Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Ämter, Gerichte, Polizei, Feuerwehr, Landesbetriebe, städtische und sonstige öffentliche Dienstleistungen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Kalle Mottek
† Leider verstorben
Beiträge: 880
Registriert: 06.07.2007, 20:55
Wohnort: Dorsten
Kontaktdaten:

Beitrag von Kalle Mottek »

Tja, eines Mannes Rede
ist keines Mannes Rede.
Man muss sie hören alle beede.

Kalle Mottek
S04-mein Verein.
GE - meine Stadt.
GEW - meine Gewerkschaft!

Benutzeravatar
pixxel
Beiträge: 578
Registriert: 29.10.2007, 14:15
Wohnort: GE-Mitte

Beitrag von pixxel »

Achtung, flüchtiger Täter unterwegs:

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/3352174
LG pixxel

Benutzeravatar
Pedda Gogik
Beiträge: 1990
Registriert: 15.07.2014, 17:41
Wohnort: Buer-Centraal

Beitrag von Pedda Gogik »

Kriminelle Jugendliche in Gelsenkirchen sollen die Kurve kriegen.

Radio Emscher-Lippe:
Kinder und Jugendliche in Gelsenkirchen sollen gar nicht erst in kriminelle Kreise abrutschen. Damit das klappt, startet das Erfolgsprojekt "Kurve kriegen" bald bei uns. Steffi Askemper stellt es vor.
Radio Emscher-Lippe: Lokalnachrichten

Querulant
Beiträge: 1575
Registriert: 13.02.2009, 19:52
Wohnort: Bulmke-Hüllen

Beitrag von Querulant »

Pedda Gogik hat geschrieben:Kriminelle Jugendliche in Gelsenkirchen sollen die Kurve kriegen.

Radio Emscher-Lippe:
Kinder und Jugendliche in Gelsenkirchen sollen gar nicht erst in kriminelle Kreise abrutschen. Damit das klappt, startet das Erfolgsprojekt "Kurve kriegen" bald bei uns. Steffi Askemper stellt es vor.
Radio Emscher-Lippe: Lokalnachrichten
Aha, es ist also ein großer Erfolg, wenn 40% "fast keine Straftaten mehr begehen".

@ Übrigens geht es um Extremtäter ab 8 Jahren.
Wie früher halt auch.


Q
Und der sprechende Hut flüsterte zu mir:
"Slytherin!"

Trump!

Benutzeravatar
Pedda Gogik
Beiträge: 1990
Registriert: 15.07.2014, 17:41
Wohnort: Buer-Centraal

Beitrag von Pedda Gogik »

Querulant hat geschrieben:Aha, es ist also ein großer Erfolg, wenn 40% "fast keine Straftaten mehr begehen".Q
Ja, das ist ein grosser Erfolg ! Wenn du es besser haben möchtest, muss du die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen verändern. Niemand wird als "Kriminelle(r)" geboren. Die neo-liberale Politik fördert die Armut im Lande und damit u.a. auch den Anstieg der (Klein)kriminalität. So etwas kann man in der gesamten westlichen Welt beobachten.

........ :wink:

Tanriverdi
Beiträge: 115
Registriert: 02.01.2016, 18:34

Zuwanderer angegriffen

Beitrag von Tanriverdi »

Mit Entsetzen habe ich gehört, daß am Wochenende im Bahnhofsbereich gezielt Zuwanderer angepöbelt und beleidigt worden seien. Es wäre auch zu Körperverletzungen gekommen.

Diese Menschen kommen hierher und erhoffen sich Schutz und Hilfe und müssen dann sowas erleben.

Da schämt man sich Deutscher zu sein.

Neu-Resser
Beiträge: 416
Registriert: 20.02.2009, 09:52

Re: Zuwanderer angegriffen

Beitrag von Neu-Resser »

Tanriverdi hat geschrieben:Mit Entsetzen habe ich gehört, daß am Wochenende im Bahnhofsbereich gezielt Zuwanderer angepöbelt und beleidigt worden seien. Es wäre auch zu Körperverletzungen gekommen.

Diese Menschen kommen hierher und erhoffen sich Schutz und Hilfe und müssen dann sowas erleben.

Da schämt man sich Deutscher zu sein.
Nicht nur gehört, man kann es auch im Presseportal nachlesen:

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/3350575

Die Täter waren Libanesen. Also ebenfalls Zuwanderer, die nun Hass gegen Zuwanderer zeigen. :evil:

Wieso schämst du dich da also als Deutscher? :roll:
Hier ( ) Nagel einschlagen für einen neuen Monitor

Querulant
Beiträge: 1575
Registriert: 13.02.2009, 19:52
Wohnort: Bulmke-Hüllen

Re: Zuwanderer angegriffen

Beitrag von Querulant »

Neu-Resser hat geschrieben:
Tanriverdi hat geschrieben:Mit Entsetzen habe ich gehört, daß am Wochenende im Bahnhofsbereich gezielt Zuwanderer angepöbelt und beleidigt worden seien. Es wäre auch zu Körperverletzungen gekommen.

Diese Menschen kommen hierher und erhoffen sich Schutz und Hilfe und müssen dann sowas erleben.

Da schämt man sich Deutscher zu sein.
Nicht nur gehört, man kann es auch im Presseportal nachlesen:

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/3350575

Die Täter waren Libanesen. Also ebenfalls Zuwanderer, die nun Hass gegen Zuwanderer zeigen. :evil:

Wieso schämst du dich da also als Deutscher? :roll:
Ich vermute das sind die ersten Auswüchse der zur erwartenden Auseinandersetzungen zwischen Alt- und Neu- Migranten.

Das fängt schon mit dem längeren Anstehen bei den Sozialbehörden an und endet in territorial Streitigkeiten bei illegalen Geschäften.
Das den libanesischen Grossfamilien der erhöhte Polizeidruck unter dem Eindruck von Silvester nicht schmeckt bekommen nun die vermeindlichen Auslöser zu spüren.

Das das so öffentlich gemacht wird, wird seinen Grund haben.

Alles in allem wie früher halt auch.


Q
Und der sprechende Hut flüsterte zu mir:
"Slytherin!"

Trump!

Wolfgang Jaehn
Beiträge: 12
Registriert: 07.04.2016, 18:37
Wohnort: Gelsenkirchen

Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Wolfgang Jaehn »

Eine Arbeitskollegin wurde gestern in einer Sparkasse von genau drei dieser neuen Mitbürger angepöbelt beleidigt und aufgefordert ihnen das abgehobene Geld zu geben. Sie verschwanden als sie die Polizei anrief, die Polizei sagte ihr, es sei ja nichts passiert, sie würden nicht kommen, da sag ich doch nur, was müssen wir uns noch alles gefallen lassen, wäre die Polizei gekommen wenn man die Frau zusammengeschlagen hätte ? ich denke mal nicht, ach so, ja doch um die Personalien der Frau aufzunehmen. Wie ARMSELIG in Gelsenkirchen

Benutzeravatar
knut
Beiträge: 532
Registriert: 03.03.2009, 20:46
Wohnort: Bulmke
Kontaktdaten:

Re: Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von knut »

Wolfgang Jaehn hat geschrieben:Eine Arbeitskollegin wurde gestern in einer Sparkasse von genau drei dieser neuen Mitbürger angepöbelt beleidigt und aufgefordert ihnen das abgehobene Geld zu geben. Sie verschwanden als sie die Polizei anrief, die Polizei sagte ihr, es sei ja nichts passiert, sie würden nicht kommen, da sag ich doch nur, was müssen wir uns noch alles gefallen lassen, wäre die Polizei gekommen wenn man die Frau zusammengeschlagen hätte ? ich denke mal nicht, ach so, ja doch um die Personalien der Frau aufzunehmen. Wie ARMSELIG in Gelsenkirchen
Klingt alles sehr konkret und sehr logisch ... da haben "diese neuen Mitbürger" sehr schnell die entscheidenden deutschen Wörter gelernt und "eine Arbeitskollegin in einer Sparkasse" hatte zum Glück ihr Handy (?) dabei um mal eben flugs die Polizei anzurufen und bereits davon ließen sich "diese neuen Mitbürger" vertreiben.

Klingt wie eine Räuberpistole oder wie man das nennt ...
Jana aus Kassel fühlt sich jetzt wie Jesus Christus; sie war während des Lockdowns im Nagelstudio und muss deswegen ein Bußgeld zahlen.

Benutzeravatar
rumbalotte
Beiträge: 463
Registriert: 03.05.2009, 00:11
Wohnort: Ückendorf

Re: Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von rumbalotte »

Wolfgang Jaehn hat geschrieben:Eine Arbeitskollegin wurde gestern in einer Sparkasse von genau drei dieser neuen Mitbürger angepöbelt beleidigt und aufgefordert ihnen das abgehobene Geld zu geben. Sie verschwanden als sie die Polizei anrief, die Polizei sagte ihr, es sei ja nichts passiert, sie würden nicht kommen, da sag ich doch nur, was müssen wir uns noch alles gefallen lassen, wäre die Polizei gekommen wenn man die Frau zusammengeschlagen hätte ? ich denke mal nicht, ach so, ja doch um die Personalien der Frau aufzunehmen. Wie ARMSELIG in Gelsenkirchen
Waren es jetzt Alt- oder Neu- Migranten, und welchen Grund gab es für diese, die Dame noch telefonieren zu lassen? Wer holt da überhaupt auch zusätzlich zum Wissen um das Geld auch noch sein Mobiltelefon heraus? Bei der hier angeführten Arbeitsverweigerung der Polizei hat sie sich doch bestimmt den Namen des Gesprächspartners gemerkt, oder? Fragen über Fragen....


Peter
Der Rumbalotte

It's a shithole, but it's home! :heart: :heart:
(Jason Williamson)

!!!Korruption muss bezahlbar bleiben!!!
Ehrlich!

BTW: Faschisten sind Rektalöffnungen! Überall!

Wolfgang Jaehn
Beiträge: 12
Registriert: 07.04.2016, 18:37
Wohnort: Gelsenkirchen

Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Wolfgang Jaehn »

rumbalotte

Darüber diskutiere ich doch garnicht, was spielt es für eine rolle ob es alt oder neu Emigranten sind, es ist schlimm genug das wir DEUTSCHEN uns das gefallen lassen müssen und die unfähige Polizei für uns nicht mehr da ist.

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16650
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

@Wolfgang Jaehn: Du hast das Wort DEUTSCHE so betont. Wie definierst Du "DEUTSCHE"? Gehören auch deutsche Staatsbürger, deren Wurzeln nicht in Deutschland liegen, dazu? Es gibt auch Personen, die sich als Deutsche fühlen, obwohl sie im schon lange Ausland leben. Macht es für Dich einen Unterschied, ob das einem DEUTSCHEN oder einem Österreicher passiert?
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
rumbalotte
Beiträge: 463
Registriert: 03.05.2009, 00:11
Wohnort: Ückendorf

Re: Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von rumbalotte »

Wolfgang Jaehn hat geschrieben:rumbalotte

Darüber diskutiere ich doch garnicht, was spielt es für eine rolle ob es alt oder neu Emigranten sind, es ist schlimm genug das wir DEUTSCHEN uns das gefallen lassen müssen und die unfähige Polizei für uns nicht mehr da ist.


Du diskutierst hier gar nichts, du haust nur Parolen raus. Zudem wusste ich gar nicht, dass es jetzt so ist, dass man die Nationalitätszugehörigkeit komplett in großen Buchstaben schreibt. Gilt das denn für alle, oder nur für den von dir angeführten Fall? Auch empfinde ich unsere Polizei nicht als unfähig, vielleicht etwas überlastet, aber dass ist es dann auch.

Außerdem interessiert es schon, ob es Alt- oder Neu- Migranten sind, aus den von #Querulant genannten Gründen. Weil dann nämlich deutlich unterschiedliche Motive zum Tragen kommen.
Ebenso interessiert mich das weitere Vorgehen deiner "Arbeitskollegin", wenn mir so etwas passieren würde würde ich ein Dienstaufsichtsverfahren gegenüber dem die Meldung annehmenden, aber die Verfolgung verweigernden Beamten anregen.

Um es deutlich zu sagen: Dein Beitrag klingt für mich wie einer von hunderten, die täglich verbreitet werden. Allen ist eins gemein: Sie sind nicht wahr.
Ich unterstelle dir keine Lüge, nur prüfe bitte deine Quellen auf Wahrheitsgehalt, bevor du hier solch starken, nur vom Hörensagen erhaltenen Tobak verbreitest.

Peter
Der Rumbalotte

It's a shithole, but it's home! :heart: :heart:
(Jason Williamson)

!!!Korruption muss bezahlbar bleiben!!!
Ehrlich!

BTW: Faschisten sind Rektalöffnungen! Überall!

Benutzeravatar
Pedda Gogik
Beiträge: 1990
Registriert: 15.07.2014, 17:41
Wohnort: Buer-Centraal

Beitrag von Pedda Gogik »

Jawoll DEUTSCHER Wolfgang, sowas geht gar nicht ! Da muss aufgeräumt werden !
Übrigens: Meine Ur-Oma ist letzte Woche von 5 UNDEUTSCH aussehenden Gestalten in irgendeiner Einkaufszone begrapscht worden. Die Polizei stand staunend daneben.


....................... :lachtot:

Antworten