Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Ämter, Gerichte, Polizei, Feuerwehr, Landesbetriebe, städtische und sonstige öffentliche Dienstleistungen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4909
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Nö, Du hast doch recht!
Hab es gerade erst gelesen.
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4909
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Das erinnert mich an meine Jugend in den 70ern.
https://www.waz.de/staedte/gelsenkirche ... 75185.html

Edit Verwaltung: Link verwendbar gemacht
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4909
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Edit Verwaltung: Link verwendbar gemacht

https://www.waz.de/staedte/gelsenkirche ... 70587.html

Scheint eine neue Masche zu werden.
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
Stefan
Beiträge: 875
Registriert: 14.10.2007, 11:45
Wohnort: Berger Feld

Beitrag von Stefan »

Was soll man davon noch halten?

https://www.derwesten.de/staedte/gelsen ... 04707.html

Die Stadt verkommt immer mehr...
"Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen."*

*Edward A. Murphy

Doppelgänger
Beiträge: 399
Registriert: 05.05.2010, 15:52

Beitrag von Doppelgänger »

Hey - es sind "verfeindete türkische Gruppen" - da muss man doch mehr kulturelle Sensibilität haben *Augenroll*

In Essen wurden kürzlich auch 2 Bademeister und ein 12-jähriges Mädchen von einer "südländischen Gruppe" angegriffen.

Aber viele wollen es ja so und forderten ganz ungesteuert und naiv mehr Einwanderung, um was für das eigene gute Gewissen zu tun. Was wir nun bekommen sind die Früchte von Ignoranz gegenüber Parellelkulturen und naiven Weltbildern, die vor patriarchalischen und gewaltnahen Realitäten die Augen verschließen.

Für das gute Gewissen darf man gerne die Farce des "tragischen Einzelfalls" bemühen, bei dem nichts mit nichts etwas zu tun hat.

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16648
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

Doppelgänger hat geschrieben: [...]In Essen wurden kürzlich auch 2 Bademeister und ein 12-jähriges Mädchen von einer "südländischen Gruppe" angegriffen.

Aber viele wollen es ja so und forderten ganz ungesteuert und naiv mehr Einwanderung, um was für das eigene gute Gewissen zu tun. [...]
In einer Zeit, in der bei uns Politiker beschimpft, bedroht oder ermordet werden, weil sie humane und demokratische Werte vertreten, finde ich solche Hetzsprüche ganz besonders abscheulich.
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Doppelgänger
Beiträge: 399
Registriert: 05.05.2010, 15:52

Beitrag von Doppelgänger »

Benzin-Depot hat geschrieben:
Doppelgänger hat geschrieben: [...]In Essen wurden kürzlich auch 2 Bademeister und ein 12-jähriges Mädchen von einer "südländischen Gruppe" angegriffen.

Aber viele wollen es ja so und forderten ganz ungesteuert und naiv mehr Einwanderung, um was für das eigene gute Gewissen zu tun. [...]
In einer Zeit, in der bei uns Politiker beschimpft, bedroht oder ermordet werden, weil sie humane und demokratische Werte vertreten, finde ich solche Hetzsprüche ganz besonders abscheulich.
Die Notwendigkeit von Sicherheitspersonal in Freibädern, die verhindern, dass es zu gewalttätigen oder sexuellen Übergriffen kommt, ist dir leider nicht eine Zeile wert. Interessante Prioritäten.

Zu den Fakten gehört dann übrigens, dass die AFD am häufigsten angegriffen wird. Beleg: https://www.tagesschau.de/faktenfinder/ ... d-101.html

Benutzeravatar
Marion67
Beiträge: 581
Registriert: 15.04.2013, 19:28

Beitrag von Marion67 »

Doppelgänger hat geschrieben:
Benzin-Depot hat geschrieben:
Doppelgänger hat geschrieben: [...]In Essen wurden kürzlich auch 2 Bademeister und ein 12-jähriges Mädchen von einer "südländischen Gruppe" angegriffen.

Aber viele wollen es ja so und forderten ganz ungesteuert und naiv mehr Einwanderung, um was für das eigene gute Gewissen zu tun. [...]
In einer Zeit, in der bei uns Politiker beschimpft, bedroht oder ermordet werden, weil sie humane und demokratische Werte vertreten, finde ich solche Hetzsprüche ganz besonders abscheulich.
Die Notwendigkeit von Sicherheitspersonal in Freibädern, die verhindern, dass es zu gewalttätigen oder sexuellen Übergriffen kommt, ist dir leider nicht eine Zeile wert. Interessante Prioritäten.

Zu den Fakten gehört dann übrigens, dass die AFD am häufigsten angegriffen wird. Beleg: https://www.tagesschau.de/faktenfinder/ ... d-101.html
Die von dir beschriebene Notwendigkeit, Personal zu stellen, um solche Taten zu verhindern, gibt es schon immer...die gab es schon, als ich noch Kind war. Und dem wurde damals, eben wegen solcher Taten, auch nachgekommen.
Und stell Dir vor, damals weit und breit kein Flüchtling, oder sonst ein "Südländer" in unserem Dorf in Sicht...

Aber klar, wenn es deutsche Männer sind, die sich an kleinen Mädchen oder Jungen im Freibad, oder sonstwo, vergreifen, dann kann man das natürlich schlecht für Hetze gegen "Ausländer" nutzen!

Die Priorität, die du hier setzt, finde ich auch sehr Interessant...
Alles zu bezweifeln oder alles zu glauben,
das sind zwei gleichermaßen bequeme Lösungen, denn beide entheben sie uns des Nachdenkens.

Henri Poincaré

Doppelgänger
Beiträge: 399
Registriert: 05.05.2010, 15:52

Beitrag von Doppelgänger »

Interessant, dass in sämtlichen Kommentarspalten alles andere als blutjunge Menschen beklagen, dass die Unbeschwertheit ihrer Kindheit verloren geht.

Belege hätte ich übrigens gerne für die Behauptung, dass es 1980 oder 1990 auch schon standardmäßig Sicherheitspersonal in allen Bädern gab. Müsste ja leicht zu belegen sein...oder etwa nicht?

Gab es 1990 auch schon hermetisch abgeriegelte Weihnachtsmärkte?

Übrigens: Wer mit Männern attackiert und auf auf Bademeister einschlägt ist kein Opfer, sondern Täter. Die rosarote Brille scheint manchen da die Sicht zu vernebeln.

Benutzeravatar
Marion67
Beiträge: 581
Registriert: 15.04.2013, 19:28

Beitrag von Marion67 »

Doppelgänger hat geschrieben:Interessant, dass in sämtlichen Kommentarspalten alles andere als blutjunge Menschen beklagen, dass die Unbeschwertheit ihrer Kindheit verloren geht.

Belege hätte ich übrigens gerne für die Behauptung, dass es 1980 oder 1990 auch schon standardmäßig Sicherheitspersonal in allen Bädern gab. Müsste ja leicht zu belegen sein...oder etwa nicht?

Gab es 1990 auch schon hermetisch abgeriegelte Weihnachtsmärkte?
Bei uns haben die Bademeister, es waren insgesamt 5, ziemlich viel für unser "kleines" Schwimmbad, die Jungs, die sich nicht "benehmen" konnten, des Bades verwiesen. Hin und wieder auch mit Polizeigewalt.
Übrigens war immer einer der Bademeister bei den Umkleidekabinen, um sexuelle Übergriffe, die damals eben auch schon passiert sind, zu verhindern.

Ich kenne noch Verkehrskontrollen, bei denen Polizisten mit Gewehren kontrolliert haben.
Das war für uns Kinder auch nicht gerade prickelnd.
Den Terror der 70er 80er und 90er Jahre schon vergessen?
Ich bin in der Nähe von Frankfurt groß geworden...Bombenterror, Entführungen und Mord, sind mir in ihren Auswirkungen, leider nicht fremd!

Und sexuelle Übergriffe sind wohl so alt wie die Menschheit, und keine Erfindung der Flüchtlinge, oder Südländer!

Nicht zu vergessen, dass Frauen in unserer, ach so modernen Gesellschaft, noch heute für ihre Rechte kämpfen müssen!

Seit wann ist doch gleich Vergewaltigung in der Ehe strafbar?
Alles zu bezweifeln oder alles zu glauben,
das sind zwei gleichermaßen bequeme Lösungen, denn beide entheben sie uns des Nachdenkens.

Henri Poincaré

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8127
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

Es gab kein Sicherheitspersonal.
Wenn der Bademeister laut gebölkt hatte sind wir nicht mal murrend wieder lieb gewesen.
Dennoch hatte der verbotene Sprung Spaß gemacht :) und erntete Applaus.
Das wars dann aber schon an krimineller Energie.

Doppelgänger
Beiträge: 399
Registriert: 05.05.2010, 15:52

Beitrag von Doppelgänger »

Ich sehe weiterhin keine Belege und extrem viel Whataboutism.

Es wurde gemeldet, dass es in beiden Fällen (Essen und Gelsenkirchen) mal wieder Migranten waren - auch wenn es nicht ins ideologische Weltbild mancher hier passt. Sie waren Täter und diese strafbaren Handlungen führen zur Absekung der Lebensqualität derjenigen, die einfach nur mal etwas Freizeit genießen wollen.

Da hilft kein Whataboutism und kein "Aber diese Deutschen...".

In der "Stadt ohne Gewalt" wird Gewalt leider salonfähig, wenn man sie ideologisch gerne ausblendet.

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8127
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

"Du ficken?"
Anschwimmer statt Antänzer am Rein Gerne Kanal
Meine Stellen wo ich auch schon mal kurz unbemerkt ne Abkühlung suchte sind nunmehr vergebens zu finden.
Nach vielen Jahrzehnten am Kanal habe ich nun kein Bock mehr.
Es ist zu anstrengend geworden.

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8127
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

kleinegemeine01 hat geschrieben:"Du ficken?"
Anschwimmer statt Antänzer am Rein Gerne Kanal
Meine Stellen wo ich auch schon mal kurz unbemerkt ne Abkühlung suchte sind nunmehr vergebens zu finden.
Nach vielen Jahrzehnten am Kanal habe ich nun kein Bock mehr.
Es ist zu anstrengend geworden.
natürlich fehlt hier die ganze Geschichte oder vielmehr die Geschichten dahinter
aber auch dat is mich zu anstrengend
weiß ja gar nicht mehr wie ich was neutral schreiben kann oder darf

"Nein, ich nix ficken"

dabei spreche ich normalerweise gerne ganze Sätze mit Menschen
ich beobachte mich aber schon dabei, daß ich kurzsprech deutsch anwende um mit Menschen zu reden, die nicht über ein flüssiges deutsch beherrschen tun - ainklich verlerne ich meine Sprache

obwohl:
"Ey, du ficken?"
"Nein, bitte verzeihe meine Anwesenheit an diesem Ort wo ich schon immer war. Ich möchte mir nur eine Abkühlung suchen wie immer und nicht zum Ficken aufgefordert werden."

Ich werde nun Deutschlehrerin am Rein Gerne Kanal.

Tanriverdi
Beiträge: 115
Registriert: 02.01.2016, 18:34

Beitrag von Tanriverdi »

weiß ja gar nicht mehr wie ich was neutral schreiben kann oder darf

"Nein, ich nix ficken"

Man hört seit einiger Zeit immer öfter, das man nicht mehr alles sagen darf, daß man nicht mehr so offen wie früher sprechen kann.

Das ist falsch. Wir leben in dem freiheitlichsten Staat, der jemals auf deutschem Boden existierte. Jeder hat Meinungs- und Redefreiheit. Das ist im Grundgesetz festgeschrieben.


Es wäre sinnvoll, den genannten Vorfall genauer zu schildern. Wenn man etwas aus einem Zusammenhang herausreißt führt das eigentlich immer zu einer Verzerrung eines Sachverhalts.
Das kann natürlich auch beabsichtigt sein.

Ich vermute mal, daß es sich um eine flapsige Bemerkung eines Pubertierenden handelte.
Daraus eine generelle Bedrohungslage für Deutsche zu konstruieren, verbunden mit der Behauptung nach Jahrzehnten am Kanal diesen wegen den gefährlichen Ausländern nun nicht mehr aufsuchen zu können, ist schon abenteuerlich.

Antworten