bk ... .html#more
Na wenn die Meldung mal nicht extrem passend zu Deinem Pseudonym ist :D
(Soll aber auch Leute geben die das lediglich in 4-Takten in einem Gerät des Herrn Otto verarbeiten)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Antworten