Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Ämter, Gerichte, Polizei, Feuerwehr, Landesbetriebe, städtische und sonstige öffentliche Dienstleistungen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Westfale
Beiträge: 638
Registriert: 27.09.2009, 16:16
Wohnort: Buer

Re: Problemviertel in Gelsenkirchen

Beitrag von Westfale »

Querulant hat geschrieben:Der Report kommt dann aber früh, oder?
Kam der nicht Ende März, westfale?
Du hast recht. Ich habe den Begriff 14 Tage als Synonym für 'in Kürze' o.ä. gewählt.
Der Report 2014 datierte vom 11.3.2015
Wer sich den noch mal ansehen möchte, hier der Link
https://www.polizei.nrw.de/media/Dokume ... E_2014.pdf
westfale

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2354
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Rüdiger Georg hat geschrieben:
Minchen hat geschrieben:Also, ich habe mich über den Artikel ein bisschen aufgeregt. Ückendorf als "gescheiterten Stadtteil" zu bezeichnen ist schon ein starkes Stück. Wir reden hier über eine halbe Straße, nicht über ein Stadtviertel oder gar den ganzen Gelsenkirchener Süden.

Und dann diese Statistik: Ückendorf hat weniger Migranten und weniger Arbeitslose als GE und mehr Kommunalwähler. Gescheitert sieht anders aus.

Ich finde ja die Bochumer Straße auch teilweise gruselig, aber sowas ist rufschädigend.
... und die Erde ist eine Scheibe.

Schau doch mal bitte in den

Familienbericht Gelsenkirchen 2006. Lebenslage und Zufriedenheit von Familien

oder in den genannten

Bericht zur Stadterneuerung in Gelsenkirchen 2007,

vielleicht verhilft dir das eher zu einem "Helikopterblick" auf die Stadt, in der du lebst.

....
Das sind zusammen etwa 250 Seiten, dann komme ich ja gar nicht mehr dazu, den Ostfriesenkrimi zu lesen...
Was steht denn drin, alles schlecht?
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
Westfale
Beiträge: 638
Registriert: 27.09.2009, 16:16
Wohnort: Buer

Beitrag von Westfale »

Rüdiger Georg hat geschrieben:Schau doch mal bitte in den
Familienbericht Gelsenkirchen 2006. Lebenslage und Zufriedenheit von Familien
oder in den genannten
Bericht zur Stadterneuerung in Gelsenkirchen 2007,
vielleicht verhilft dir das eher zu einem "Helikopterblick" auf die Stadt, in der du lebst.
Da ja bei einigen Usern nicht sein kann, was nicht sein darf, greift man jetzt schon auf 10 Jahre alte Studien zur Familienzufriedenheit als Argumentationshilfe zurück.
Nur zur Erinnerung 2007 wurde der VfB Stuttgart deutscher Fußballmeister und Schalke Vizemeister. Borussia Mönchengladbach stieg ab.
Dann weist du, wie aktuell deine Zitate sind.
Rüdiger Georg hat geschrieben: Das seinerzeit in den "Brennpunkten" keine Flüchtlingsunterkünfte eingerichtet wurden ist so nicht richtig.
Mitte der 80er Jahre wurden Flüchtlinge aus dem Libanon im "Sozialen Brennpunkt Katernberger Straße" untergebracht. Diese wurden noch gemeinsam von AWO, Caritas und dem ortansässigen städt. Kingergarten betreut/versorgt.
Jetzt geht es schon 30 Jahre zurück. Aber auch damals war die Katernberger Straße keine Seitenstraße der Bochumer Straße. Die liegt immer noch an der Grenze Heßler zu Essen. Und darüber wurde hier überhaupt nicht gesprochen/geschrieben.
Bleib doch mal beim Kern des Themas und lenk nicht ab.
W.

Benutzeravatar
Rüdiger Georg
Beiträge: 480
Registriert: 03.08.2014, 21:22

Beitrag von Rüdiger Georg »

Westfale hat geschrieben:
Rüdiger Georg hat geschrieben:Schau doch mal bitte in den
Familienbericht Gelsenkirchen 2006. Lebenslage und Zufriedenheit von Familien
oder in den genannten
Bericht zur Stadterneuerung in Gelsenkirchen 2007,
vielleicht verhilft dir das eher zu einem "Helikopterblick" auf die Stadt, in der du lebst.
Da ja bei einigen Usern nicht sein kann, was nicht sein darf, greift man jetzt schon auf 10 Jahre alte Studien zur Familienzufriedenheit als Argumentationshilfe zurück.
Nur zur Erinnerung 2007 wurde der VfB Stuttgart deutscher Fußballmeister und Schalke Vizemeister. Borussia Mönchengladbach stieg ab.
Dann weist du, wie aktuell deine Zitate sind.
Rüdiger Georg hat geschrieben: Das seinerzeit in den "Brennpunkten" keine Flüchtlingsunterkünfte eingerichtet wurden ist so nicht richtig.
Mitte der 80er Jahre wurden Flüchtlinge aus dem Libanon im "Sozialen Brennpunkt Katernberger Straße" untergebracht. Diese wurden noch gemeinsam von AWO, Caritas und dem ortansässigen städt. Kingergarten betreut/versorgt.
Jetzt geht es schon 30 Jahre zurück. Aber auch damals war die Katernberger Straße keine Seitenstraße der Bochumer Straße. Die liegt immer noch an der Grenze Heßler zu Essen. Und darüber wurde hier überhaupt nicht gesprochen/geschrieben.
Bleib doch mal beim Kern des Themas und lenk nicht ab.
W.
Ich lenke sicherlich nicht vom Thema ab, wenn ich auf deinen Einwand, "Wie naiv ist das denn? In den Problemzonen/Brennpunkte sind überhaupt keine Flüchtlingsunterkünfte eingerichtet worden.
Wie war das früher mit den Äpfeln und Birnen ...
" eingehe.

Im Gegenteil - es gibt in Gelsenkirchen einen Zusammenhang von Flüchtlingsunterkünften und "Sozialen Brennpunkten", welcher einen mind. 30-jährigen Rückblick zulässt.

Aktuell plant die Stadt Gelsenkirchen Gemeinschaftsunterkünfte für Flüchtlinge in u.a. nachstehenden Wohnhäusern:

- Erle, Heistr. / 50 Personen
- Feldmark, Neubau Katernberger Str. / 400 Personen
- Beckhausen, Sutumerfeldstr. / 130 Personen
(in: Anwohner-Info: Flüchtlinge)

Diese genannten Bereiche sind ehemalige "Soziale Brennpunkte" bzw. liegen in unmittelbarer Nachbarschaft ehemaliger Obdachlosenunterkünfte.

Aus den "Stadtteilen" sind mittlerweile "Quartiere" geworden, aus den "Sozialen Brennpunkten" die sog. "Stadtteile mit besonderen Erneuerungsbedarf", das Projekt "Gelsenkirchen Süd-Ost" und mittendrin Ückendorf bildet hier keine Ausnahme.

Wenn du das Alter der Daten der Sozialraumanalyse bemängelst - diese Studie ist ziemlich umfangreich und wurde seinzeit von der Stadt GE in Auftrag gegeben. Sie dient als Handlungskonzept für Wirtschaftsförderung, Stadt- und Raumplanung und ist immer noch aktuell. Wenn dich Verlauf und Entwicklung interessiert kannst du dich bei dem Projekt Soziale Stadt NRW informieren.
Nächstenliebe ist ein Tuwort.

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Weitere WAZ-Berichterstattung im überregionalen Teil zum Thema "Problemviertel":

http://www.derwesten.de/politik/experte ... 67261.html

http://www.derwesten.de/region/rhein_ru ... 66786.html

verpumpnix
Beiträge: 17
Registriert: 08.11.2011, 20:51

Beitrag von verpumpnix »

Nichts auf diese Welt, was veränderbar ist, ist nach 10 Jahren noch aktuell. Es ist vielleicht noch Grundlage für irgend etwas aber bei weitem nicht mehr up to date.
Wer der Meinung ist das Zehn Jahre nichts verändert haben, der muss auch noch im jahre 2006 leben.

Gute Nacht
Bitte gebt der Exekutive wieder Macht, Menschen brauchen Sicherheit.

Benutzeravatar
knut
Beiträge: 532
Registriert: 03.03.2009, 20:46
Wohnort: Bulmke
Kontaktdaten:

Beitrag von knut »

verpumpnix hat geschrieben:Gute Nacht

gähn
Jana aus Kassel fühlt sich jetzt wie Jesus Christus; sie war während des Lockdowns im Nagelstudio und muss deswegen ein Bußgeld zahlen.

Benutzeravatar
Lorbass43
Beiträge: 2061
Registriert: 11.02.2009, 10:49
Wohnort: Früher Scholven - heute Herzogenrath

Beitrag von Lorbass43 »

@knut
gähn
Nach verschiedensten langatmigen Sinnlosbeiträgen kommt jetzt der "Gähn"
scheinbar in Mode.
Vorsoglich sollte erwähnt sein,dass mehrere klinische Studien über Antidepressiva die gemeinsam auftretenden Nebenwirkungen von Gähnen und sexueller Erregung festgestellt haben.
...und damit wirdet ein Fall für die Gähnforschung :wink:

Benutzeravatar
knut
Beiträge: 532
Registriert: 03.03.2009, 20:46
Wohnort: Bulmke
Kontaktdaten:

Beitrag von knut »

Lorbass43 hat geschrieben:Vorsoglich sollte erwähnt sein,dass mehrere klinische Studien über Antidepressiva die gemeinsam auftretenden Nebenwirkungen von Gähnen und sexueller Erregung festgestellt haben.
...und damit wirdet ein Fall für die Gähnforschung :wink:
Dieser Fred erregt mich in keinster Weise sexuell

gähn
Jana aus Kassel fühlt sich jetzt wie Jesus Christus; sie war während des Lockdowns im Nagelstudio und muss deswegen ein Bußgeld zahlen.

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4892
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Ach gähnt mir doch alle wech!
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Querulant
Beiträge: 1575
Registriert: 13.02.2009, 19:52
Wohnort: Bulmke-Hüllen

Beitrag von Querulant »

Seit 6 Uhr Razzia in der Flüchtlingsunterkunft am Wildenbruchplatz.
Geprüft wird möglicher Sozialmissbrauch und Besitz von Waffen bzw Diebesgut.
Bereits angekündigt sind auch Durchsuchungen der 3 weiteren größeren Unterkünfte in GE.

In Dortmund und Recklinghausen hat man wohl schon ähnliches durchgeführt.

@ Und was, wenn man tatsächlich jemanden erwischt? :roll:

Q
Und der sprechende Hut flüsterte zu mir:
"Slytherin!"

Trump!

verpumpnix
Beiträge: 17
Registriert: 08.11.2011, 20:51

Beitrag von verpumpnix »

Welchen geistigen Nährwert soll dieses "gähn" von dem user KNUT?

Nicht nur das es äusserst unverschämt ist die Konversationen anderer so zu kommentieren, ich denke so benehmen sich trotzige noch pupertierende auf sich aufmersam machen möchtende Buben.

Tut mir leid Knut, aber solche Beiträge sind in jedem Forum und bei jeder Community unerwünscht. Man stelle sich vor sowas würden andere auch machen, wo soll das hin führen. Welches Ziel, ausser andere zu verärgern, verfolgst du?
Ich glaube, du möchtest vom eigentlichen Diskussionsthema ablenken.

Wenn du wie einer der 3 mal 7 überschritten hat mitreden möchtest, denk daran, respekt gegenüber allen Forumsteilnehmern sollte Grundprinzip sein.

Gute Nacht
Bitte gebt der Exekutive wieder Macht, Menschen brauchen Sicherheit.

Querulant
Beiträge: 1575
Registriert: 13.02.2009, 19:52
Wohnort: Bulmke-Hüllen

Beitrag von Querulant »

verpumpnix hat geschrieben:Welchen geistigen Nährwert soll dieses "gähn" von dem user KNUT?

Nicht nur das es äusserst unverschämt ist die Konversationen anderer so zu kommentieren, ich denke so benehmen sich trotzige noch pupertierende auf sich aufmersam machen möchtende Buben.

Tut mir leid Knut, aber solche Beiträge sind in jedem Forum und bei jeder Community unerwünscht. Man stelle sich vor sowas würden andere auch machen, wo soll das hin führen. Welches Ziel, ausser andere zu verärgern, verfolgst du?
Ich glaube, du möchtest vom eigentlichen Diskussionsthema ablenken.

Wenn du wie einer der 3 mal 7 überschritten hat mitreden möchtest, denk daran, respekt gegenüber allen Forumsteilnehmern sollte Grundprinzip sein.

Gute Nacht
Verpumpnix, was erwartes Du in diesem Forum?

Der User Knut imitiert das Verhalten des Users Fuchs.
Fuchs ist Mitglied der Verwaltung (Inhaber) dieses Forums.

Da "gähn Fuchs" doch allgemein von der Verwaltung tolleriert wird ist doch alles total ok.

Das ist nicht unverschämt sondern von einer (wie mir scheint) kleinen Cilque geduldet.

@ Hatte ich erwähnt das "Fuchs" Mitglied der Vewaltung ist?

Q
Und der sprechende Hut flüsterte zu mir:
"Slytherin!"

Trump!

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Wieder mal eine messerscharfe Analyse von dir, Querulant.
Du hast nur vergessen zu erwähnen, dass die Erde eine Scheibe ist.
Interoperabel!

verpumpnix
Beiträge: 17
Registriert: 08.11.2011, 20:51

Beitrag von verpumpnix »

Querulant hat folgendes geschrieben:
Das ist nicht unverschämt sondern von einer (wie mir scheint) kleinen Cilque geduldet.
Ich vermute das auch schon seit längerem, speziell in diesem Thread.
Mitlerweile denke ich auch das dieses Thema/dieser Thread von einer bestimmten UserGruppe durch eröffnen von gezielten Stichelein auf ein schlechtes Niveau gezogen werden soll.

Was nicht sein darf soll auch nicht sein!

Wer nicht konform mit der Denke von einigen Usern ist, wird ins lächerliche gezogen.

Netiquette Punkt 4, wird dann anders ausgelegt.

Euch einen schönen Tag
Bitte gebt der Exekutive wieder Macht, Menschen brauchen Sicherheit.

Antworten