Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Ämter, Gerichte, Polizei, Feuerwehr, Landesbetriebe, städtische und sonstige öffentliche Dienstleistungen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4892
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Wattn' Glück, dass die Aida nicht auf der Bahnhofstraße stand!
Oder die Polizeiautos im Meer
Hat unsere Polizei überhaupt auch nur 1 Kreuzfahrtschiff?
Die Autos sind ja auch zu klein. Klar, 3er BMW#S, die sind halt nix für deutsche Hünen.
Deshalb auch wohl, sollen mehr Menschen mit Migrations- und Menstruationshintergrund zur Polizei! Dan kann man die Autos noch aufbrauchen.

OT: Sind phallisch geformte Buchstaben in weiblichen Substantiven eigentlich sexistisch?
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
rumbalotte
Beiträge: 463
Registriert: 03.05.2009, 00:11
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rumbalotte »

Bahnschalker hat geschrieben:@rumbalotte In Hamburg gab es glaub ich ein bisschen mehr als ein paar Knaller. Oder sieht die Bahnhofstraße heute so aus wie das Stermschanzenviertel beim G20-Gipfel?

Weiß jemand, ob man jetzt jeden Montag lieber nicht in die Stadt gehen sollte?
Wobei ja bei dem bisschen mehr als Knaller immer noch nicht klar ist, wer sie zu verantworten hat. Aber dafür urteilt man in bester Gesinnungsmanier schon einmal gegenüber anderen Straftaten vollkommen maßlos ab. Hat für mich so etwas von VGH, was dort an den Hamburger "Gerichten" läuft. Das Volk, in dessem Namen dort abge"urteilt" wird, das bin ich nicht, ebenso wie ich nicht jenes Volk eines Herrn Gauland bin, welches er zu gerne erwähnt, um seine für mich faschistoiden Gedankengänge zu rechtfertigen.

Und eine Quote von vier tstsächlich im Einsatz gegen ca 800 "Demonstranten" und deren Gegner verletzten Polizisten liegt prozentual deutlich über HH G20 Niveau.

Peter
Der Rumbalotte

It's a shithole, but it's home! :heart: :heart:
(Jason Williamson)

!!!Korruption muss bezahlbar bleiben!!!
Ehrlich!

BTW: Faschisten sind Rektalöffnungen! Überall!

Benutzeravatar
Ex-Ückendorfer
Beiträge: 390
Registriert: 06.04.2009, 11:38
Kontaktdaten:

Beitrag von Ex-Ückendorfer »

Anthro hat geschrieben:Die Demo war auf dem Neumarkt.
Über die ganze Bahnhofstr. verteilt standen Fahrzeuge der Polizei mit laufenden Dieseln (NOx!).
An der Ecke Bahnhofstr./Augustastr. waren es sechs! Fahrzeuge.
Man steckt nicht drin, aber war dieser Fahrzeugaufwand nötig? :ka:
Wenn die Polizei sich schon in Gelsenkirchen (!) um so einen Blödsinn kümmern muss, sollen sich die Beamten dabei wenigstens nicht den Allerwertesten abfrieren müssen.

Und ob der Fahrzeugaufwand angemessen war wird die Einsatzleitung sicherlich besser beurteilen können als wir. Wie schnell die Stimmung auf derlei Kundgebungen kippt, ist hinlänglich bekannt.
Toleranz ist keine Einbahnstraße

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

rumbalotte hat geschrieben:Das Volk, in dessem Namen dort abge"urteilt" wird, das bin ich nicht,
Dieser Hinweis auf die Eingangsformel der Urteile wird in politischen Diskussionen häufig in diesem falschen Sinne verwendet.

Wenn Urteile "im Namen des Volkes" ergehen, dann heißt das nicht, dass sie den Vorstellungen jedes Bürger entsprechen oder überhaupt entsprechen wollen, vielmehr weist das Gericht damit lediglich darauf hin, woher es seine Rechtsprechungskompetenz herleitet, nämlich aus der Übertragung der Strafgewalt des (durch das angesprochene Volk gebildeten) Staates auf die Gerichte. Es wäre in einer Demokratie ja auch merkwürdig, wenn Urteile den Vorstellungen jedes einzelnen Bürgers entsprächen, denn dann bräuchte man ja z.B. auch nur eine Einheitspartei. Auch dürfte es dann z.B. überhaupt keine Zivilgerichtsbarkeit geben, weil sich ja z.B. die vor Gericht streitenden Nachbarn eigentlich darüber einig sein müssten, dass der Baum auf der Grundstücksgrenze gefällt werden muss (oder eben nicht).

Es geht also nicht darum, irgendeinen Willen des Volkes zu erforschen, sondern die von der Legislative erlassenen Gesetze umzusetzen (selbst dann, wenn der betroffene Richter selbst sie für falsch hält). Etwas anderes gilt nur beim BVerfG, das aber auch an das Grundgesetz gebunden ist.

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Benutzeravatar
Saubermann
Beiträge: 1286
Registriert: 28.10.2008, 08:22
Wohnort: Gelsenkirchen-Altstadt

Umrüsten

Beitrag von Saubermann »

Liegeradfahrer
Anthro hat geschrieben:Die Demo war auf dem Neumarkt.
Über die ganze Bahnhofstr. verteilt standen Fahrzeuge der Polizei mit laufenden Dieseln (NOx!).
An der Ecke Bahnhofstr./Augustastr. waren es sechs! Fahrzeuge.
Man steckt nicht drin, aber war dieser Fahrzeugaufwand nötig? :ka:


Es wird langsam Zeit ein Hochrad zu nutzen! :shock: :lol:

Oben ist die Luft vielleicht besser! :irre: :ka:
Ab und zu drehe ich mich abrupt um, nur um zu kontrollieren, was mir alles am A...rsch vorbeigeht!
:2thumbs:

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8120
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

hihi
es kam zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen laufenden Dieseln und Liegeradlern, während die Polizei anderweitige Tätigkeiten verfolgte
ich liebe den Spruch
in unserm Puff kriegt jeder was er braucht

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4892
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

...mit laufenden Dieseln...
Auch hier gibt es, wie in allen Lebenslagen, ein passendes Loriot-Zitat:
"Ja wo laufen sie denn? Ja wo laufen sie denn? Ja wo laufen sie denn hin?"
Ein Diesel sollte doch eigentlich fahren, oder?
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
rumbalotte
Beiträge: 463
Registriert: 03.05.2009, 00:11
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rumbalotte »

@Josel: deine Einlassung zur Definition des Volkes ist klar. Nur wurde sie bewusst schwammig gewählt, man hätte es ja auch exakt so wie du es tatest definieren können. Nur steht es mir eben auch frei zu sagen, dass ich mich in dieser Hinsicht nicht mit den Legitimatoren identifiziere, ja mich sogar bewusst, protestierend außerhalb stelle. Und dieses auch kundtue, um andere Mitglieder des Volkes anzustiften es mir gleich zu tun, damit eben eine Mehrheit und Öffentlichkeit entsteht, die solch eine Gesinnungsjustiz verurteilt. Dss Recht nicht gerecht ist, das ist wohl jedem klar, aber für mich sind diese Urteile staatlich geforderte Rechtsbeugung von willfährigen Juristen, die die Rache für die vorgeführten G20-Veranstalter vornehmen.

Peter
Der Rumbalotte

It's a shithole, but it's home! :heart: :heart:
(Jason Williamson)

!!!Korruption muss bezahlbar bleiben!!!
Ehrlich!

BTW: Faschisten sind Rektalöffnungen! Überall!

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

@rumbalotte: Selbstverständlich steht es dir frei, diese Meinung zu vertreten! Das ist ja gerade immer mein Ansatz in den Diskussionen hier!

Ich selbst kann Deinen Standpunkt aber nicht teilen, zumal die Vorwürfe Gesinnungsjustiz, Rechtsbeugung und Willfährigkeit gerade für einen Richter äußerst schwer wiegen. Aber ich kenne auch nur die Bilder aus dem Fernsehen, vielleicht hast Du ja andere Erkenntnisse über die Geschehnisse dort in Hamburg.

Du musst übrigens streng genommen gar nicht mehr für eine "Mehrheit in der Öffentlichkeit" eintreten, weil Rechtsbeugung usw. natürlich schon heute verboten und mit gravierenden Strafen (Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr, § 339 StGB) bedroht sind. Konsequenterweise müsstest Du nur die Personen anzeigen, die Du da im Blick hast.

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2355
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Einsatz in Gelsenkirchen gerät außer Kontrolle
Rund 50 aufgebrachte Jugendliche bedrängen Polizisten


Die kleinen Racker, wie niedlich!

Sicher wieder die Bande vom Malte gegen die vom Jan.


https://www.focus.de/regional/gelsenkir ... 02221.html
Edit Verwaltung: Link repariert
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Altstädter
Beiträge: 475
Registriert: 18.07.2014, 00:00
Wohnort: GE-Altstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Altstädter »

Minchen hat geschrieben:Einsatz in Gelsenkirchen gerät außer Kontrolle
Rund 50 aufgebrachte Jugendliche bedrängen Polizisten


Die kleinen Racker, wie niedlich!

Sicher wieder die Bande vom Malte gegen die vom Jan.


https://www.focus.de/regional/gelsenkir ... he-bedraen gen-polizisten_id_8402221.html

Auch Russlanddeutsche können Jan oder Malte heissen.

Der Link funktioniert im übrigen nicht.

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2355
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Hab den Link nicht besser hingekriegt. :oops:
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
Saubermann
Beiträge: 1286
Registriert: 28.10.2008, 08:22
Wohnort: Gelsenkirchen-Altstadt

Der Link

Beitrag von Saubermann »

Minchen hat geschrieben:Hab den Link nicht besser hingekriegt. :oops:
Hier neu:

https://www.waz.de/region/rhein-und-ruh ... 97391.html[/url]
Ab und zu drehe ich mich abrupt um, nur um zu kontrollieren, was mir alles am A...rsch vorbeigeht!
:2thumbs:

Benutzeravatar
Lupo Curtius
Mitglied Verwaltung und Moderator WIKI
Beiträge: 5250
Registriert: 05.12.2008, 18:53
Wohnort: 45896
Kontaktdaten:

Beitrag von Lupo Curtius »

Wegen der Probleme mit dem Link mal hier (bitte anklicken) nachsehen. :wink:
8)

Das Gelsenkirchenlexikon zum Mitmachen: WIKI der Gelsenkirchener Geschichten
Wir suchen noch Helfer - warum machst Du nicht mit?

Benutzeravatar
Ex-Ückendorfer
Beiträge: 390
Registriert: 06.04.2009, 11:38
Kontaktdaten:

Beitrag von Ex-Ückendorfer »

Merkwürdige Art der Traumabewältigung :shock:
Toleranz ist keine Einbahnstraße

Antworten