Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Ämter, Gerichte, Polizei, Feuerwehr, Landesbetriebe, städtische und sonstige öffentliche Dienstleistungen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Oliver Raitmayr
Beiträge: 1713
Registriert: 14.12.2013, 00:58
Wohnort: Innsbruck

Beitrag von Oliver Raitmayr »

Hier wird immer wieder dieselbe Quelle zitiert. Im Grunde reicht der Link, dann kann doch Jeder selber entscheiden, wie viele einzelne Verbrechen in der eigenen oder einer anderen Stadt im Pott studiert werden sollen.

So ist das reine Panikmache und die abschließenden erläuternden Kommentare schlagen in die gleiche Kerbe.

Polizeialltag hat doch interessantere Facetten. So ist es platt, die Intention dahinter durchsichtig.

Benutzeravatar
Pedda Gogik
Beiträge: 1990
Registriert: 15.07.2014, 17:41
Wohnort: Buer-Centraal

Beitrag von Pedda Gogik »

Oliver Raitmayr hat geschrieben:Im Grunde reicht der Link, dann kann doch Jeder selber entscheiden, wie viele einzelne Verbrechen in der eigenen oder einer anderen Stadt im Pott studiert werden sollen.
Genau ! Und den kennen jetzt alle geneigten Leser ! .... :up:

Das Böse ist immer und überall ! ..... :D



.................. :wink:

Erin
Beiträge: 346
Registriert: 12.04.2016, 08:00
Wohnort: am Rand der kleinen, kleinen Stadt

Beitrag von Erin »

Ich hab gar keine Brille (und schon gar keine in Rosa - Pink stinks!) :D
Death is so permanent.

Benutzeravatar
Ex-Ückendorfer
Beiträge: 391
Registriert: 06.04.2009, 11:38
Kontaktdaten:

Beitrag von Ex-Ückendorfer »

Oliver Raitmayr hat geschrieben: So ist das reine Panikmache und die abschließenden erläuternden Kommentare schlagen in die gleiche Kerbe.
Das ist genau so wenig Panikmache wie das ignorieren dieser Meldungen Schönschweigen ist.
Gelsenkirchen ist (wie andere Ruhrgebietsstädte auch) mittlerweile einfach nicht mehr so sicher wie es mal war.

Das war nicht immer so, immer häufiger sind sog. "Südländer" die gesuchten Täter. Klar, früher gab es durchaus auch Kriminalität. Aber nicht in dieser Häufigkeit und nicht mit dieser oftmals ungeheuerlichen Brutalität.

Die Polizei ist offenbar immer weniger in der Lage, für Ordnung zu sorgen und präventiv tätig zu werden, was aber nicht an den Beamten liegt.

Nunja, wenn man mal selber betroffen ist, sieht man einige Dinge vielleicht auch mal anders...
Toleranz ist keine Einbahnstraße

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15628
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

früher waren es die Polen (Pollacken), dann die Italiener (Itacker), dann kamen die Türken, dann wieder die Polen und Russen, später die Südosteuropäer und jetzt die Nordafrikaner.

Für mich typisch Deutsch und typisch Panikmache bzw. Stimmungsmache. Es war immer so und es wird immer so sein.

Es gibt und gab unter den Einwanderern immer solche und solche. Genauso wie bei uns so "Urdeutschen".

Ich lass mich nicht durch irgendwelche Polizeiberichte und schon gar nicht durch Beiträge (und das ständige Wiederholen) hier bekloppt machen !!!
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Neu-Resser
Beiträge: 416
Registriert: 20.02.2009, 09:52

Beitrag von Neu-Resser »

Oliver Raitmayr hat geschrieben: Polizeialltag hat doch interessantere Facetten.
Welche denn? Und warum stehen die nicht im Presseportal?
Hier ( ) Nagel einschlagen für einen neuen Monitor

Querulant
Beiträge: 1575
Registriert: 13.02.2009, 19:52
Wohnort: Bulmke-Hüllen

Beitrag von Querulant »

Oliver Raitmayr hat geschrieben:Hier wird immer wieder dieselbe Quelle zitiert. Im Grunde reicht der Link, dann kann doch Jeder selber entscheiden, wie viele einzelne Verbrechen in der eigenen oder einer anderen Stadt im Pott studiert werden sollen.

So ist das reine Panikmache und die abschließenden erläuternden Kommentare schlagen in die gleiche Kerbe.

Polizeialltag hat doch interessantere Facetten. So ist es platt, die Intention dahinter durchsichtig.
In Innsbruck hat man ja einen schönen Blick auf´s hiesige Flachland.

@ Verstehe die Diskussion eh nicht.
Die, die es interessiert, lesen die Posts. Die anderen lesen halt nicht.

Q
Und der sprechende Hut flüsterte zu mir:
"Slytherin!"

Trump!

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15628
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Querulant hat geschrieben:
@ Verstehe die Diskussion eh nicht.
Die, die es interessiert, lesen die Posts. Die anderen lesen halt nicht.

Q
ne, versteh ich auch nicht. Die einen posten hier immer das selbe, die anderen halt nicht :evil:
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Wer sich wirklich durch Lesen schocken und verunsichern lassen möchte, sollte sich das
AfD-Parteiprogramm mal durchlesen... :pfeif:
Interoperabel!

Querulant
Beiträge: 1575
Registriert: 13.02.2009, 19:52
Wohnort: Bulmke-Hüllen

Beitrag von Querulant »

Ex-Ückendorfer hat geschrieben:
Oliver Raitmayr hat geschrieben: So ist das reine Panikmache und die abschließenden erläuternden Kommentare schlagen in die gleiche Kerbe.
Das ist genau so wenig Panikmache wie das ignorieren dieser Meldungen Schönschweigen ist.
Gelsenkirchen ist (wie andere Ruhrgebietsstädte auch) mittlerweile einfach nicht mehr so sicher wie es mal war.

Das war nicht immer so, immer häufiger sind sog. "Südländer" die gesuchten Täter. Klar, früher gab es durchaus auch Kriminalität. Aber nicht in dieser Häufigkeit und nicht mit dieser oftmals ungeheuerlichen Brutalität.

Die Polizei ist offenbar immer weniger in der Lage, für Ordnung zu sorgen und präventiv tätig zu werden, was aber nicht an den Beamten liegt.

Nunja, wenn man mal selber betroffen ist, sieht man einige Dinge vielleicht auch mal anders...
Völlig richtig!

Ich sehe die Aufgabe der Polizei von einem unfähigen Justizapparat unterminiert.

Was nützt es die Verbrecher zu fangen, wenn diese mit lächerlichen Strafen gleich wieder freigelassen werden oder nach Aufnahme der Personalien in Freiheit monatelang auf einen Verhandlung warten. Sisyphos hausgemacht.

Bisher ist ein Sylvester-Täter in Köln im Knast...
Nach 5 Monaten...
Chapeau

Q
Und der sprechende Hut flüsterte zu mir:
"Slytherin!"

Trump!

Benutzeravatar
Pedda Gogik
Beiträge: 1990
Registriert: 15.07.2014, 17:41
Wohnort: Buer-Centraal

Beitrag von Pedda Gogik »

Du hast ja Recht, lieber Querulant ..... unter Adolf und Erich gab und (neu) unter der Scharia gäbe so etwas nicht ! ...... Jawoll ! ..... :lachtot:

Neu-Resser
Beiträge: 416
Registriert: 20.02.2009, 09:52

Beitrag von Neu-Resser »

Pedda Gogik hat geschrieben:Du hast ja Recht, lieber Querulant ..... unter Adolf und Erich gab und (neu) unter der Scharia gäbe so etwas nicht ! ...... Jawoll ! ..... :lachtot:
Den Eltern des getöteten 19-Jährigen Mädchens die von Rasern förmlich vom Bürgersteig gefegt wurde und dafür gerade mal eine Bewährungsstrafe bekommen haben, kannst Du ja auch mal mit diesen Spruch kommen.
Hier ( ) Nagel einschlagen für einen neuen Monitor

obbi
Beiträge: 338
Registriert: 29.03.2009, 19:52
Wohnort: Marl

Beitrag von obbi »

Querulant hat geschrieben:
@ Verstehe die Diskussion eh nicht.
Die, die es interessiert, lesen die Posts. Die anderen lesen halt nicht.

Q
Die, die es interessiert lesen die Informationen sowieso an der Quelle. Da braucht es keine Wiederholung hier in den GG.
Die Diskussion entsteht erst dadurch, dass man sich hier fragt, was diese Wiederholungen bezwecken sollen.

obbi

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8129
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

Ich wähle die AfD, bekam ich heute als Putze zu hören
war mich latte
ich hab mich verpisst

Oliver Raitmayr
Beiträge: 1713
Registriert: 14.12.2013, 00:58
Wohnort: Innsbruck

Beitrag von Oliver Raitmayr »

Ex-Ückendorfer hat geschrieben:
Oliver Raitmayr hat geschrieben: So ist das reine Panikmache und die abschließenden erläuternden Kommentare schlagen in die gleiche Kerbe.
Das ist genau so wenig Panikmache wie das ignorieren dieser Meldungen Schönschweigen ist.
Gelsenkirchen ist (wie andere Ruhrgebietsstädte auch) mittlerweile einfach nicht mehr so sicher wie es mal war.

Das war nicht immer so, immer häufiger sind sog. "Südländer" die gesuchten Täter. Klar, früher gab es durchaus auch Kriminalität. Aber nicht in dieser Häufigkeit und nicht mit dieser oftmals ungeheuerlichen Brutalität.

Die Polizei ist offenbar immer weniger in der Lage, für Ordnung zu sorgen und präventiv tätig zu werden, was aber nicht an den Beamten liegt.

Nunja, wenn man mal selber betroffen ist, sieht man einige Dinge vielleicht auch mal anders...
Ich finde es richtig und gut, dass es Informationsmöglichkeiten zur Kriminalität gibt.
Der Punkt für mich war der, dass man sich bei den Quellen selber informieren kann. Das reicht doch zur Meinungsfindung.
Da muss doch nicht Zeile für Zeile oder Fall für Fall gelistet werden.
Ich stelle mir vor, wie das in Los Angeles ausschauen müsste, da reicht die Zeit eines Tages nicht aus, wenn jedes Delikt aufgeschrieben und in einem Forum repetiert werden sollte.

In allen Berichten und in den wenig beliebten Statistiken, die ich über die langfristige Kriminalitätsentwicklung in Deutschland gelesen habe steht das genaue Gegenteil drin. Besonders auf dem Feld der schweren Verbrechen (Mord, Totschlag, Vergewaltigungen) ist ein konstanter Rückgang zu verzeichnen. Und das, obwohl die Berichterstattung heute schneller und umfangreicher funktioniert. Deutschland ist (im Allgemeinen, natürlich nicht für das einzelne Opfer) sicherer denn je.
Gerade die Jahre nach dem letzten Weltkrieg waren bedeutend brutaler und gefährlicher für den einzelnen Bürger.

Ich wünsche niemandem, dass er Opfer jedweder Kriminalität wird und ich hoffe, dass die Polizei als Freund und Helfer gute Dienste verrichtet. Und genau da würde ich gerne in diesem Fred lesen, dass es auch positive Berichte und Entwicklungen gibt.

Vielleicht schreiben hier auch nur Betroffene. Das will ich nicht gerne glauben.

Antworten