Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Ämter, Gerichte, Polizei, Feuerwehr, Landesbetriebe, städtische und sonstige öffentliche Dienstleistungen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2360
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Tschakka! Der Tatverdächtige im Fall der toten jungen Mutter aus Horst wurde zwischenzeitlich in Barcelona gefasst.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/3702856

Teamwork der europäischen Polizeibehörden.
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2360
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Aus Gelsenkirchen gibt es endlich mal gute Nachrichten: Polizei und Einwohner haben die Kriminalität gut im Griff, übrig bleiben die lästigen Verkehrsunfälle.
Laut Presseportal hat die Polizei offenbar alles so gut abgearbeitet, dass nun Energien da sind für die Suche nach Fahrradbesitzern, denen unerfreulicherweise ihr Rad abhanden gekommen ist. Einbrüche werden derweil tapfer von aufmerksamen Einwohnern verhindert.

POL-GE: Schwarzes Damenrad in Erle sichergestellt - Eigentümer gesucht
07.09.2017 – 15:11

POL-GE: Fahrrad sichergestellt - Eigentümer gesucht
06.09.2017 – 15:03

POL-GE: Aufmerksame Zeugen vereiteln Einbruch in Ückendorf
04.09.2017 – 14:55

POL-GE: Aufmerksamer Zeuge vereitelt Einbruch in Horst
04.09.2017 – 13:22


:P
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2360
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Heute wird wieder ein Fahrradbesitzer gesucht. Wie schön, dann ist ja nix schlimmes passiert. :P

Heute gab es wieder den üblichen Running Gag:
POL-GE: Streit zwischen zwei Familien eskaliert

Zwar möchte ich jetzt nicht kategorisch abstreiten, dass nicht auch in meiner eigenen Familie, damals, als alle noch jung und wild waren, die eine oder andere Familienfeier vielleicht ein kleines bisschen aus dem Ruder gelaufen ist, aber: Leute! Sonntag Nachmittag um 14:30h?! Da saßen doch bei uns noch alle bei Kaffee und Omas selbstgebackenem Kuchen, nachdem Omas Sonntagsbraten verzehrt war. Soviel Anstand muss sein.

Und dann das:
POL-GE: Seniorin bei Handtaschenraub verletzt

Ja nun, möchte man sagen, was treibt die Omma sich auch nachts noch rum und wird dann von einem Jugendlichen überfallen?
Lesen wir weiter:
Am Sonntag, den 10.09.2017, um 11:40 Uhr, war eine 81-jährige Gelsenkirchenerin auf der Virchowstraße, im Stadtteil Ückendorf unterwegs. In Höhe des Kirchplatzes stellten sich ihr plötzlich drei 7-8 Jahre alte Jungen in den Weg und versuchten ihr die Handtasche zu entreißen. ...

Soso. :?
Vielleicht doch weniger Fahrradbesitzer suchen und stattdessen die Kapazitäten anders nutzen?
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Minchen hat geschrieben:Heute wird wieder ein Fahrradbesitzer gesucht. Wie schön, dann ist ja nix schlimmes passiert. :P


Und dann das:

Lesen wir weiter:
Am Sonntag, den 10.09.2017, um 11:40 Uhr, war eine 81-jährige Gelsenkirchenerin auf der Virchowstraße, im Stadtteil Ückendorf unterwegs. In Höhe des Kirchplatzes stellten sich ihr plötzlich drei 7-8 Jahre alte Jungen in den Weg und versuchten ihr die Handtasche zu entreißen. ...

Soso. :?
Vielleicht doch weniger Fahrradbesitzer suchen und stattdessen die Kapazitäten anders nutzen?
Tja, was waren das wohl für Kinder? Die Kinder vom Trompetenwilli, der da gegenüber wohnt, waren es mit Sicherheit nicht, aber, wer wohnt denn da im ehemaligen Bullenkloster 50 m Luftlinie? Oder hinter der Selterbude an der alten Bahne? Oder auf dem Stück Virchowstraße Lazarettstraße? Oder in der Larettstraße? Wer weiß?
Mach mir so meine Gedanken. :grübel:

Wolle

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4921
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Alles nur Einzelfälle, vielleicht wurden sie nur falsch verstanden.
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2360
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Zwei tote Frauen in Gelsenkirchen... :?

In der zweiten Pressemitteilung zu den zwei Frauenleichen wird nun ein Zeugenaufruf veröffentlicht. Leider verschweigen sie, wo die Zeugen etwas gesehen haben könnten, und wann. Die Angabe "Wohnung in der Altstadt" ist nicht gerade präzise.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/3774740
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
pixxel
Beiträge: 578
Registriert: 29.10.2007, 14:15
Wohnort: GE-Mitte

Beitrag von pixxel »

In der Zeitung mit den 4 großen Buchstaben gibt es ein Foto. Darauf ist das Haus an der Kirchstr./Ecke Lohfeldstr. zu sehen.

:ka:
LG pixxel

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4921
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Im Westen ebenfalls, das Haus in dem früher Plus war.
Ich wusste garnicht, dass man dort traditionell chinesische Massage bvekommt/bekam.

Am Freitag war bei uns im (Ücken)Dorf wohl wieder Randale:
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/3773721
Wo das war, steht nicht dabei.

Am Samstags haben 2 Jugendliche versucht einen anderen abzuziehen. Am Nachmittag, auf der Wanner Straße.
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4921
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Die Polizei sucht nun nach einem Tatverdächtigen, dem 37-jährigen chinesischen Staatsbürger Linpeng LIN. Linpeng LIN ist ca. 183 cm groß und von schlanker Statur. Er hat kurzes dunkles Haar.
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/3777765
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Heimkehrer
Beiträge: 136
Registriert: 07.05.2013, 13:09
Wohnort: GE

Beitrag von Heimkehrer »

Bin kein Hellseher, aber mal eine Vorhersage für unsere Ordnungshüter:
Kommende Nacht, zwischen 00:15 und 00:45 zünden gewisse Zeitgenossen ihre Polenböller
in der Eisenbahnunterführung Wittekindstr. zwischen Wildenbruch- und Wilhelm-Busch-Str.

So geschehen in den vergangenen Nächten und so wird es auch in der kommenden Nacht passieren.
Bis zur Silvesternacht sind es noch 23 Std.

Diese "Knallköppe" sollten das hier mal lesen:

http://www.t-online.de/nachrichten/pano ... rwerk.html
heute ist morgen früher....

Benutzeravatar
uwe1904
Beiträge: 2783
Registriert: 02.01.2008, 00:18
Wohnort: GE-Rotthausen

Beitrag von uwe1904 »

Hallo,
Heimkehrer hat geschrieben:Bin kein Hellseher, aber mal eine Vorhersage für unsere Ordnungshüter:
Kommende Nacht, zwischen 00:15 und 00:45 zünden gewisse Zeitgenossen ihre Polenböller
in der Eisenbahnunterführung Wittekindstr. zwischen Wildenbruch- und Wilhelm-Busch-Str.
...
da die Polizei sicher nicht ständig die GG durchsucht, wäre vllt. ein direkter Hinweis an die Polizei mit korrigierter Ortsbeschreibung (Wittekindstraße?) sinnvoll, um Gefährdung Unbeteiligter zu vermeiden.
Gruß
Uwe

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4921
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Das ist in Gelsenkirchen eine Schlagzeile!
Wo soll das noch enden?
Die Kriminellen sinken immer tiefer!
https://www.waz.de/region/rhein-und-ruh ... 79753.html
Demnächst sind die Füße dran!
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Freudscher Fehler
Abgemeldet

Beitrag von Freudscher Fehler »

rapor hat geschrieben: Die Kriminellen sinken immer tiefer!
!
Das war ein Obdachloser,kein Krimineller.
Ein Opfer dieser sch**ß Gesellschaft.
Hoffentlich hat er ein Stück Fleisch mit rausgerissen.

Benutzeravatar
Ex-Ückendorfer
Beiträge: 391
Registriert: 06.04.2009, 11:38
Kontaktdaten:

Beitrag von Ex-Ückendorfer »

Freudscher Fehler hat geschrieben:
Das war ein Obdachloser,kein Krimineller.
Ein Opfer dieser sch**ß Gesellschaft.
Hoffentlich hat er ein Stück Fleisch mit rausgerissen.
Da ist auch schon der Gewinner des „Dämlacks des Tages“...

Was für ein widerlicher Kommentar!
Toleranz ist keine Einbahnstraße

gelsenjung
Beiträge: 1968
Registriert: 19.09.2009, 21:13
Wohnort: Bulmke

Beitrag von gelsenjung »

Ex-Ückendorfer hat geschrieben:
Freudscher Fehler hat geschrieben:
Das war ein Obdachloser,kein Krimineller.
Ein Opfer dieser sch**ß Gesellschaft.
Hoffentlich hat er ein Stück Fleisch mit rausgerissen.
Da ist auch schon der Gewinner des „Dämlacks des Tages“...

Was für ein widerlicher Kommentar!
Nun, damit bin ich auch nicht einverstanden, kritisiere das System an sich, aber Gewalt ausser Selbstverteidigung ist intolerant. Das die Gesellschafft Scheisse geworden ist, ok, aber die Polizei macht ihren gefährlichen Job, möchte keine Anarchie.
Genießen Sie Shakesbier? Ja Klar, wenn nix anderes da ist!

Antworten