Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Ämter, Gerichte, Polizei, Feuerwehr, Landesbetriebe, städtische und sonstige öffentliche Dienstleistungen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2355
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Streit wegen TV-Dreh – sieben Festnahmen in Gelsenkirchen
31.08.2016 | 06:33 Uhr

Gelsenkirchen. Ein TV-Interview mit einem Anwohner in Gelsenkirchen-Schalke hat für Ärger gesorgt. Sieben bewaffnete Männer fuhren vor. Polizei konnte Lage schlichten.

Bei einem TV-Interview eines Anwohners der Hülsmannstraße in Gelsenkirchen-Schalke ist am Dienstagabend ein handfester Streit ausgebrochen. Laut der Polizei wurde der 69-jährige Mann zunächst im Hinterhof des Mehrfamilienhauses interviewt, woraufhin es zu lautstarken und teils aggressiven Kommentaren aus den benachbarten Wohnungen gekommen sein soll.

Als die Dreharbeiten vor dem Haus fortgesetzt wurden, sei ein Auto mit sieben Männern aus Rumänien vorgefahren. Die Männer seien mit Schlagwerkzeugen bewaffnet gewesen, heißt es in dem Polizeibericht. Die zwischenzeitlich alarmierte Polizei konnte die Lage wieder unter Kontrolle bringen. .... (we)



http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 1144485702

Kurios. Hat jemand Ahnung/Informationen, was das für ein Fernsehteam war und zu welchem Thema das Interview?
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2355
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Jetzt sehe ich gerade, der Focus weiß Näheres:

http://www.focus.de/panorama/welt/gelse ... 82255.html

...Bei dem Dreh sollten Anwohner dazu befragt werden, wie sie die Folgen der Migration nach der Osterweiterung der Europäischen Union wahrnehmen....


Sicher positiv. :lol: :lol: :lol:
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
Frau Monk
Beiträge: 204
Registriert: 27.08.2012, 18:34
Wohnort: GE-Altstadt

Beitrag von Frau Monk »

Minchen hat geschrieben:
Sicher positiv. :lol: :lol: :lol:
Ganz sicher :roll: :roll: Ich habe gelesen, dass es ein Team von Frontal21 gewesen sein soll. Sendung am 06.09.16?
„Fremd sein in der Fremde ist hart, fremd sein in der Heimat grausam.“
―Rupert Schützbach

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2355
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Hoffentlich nicht. Das wird ein Tiefpunkt für Gelsenkirchens Ansehen. Wer weiß, was die gefilmt haben... Und wie das im Fernsehen rüberkommt... :roll:
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Querulant
Beiträge: 1575
Registriert: 13.02.2009, 19:52
Wohnort: Bulmke-Hüllen

Beitrag von Querulant »

Minchen hat geschrieben:Hoffentlich nicht. Das wird ein Tiefpunkt für Gelsenkirchens Ansehen. Wer weiß, was die gefilmt haben... Und wie das im Fernsehen rüberkommt... :roll:
Ich hoffe es werden Gelsenkirchener Fakten gezeigt und nicht wiederbegrünte Halden mit ordentlich Bergbau Folklore.

Aber Schalke ist ja nicht weit. Da kann sich jeder ein Bild machen. Mit "früher" (bin dort geboren) hat das nichts mehr zu tun.

Q
Und der sprechende Hut flüsterte zu mir:
"Slytherin!"

Trump!

Stadtrandbewohner
Beiträge: 144
Registriert: 09.09.2015, 09:49

Beitrag von Stadtrandbewohner »

Minchen hat geschrieben:Hoffentlich nicht. Das wird ein Tiefpunkt für Gelsenkirchens Ansehen. Wer weiß, was die gefilmt haben... Und wie das im Fernsehen rüberkommt... :roll:
Na ja, für diesen "Tiefpunkt Gelsenkirchens Ansehens" dürften weder der Interviewte (in dessen Haut ich nicht gerade stecken möchte) noch das Fernsehteam verantwortlich sein,
sondern eher die Behörden, die offenbar nicht in der Lage sind Misständen und sogar Bedrohungen durch manche Leute Einhalt zu gebieten.
Über ähnliche Missstände wurde bereits vor Kurzem auch in der WAZ berichtet.

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2355
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Bedrohungen?
Das war in diesem Fall das Mobile Rumänische Public Relations Team Ausland - das MRPRT-A. Wenn irgendwo das Ansehen Rumäniens droht beschädigt zu werden (hier durch das Interview), rücken die sofort mit einer Task Force an, um argumentativ dagegenzuhalten.
Oder so. Andere Länder haben ähnliche Teams.
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2355
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Kurios fand ich auch diese Meldung von letzter Woche:


Nach Streit wollten elf Männer in Gelsenkirchen Rache

Gelsenkirchen. Ein blutiger Streit in Rotthausen führte Dienstag zu einem Rachefeldzug. Die Polizei stoppte elf Personen, die teils mit Baseballschlägern bewaffnet waren.

Ein 23-Jähriger fiel der Polizei Dienstag gleich zweimal in Zusammenhang mit einem eskalierenden Streit auf, der für einen 37-Jährigen mit schweren Verletzungen im Krankenhaus endete.

Das Opfer hatte zuvor auf der Lothringer Straße in Rotthausen gegen 13.20 Uhr eine Streiterei zwischen dem 23-Jährigen und drei bisher unbekannten Männern beobachtet und wollte schlichten, woraufhin das Trio ihn attackierte. Die Unbekannten prügelten mit Fäusten auf den 37-Jährigen ein und flohen anschließend laut Polizei mit einem schwarzen Fiat in Richtung Belforter Straße. Der Schwerverletzte wurde zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht.
Polizei erteilt Platzverweise

Wenig später gegen 14.50 Uhr meldeten Anrufer bei der Polizei eine mit Baseball-Schlägern bewaffnete Personengruppe, die auf der Steeler Straße in Richtung Achternbergstraße unterwegs sei. Die Polizeibeamten trafen erneut den 23-jährigen Mann, den Bruder des verletzten 37-Jährigen und neun weitere Männer im Alter von 23 bis 31 Jahren. Nachdem die Männer angaben, sich bei den geflohenen Tätern revanchieren zu wollen, erteilte die Polizei allen anwesenden Personen Platzverweise.

http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 1219587431

Rache. Dienstag mittag um 13:20h. Wahrscheinlich wieder die Angestellten der Sparkasse in ihrer Mittagspause gegen die Leute von der Volksbank?

Weiß jemand Näheres?

Passend dazu der Artikel vom 26.08.:

Polizei findet drei Platzpatronen-Hülsen in Rotthausen

Gelsenkirchen. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag war die Polizei in Rotthausen im Einsatz. Am Freitag fand sie drei Platzpatronen-Hülsen an der Bromberger Straße.

Die Verunsicherung in Rotthausen ist nach den Ereignissen an der Lothringer Straße vom Dienstag nicht gewichen. Ein WAZ-Leser meldete sich am Freitag und berichtete von Ereignissen an der Bromberger Straße in Höhe Am Graffweg in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. Gegen 0 Uhr soll sich laut seinen Schilderungen dort eine etwa zehn bis zwölf Personen zählende Gruppe eingefunden haben. Mindestens vier Schüsse seien zu hören gewesen. Vom direkten Zusammenhang zu den Ereignissen an der Lothringer Straße würde in der Nachbarschaft erzählt werden.

Polizeisprecher Olaf Brauweiler will einen direkten Zusammenhang zwischen den beiden Vorfällen nicht herstellen, „weil es dafür keine Hinweise gibt“. ...


http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... x728946485

Weiß jemand etwas darüber? Ich wohne in Rotthausen und finde diese Art der Folklore bedenklich, auch im Hinblick auf meine Kinder.
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
pixxel
Beiträge: 578
Registriert: 29.10.2007, 14:15
Wohnort: GE-Mitte

Beitrag von pixxel »

Minchen hat geschrieben:Jetzt sehe ich gerade, der Focus weiß Näheres:
http://www.focus.de/panorama/welt/gelse ... 82255.html


Das ist ja eine Slapstickeinlage, wie sie kaum ein Drehbuch zustande brächte...wenn es nicht so traurig wäre, könnte man darüber lachen....
Realität ist ist jedoch leider "Schlimmer geht immer"
Minchen hat geschrieben: Bedrohungen?
Das war in diesem Fall das Mobile Rumänische Public Relations Team Ausland - das MRPRT-A. Wenn irgendwo das Ansehen Rumäniens droht beschädigt zu werden (hier durch das Interview), rücken die sofort mit einer Task Force an, um argumentativ dagegenzuhalten.
Oder so. Andere Länder haben ähnliche Teams.
:rollsmile: :applaus:
LG pixxel

hebbert
Abgemeldet

Beitrag von hebbert »

pixxel hat geschrieben:
Minchen hat geschrieben:Jetzt sehe ich gerade, der Focus weiß Näheres:
http://www.focus.de/panorama/welt/gelse ... 82255.html


Das ist ja eine Slapstickeinlage, wie sie kaum ein Drehbuch zustande brächte...wenn es nicht so traurig wäre, könnte man darüber lachen....
Realität ist ist jedoch leider "Schlimmer geht immer"
Minchen hat geschrieben: Bedrohungen?
Das war in diesem Fall das Mobile Rumänische Public Relations Team Ausland - das MRPRT-A. Wenn irgendwo das Ansehen Rumäniens droht beschädigt zu werden (hier durch das Interview), rücken die sofort mit einer Task Force an, um argumentativ dagegenzuhalten.
Oder so. Andere Länder haben ähnliche Teams.
:rollsmile: :applaus:
Tja, man hätte die Vorgehensweise beim Besuch der Bochumer Straße vom Bundes-Sigmar und unserem Superhelden aus dem Rathaus kopieren sollen.
Da haben 40 Personenschützer für Wohlbehagen gesorgt!

Läuft 👍🏻

Benutzeravatar
pixxel
Beiträge: 578
Registriert: 29.10.2007, 14:15
Wohnort: GE-Mitte

Beitrag von pixxel »

hebbert hat geschrieben: Tja, man hätte die Vorgehensweise beim Besuch der Bochumer Straße vom Bundes-Sigmar und unserem Superhelden aus dem Rathaus kopieren sollen.
Da haben 40 Personenschützer für Wohlbehagen gesorgt!
Läuft 👍🏻
Bei diesen Besuchen geht es doch sowieso nur um möglichst viel Publicity... wie wir das hier "schaffen" (oder auch nicht) interessiert doch nicht die Bohne....
LG pixxel

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2355
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Minchen hat geschrieben:Kurios fand ich auch diese Meldung von letzter Woche:


Nach Streit wollten elf Männer in Gelsenkirchen Rache

Gelsenkirchen. Ein blutiger Streit in Rotthausen führte Dienstag zu einem Rachefeldzug. Die Polizei stoppte elf Personen, die teils mit Baseballschlägern bewaffnet waren.

Ein 23-Jähriger fiel der Polizei Dienstag gleich zweimal in Zusammenhang mit einem eskalierenden Streit auf, der für einen 37-Jährigen mit schweren Verletzungen im Krankenhaus endete.

Das Opfer hatte zuvor auf der Lothringer Straße in Rotthausen gegen 13.20 Uhr eine Streiterei zwischen dem 23-Jährigen und drei bisher unbekannten Männern beobachtet und wollte schlichten, woraufhin das Trio ihn attackierte. Die Unbekannten prügelten mit Fäusten auf den 37-Jährigen ein und flohen anschließend laut Polizei mit einem schwarzen Fiat in Richtung Belforter Straße. Der Schwerverletzte wurde zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht.
Polizei erteilt Platzverweise

Wenig später gegen 14.50 Uhr meldeten Anrufer bei der Polizei eine mit Baseball-Schlägern bewaffnete Personengruppe, die auf der Steeler Straße in Richtung Achternbergstraße unterwegs sei. Die Polizeibeamten trafen erneut den 23-jährigen Mann, den Bruder des verletzten 37-Jährigen und neun weitere Männer im Alter von 23 bis 31 Jahren. Nachdem die Männer angaben, sich bei den geflohenen Tätern revanchieren zu wollen, erteilte die Polizei allen anwesenden Personen Platzverweise.

http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 1219587431

Rache. Dienstag mittag um 13:20h. Wahrscheinlich wieder die Angestellten der Sparkasse in ihrer Mittagspause gegen die Leute von der Volksbank?

Weiß jemand Näheres?

Passend dazu der Artikel vom 26.08.:

Polizei findet drei Platzpatronen-Hülsen in Rotthausen

Gelsenkirchen. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag war die Polizei in Rotthausen im Einsatz. Am Freitag fand sie drei Platzpatronen-Hülsen an der Bromberger Straße.

Die Verunsicherung in Rotthausen ist nach den Ereignissen an der Lothringer Straße vom Dienstag nicht gewichen. Ein WAZ-Leser meldete sich am Freitag und berichtete von Ereignissen an der Bromberger Straße in Höhe Am Graffweg in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. Gegen 0 Uhr soll sich laut seinen Schilderungen dort eine etwa zehn bis zwölf Personen zählende Gruppe eingefunden haben. Mindestens vier Schüsse seien zu hören gewesen. Vom direkten Zusammenhang zu den Ereignissen an der Lothringer Straße würde in der Nachbarschaft erzählt werden.

Polizeisprecher Olaf Brauweiler will einen direkten Zusammenhang zwischen den beiden Vorfällen nicht herstellen, „weil es dafür keine Hinweise gibt“. ...


http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... x728946485

Weiß jemand etwas darüber? Ich wohne in Rotthausen und finde diese Art der Folklore bedenklich, auch im Hinblick auf meine Kinder.
Weiß niemand etwas? Was sind das für Leute?
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
Kalle Mottek
† Leider verstorben
Beiträge: 880
Registriert: 06.07.2007, 20:55
Wohnort: Dorsten
Kontaktdaten:

Beitrag von Kalle Mottek »

Vielleicht waren die ja nur auf Pokemon-Jagd?
S04-mein Verein.
GE - meine Stadt.
GEW - meine Gewerkschaft!

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2355
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Ich verstehe nix von Pokemon, leider. :(

Muss man die mit Baseballschlägern platthauen?
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
Kalle Mottek
† Leider verstorben
Beiträge: 880
Registriert: 06.07.2007, 20:55
Wohnort: Dorsten
Kontaktdaten:

Beitrag von Kalle Mottek »

Nur, wenn man kein Smatphone hat. Glaub`ich.
S04-mein Verein.
GE - meine Stadt.
GEW - meine Gewerkschaft!

Antworten